Stihl 08s: Vergaserprobleme - Gemisch nicht einstellbar

Diskutiere Stihl 08s: Vergaserprobleme - Gemisch nicht einstellbar im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo liebe Mitleser, habt Ihr eine Idee bei folgendem Problem ? Ich bin definitiv mit meinem Latein am Ende...... Es geht um meine alte Stihl...
S

stihlfan

Registriert
23.09.2004
Beiträge
8
Hallo liebe Mitleser,

habt Ihr eine Idee bei folgendem Problem ?
Ich bin definitiv mit meinem Latein am Ende......
Es geht um meine alte Stihl 08s, die ich letzten Herbst zum Holzmachen letztmalig gebraucht hab. Da lief sie einwandfrei. Letzte Woche hab ich sie wieder aus dem Schuppen geholt, und nun ist folgendes:

- Starten ohne Sprit in den Brennraum zu kippen unmöglich. Dann läuft sie mit Choke (kompl. zu) und Vollgas halten trotzdem noch sehr mager in Standgasdrehzahl. Sobald der Choke nur ein Bischen aufgemacht wird, stirbt sie ab. Aus dem Luftfilter läuft etwas Sprit raus.
- Bei jeder Änderung der Lage geht sie sofort aus. (Schwert hoch/runter halten oder Säge seitl. kippen)
- Wenn sie aus irgendeinem Grund doch mal höhere Drehzahl erreicht, (übern "Berg" ist) dann hat sie unter Vollgas auch normale Leistung. Geht aber dann schlecht von der hohen Drehzahl runter. (Dreht im Standgas wie blöde und geht dann aus)

Folgendes hab ich schon versucht:
- Vergaser Grundeinstellung: (je 1 Umdrehung) brachte nix. Auf Vollgasgemischänderung reagiert die Stihl etwas, auf Leerlauf bzw. Teillastgemsichänderungen nicht.
- Spritleitung vom Tank zum Vergaser auf Risse/Knicke überprüft: nix gefunden.
- Vergaser zerlegt und mit Druckluft ausgeblasen. Hat auch nichts gebracht. Die beiden Membranen scheinen dicht zu sein. Es ist jedenfalls kein augenscheinlicher Riss/Loch zu sehen.
- Auf Falschluft ueberprueft. Auch nix gefunden. Ansaugtrakt scheint dicht zu sein, Kurbelgehäuse (Simmerringe ?) kann ich nicht überprüfen ohne sie zu zerlegen.

....ich weiss nicht mehr weiter....
kennt jemand von Euch dieses Problem ?

Wer kann helfen ?

Schonmal Danke fürs Lesen des Hilferufs...

Viele Gruesse,
Jens
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.616
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
ich weiß das ich immer
das Schlimmste vermute
aber denn Auspuff wegschrauben
und Kolben auf Riefen ggf. Fressspuren untersuchen ?
vielleicht ist da der Fehler?
über weiter Info bitte informieren ( Feedback)
Gruß aus Mannheim
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Folgende Möglichkeiten hätte ich noch:
Sind die Bohrungen am Vergaserflansch frei? Sie dürfen auch von der Dichtung verdeckt werden.

Ist die Einlaßnadel i.O.?

ist der Einlaßregelhebel i.O.?

Auch wenn die Membranen dicht sind: Sind sie bauchig oder machen sie anderweitig einen müden Eindruck?
 
S

stihlfan

Threadstarter
Registriert
23.09.2004
Beiträge
8
Trabold schrieb:
Kolben auf Riefen ggf. Fressspuren untersuchen ?

Hi Trabold,

schonmal Danke fuer die schnelle Antwort. Bin noch auf der Arbeit und kann erst heute Abend gucken. Aber Kompression hat die Stihl noch wie Hölle ! Ich hab vielleicht einen Muskelkater vom ewigen Anreissen gestern....... damit sollte sie doch normal nicht gefressen haben - oder meinste doch ?

Die Bohrung durch den Vergaserflasch hab ich mit Druckluft durchgeblasen. Durch den Vergaser Richtung Membrane aber nur mal mit dem Mund dran gesaugt. Scheint frei und dicht zu sein. (nach dem Reinigen und Zusammenbauen)
Die Membranen machen anfürsich keinen "schlappen" Eindruck auf mich... die Einlassnadel und den Regelhebel (meinst du die "Wippe"/Edelstahl-Blechhebel zwischen Membran und Nadel ?) hab ich noch nicht überprüft.

Ich werde mich heute Abend direkt mal rangeben und melde mich dann....

Nochmal Danke und bis später....

Jens
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Hallo,

übrigens kann Trabold u.U. durchaus recht haben. Ich hatte gerade so einen "Patienten" auf der Bank. Die Sense hat auch noch Kompression, aber eben auch einen Kolbenfresser. Also im Zweifel einfach mal den Auspuff abschrauben und hineinsehen.
 
S

stihlfan

Threadstarter
Registriert
23.09.2004
Beiträge
8
motorgeraete-online.de schrieb:
Hallo,

übrigens kann Trabold u.U. durchaus recht haben. Ich hatte gerade so einen "Patienten" auf der Bank. Die Sense hat auch noch Kompression, aber eben auch einen Kolbenfresser. Also im Zweifel einfach mal den Auspuff abschrauben und hineinsehen.

Hi,

ups... hatte gedacht, dass beide Tips von Trabold waren... hatte Dich irgendwie überlesen... sorry.
Natürlich Dir auch ein diches Danke :wink:

Ich hoffe nicht, dass es ein Fresser ist.
Hab gleich Feierabend und dann guck ich nach.

Bis dann,

J.
 
S

stihlfan

Threadstarter
Registriert
23.09.2004
Beiträge
8
So... melde mich mit Ergebnissen wieder...

hab gerade durch Auslass und Einlass den Kolben und Zylinder angesehen: Erste Sahne ! Sieht aus wie neu ! Nicht eine einzige Riefe zu erkennen.
Anschliessend hab ich den Vergaser nochmal zerlegt. Diesmal auch das Nadelventil rausgenommen. Den Ventilsitz bekomme ich leider nicht raus. Kein passendes Werkzeug da.
Probeweise hab ich mal folgendes gemacht: Die "Wippe", über die die Membrane auf das Nadelventil drueckt, die hab ich etwas Richtung Membrane gebogen. Ca. 1mm. Und jetzt springt die Stihl viel leichter an, aber dreht im Leerlauf immer noch wie verrückt. Drehen an der Vollast-Schraube zeigt Veränderung, an Leerlauf/Übergangsschraube so gut wie nichts.

Kann mir jemand das exakte Maß nennen, wie diese Wippe eingestellt werden muss ?

Nochmal zu den Membranen... in Ruhestellung haengen die leicht durch. Sind also nicht mehr ganz stramm.
Sind die verschliessen und müssen ausgewechselt werden ?
Was kosten die ? Kriegt man die noch ? Der Vergaser ist ein Tillotson HL .

Bin immer noch für jeden Tip dankbar !

Gruss und schönen Abend noch,

J.

Nachtrag: Kann es sein, dass es vielleicht nicht nur am Vergaser liegt ? Vielleicht Zündung oder Falschluft (kurbelgehäuse) ?
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.331
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Also was ich schon mit den HL-Vergasern erlebt habe...
ich würde einen neune Satz Membranen einbauen. Bisher hat das immer geholfen
 
S

stihlfan

Threadstarter
Registriert
23.09.2004
Beiträge
8
Moin Moin,

dann werde ich das wohl als nächstes probieren....
Wo gibts diese Reparatursätze denn ?

Ganz normal beim Stihl-Händler ?

Hatte nicht jemand hier im Forum für die alten Vergaser die Teile da ? Ich meine irgendwann mal sowas gelesen zu haben.....

Muss zur Arbeit....

J.
 
D

Duesing GmbH & Co. KG

Registriert
19.08.2004
Beiträge
37
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,
der Teilesatz für den ZAMA Vergaser LA-S8A (verbaut auf der 08S) kostet 20,01 € zzgl. MwSt. also 23,21 inkl. Steuer,
er kann über uns oder jeden anderen Stihl-Dienst oder Stihl-Händler geordert werden.

MfG. A. Haverkamp
 
S

stihlfan

Threadstarter
Registriert
23.09.2004
Beiträge
8
Duesing GmbH & Co. KG schrieb:
ZAMA Vergaser LA-S8A (verbaut auf der 08S) kostet 20,01 € zzgl. MwSt. also 23,21 inkl. Steuer

Hi !

ZAMA ??
Der Vergaser an meine 08s ist aber ein Tillotson HL (HL "irgendwas"... muss dann nochmal nachgucken.. evtl. HL 136 B?)

Passen die Membranen da auch ?

Gruss
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.331
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Stihl 08 hat einen HL-Vergaser.
Stihlfan schau in deine Post, ich habe noch welche.
ciao
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.309
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo,
die 08 S hatte früher auch einen HL 166.
Der letzte aktuelle Vergaser war LA S 8 A.

Die Reparatursätze für den HL 166 und den LA S 8 A
sind identisch. STIHL Teilenummer 1106 007 1061.
Wie Duesing bereits geschrieben 20,01 + 16%.
Aktueller Datenstand gem. STIHL Service-CD.

MfG

H. Gürth
 
S

stihlfan

Threadstarter
Registriert
23.09.2004
Beiträge
8
@dolmar-sammler
Hi,

Danke ! Hab die Nachricht erhalten.

Melde mich bis einschl. nächstes Wochenende aber erstmal ab. Bin für 8 Tage in Urlaub.
Nach Einbau der neuen Membranen gits nochmal ein feedback.

Bis denne,

J.
 
S

stihlfan

Threadstarter
Registriert
23.09.2004
Beiträge
8
@H.Gürth
Auch Hallo,

vielen Dank für die Info. Da hatten sich unsere Beiträge wohl genau überschnitten........
Ich hab gerade bei dolmar-sammler die Sachen bestellt.

Trotzdem Danke und Gruss,

J.
 
M

Michael_K

Registriert
22.09.2004
Beiträge
12
Ort
Ahrtal
Hi,

die neuen Membranen haben leider nix gebracht. Aber ich hab mir die Saege jetzt mal angeschaut (gehoert meinem Bruder - hab sie aber z.Zt. hier) und folgendes gesehen:

Im Vergaserflansch ist ein ganz kleiner Riss. (Dieses schwarze dicke Kunststoffteil zwischen Zylinder und Vergaser)
Dort koennte sie Saege Falschluft ziehen. Das wuerde auch erklaeren, warum sie mit Vollgasstellung relativ gut laeuft, aber im Standgas sehr hoch dreht und abmagert. Bei geschlossener Drosselklappe ist ja der Unterdruck am hoechsten und so wird dann wohl Luft durch den Riss durchkommen.

Nun meine Frage: Hat noch irgendwer so einen Flansch den er mir verkaufen koennte ? ( Am besten gleich mit den Papierdichtungen) Oder gibts die evtl. noch neu ? Wo ?
Zu unserem "freundlichen Stihl-Haendler" am Ort gehe ich nicht mehr. Desinteresse pur..... die letzten Male haben mir gereicht....

Antwort waere prima.

Gruss und schon jetzt schoenes Wochenende,

Micha
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.616
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
Den "lieben Fachkollegen"
würde ich mal mit schilderung bei Stihl melden
solche Händler muß das Denken "Kunde - Bauer"

und nicht" Kunde - König" klar gemacht werden

Gruß aus Mannheim
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
@ Trabold

Ich glaube nicht, das das STIHL in irgendeiner Weise interessiert, wenn der Umsatz stimmt.

@Michael_K

Die Teile sind vorrätig den Preis habe ich Ihnen per pn geschickt.
 
D

Duesing GmbH & Co. KG

Registriert
19.08.2004
Beiträge
37
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,
der bzw. die Flansche sind noch lieferbar, es gibt aber mehrere Versionen. Sie kosten ca. 5-9 € die Dichtungen bewegen sich zwischen 0,20-0,40 €. Die Angabe der Maschinennummer wäre hilfreich. (Sie befindet sich normalerweise am Zylinder bzw. Kurbelgehäuse)

MfG. A. Haverkamp
 
M

Michael_K

Registriert
22.09.2004
Beiträge
12
Ort
Ahrtal
Hi,

vielen Dank fuer die Infos.

@Duesing GmbH & Co. KG
Als Ihre Antwort kam hatte ich schon bei "motorgeraete-online" bestellt.. hatte sich genau ueberschnitten. Trotzdem Danke.

Sobald ich den Flansch gewechselt hab, werde ich ueber das Ergebnis berichten. Allerdings bin ich mir nicht mehr so sicher, dass es daran liegt, denn der Riss, der von aussen zu sehen ist, der kommt nicht bis innen durch - jedenfalls nicht mit dem Auge zu erkennen. Aber irgendwo muss ich ja jetzt weitermachen.....

Ne Frage an die Profis: Mir kam schon der Gedanke an undichte KW-Simmeringe. Haltet Ihr/Sie das fuer moeglich ?

Gruss und bis die Tage,

Micha
 
Thema: Stihl 08s: Vergaserprobleme - Gemisch nicht einstellbar

Ähnliche Themen

Einhell Rasenmäher mit B&S Motor läuft bescheiden...

Grundeinstellung Stihl FS220 Vergaser

Mc 836 AV läuft nach Primerbalgtausch nicht mehr richtig

Stihl 08s: Wie Dichtigkeitspruefung Kurbelgehaeuse ?

Oben