Stihl Schnittschutzhose ADVANCE

Diskutiere Stihl Schnittschutzhose ADVANCE im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - :wink: Hallo :wink: Hat einer von euch schon die neue Schnittschutzhose Advance von Stih.Bis jetzt hatte ich die Standard von Stihl.Bin aber...
B

Bobcat753

Registriert
19.11.2005
Beiträge
18
Ort
Bayreuth
:wink: Hallo :wink:
Hat einer von euch schon die neue Schnittschutzhose Advance von Stih.Bis jetzt hatte ich die Standard von Stihl.Bin aber nicht so überzeugt von ihr gewesen hat sich nicht schön tragen lassen :( .Ich bin zwar kein Profi Waldarbeiter aber für ein 3 Familien Haus braucht man doch einiges an Holz wenn man das ganze Jahr damit Heizt.Und das wichtigste ist doch das sie gut passt damit man sie auch gerne anzieht.Der einzige nachteil ist der Preis mit ca.185Euro.Was habt ihr denn für Hosen und wie teuer wahren sie .

mfg
Markus :D
 
Ich habe die STIHL Standard Latz und die SOLO Bundhose.

Die STIHL Standard ist etwas schwerer und ist auch nur im Winter zu gebrauchen. Es war die erste Hose die ich gekauft habe. (Preis ca.75€)

Die SOLO Bundhose ist ideal für den Sommer bzw. wärmere Jahreszeiten. (Preis: ca. 80€)

War gestern bei meinem STIHL Händler und dann haben wir noch ein bisschen geredet. Er beliefert das "Forstamt" und die sind fast alle auf Advance umgestiegen. Und auch sonst geht die Hose weg wie warme Semmeln.

Die Hose ist sicher gut, aber ich habe lieber zwei für das Geld von einer :wink:
 
Ich habe die folgenden Schnittschutzhosen (Preise teilweise nur noch geschätzt):

1. Husqvarna Latzhose Standard (damals etwa 180 DM)

2. Husqvarna Latzhose Ultra Light (80 Euro)

3. Husqvarna Latzhose Pro Light 20 (ca. 90 Euro)

4. Stihl Comfort Latzhose (damals irgendwas um die 200 DM)

5. KOX Mistral Bundhose (50 Euro)

6. Pfanner Bundhose Kevlar Extrem (ca. 230 Euro)

Ich kann die Husqvarna-Hosen nur wärmstens empfehlen:
Sind bequem, haben einen sehr robusten Oberstoff und kosten nicht immens viel.

Stihl Comfort und Kox Mistral sind sehr leicht (insbesondere die Mistral) und eignen sich eher für die Übergangszeit und die wärmere Jahreszeit.

Die Pfanner ist saubequem aber halt ziemlich teuer ...
 
Ich habe auch die Kox Mistral und bin damit echt mehr als zufrieden. Ich brauche sie zum Brennholzsägen, was ich ebenfalls häufig, vorallem in der kalten Jahreszeit mache, allerdins ist sie auch für den Sommer eigentlich nicht zu heiß, aber da isses ja mit Holzmachen sowiso schwierig, wg. Fällen etc.
MFG
 
Die Stihl-Latzhose "Standard" besitze ich auch. Ist in Größe 106 bei mir auch sehr bequem , sogar in der Weite verstellbar. Habe damals etwa 85 DM für bezahlt. Bei Temperaturen oberhalb von 10°+ wird es sehr warm darin.
Die anderen Fabrikate kenne ich mehr oder weniger vom Hörensagen mit Ausnahme der Solo-Bekleidung , die habe ich beim Lehrgang als Komplettanzug im Einsatz gesehen. Der Forstwirt war sehr zufrieden damit.
Mehr als 80,- € gebe ich nicht für Forstoberbekleidung (pro Stück) aus. Bei Profis mag es Sinn machen , aber für mich ist ein Preis von ~200,- € für EINE Latzhose einfach nur Wahnsinn.

Demnächst wird bei Kox <<< Klick mich !) mal eingekauft...

MfG , Hellwig 8)
 
das KWF schrieb:
Da auch Schnittschutzhosen infolge des häufigen Tragens und Waschens einem Alterungsprozess unterliegen, der die Sicherheit beeinträchtigen kann, ist man derzeit in der Diskussion über eine Verwendungsdauergrenze (tolles Wort :wink: )

Nach einer Untersuchung des KWF und der Fachhochschule für Forstwirtschaft Schwarzburg sollten Schnittschutzhosen im Profibetrieb allerspätestens nach 1 1/2 Jahren, besser nach einem Jahr ausgesondert werden. Der für den Ernstfall entscheidene Fadenzug, d.h. die Kette muss genügend Faserbündel aus der Hose herrausreißen können, lässt mit zunehmender Tragedauer nach, und die Sicherheit ist immer weniger gewährleistet. Je weniger Fasern herausgerissen werden, desto eher wird die Hose schnell durchtrennt

Quelle: Forst, Holz und Jagdtaschenbuch 2006
 
W-und-F schrieb:
Ich habe die STIHL Standard Latz und die SOLO Bundhose.

Die STIHL Standard ist etwas schwerer und ist auch nur im Winter zu gebrauchen. Es war die erste Hose die ich gekauft habe. (Preis ca.75€)

Die SOLO Bundhose ist ideal für den Sommer bzw. wärmere Jahreszeiten. (Preis: ca. 80€)

War gestern bei meinem STIHL Händler und dann haben wir noch ein bisschen geredet. Er beliefert das "Forstamt" und die sind fast alle auf Advance umgestiegen. Und auch sonst geht die Hose weg wie warme Semmeln.

Die Hose ist sicher gut, aber ich habe lieber zwei für das Geld von einer :wink:


Die ADVANCE vielleicht für Sonntags.... :lol:
 
NEIN!, Benedikt !

für den Spaziergang am Sonntag. :D
 
Hallo

Ich habe die Advance probiert - sie ist weit bequemer als die normale Stihl..

jetzt probiere ich noch die Pfanner

ich kaufe sicher die - die mir am besten paßt und am bequemsten ist...

Preis 50.-€ plus oder minus ist mir egal...

habe sie sicher 10 Jahre lang...

es befriedigt mich einfach mehr - etwas sehr Gutes zu besitzen...
da spare ich lieber woanders..

mfG. De... 8)
 
Hallo Benedikt :lol: :D :D


ich bin Im Forum um mir etwas sagen zu lassen.. :idea:

keine falschen Hemmungen :idea:


mfG. De 8)
 
Hallo !

Ich habe vor 2 Tagen eine Pfanner bekommen, super Teil, sitzt wie angegossen ! Hatte vorher eine Stihl Concept, mit der war ich aber nicht so zufrieden. War ziemlich schwer und unbequem.
Hatte auch schon die Standard und Microfaser, das war aber auch nicht so der Renner wobei die Standard von den Stihlhosen noch am besten war !

Gruß

toddy
 
Hallo

also ich bin auch gespannt..

was es letztendes wird...

die Advance ist schon ganz gut...

die Microfaser ist mir zu steif...

mfG. De.. 8)

Ich sage euch dann Bescheid...
 
ich kann auch die husqvarna sehr empfehlen.guter stoff und gute passform.habe noch eine stihl concept.preis war 140€.ist aber im sommer zu warm.aber sonst auch ne klasse hose: 8)
 
Thema: Stihl Schnittschutzhose ADVANCE
Zurück
Oben