Stihl MS 390

Diskutiere Stihl MS 390 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, habe mir im Sommer eine MS 390 gekauft.Jetzt war schon der Antrieb von der Ölpumpe defekt.Der Händler meinte das ist ein Verschleißteil.Wie...
H

hpjohannsen

Registriert
17.02.2006
Beiträge
2
Hallo,
habe mir im Sommer eine MS 390 gekauft.Jetzt war schon der Antrieb von der Ölpumpe defekt.Der Händler meinte das ist ein Verschleißteil.Wie sind eure Erfahrungen mit Stihl und Ölpumpe
Gruß H.P.
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Ein paar Infos bräuchte man schon noch um diese Frage zu beantworten :

1. Was machst Du mit Deiner Säge & wie oft ?

2. Welches Kettenöl fährst Du ?

3. Erledigst Du alle Wartungsarbeiten selbst oder gibst du Deine Säge zum Händler in die Werkstatt oder woanders hin ?

Außerdem wäre noch anzumerken das es sich bei Deiner Säge um eine semiprofessionelle , eine sogenannte Farmersäge handelt. Das soll nicht heißen das der Defekt schon allein deswegen normal wäre , nur ist die Qualität bei den Profisägen nunmal am höchsten.

MfG , Hellwig 8)
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Der Händler hat recht, es ist ein Verschleißteil. Du hast bestimmt wegen einer Garantieleistung gefragt. Die kann Dir der Händler trotzdem nicht grundsätzlich verwehren. Es könnte ja auch an einem Materialfehler gelegen haben. Außerdem gilt innerhalb 6 Monate nach dem Kauf Beweislastumkehr. D.h. der Händler muss Dir beweisen, dass die Säge beim Kauf in Ordnung war. Ich kann verstehen, dass der Händler nicht sehr motiviert war, die Garantie anzunehmen, denn das Teil kostet wenig und der Aufwand ist hoch. Aber das gehört zum Kundendienst dazu. Wenn Du mit der Leistung des Händlers nicht zufrieden bist, kannst Du dich an STIHL wenden. Jede STIHL-Vertretung ist verpflichtet Garantieanträge anzunehmen. Diesen zuzustimmen oder abzulehnen ist Sache von STIHL.
 
H

hpjohannsen

Threadstarter
Registriert
17.02.2006
Beiträge
2
Danke erst einmal für eure Antworten.
Also ich mache jedes Jahr ca.20-25 RM Laubholz.Benutze nur Bio-Sägekettenhaftöl,welches in der Zeit seit dem Kauf keine Gelegenheit hatte zu verharzen.Habe vorher eine Dolmar 120 Super benutzt die mir fast 20 Jahre gute Dienste geleistet hat und leider nach einem Kolbenfresser nicht mehr zu reparieren war.Defekte an der Ölpumpe fehlanzeige.Da ich eine Säge mit ca.4,5 PS wieder brauchte und ich von Stihl Gutes gehört habe habe ich mich für die MS 390 entschieden.(Der Geldbeutel wollte keine Profisäge) Sägt ja auch sehr gut,da gibt es keine Probleme.Auch mit dem Service in der Stihl Werkstatt gab es kein Problem.Nur kam bei mir die Frage auf ob der Kauf einer Stihl richtig war wenn ich jetzt schon weiß,dass ich ständig mit der Säge in der Werkstatt bin.Deshalb meine Frage:
ist dieser Fehler bekannt?habt ihr dieses Problem auch?oder war es nur ein Materialfehler?
Gruß H.P.
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Ständig in der Werkstatt...nana..ist ja nur mal die Ölpumpe.

Verschleißteil hin oder her. Nach einem halben Jahr darf auch ein Verschleißteil nicht kaputt gehen, dazu gibt´s ja schließlich die Garantie.

Sollte dieses Problem allgemein bekannt sein, kann auch Stihl sich dem nicht verschließen. Also, am Besten mal bei Stihl direkt nachfragen, die haben eine Abteilung die sich mit Kundenanfragen beschäftigt
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Da die Säge nicht professionell eingesetzt wird , bei 20-25rm pro Jahr kann nun wirklich nicht die Rede von erwerbsmäßigem Einsatz sein , gibt es laut EU-Recht 2 Jahre gesetzliche Garantie.
Wenn kein Altöl gefahren wurde oder die Säge in sonst einer Form
unsachgemäß benutzt wurde , kann der Händler meiner Meinung nach sich nicht vor der Garantieleistung drücken. Zumal weniger als 8 Monate seit Kaufdatum vergangen sind.
Außerdem wirft es ein schlechtes Licht auf den Händler , wenn er sich derart verhält. Kulanz ist auch so ein Stichwort , das mir in diesem Zusammenhang in den Sinn kommt. Wenn es meine Säge wäre , würde ich dem Händler klar machen , das es für ihn nur zwei Möglichkeiten gibt , entweder er repariert die Säge auf Kulanz , oder er verkauft nichts mehr an mich.

Mit Stihl habe ich noch nie Probleme mit der Kettenschmierung gehabt. Bei den kleinen Dolmars ist die Schmierung fest eingestellt und funktioniert einigermaßen. Ansonsten habe ich meine Dolmar PS401 dreimal in die Werkstatt gebracht um sie einstellen zu lassen bis sie dann richtig lief. Einmal wollte ich sie richtig säubern und habe mir dann in der Werkstatt die Kupplung lockern lassen. Alles ohne Berechnung und bis zu 14 Monate nach Kaufdatum. Mittlerweile hat der Besitzer der Dolmarvertretung gewechselt , die Söhne des ehemaligen Besitzers führen nun das Geschäft. Mit denen gestaltet sich das ganze nun schon schwieriger... aber auch dort würde ich im Falle eines Falles sofort klarstellen , das sie die Wahl haben zwischen Garantieleistung und Verlust des Kunden inklusive negativer Berichterstattung bei allen Freunden und Bekannten.

MfG , Hellwig 8)
 
Thema: Stihl MS 390

Ähnliche Themen

Neukauf Stihl Kettensäge

Stihl ms 181 läuft nur mit vollgas

Projekt Stihl 08 s

STIHL MSA 220 C-B + Kundenservice

Kränzle TST 1152 oder Stihl RE 170 Plus

Oben