Tamaris' Werkstatt

Diskutiere Tamaris' Werkstatt im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Vielleicht interesiert es ja den einen oder anderen: Unsere Werkstatt Noch nicht soo toll, aber es tut sich schonmal einiges.
T

Tamaris-PA

Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Vielleicht interesiert es ja den einen oder anderen:

Unsere Werkstatt

Noch nicht soo toll, aber es tut sich schonmal einiges.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Tamaris-PA,

leider kann man die Bilder nicht groß ansehen, der Rechner will sie laden zeigt sie aber nicht:(((
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Bei mir werden sie einwandfrei geladen, kann sie dir aber notfalls auch schicken. E-Mail Adresse?
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Tamaris,

auf dem anderen Rechner gehen die Bilder auch groß!

Ein wenig Struktur fehlt noch aber ein Anfang ist gemacht.
Und gibts nächstes Jahr eine TKS/FKS?

Seid wohl dem Festo verfallen :mrgreen:

Aber schön hoch ist die Werkstatt und Platz habt ihr auch noch.
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Danke. Die Werkstatt ist sehr hoch(ca. 4m) und etwas Platz ist auch noch, wenn nicht viel, man möchte ja auch noch Platz zum Arbeiten haben.

TKS, etc. steht erstmal nicht auf dem Anschaffungsplan, weder Platz dafür, noch sonstwas.
 
H

hs

Guest
Hi,

sind doch gute Voraussetzungen !

Drei kleine Ideen/Tipps :

1) weiße Wandfarbe kaufen (ruhig die billige aus irgendwelchen Baumarktangeboten) und die Wände weiß streichen. Sieht erstens sauber aus und zweitens macht es die Werkstatt heller.
Und Licht ist beim Arbeiten wichtig (in der Doppelgarage habe ich hier 12 Leuchtstofflampen, in der Werkstatt sieben (zwei über der Werkbank, eine über der Drehmaschine, vier für den restlichen Raum))
2) wenn ihr 4m Raumhöhe besitzt : super prima ! Dann Regale basteln, die an den Wänden ab ~ 2,30 angebracht werden. Ideal, wenn ihr schweißen könnt. Dazu Winkelstahl kaufen, an einer Stelle V-förmig einsägen, dort dann 90° biegen, verschweißen und voilá : Konsolen für Spanplattenböden. Bei 50cm Tiefe passt da schon viel drauf.
Alles was man dort verstauen kann, versperrt nicht den Fußboden und liegt vor den Füßen (hier Bsp. wie ich z.B. Stangenmaterial lagere : klick)
3) statt dem (wackeligen) Tisch, einen Tischwagen besorgen ... oder bauen. Fertige Tischwagen sind zwar so teuer auch nicht klick, aber besitzen u.U. nicht exakt die Höhe der festen Werkbank. Ist beides auf gleicher Höhe, spart man sich evtl. einen Unterstellbock.
Zudem würde ich den Wagen mit vier lenkbaren Rollen ausstatten, welche komplett arretierbar sind. D.h. nicht nur das Rad wird gebremst, sondern beim Feststellen wird auch die Lenkbewegung festgesetzt. So steht der Tisch (fast) wie auf festen Füßen - aber man kann ihn bei Bedarf dennoch in alle Richtungen aus dem Weg rollen.

Gruß, hs
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
1. Wandfarbe stört mich wenig. Im Moment eher dunkler, hängt nur eine Röhre drin.
2. Plattenböden/Stangenböden werden nicht benötigt. Bzw. wenn dann müssten die riesig sein, bzw. dafür gibts auch keinen Platz, stehen im Mom auch nicht im Weg rum.
3. Tisch wird hauptsächlich zum anzeichnen verwendet, haben also nicht unbedingt den Wunsch den auszutauschen.


Im Raum wird eben auch viel Zeug gelagert, für den wir sonst keinen Platz/Verwendung haben. Der muss da auch bleiben.
 
H

hs

Guest
Hi,

Tamaris-PA schrieb:
2. Plattenböden/Stangenböden werden nicht benötigt. Bzw. wenn dann müssten die riesig sein, bzw. dafür gibts auch keinen Platz, stehen im Mom auch nicht im Weg rum.
3. Tisch wird hauptsächlich zum anzeichnen verwendet, haben also nicht unbedingt den Wunsch den auszutauschen.

nee - hast nicht ganz verstanden, was ich meinte : das Zeugs aus den Regalen raus an Plätze wo es nicht im Weg steht -> an Regale über 2,30m Höhe

Auch Teile der Elektrik erscheint mir zumindest etwas 'eigenwillig' :wink:

seltsame_elektrik.jpg



Die Sache ist : je mehr ihr in die zusammengewürfelte Einrichtung hineinräumt, desto mehr Arbeit macht es nachher, da etwas 'Grund' hineinzubekommen.
Und es kommt ganz sicher mehr dazu - das ist immer so :wink:


In diesem Bild :
Werkstatt_durcheinander.jpg

sieht man ja links die Art Regale, die ich meinte - nur halt nach Möglichkeit stabiler .... und höher angebracht.
Die Hälfte von dem Zeug was auf dem Bild zu sehen ist, wird ganz sicher nicht ständig gebraucht - das kann also nach 'oben'.
Dadurch verstellt man sich nicht die Wände (siehe CEE-Steckdose 'im' Regal).
Sogar der kleine Kompressor könnte nach 'oben' wandern (natürlich gesichert, damit er nicht 'herunterpurzeln' kann)
Alles Sachen die unnötig im Weg herumstehen.
In den obenliegenden Regalen dann Kartons mit 'Inhaltsverzeichnis' stellen (siehe Bsp. 'Plastikplanen', damit man gleich sieht, was drin ist)

Das 'Gewusel' mit dem Schlauch (oder Kabeln ohne Trommel) kann man ganz gut mit den Drahtspulen leerer Schutzgasschweißrollen entgegnen. Bekommt man i.d.R. kostenlos dort, wo viel geschweißt wird (Industriebetriebe).

Du hast z.B. geschrieben, Platz für eine TKS würde fehlen - mit etwas geschickten Regallösungen - und Tisch/Maschinen auf Rollen bin ich mir sicher, daß es dsbzgl. kein Problem gibt.
Mit den Gitterboxen hätte ich z.B. erst garnicht angefangen : zu groß, zu schwer, zu unhandlich.
Reste und kleine Stücke lieber hochkant stellen - evtl. dafür auch eine (rollbare) Box bauen.

Natürlich kann man auch jetzt dort arbeiten - aber der Gewinn durch eine aufgeräumte Werkstatt spürt man deutlich - es macht mehr Spaß.

Im Moment eher dunkler, hängt nur eine Röhre drin.

DAS zu ändern hätte bei mir allerdings oberste Priorität !

Vernünftiges Licht muß definitiv am Arbeitsplatz vorhanden sein. Möglichst wenig Schatten.
Ich meine : ihr kauft teure Maschinen und spart dann an solchen grundlegenden Dingen. Feuchtraum-Leuchtstofflampen gibt es doch regelmäßig für recht kleines Geld in Baumärkten im Angebot.

Gruß, hs
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Tamaris-PA schrieb:
2. Plattenböden/Stangenböden werden nicht benötigt. Bzw. wenn dann müssten die riesig sein, bzw. dafür gibts auch keinen Platz, stehen im Mom auch nicht im Weg rum.
3. Tisch wird hauptsächlich zum anzeichnen
hs schrieb:
verwendet, haben also nicht unbedingt den Wunsch den auszutauschen.

nee - hast nicht ganz verstanden, was ich meinte : das Zeugs aus den Regalen raus an Plätze wo es nicht im Weg steht -> an Regale über 2,30m Höhe

Das Prob an der ganzen Sache, oben liegt die komplette Elektrik der Arbeitsräume offen gelegt(wurde so angemietet)

hs schrieb:
Auch Teile der Elektrik erscheint mir zumindest etwas 'eigenwillig' :wink:

seltsame_elektrik.jpg
Wüsste nicht was daran eigenwillig ist, Feuchtraumdose an die Wand gespaxt, so hat man die Dosen da wo man sie braucht und kann sie bequem schalten.

hs schrieb:
Die Sache ist : je mehr ihr in die zusammengewürfelte Einrichtung hineinräumt, desto mehr Arbeit macht es nachher, da etwas 'Grund' hineinzubekommen.
Und es kommt ganz sicher mehr dazu - das ist immer so :wink:
Verständlich, der ganze Raum ist sehr ohne Struktur, alles einfach so zusammengestellt, wie es eben gekommen ist, mag nach starkem Chaos aussehen, aber so schlimm ist es nicht. Klar könnte man es mehr aufräumen, aber bis jetzt fehlt uns kein Platz, das ganze sollte/muss man angehen wenn mehr dazu kommt.

hs schrieb:
In diesem Bild :
Werkstatt_durcheinander.jpg

sieht man ja links die Art Regale, die ich meinte - nur halt nach Möglichkeit stabiler .... und höher angebracht.
Die Hälfte von dem Zeug was auf dem Bild zu sehen ist, wird ganz sicher nicht ständig gebraucht - das kann also nach 'oben'.
Dadurch verstellt man sich nicht die Wände (siehe CEE-Steckdose 'im' Regal).
Sogar der kleine Kompressor könnte nach 'oben' wandern (natürlich gesichert, damit er nicht 'herunterpurzeln' kann)
Alles Sachen die unnötig im Weg herumstehen.
In den obenliegenden Regalen dann Kartons mit 'Inhaltsverzeichnis' stellen (siehe Bsp. 'Plastikplanen', damit man gleich sieht, was drin ist)
Es steht ehrlich gesagt nur das in Handweite was wir ständig benötigen. Lötkolben, Kleinzeug, usw.

hs schrieb:
Das 'Gewusel' mit dem Schlauch (oder Kabeln ohne Trommel) kann man ganz gut mit den Drahtspulen leerer Schutzgasschweißrollen entgegnen. Bekommt man i.d.R. kostenlos dort, wo viel geschweißt wird (Industriebetriebe).
Der Schlauch ist da ja nur aufgehangen, wenn man ihn nicht benötigt, finde daran jetzt ehrlich gesagt auch nichts schlimm.

hs schrieb:
Du hast z.B. geschrieben, Platz für eine TKS würde fehlen - mit etwas geschickten Regallösungen - und Tisch/Maschinen auf Rollen bin ich mir sicher, daß es dsbzgl. kein Problem gibt.
Fehlen tut er nicht, im Mom würde es nur Eng werden(man braucht für sowas viel Platz) 2,5m Platten braucht man ja knapp 5m Platz zum Schneiden.

hs schrieb:
Mit den Gitterboxen hätte ich z.B. erst garnicht angefangen : zu groß, zu schwer, zu unhandlich.
Reste und kleine Stücke lieber hochkant stellen - evtl. dafür auch eine (rollbare) Box bauen.
Stammen von der Baufirma der das Gelände gehört, und zum wegschmeissen waren sie uns dann doch einfach zu schade, als Restholzcontainer dürfen sie jetzt ihre letzten Tage verbringen, das ganze könnte man natürlich höher stapeln, das würde auch Platz bringen.

hs schrieb:
Natürlich kann man auch jetzt dort arbeiten - aber der Gewinn durch eine aufgeräumte Werkstatt spürt man deutlich - es macht mehr Spaß.
Wer Ordnung hält ist zu faul zum Suchen:), nur das wir nichts suchen müssen.

hs schrieb:
Im Moment eher dunkler, hängt nur eine Röhre drin.

DAS zu ändern hätte bei mir allerdings oberste Priorität !

Vernünftiges Licht muß definitiv am Arbeitsplatz vorhanden sein. Möglichst wenig Schatten.
Ich meine : ihr kauft teure Maschinen und spart dann an solchen grundlegenden Dingen. Feuchtraum-Leuchtstofflampen gibt es doch regelmäßig für recht kleines Geld in Baumärkten im Angebot.

Gruß, hs

Liegt alles da, muss nur noch angebracht werden, denke das wir das ganze dieses Wochenende mal in Angriff nehmen werden, dauert ja auch wieder etwas.



Ich mache heute Abend mal noch ein paar Bilder, auch von der Elektrik, usw. Das eine oder andere können wir natürlich noch rausreissen, allgemein ist alles sehr alt, Neozyd Sicherungen, usw. alles schön Aufputz gelegt, usw. nicht sehr schön, aber das kann man eben nicht ändern, bzw. man müsste es komplett neu machen, Wasser, usw. liegt da auch offen dabei.

Würde aber fast sagen, man sollte den Tread splitten, das wird langsam etwas unübersichtlich wie ich finde.
 
H

hs

Guest
Hi,

... na ja - war ja auch alles nur als Tipp gedacht.
Bei so guten Räumlichkeiten hatte ich es gleich vernünftig gemacht, da dafür der Aufwand und die Kosten recht gering sind - aber wenn ihr auch so damit klarkommt, ist's ja o.k.

Gruß, hs
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Wir sind ja noch nicht so lange in den Räumlichkeiten. Das ganze ist sehr provisorisch entstanden. Erst stand nur die Werkbank und die 2 Schwerlastregale drin, dann ist das Wand Hängeregal dazugekommen, und dann haben wir eine Ladenauflösung gemacht und die braunen Regale sollten zum Sperrmüll wandern, war uns dann zu schade und wir haben sie mitgenommen. Dann kam aus der selben Auflösung noch der Schreibtisch und die Eckschränke dazu.

Diese könnte man natürlich mal an die Wand schrauben, würde auch wieder Platz bringen und den Tisch besser nutzbar machen. Als richtigen Tisch zum Arbeiten fehlt schon noch was, der alte Tisch + gespaxte OSB Platte war eine schnelle Lösung, da wir am Wochenende einen Tisch brauchten.

Ein fahrbarer Wagen währe natürlich klasse, mache mich die Woche wohl mal dran, konstruiere das ganze komplett aus Holz und dann zeigt sich wieweit das seinen Platz findet. (kann leider nicht schweissen, und aus Holz finde ich eine ganz gute Idee). Das ganze könnte man so aufbauen, das unten eine Rollplatte ist, darauf dann 2 Schubladenschränke und darauf die reine Arbeitfläche oder ähnliches, das würde ziemlich einfach werden und so seinen Sinn machen, oder man macht mehrere Etagen so rein, das man sie als Ablage nutzen kann, so kann vieles drin verstaut werden.

So ist der Raum entstanden, die Gitterboxen stammen aus dem Baucontainer der Firma, waren uns zu schade zum wegwerfen, also haben wir sie aufgenommen, und ist unserer Meinung nach ganz praktisch.
2 werden im Mom für Rest Holz genommen, die andere ziemliche ohne Sinnvolle Verwendung, könnte man aber letztendlich dann für Holzplatten nehmen, oder man stellt die anderen 2 drauf, so das man sie noch für kleinere Holzplatten oder anderes nutzen kann.

Werde dann morgen früh nochmal Bilder posten, vielleicht sieht man das ganze ja dann genauer, bzw. kann genauere Tips geben. Über den Regalen von uns hängen eben viel Leitungen, sonst währe da schonmal viel Platz.

Edit: Habe Dietrich mal darum gebeten den Tread zu splitten, dann ist das ganze nicht so Off Topic und man kann es genau besprechen und Vorschläge machen, da kommt bestimmt noch einiges.

Vorschläge von euch zur Werkstatt gestaltung/umgestaltung sind immer gern gesehen, mache mir meine Gedanken dazu und auf Dauer ändert sich dann auf jeden Fall noch einiges.
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Soo, hier die Bilder, denke da kann man einiges mehr sehen:

Lageransicht Panorama:


















Detailbilder Strom:




Heizungsrohrleitung(funktionslos), Stromleitung und die Hängemöglichkeiten der Metallträger:


Zum Raum:
330cm Höhe, ca. 30-32m²

Habe die Bilder auch mal in einen Tread gepackt, ist vielleicht etwas übersichtlicher:
http://www.tamaris-pa.de/phpBB2/viewtopic.php?t=194
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Würde mich freuen, wenn sich der eine oder andere dazu äußern würde, Verbesserungsvorschläge, usw.
 
H

hs

Guest
Hi,

... wie erwähnt : Regale oben an die Wand ... für das Zeug, was man nicht so häufig benötigt.

Werk_Regal.jpg




Gruß, hs
 
K

Kalle-Ralle

Registriert
28.07.2005
Beiträge
695
Wohnort/Region
RE
Ich würde die Werkstatt einmal schön sauber machen, dann die Wände kurz neu streichen, die Kartons in den Regalen vielleicht durch einheitliche Kisten/Kästen ersetzen und die Gitterboxen grob abschleifen und evtl. einmal kurz nett lacken.

Und dann schnell ein paar Fotos machen und die auf eure Homepage stellen.

Versteht mich nicht falsch, wenn ihr euch da wohlfühlt, dann ist es gut so und hat eh keinen Einfluss auf das entstehende Produkt, aber ich könnte mir vorstellen, dass das Auge mitkauft, da macht 'ne hübsche Werkstatt vielleicht was aus.
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Danke für die Vorschläge, da es gut sein kann, das wir Ende des Jahres bzw. etwas später aus den Räumen schon wieder rausgehen, macht es wenig Sinn größere Veränderungen anzugehen, würden sonst den Boden neu machen und die Wände mal richtig verputzen und dämmen lassen. Wir sind an einem sehr guten Objekt dran, das Anfang Januar in die Zwangsversteigerung geht, was wir wohl erwerben werden.

Einfache Vorschläge, die ohne großen Aufwand zu realisieren sind, sind natürlich immer gern gesehen.
 
K

Kalle-Ralle

Registriert
28.07.2005
Beiträge
695
Wohnort/Region
RE
Wenn ihr eh umsattelt, dann würde ich gar nichts machen und investieren, ging ja bislang auch so.

Dann lieber abwarten und in den neuen Laden stecken....
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
Wenn ihr eh nur noch 2 Monate drin seid würd ich da nix mehr investieren..... :idea: Das Geld würd ich sparen und in den neuen Schuppen investieren...Wände lackieren , Boden mit Epoxy-Grund o.ä. , Neue Regale und alles Farblich abgestimmt damit das richtig professionell aussieht und man auch mal einen Kunden da reinlassen kann.
 
T

Tamaris-PA

Threadstarter
Registriert
16.02.2005
Beiträge
619
Ort
67126 Hochdorf-Assenheim
Wohnort/Region
Hochdorf-Assenheim
Zeigt sich noch, hoffe ja das wir die Zwangsversteiergung gewinnen, dann haben wir ein ziemlich großes Objekt zur Verfügung, was man wahrscheinlich umbauen muss, aber das muss man wohl hinnehmen.
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
oops 2 dumme 1 gedanke :D :D :D :wink:

so ungefähr....

little1a.jpg


schön sauber + clean *Träum*
 
Thema: Tamaris' Werkstatt

Ähnliche Themen

STIHL MSA 220 C-B + Kundenservice

Werkstatt Schalldämmen

No Name Werkstatt Schubladenschrank

Hilti TP 800, mechanisch defekt

BGS Mutteranausdreher -> Tun sie ihren Job?

Oben