Sturmhaken halten nicht, was tun!?

Diskutiere Sturmhaken halten nicht, was tun!? im Forum Dach & Fassade im Bereich Anwendungsforen - Hallo, habe das Problem, dass es bei fast jedem stärkeren Sturm mir die Dachpfannen vom Scheunendach lupft. Die Betonsteine liegen seit 2009 und...
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.391
Wohnort/Region
Franken
Hallo,
habe das Problem, dass es bei fast jedem stärkeren Sturm mir die Dachpfannen vom Scheunendach lupft.

Die Betonsteine liegen seit 2009 und hatte zwar gleich auf Sturmhaken bestanden, doch die der Dachdecker damals aus Kunststoff verbaut hatte, fetzte es gleich beim ersten Sturm raus. Gut, die Versicherung übernahm den Schaden und es wurden an der beschädigten Stelle stärkere Sturmhaken aus Draht verbaut. Nur lupft es dennoch bei jedem folgenden Sturm gefühlt an einer anderen Stelle weitere Pfannen hoch, es reißen selbst die nun mit Draht befestigten Pfannen wieder raus.
So blieb als alternative nur noch festschrauben, doch das hat nun den Nachteil, dass beim nächsten Loch im Dach und aktuell fehlt ein Betonziegel ganz oben nähe First, man nicht mehr alle Pfannen so einfach hochscheiben kann und eine Art Lattentreppe zu bekommen (sofern ein Dachdecker überhaupt mal kommt, warte seit Wochen).

Jetzt ist zumindest meine Überlegung, selbst wenn das Loch repariert ist, das ganze evtl. von der Scheunen-Innenseite zu versuchen anzugehen und Sturmhaken/Sturmanker komplett zu montieren. Also da könnte ich ein Art Gerüst hochbauen, oder von der Leiter aus arbeiten (denke es sind ca. 100qm bei ca. 4m bis 12m Höhe). Dachte zumindest mal wenigsten an jeden zweiten Betonstein einen Sturmhaken zu befestigen (oder auch gerne jeden). Ob ich die verschraubten Pfannen wieder entferne, weiß ich noch nicht, doch am liebsten wäre es mir, selbst wenn vollflächig Sturmhaken verbaut sind, dass wenn man da mal von außen hoch muss, die Betonsteine einigermaßen hochzuschieben sind (also das wieder als "Leiter auf den Dachlatten" zu nutzen ist ... mit den aktuellen Draht-Sturmhaken geht das).

Nun, nur welcher Sturmhaken ist dafür geeignet und hält einem Sturm stand?
Diesen Sturmhaken hatte es mir zumindest auch raus gerissen und lag mit am Boden ... oder hält der Sturmhaken wenn vollflächiger fast bei jeder Pfanne verbaut, dem Sturm stand so wie ich es mir gerne wünsche (aktuell sind die ca. jeden Meter drin, halt gemischt mal Kunststoff mal Draht mal verbschraubt)).

D_Sturmhaken Draht.jpeg

Gruß
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
L

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
52
Wohnort/Region
Nordfriesland
Das mit den Sturmhaken bzw. Klammern kann man nicht konkret beantworten. Die Art und Anzahl hängt von mehreren Faktoren ab: Dachsteigung, Anordnung der Gauben, Randbereiche, Windsog, Lage des Hauses, Art der Pfannen, Art der Klammern und Ausrichtung zur Hauptwindrichtung. Es kann auch von Nachteil sein, wenn man jede Pfanne Klammern würde. Leider muss man alle Daten vom Dach haben, bevor man etwas belastbares nennen kann.
 
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
490
Wohnort/Region
Regierungsbezirk-Schwaben
Dann sind die Sturmhaken nicht richtig an den Latten eingehangen. War da die letzten Tage auch ordentlich am kotzen.

Richtig: latte richtig.png
Falsch: (passiert öfter als wie man denkt), dann ist halt kacke.
latte falsch.png
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt bearbeitet:
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.268
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Nur mal aus Neugierde, weil ich auch Betonpfannen aufm Dach habe.
Wann brauchts den Sturmhaken? Bei zu geringer Dachneigung?
Oder kann es evtl auch vorkommen, dass der Sturm irgendwo in die Scheune pfeift, einen Überdruck erzeugt und so erst bedingungen erzeugt die die Pfannen dann ganz anheben lassen.
Mein Hausdach hat nur 27° Neigung und ich hatte noch nie etwas davon bemerkt, dass es Pfannen anhebt.

PS
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.391
Wohnort/Region
Franken
@powersupply Hmm, da wird es denke Regelungen geben, aber ob sich jeder Dachdecker daran hält? Denn meiner wollte damals keine Stumhaken einbauen und hatte trotz Sturmhaken innerhalb 12 Jahren 5x einen Schaden.
Doch heute wird das meine sogar bei Neueindeckung von den Versicherungen gefordert, evtl. findest du hier etwas: https://shop.austrian-standards.at/...8FF9?deliver=&dokkey=629291&selectedLocale=de


@unicque Ja stimmt und richtig eingebaut sind die Stumhaken ...


Das mit den Sturmhaken bzw. Klammern kann man nicht konkret beantworten. Die Art und Anzahl hängt von mehreren Faktoren ab: Dachsteigung, Anordnung der Gauben, Randbereiche, Windsog, Lage des Hauses, Art der Pfannen, Art der Klammern und Ausrichtung zur Hauptwindrichtung. Es kann auch von Nachteil sein, wenn man jede Pfanne Klammern würde. Leider muss man alle Daten vom Dach haben, bevor man etwas belastbares nennen kann.
Ok, habe mal folgende Daten (hoffe es fehlt nichts):
- Dachsteine sind Braas Harzer Pfanne
- Dachsteigung/Dachneigung ca. 35°
- Giebelsteine geschraubt
- Giebel steht aktuell frei, ist ca. 12m Hoch, Dachfläche Richtung Norden (siehe Bild). Also auf den Giebel trifft überwiegend der volle Wind aus Westen auf und habe dabei dann das Problem, dass der Wind der nach oben übers Dach gedrückt wird, mir durch den Sog die Dachsteine hochlupft/rausreißt. In die Scheune kann kein Wind, die ist zu.
Die Süd-Seite hält, da ist eine PV-Anlage drauf, ohne diese hätte ich wohl auch dort dasselbe Problem.

Anbei ein Bild vom Dach Nord-Seite, davor ist noch ein 3m hoher Carport. Ganz oben rechts fehlt der beschriebene Ziegel, ähm Pfanne/Betonstein/Dachstein.
Das Hauptproblem bei Sturm an der Dachseite ist ca. die obere Dachhälfte von rechts bis zu den ersten Lichtziegeln. Sturmhaken sind von rechts bis zu ca. den zweiten Lichtziegeln verbaut (wie beschrieben, ca. alle 1m oder mittlerweile auch verschraubt, aber kein Plan mehr wo das genau ist/war).
D_Sturmhaken Dachfläche Nord.jpeg

Wenn nur noch verschraubt geht, dachte ich schon daran Leiterhaken zu verbauen, um evtl. leichter von außen nach oben zu kommen, doch eigentlich wollte ich damals schon mittels Strumhaken Ruhe haben.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt bearbeitet:
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.359
Ort
Gauting bei München
Vielleicht helfen hier Lüfterziegel die das Kaltdach gerade auf der Sogseite entspannen, ich vermute dass das Dach schlecht belüftet ist, der Druck sich im Inneren von der Windseite aufbaut und auf der anderen Seite die Dachplatten anhebt.
Sturmklammern gibt es auch in verschiedenen qualitativen Ausführungen. ebay 282598407043
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.391
Wohnort/Region
Franken
Die Klammern schauen gut aus, würden aber die Möglichkeit die Pfannen mal von außen hochzuschieben, verhindern.
Gut, wenn dann alles jeden Sturm aushält, muss ich da ja nie mehr wieder rann, wäre zum überlegen. 👍

Das mit dem belüften verstehe ich jedoch nicht so ganz? Die Scheune ist zwar soweit zu damit der Wind nicht direkt von der Westseite eindringen kann, doch ein Luftaustausch ist meine gegeben, also es gibt genug Spälte oder unterhalb dem Ortgang ist ebenso offen.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.359
Ort
Gauting bei München
wenn es diese Sturmhaken rauszieht dann evtl. die in die Latte genagelten an den betreffenden Stellen einbauen und das Dach für "Wartungszwecke" begehbar machen, also Leiterhaken und Trittziegel einbauen, evtl. eine Dachluke zum Begehen des Daches, kenne die örtlichen Bedingungen nicht.
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.391
Wohnort/Region
Franken
Ja, das mit den Leiterhaken hatte ich auch schon überlegt ... denke ich werde mal 100 von den Sturmhaken ordern und eben so viele wie nur möglich einbauen (von den Leiterhaken habe ich noch da).
 
Thema: Sturmhaken halten nicht, was tun!?

Ähnliche Themen

Starmix iPulse M1635 Safe Plus

DeWalt Akku- und Netzsauger DCV582

Neueste Themen

Oben