Stihl MS 260 geht aus - Zündkerze?

Diskutiere Stihl MS 260 geht aus - Zündkerze? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, besitze seit Anfang 2004 eine MS 260 rein für den privaten Gebrauch. Diese lief bis jetzt einwandfrei, nur leider nun nichtmehr... Erste...
S

sfalk

Registriert
30.10.2008
Beiträge
4
Ort
Wiehl
Hallo,
besitze seit Anfang 2004 eine MS 260 rein für den privaten Gebrauch. Diese lief bis jetzt einwandfrei, nur leider nun nichtmehr...

Erste Anzeichen:
Habe ganz normal ein bischen Holz gesägt (vielleicht 1/4 h), Säge sprang normal an, nur dann hat Sie kein Gas mehr angenommen, nur wenn mann ganz langsam beschleunigt, bis sie zuletzt beim Gas geben aus ging.

Alles ein bischen sauber gemacht und ein paar Wochen später wieder ganz normal gesägt, keine Anzeichen...
(Säge ist nie lange im Einsatz wenn ich Sie mal gebrauche, dann vielleich für ein Stündchen)

Letzte Woche fing es wieder so an, anfangs problemlos, bis Säge von alleine aus ging und nichtmehr ansprang, denke mal ich habe sie dann auch versoffen, hat nach einigen Versuchen ziemlich nach Benzin gerochen.

Habe Zündkerze Ausgebaut und Kontakte mit 500er Schleifpapier leicht gereinigt, Luftfilter abgebaut und mit feinem Pinsel gereinigt, Zündraum mit Luftpumpe ausgepustet und durchlüften lassen.
Alles zusammen gebaut, 1x gezogen, lief sofort wie neu (Qualmte ganz am Anfang ein bischen...)

Gestern wollte ich nochmals loslegen und der selbe Mißt fing wieder an, anfangs alles i.O. bis kein Gas mehr angenommen und fast ausgegangen ist, habe dann das Sägen eingestellt und frage Euch erstmal nach ein paar Tips...

Benzin (Super) ist ganz frisch mit original Stihl Öl gemischt.

Nach welcher Zeit muss eine Zündkerze ausgetauscht werden und woran merkt man dies, wann verrust die Zündkerze und kann es sein dass der Abstand nichtmehr stimmt?
(Zur Nutzungsdauer: habe immernoch die ersten beiden Ketten im Einsatz, diese werden mit der Feile geschärft und sind nun bei ca. 50%).
Muss die Säge neu eingestellt werden und würdet Ihr sagen dass dies besser ein Stihl-Dienst machen sollte?
Wird der Luftfilter sauber genug wenn man ihn nur abpinselt (habe keinen Kompressor)
Was darf denn eine Inspektion kosten (habe die Säge damals bei einem Onlinhändler neu gekauft, nicht bei einem Fachhändler in meiner Nähe, Plz. 51674).

Für Eure Antworten danke ich vielmals
 
B

Boesman

Registriert
31.10.2006
Beiträge
856
Kann sein, daß die Kurbelwellendichtungen Ärger machen. Anfangs dichten sie noch, aber wenn die Säge gut warm ist und auch die Welle schön warm, dann dichten die Simmerringe nicht mehr, und die Säge zieht Falschluft bzw. bläst Luft-Spritgemisch beim Vorverdichten ab.
Prüfe außerdem mal die Vergaserbefestigung und ziehe die Befestigungsschrauben mal nach.

Eine Möglichkeit kann auch sein, daß die Tankbelüftung nicht richtig funktioniert und sich im Tank ein Unterdruck aufbaut, der die Spritzufuhr behindert. Dagegen spricht allerdings, daß die Säge nach Deinen Startversuchen nach Sprit stank.

Zündkerze: Auch wenn man nur gelegentlich sägt: Alle zwei Jahre sollte man die Kerze schon wechseln. Elektrodenabstand-Faustregel: Wie die Dicke des Daumennagels; der Daumennagel sollte knapp zwischen die Elektroden passen. - Wenn Rußbildung an den Elektroden (nach normalem Betrieb, nicht nach ewiger Herumstarterei), dann läuft die Säge mit (viel) zu fetter Vergasereinstellung.

Vergasereinstellung: Suche Dir einen erfahren Waldarbeiter. Voraussetzung ist aber, daß die Säge bis auf die Vergasereinstellung tiptop ist.

Gruß

Boesman
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
Ich würde den Vergaser mal zerlegen (lassen) und säubern. Der Beschreibung nach könnte er evtl. verschmutzt sein.
 
S

sfalk

Threadstarter
Registriert
30.10.2008
Beiträge
4
Ort
Wiehl
Danke für eure Antworten,

Macht es Sinn einfach vorab mal eine neue Zündkerze zu Kaufenund schauen wie die Säge dann läuft? Gibt es da unterschiede oder einfach eine passende von Bosch kaufen?

Kann man den Wellendichtring einfach begutachten und auch seinen Zustand beurteilen, wenn ja wie kommt man daran?

Vergaserbefestigung nachziehen werde ich heute Abend mal machen, Tankbelüftung prüfen unf ggf. Zündkerze tauschen sind auchkein Problem. Den Rest habe ich noch nie gemacht, auch wenn ich es mir handwerklich durchaus zutrauen würde möchte ich meine geliebte Stihl nicht versauen oder gibt es dazu gute Reparatur-Anleitungen? der erfahrende Waldarbeiter fehlt mir leider im Bekanntenkreis.

Alternativ die Säge so wie sie ist zum Stihl Dienst und den alles machen lassen, oder bekomme ich dann voraussichtlich eine neue Säge geschraubt...
Wie Zeitaufwändig schätzt Ihr die genannten Punkte von einem Profi prüfen zu lassen?

Vielen Dank für hilfreiche Tips und Einschätzungen
sfalk
 
Thema: Stihl MS 260 geht aus - Zündkerze?

Ähnliche Themen

Stihl ms 192 T magert ab

Problem mit neuer STIHL MS 241 C-BEM

Stihl MS 260 ich verzweifel langsam.

2takt Stromerzeuger. Bin am verzweifeln.

Stihl FS 80 Mototr überhitzt ...

Oben