Suche dringend Ersatzteil für E-B Pk 200

Diskutiere Suche dringend Ersatzteil für E-B Pk 200 im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, neulich in der Werkstatt: Elektra Beckum PK 200 (Tischkreissäge) blockiert beim Einschalten, Motor brummt und Maschine schaltet von...
B

beretta21

Registriert
21.03.2006
Beiträge
33
Hallo,

neulich in der Werkstatt: Elektra Beckum PK 200
(Tischkreissäge) blockiert beim Einschalten, Motor brummt und Maschine schaltet von selbst ab (leichter Gestank nach geröstetem Isoliermaterial inclusive). Nach dem Zerlegen des Motors (3 abgebrochene Schrauben, welcher Idiot hat hier die Schrauben eingeklebt????) war die Ursache schnell gefunden:
blockiertes Kugellager am Läufer durch engedrungenes Sägemehl, welches das Lager "festgebacken" hat (ist halt keine Festool, Staubkapselung ist bei E-B nicht vorgesehen). Die Lager konnte ich beim örtlichen Händler nachkaufen, die abgebrochenen Schrauben auszubohren hat dann etwas mehr Mühe gemacht, aber egal.

Das Problem besteht in einer Weichkunststoffkappe, die einmal das hintere Kugellager des Läufers umgeben hat ( wird drübergestülpt) und offenbar dämpfende Eigenschaften haben soll. Die Kunststoffkappe ist leider stark geschmolzen, da sie von dem blockierten Lager wohl zerrieben wurde. Ich benötige also eine neue, im jetzigen Zustand wird das Lager nicht mehr zentrisch gehalten ( diese Aufgabe hatte die Kunststoffkappe) und der Läufer schlägt munter gegen die Blechpakete des Stator.

Weiß jemand, wo ich eine solche Weichkunststoffkappe herkriegen kann? Bei Metabo verkauft man nur den ganzen Motor, Ersatzteile sind Fehlanzeige, angeblich wird der Motor auch nicht bei Metabo gebaut, sondern von einem Zulieferer bezogen ( Auskunft von der Service- Hotline). Bin für jeden Tipp dankbar, denn ich habe keine Lust wegen eines 50 Cent
Teils einen neuen Motor zu kaufen.

Bild: die Kappe ist abgezogen und liegt im Vordergrund.

attachment.php
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
Und einen passenden Ring aus irgendetwas anderem fertigen vielleicht? Man kann die Funktion ja auch zweigeteilt "nachbauen":
- eine Art Unterlegscheibe, die nach hinten die Funktion erfüllt, und
- eine Art Umhüllung, z.B. Umwicklung mit hitzebeständigem Isolierband oder sowas, welches die Funktion seitwärts erfüllt.

Oder ein alter Flaschendeckel vonner Volvic-Flasche :wink:

EDIT: oder einfach daß Lager in Paßgröße kaufen und nicht mit Untermaß. Dann halt ohne Dämpfung...


Dirk
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.307
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Also dieses Problem tritt auch bei FESTO Maschinen auf.
Es scheint noch eine von den ganz alten PK zu sein.
Da gibt es den Motor tatsächlich nur komplett.
Der Anker ist auf der Kollektorseite schwimmend gelagert.
Ist inzwischen bei fast allen Herstellern üblich. Evtl. kann auf eine Lagerbuchse von einem anderen Hersteller zugegriffen werden.
Welche Grösse / Normbezeichnung hat das Lager und welche Grösse der Lagersitz im Gehäuse ?
Will meine UK 220 nicht extra zerlegen :lol:



Dirk schrieb:
Und einen passenden Ring aus irgendetwas anderem fertigen vielleicht? Man kann die Funktion ja auch zweigeteilt "nachbauen":
- eine Art Unterlegscheibe, die nach hinten die Funktion erfüllt, und
- eine Art Umhüllung, z.B. Umwicklung mit hitzebeständigem Isolierband oder sowas, welches die Funktion seitwärts erfüllt.

Oder ein alter Flaschendeckel vonner Volvic-Flasche :wink:

Also über diesen Ratschlag lache ich mich schlapp
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.864
Wohnort/Region
Muehlhausen
H. Gürth schrieb:
Also über diesen Ratschlag lache ich mich schlapp
Ich hätt's ja noch verstanden, wenn Dir mein Ratschlag mit dem Lager in Paßgröße nicht gefallen hätte, aber was mißfällt Dir an diesem Vorschlag? Man kann sich doch aus passendem Grundmaterial etwas anfertigen - ist das nicht anspruchsvoll genug, oder wie?

Aber wenigstens habe ich so einen Menschen glücklich gemacht...


Dirk
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.307
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Dirk schrieb:
Ich hätt's ja noch verstanden, wenn Dir mein Ratschlag mit dem Lager in Paßgröße nicht gefallen hätte, aber was mißfällt Dir an diesem Vorschlag? Man kann sich doch aus passendem Grundmaterial etwas anfertigen - ist das nicht anspruchsvoll genug, oder wie?

Aber wenigstens habe ich so einen Menschen glücklich gemacht...


Dirk

Dirk schrieb:
eine Art Umhüllung, z.B. Umwicklung mit hitzebeständigem Isolierband oder sowas, welches die Funktion seitwärts erfüllt.

Also bei einem Rotor mit Drehzahl um 20.000, in Worten Zwanzigtausend, ein Kugellager mit Isolierband auf Sollmaß für einen Lagersitz zu bringen, dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein.
Ausser vielleicht " Jugend forscht" Eigentlich schade um die vertane Zeit..Der Motor läuft dann von 12.00 Uhr bis Mittag.
 
B

beretta21

Threadstarter
Registriert
21.03.2006
Beiträge
33
Hallo,

erstmal danke für die Antworten.

Ich muß ehrlich sagen, daß mir ein passendes Ersatzteil am liebsten wäre, bevor ich auf Eigenbaulösungen zurückgreifen. Deshalb hier mal die Daten des Lagers:

Bezeichung: 608Z

Außen-D: 22mm
Innen- D: 8mm
Breite: 7mm
Außen-D der Kunststoffkappe: ca.26mm (nicht allzu genau gemessen)

Vielleicht hilft das weiter. Werde es morgen auch mal beim örtlichen Kugellagerhändler probieren.
Mfg
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.307
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
beretta21 schrieb:
Bezeichung: 608Z


Außen-D der Kunststoffkappe: ca.26mm (nicht allzu genau gemessen)

Das müsste aber schon ziemlich genau sein :idea:

beretta21 schrieb:
Vielleicht hilft das weiter. Werde es morgen auch mal beim örtlichen Kugellagerhändler probieren.
Mfg

Glaube ich weniger. Da diese Lagergummis ein konstruktives Element des Herstellers und sicherlich kein Normteil sind.

Ich hätte anzubieten:
Lagergummi
Fabrikat ATLAS COPCO
Passend zu Lager 608
Aussendurchmesser auf Lager aufgeschoben 27,8mm
Artikel-Nummer 4931 329 523 1,50 Euro.

Die Gehäusebohrung sollte dafür etwa 27,5mm betragen.
Bitte nochmals überprüfen und melden.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.307
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Also ich verkneife mir jetzt ausführliche Bemerkungen zum so gepriesenen Service der "Tannengrünen"

Habe über mein Bestellsystem mal die EB / Metabo Unterlagen durchforstet.
Die PK 200 gibt es in verschiedenen Bauversionen.
Bei der alten gibt es den Motor nur komplett.
Jedoch bei den neueren Versionen sind alle Motorteile einzeln aufgelistet.
Dabei auch das kollektorseitige Kugellager.
Ist auch die Grösse 608
Und zu diesem Lager gibt es auch eine Lagerbuchse

Art.-Nr. 13 881 97 680
Käme auf einen Versuch an, ob diese exact passt. Kostet nicht die Welt.
Mal den vielgelobten Kundendienst kontaktieren, vielleicht gibts das ja mal kostenlos.
 
H

hs

Guest
Hi,

die hinteren Lager der größeren Bosch-Winkelschleifer besitzen auch 608er Lager - und auch Gummiringe in denen sie im Gehäuse fixiert werden. Leider habe ich gerade vor kurzem meinen Winkelschleifer wieder montiert, so daß ich nicht den Außendurchmesser nennen kann. Auch sind in den Bosch-Ersatzteillisten sind nicht die Maße der Gummiringe angegeben.
Kostenpunkt für so einen Ring : 77ct

Gruß, hs
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.307
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
hs schrieb:
Bosch........ auch Gummiringe in denen sie im Gehäuse fixiert werden.

Die Lagerringe bei BOCH sind allgemein relativ dünnwandig.
Der oben genannte Ring aus den grossen GWS hat auf dem Lager aufgeschoben nur 25,2mm.
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Würde in dem Fall auch mal den Metabo-Kundenservice anrufen und nachfragen, ob die Lagerbuchse der neuen Version passt (oder einfach bestellen und ausprobieren).

Wenn Du ein besonders hochwertiges Kugellager suchst, würde ich mal in Shops für Inlineskates umschauen, da 608 dort Standardgröße ist.
Es gibt dort bessere Lager als die üblicherweise im Kugellagerhandel angebotenen "Standardlager".

Der geringfügige Aufpreis von 1 oder 2 Euro für ein Lager ist glaube ich zu verschmerzen, wenn dafür die wie z.B. bei diesem Lager die Abdichtung besser ist.

Es gibt natürlich im Bereich Speedskating auch Lager, die speziell auf Leichtlauf ausgelegt sind, aber das spielt bei dem Werkzeug wohl eher keine Rolle bzw. ist wegen der dann schlechteren Dichtungen sogar negativ :wink:

Wenn Du Dir was extra hochwertiges gönnen willst, und dabei noch ein paar Gramm an Maschinengewicht einsparen möchtest, kann ich dieses Lager empfehlen :lol:
 
H

hs

Guest
Hi,

... ja, eine exakte Angabe der Bohrungsgröße wäre schon hilfreich.

Sollte sich kein passender Ring beschaffen lassen, so könnte man mit etwas Flachgummi improvisieren. Dazu einen Streifen in geeigneter Stärke mit Sekundenkleber zu einem Ring kleben - und bei Bedarf zusätzlich auch nochmal auf dem Lager mit Sekundenkleber dort fixieren.
Die Lösung mit dem Isolierband ist nicht so gut, weil die vielen Lagen, auch wegen dem i.d.R. schlechten Klebers, dort anfangen können zu 'wandern'.
Das Lager muß aber mitsamt des Gummirings schön 'stramm' in der Bohrung sitzen, darf also nicht 'klappern'.

----
@Matthias_T
ich befürchte, das könnte ein C3-Lager sein, dann fielen die von Dir genannten aus.
Bei dem von Dir verlinkten Lager mit den blauen Dichtungen steht nichts davon, daß die Dichtungen besser wären - sie sind nur besser als die dort im Shop sonst angebotenen Abdichtungen (Deckscheiben oder berührungsfreie Dichtungen). Solche berührenden Dichtungen entsprechen halt nur dem Standard.
Es gibt Lager mit Sonderausführungs-Abdichtungen - dort sind dann pro Seite zwei umgekehrt angeordnete Dichtringe verbaut - aber dadurch werden die Lagerringe breiter und besitzen kein Standardmaß - dürfen also nicht passen.


Gruß, hs
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.307
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Matthias_T schrieb:
ich mal in Shops für Inlineskates umschauen, da 608 dort Standardgröße ist.
Es gibt dort bessere Lager als die üblicherweise im Kugellagerhandel angebotenen "Standardlager".

Der geringfügige Aufpreis von 1 oder 2 Euro für ein Lager ist glaube ich zu verschmerzen, wenn dafür die wie z.B. bei diesem Lager die Abdichtung besser ist.

Es gibt natürlich im Bereich Speedskating auch Lager, die speziell auf Leichtlauf ausgelegt sind, aber das spielt bei dem Werkzeug wohl eher keine Rolle bzw. ist wegen der dann schlechteren Dichtungen sogar negativ :wink:

Wenn Du Dir was extra hochwertiges gönnen willst, und dabei noch ein paar Gramm an Maschinengewicht einsparen möchtest, kann ich dieses Lager empfehlen :lol:

Bescheidene Frage: Was sagen diese Lager im Dauerbetrieb bei
20.000-min. dazu noch mit schleifender Dichtung ?
Auf Grund der Temperaturentwicklung schmilzt dann der ganze Gehäusesitz.

Wenn Hochleistungslager, dann ein Lager mit Hartstoffkäfig (Novotex, Resitex) das hat dann noch gewisse Notlaufeigenschaften, da sich der Lagerkäfig mit Schmiermittel vollsaugt.
 
H

hs

Guest
Hi,

H. Gürth schrieb:
Bescheidene Frage: Was sagen diese Lager im Dauerbetrieb bei
20.000-min. dazu noch mit schleifender Dichtung ?
Auf Grund der Temperaturentwicklung schmilzt dann der ganze Gehäusesitz.
.

608-2RSR von FAG = 20.000/min
608-EE von SNR = 21.000/min

Gruß, hs
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
@hs:
C3-Lager könnte natürlich sein; erhöhte Lagerluft gibts im Skatebereich allerdings nur bei den Lager in den Inlineskates vom Aldi :wink:

@H. Gürth:
20000 Umdrehungen erreiche ich an einem guten Tag im Wettkampf spielend :lol:

Nee, die Drehzahl sollte wie von hs geschrieben gerade so machbar sein (Grenzdrehzahl von 608 2RS-Lagern).

Die Frage ist nur, ob die geringeren Toleranzen gegenüber Standardlagern hier einen Vorteil bringen würden oder eben sogar einen Nachteil darstellen.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.307
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
hs schrieb:
608-2RSR von FAG = 20.000/min
608-EE von SNR = 21.000/min

Gruß, hs

Ja und :?:
Mein NSK Katalog gibt mir für 608 in D / DD bei Fettschmierung 23.000-min. vor.
Das ändert nichts an der Tatsache, dass ein solches Lager ständig im Grenzbereich läuft.
 
H

hs

Guest
Hi,

H. Gürth schrieb:
Das ändert nichts an der Tatsache, dass ein solches Lager ständig im Grenzbereich läuft.

nicht das Lager, sondern die Dichtung.
Aber wie bereits letztens erwähnt : in den großen Winkelschleifern sitzt vorne serienmäßig ein abgedichtetes 6300 : Grenzdrehzahl 15.000/min
Man scheint das im Werk auch etwas flexibel zu sehen.
(wobei die Lagerhersteller auch andere Abdichtungsmaterialien als das standardmäßige anbieten - SNR gibt z.B. bei abgedichteten Lager mit (rotem) Flour-Elastomer eine unveränderte Drehzahlgrenze gegenüber eines nicht abgedichteten Lagers an - beim 608 wären das z.B. 32000/min)

Gruß, hs
 
B

beretta21

Threadstarter
Registriert
21.03.2006
Beiträge
33
Hallo,

ich habe den Lagersitz jetzt von einem befreundeten Metallfachbetrieb exakt nachmessen lassen: Es sind auf den 1/100stel mm genau 26,0mm.

Nochmal die anderen Maße:

Kugellager- Bezeichung: 608Z

Außen-D: 22mm
Innen- D: 8mm
Breite: 7mm

Ich brauche also eine Kunstoffkappe die innen leicht unter 22mm und außen leicht über 26mm hat. Jetzt dürft ihr ran.

Mfg
 
T

Thomas.B

Registriert
19.01.2006
Beiträge
2.562
@ Matthias_T

> @H. Gürth:
> 20000 Umdrehungen erreiche ich an einem guten Tag im Wettkampf spielend

Nehmen wir mal 76mm-Rollen an Deinem Scatern an.
U = Pi * d = 23,8cm
bei 20.000 U/min wären das so knapp 80m/s bzw. 286 km/h. Irgendwie glaube ich Dir das nicht so richtig... Obwohl - wo stand gleich der Rekord mit Inlinern hinter einem Motorrad?

http://www.motorradonline.de/d/641?_rubrik=306&_back_url=/mrd/news?&skip=1860

Gruß
Thomas
 
T

Thomas.B

Registriert
19.01.2006
Beiträge
2.562
@ beretta21:
"befreundeten Metallfachbetrieb" - das klingt aber gut.
Hast Du die mal gefragt, ob sie Dir so Teil nicht drehen können? So für 10 Oiro tiefdunkelgrau am Freitag nachmittag? Das Material ist relativ Wurscht. PVC, Teflon und Miramid sind z.B. Kunststoffe, die sich gut drehen lassen. Ansonsten Metall - das ist nur blöd, wenn das Lager wieder frißt.

Gruß
Thomas
 
Thema: Suche dringend Ersatzteil für E-B Pk 200
Oben