Suche Steckschlüsselsätze mit Sonderwünschen

Diskutiere Suche Steckschlüsselsätze mit Sonderwünschen im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich suche 2 Steckschlüsselsätze (in 1/4" und 1/2") mit bestimmter Ausstattung. 1/4" - Ratsche feinverzahnt - (zweite) Ratsche mit...
U

Unruham

Registriert
04.05.2019
Beiträge
47
Wohnort/Region
Darmstadt
Ich suche 2 Steckschlüsselsätze (in 1/4" und 1/2") mit bestimmter Ausstattung.

1/4"

- Ratsche feinverzahnt
- (zweite) Ratsche mit Schwenkfunktion wäre nett
- Schraubendrehergriff mit 1/4" Vierkant
- kurze Verlängerung
- lange Verlängerung
- Knebel
- Kardangelenk
- kurze Nüsse 5-13
- lange Nüsse 5-13
- Adapter für 6,35mm sechskant bits
- Bits wären ganz nett in Torx/Inbus, aber kein Muss.
- wenn Bits, dann KEINE Bits mit 1/4" Vierkant Aufnahme, sondern 1/4" Sechskant, weil Bits sind eh Verschleißmaterial und werden häufig ersetzt, da möchte ich Standard Bits.

1/2"

- Ratsche feinverzahnt
- kurze Verlängerung
- lange Verlängerung
- Kardangelenk
- kurze Nüsse 13-32mm
- lange Nüsse 13-32mm
- Aufsätze in Torx, Inbus und Vielzahn Innen + Aussen (hier wäre auch ein zweiter Satz im extra Koffer akzeptabel)

Wunschliste für beide Sätze

- matte Verchromung
- eingeschlagene oder gravierte Beschriftung statt Laser bevorzugt
- Kein billiger "aufgeblasener" Kunststoffkoffer, am liebsten Stahlblechkasten mit runden Ecken und festem Einsatz damit nichts durcheinander fällt
- Lieber Metallgriffe an den Ratschen statt Softgrip der sich Auflöst

Was das Profil der Nüsse angeht, bin ich mir unsicher. Ich hatte mal einen billigen Satz in 1/2" (weit unter 100€) mit so einem "Flankenangriffsprofil" der die Kanten von Sechskantschrauben schonen sollte. Da ist mir bei kleinen Nüssen öfters mal eine Nuss durchgedreht. Ob das an untermaßigen schlechten Schrauben, oder übermaßigen Nüssen lag, kann ich nicht mehr nachvollziehen, aber das hat mich gegenüber diesen Flankenangriffsprofilen etwas skeptisch gemacht.

Ich nutze das Werkzeug gelegentlich, hier und da wird mal was an einem Auto repariert, oder an einer Holz- oder Metallbearbeitungsmaschine, oder etwas rund ums Haus. Ich kaufe auf gerne mal alten Industriekram bei Ebay. Was halt so anfällt. Trotzdem halte ich nichts von billigem Werkzeug zum Schrauben, da die berühmte eine Schraube die fest sitzt sich nur von vernünftigem Werkzeug beeindrucken lässt. Auch würde ich mir gerne "den letzten" Steckschlüsselsatz kaufen, der fürs Rest des Lebens reicht. Trotzdem lege ich Wert auf Preis/Leistung, nicht auf Markennamen.

Toptul hat ja hier im Forum einen guten Ruf durch die Schraubenschlüssel, und ich habe in deren Sortiment folgende Sätze entdeckt:

p_190517_09699.jpg

GCAD6601 - 66PCS 1/4" DR. Socket Set bei Toptul.com

Den hat motointegrator.de für 108€ im Angebot, das erscheint mir ein fairer Preis für den Lieferumfang. Link

- Die Ratsche hat "nur" 60 Zähne, 72 wäre natürlich schöner, könnte ich aber mit Leben.
- 1/4" Vierkant auf Sechskant Adapter für den Akkuschrauber fehlt, lässt sich aber sicher irgendwo unterbringen.

Frage wäre noch ob die Toptul Qualität bei diesem Kasten einwandfrei ist?

p_160929_08377.jpg

GCAD4102 / GCAD4103 - 41PCS Professional Grade 1/2" DR. Socket Set bei Toptul.com

Den hat motointegrator.de für überraschend günstige 98€ Link
Da frage ich mich dann gleich wieder, ob man für den Preis Qualität hinbekommt.

Hier gefällt mir der beiliegende Gelenkgriff gut, die Ratsche mit 36 Zähnen weniger. Hier hätte ich gerne 72 Zähne, und für fest sitzende Schrauben ist ja sowieso der Gelenkgriff da. Den Knebelgriff und die Nüsse unter 13mm bräuchte ich nicht im Satz, stört aber nur wenig. Die langen Nüsse haben für mich komische Maße, unter 13mm bräuchte ich nicht, das deckt ja 1/4" ab, und dafür lieber ein mehr größere Größen Richtung 32mm. Eventuell eine andere Ratsche dazu kaufen und austauschen? Oder kennt Jemand einen ähnlich ausgestatteten Satz in guter Qualität mit einer feinverzahnten Ratsche?

Dann beleiben noch die Torx, Inbus und Vielzahl Einsätze für 1/2" übrig. In Sachen Ausstattung und Umfang gefallen mir diese Proxxon Sätze:

23296.png

Vielzahn, ca. 42€

23100.png

Inbus, ca. 35€

23103.png

Torx, ca. 60€

Proxxon als Hersteller hier nur Beispielhaft, die Lasergravur gefällt mir z.B. schon mal gar nicht, und statt 3 kleinen Köfferchen lieber einen großen, die Ausstattung scheint mir dann aber recht komplett.

Was mir vom Aufbau her gut gefällt sind Sätze dieser Bauart:

yt-0400.jpg

40 tlg. Satz Torx Inbus Vielzahn Nuss

Die kompakte Bauweise mit dem Umstecken des Bits gefällt mir gut, weil ich solches Werkzeug auch nur wirklich selten brauche, und der geringe Materialeinsatz den Preis drücken sollte. Gibt es das auch von einem "seriösen" Hersteller zu einem guten Kurs?
Da fehlen dann aber noch Vielzahl und Torx Nüsse für Aussenprofilschrauben. Hier würden mich ein paar Produktempfehlungen auch freuen.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.853
Wohnort/Region
Muehlhausen
Den letzten Satz von "Yato" gibt es schon über 30 Jahre. Hoffentlich haben die Chinesen die Gesenke mal erneuert...
Habe, bei Selten-Nutzung (=1x pro 5 Jahre) keine Ausfälle.
 
M

Matchless

Registriert
03.04.2017
Beiträge
587
Wohnort/Region
Leipzig
du bekommst alles (auch den letzten YATO Satz) von Toptul (GAAD4002). Die Qualität ist vernünftig, das Zeug tut es einwandfrei. Am besten sind Schraubenschlüssel und Nüsse, weit danach kommt der Rest (Zangen, Schraubendreher, Ratschen etc.). Ratschen nutze ich nur von Stahlwille. Finde Toptul einfach hässlich. Arbeiten kann man damit aber.
Letztens habe ich eine 24 mm 12 kant Nuss 1/2" von Toptul mit 500 Nm traktiert, hielt ohne bleibende Verformungen. Sone Nuss kostet 1,50€. Ich würde die benötigten Nüsse (lang bis 32 mm, Außentorx usw.) alle einzeln bei Motointegrator kaufen. Genauso XZN, Inbus, Torx (da gibts auch schöne Sätze für günstiges Geld ~20€ pro Satz).
 
U

Unruham

Threadstarter
Registriert
04.05.2019
Beiträge
47
Wohnort/Region
Darmstadt
Dirk schrieb:
Hoffentlich haben die Chinesen die Gesenke mal erneuert...

Ich denke nicht das die im Gesenk geschmiedet werden. Wahrscheinlich ist das kaltgezogener Sechskantstahl mit eingeengter Toleranz, das kommt dann als 3 bis 6m Stange in den Stangenlader eines kleinen Drehautomaten mit angetriebenen Fräswerkzeugen, gespannt mit hydraulischer Spannzange.

Die Enden weisen typische Drehmuster von einem Plandrehmeißel auf, und die Torx, etc Profile sind am besten durch Fräsen präzise herzustellen, die die Angetriebenen Werkzeuge in der gleichen Spannung mit erledigen. Und die Bearbeitung ist dank Sechskant Material das schon präzise ankommt minimal.

Diese kleinen Drehautomaten sind in der Anschaffung günstig (z.B. von Mazak unter 100.000€) und bei solch kleinen Teilen schon sehr wirtschaftlich, insbesondere da dank Stangenlader kaum Mannstunden erforderlich sind. Ein einziger Mitarbeiter kann mehrere Maschinen beaufsichtigen, Umrüsten und Werkzeuge nach Bedarf Wechseln. Die Software auf der CNC Steuerung erlaubt auch die automatische Werkzeugkorrektur zum Verschleißausgleich und die Maschine hält nach X Teilen an, damit der Mitarbeiter die Wendeplatten und Schaftfräser wechseln kann. Hier ist also nicht das Werkzeug an sich maßgeblich für die Genauigkeit, sondern die Arbeitsabläufe und Qualitätskontrolle. Misst man z.B. nach dem Drehen der Wendeplatte auf eine neue Schneidkante das Werkzeug nicht neu ein, sind schnell mal 0,02 bis 0,03mm Maßänderung drin. Kompensiert man den Verschleiß der Schneidkante nicht regelmäßig manuell (oder bei solchen langen Serien mit bekanntem Verschleißmuster) automatisch, unterscheiden sich die ersten und die letzten Teile die mit der selben Schneide bearbeitet wurden erheblich.

Matchless schrieb:
du bekommst alles (auch den letzten YATO Satz) von Toptul (GAAD4002).

Den hab ich gar nicht gefunden, die Toptul Seite ist für mich noch nicht so übersichtlich. Danke!

Matchless schrieb:
Die Qualität ist vernünftig, das Zeug tut es einwandfrei.

Das ist schön zu hören.

Matchless schrieb:
Am besten sind Schraubenschlüssel und Nüsse, weit danach kommt der Rest (Zangen, Schraubendreher, Ratschen etc.). Ratschen nutze ich nur von Stahlwille. Finde Toptul einfach hässlich. Arbeiten kann man damit aber.

Was gefällt dir an den Ratschen denn nicht? Optisch? Ergonomisch? Haptisch?

Matchless schrieb:
Ich würde die benötigten Nüsse (lang bis 32 mm, Außentorx usw.) alle einzeln bei Motointegrator kaufen. Genauso XZN, Inbus, Torx (da gibts auch schöne Sätze für günstiges Geld ~20€ pro Satz).

Ich möchte gerne möglichst komplette Sätze, wo ich mir den Koffer auch mal schnell Schnappen kann wenn ich es Unterwegs brauche. In der Werkstatt brauche ich das nicht so oft das ich das griffbereit in einer Werkzeugschrank-Schublade haben muss, ich bin ja keine KFZ Werkstatt, das bleibt in der Werkstatt auch im Koffer verräumt bis ich es brauche. Und dann auch keinen Koffer wo alles Durcheinander fliegt, das ist ganz wichtig. Da müsste ich mir dann selbst etwas Schnitzen, maßgeschneidert, und wenn ich damit anfange artet es in Perfektionismus aus, wird nie richtig fertig, und kostet weit mehr als die 100€ die ein fertiger Toptul Satz kostet. Natürlich gibt es keinen Satz der genau so zusammengestellt ist wie ich das möchte, und lange 32mm Nüsse sind eher so Wunschdenken.

Proxxon hat Sätze da sind dann "nur" 13, 15, 17mm lang drin, das ist mir ein bisschen wenig. Bei dem Toptul 1/4" ist alles lang drin, das deckt viel ab. Mit den 9 Stück lang im 1/2" Satz wäre ich wohl erstmal zufrieden. Mit der 36z Ratsche nicht.

Mir ist halt in der Vergangenheit öfters aufgefallen das ich die Ratsche gar nicht benutzen kann, weil da ein Gewindebolzen übersteht, und habe mehrmals nach langen Nüssen gesucht, hatte aber keine da. Das ist dann aber eher 17, 19 ... als 32. Aber Haben und Brauchen .... Wenn ich einen Kasten mit Langnüssen bis 32mm für einen guten Kurs bekomme, würde ich den sofort kaufen.

Es ist aber vielleicht eine gute Idee, die fehlenden langen Nüsse extra zum Satz dazu zu kaufen und dafür eine Extraschachtel zu basteln, wenn ich dann schon Riechen kann das es in schwieriger Schrauberei ausartet, dann würde ich die Schachtel dann mitnehmen, genauso wie die Torx, Inbus, Vielzahn Geschichten. Ist auch nicht sinnvoll wenn der 1/2" Kasten 30kg wiegt.
 
M

Mark 303

Registriert
02.11.2019
Beiträge
538
Wohnort/Region
Odenwaldkreis
also, ich denke schon, dass die Nüsse geschmiedet sind und nicht gefräst..... (Schmieden ist günstiger). das Endfinish wird noch mech. Bearbeitet, das ist korrekt. Ich kenne keinen asiatischen, chinesischen Produzenten, der via CNC im Stangenlader die Nüsse komplett bearbeitet (Und ich kenne einge). Das rechnet sich für die meisten nicht. Bei Bits sieht es durchaus anders aus.
 
M

Matchless

Registriert
03.04.2017
Beiträge
587
Wohnort/Region
Leipzig
"Was gefällt dir an den Ratschen denn nicht? Optisch? Ergonomisch? Haptisch?"

Optisch, ergonomisch und haptisch. :D Die Ratschen unterscheiden sich nicht von anderen Billigheimern, abgesehen vom Griff. Schau dir mal den Umschalthebel an, bei fast allen diesen Billigratschen exakt der Gleiche. Der Ratschenmechanismus an sich fühlt und hört sich ok an.
Aber ne Stahlwille ist einfach ne andere Liga (Verchromung(!!), Haptik, Sound, einfach nur geil). Und da ich die Ratsche die ganze Zeit in der Hand hab, muss da auch alles stimmen. Nüsse sind für mich Verschleißmaterial und bei 1-2€ pro Stück was die Toptul kosten mir auch scheiß egal. Die werden rangenommen wie sonstwas, auch mit dem Schlagschrauber traktiert. Halten einwandfrei, kein blätterndes Chrom usw.
 
U

Unruham

Threadstarter
Registriert
04.05.2019
Beiträge
47
Wohnort/Region
Darmstadt
Mark 303 schrieb:
also, ich denke schon, dass die Nüsse geschmiedet sind und nicht gefräst.....

[...]

Bei Bits sieht es durchaus anders aus.

Ich meinte speziell die großen Bits in dem Bitsatz, nicht Nüsse. Nüsse sind natürlich hoffentlich immer im Gesenk geschmiedet.

Matchless schrieb:
"Was gefällt dir an den Ratschen denn nicht? Optisch? Ergonomisch? Haptisch?"

Optisch, ergonomisch und haptisch. :D Die Ratschen unterscheiden sich nicht von anderen Billigheimern, abgesehen vom Griff. Schau dir mal den Umschalthebel an, bei fast allen diesen Billigratschen exakt der Gleiche. Der Ratschenmechanismus an sich fühlt und hört sich ok an.
Aber ne Stahlwille ist einfach ne andere Liga (Verchromung(!!), Haptik, Sound, einfach nur geil). Und da ich die Ratsche die ganze Zeit in der Hand hab, muss da auch alles stimmen. Nüsse sind für mich Verschleißmaterial und bei 1-2€ pro Stück was die Toptul kosten mir auch scheiß egal. Die werden rangenommen wie sonstwas, auch mit dem Schlagschrauber traktiert. Halten einwandfrei, kein blätterndes Chrom usw.

Okay, ich verstehe. Bei mir ist das eher Gelegenheitswerkzeug, und es muss nur funktionieren. So lange die Ratsche Ratscht und nicht Auseinanderfällt ... Du hast noch die Zangen und Schraubenzieher erwähnt. Was ist hier denn bei Toptul zu bemängeln? Sind Seitenschneider Schneiden und Schraubenzieher Klingen zu weich oder ?
 
M

Matchless

Registriert
03.04.2017
Beiträge
587
Wohnort/Region
Leipzig
genau, Klingen/Schneiden zu weich (bzw schließen nicht perfekt, im Gegensatz zu Knipex). Zangen empfehle und nutze ich ausschließlich Knipex, Schraubendreher PB Swiss. Sind mMn die Besten für das jeweilige Werkzeug.
 
Thema: Suche Steckschlüsselsätze mit Sonderwünschen

Ähnliche Themen

Ratsche für KFZ

Unübliche Antriebsgrößen, wo sind sie euch begegnet?

Werkzeugbestand aufrüsten/umrüsten 5 Jahresplan

Suche Empfehlung/Tipps für 3/4 Zoll Ergänzung fürs Grobe

Entscheidung Akku Schrauber/Bohrmaschine mit hoher Drehzahl / Schnellwechselsystem

Oben