Stihl 020 mit Kolbenfresser?

Diskutiere Stihl 020 mit Kolbenfresser? im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Experten...! Ab wann spricht man von einem "Kolbenfresser" und wie erkennt man das ? Sind Riefen eigendlich ein Zeichen dafür? Kann ich...
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Hallo Experten...!

Ab wann spricht man von einem "Kolbenfresser" und wie erkennt man das ? Sind Riefen eigendlich ein Zeichen dafür?
Kann ich Riefen einfach wegpolieren oder besser tauschen?
Was ist noch zulässig an Kolben und Zylinderwand?

wie war das: " hier werden sie geholfen....!! "


gruß
Andreas
[/b]
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.559
Ort
Gauting bei München
Hallo,
Kolbenfresser sind eigentlich Blockaden die durch zu hoher Reibungshitze zum Festschmelzen des Kolbens an der Zylinderwand entstehen. Können diese "Fresser" wieder gelöst werden, was nicht immer möglich ist, so wird an diesen Stellen eine Riefenbildung zu beobachten sein. Riefen können aber auch durch Abreißen des Schmierfilms entstehen, also durch Trockenlauf, Absplitterung von verkoksten Abbrandteilen die zwischen Zyinder und Kolben kommen und gebrochenen Kolbenringen die eine erhöhte Erhitzung an dieser Stelle zulassen. Häufigste Art von Riefenbildung ist jedoch Kolbenkippen, durch den schrägen Winkel des Pleuels zur Laufrichtung des Kolbens entsteht ein übermäßiger Druck auf der gegenüberliegenden Kolbenseite. Dies versucht man zwar mit außermittig gelagerten Kolbenbolzen zu vermeiden, hilft aber nicht immer.
 
M

MS034

Threadstarter
Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Also das mit dem Kolbenfresser leuchtet mir ein.

Ich habe die Säge soweit zerlegt und den Zylinder demontiert, dabei habe ich festgestellt, daß an Zylinderwand und Kolben eine fühlbare Riefenbildung ist. Auf der Einlass- und der Auslasseite.
Für mein Verständnis bin ich der Meinung das die Kolbenringe dies nicht abdichten können sodas keine richtige Kompression aufgebaut werde kann. Oder liege ich da falsch?

Kann dies auch durch verunreinigtes Gemisch passieren?
Frage deshalb, weil beim Tankdeckel aufschrauben hat es so komisch geknirscht als wenn Sand oder ähnliches in Gewinde war. Dabei habe ich gesehen das im Tank auch irgendwas sandiges ist.


gruß
Andreas
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,
wenn fühlbare Riefenbild da ist, da ist es wohl schon zu spät. ein anderes Problem bei solchen Kolben kann auch sein, daß die Nut vom Kolbenring verformt ist, dann verklemmt sich dieser.

In meinem Keller habe ich noch vier Kolben stehen, die alle gefressen haben. Alle im Bereich des Auslasses und bei allen war entweder des Auspuff nicht mehr fest oder die Dichtung kaputt. Deswegen konnte die Wärme nicht mehr abgeleitet werden und die Kolben haben wegen Überhitzung gefressen.

Die Kolben sind idR aus weicherem Material,die Zylinder haben oft eine Nikasilbeschichtung, diese ist relativ hart und eben verschleißfest. Frißt aber ein Kolben und macht Kratzer in den Zylinder, so lagert sich in den Zylinderkratzern das weiche Material des Kolbens ab, verbaut man nun einen neuen Kolben, so reiben an dieser Stelle das weiche Material des Kolbens und das abgelagerte des alten Kolbens aufeinander, der neue Fresser ist vorprogrammiert. Deswegen wenn ein neuer Kolben verbaut wird, den Zylinder sehr genau untersuchen und auf optische Unterschiede im Bereich der Kratzer achten.evtl ein wenig sehr feines Schmirgel nehmen, (so ab 320er Körnung) und die Kratzer ein wenig nachschmirgeln.

Zu der Sache mit dem Schmutz im Tank, so ziemlich jede Säge hat vorne auf der Spritleitung einen Filzfilter sitzen, der würde das herausiltern und zusätzlich haben (zumindest die Walbro) Vergaser noch im Vergaser selbst einen kleinen Drahtfilter sitzen. Normale Sandkörner habe da keine Chance, bzw wer beide Filter entfernt hat, dem gehört es nicht anders.


Gruß

Thomas
 
R

Rainer4x4

Registriert
27.01.2004
Beiträge
631
Als "Kolbenfresser" bezeichenet der Motorenbauer schon feinste (auch nicht fühlbare) Schlieren in den Zylinderlaufbuchsen. Da muss nachgehohnt werden und ggf. ein neuer Kolben mit Übermaß eingesetzt werden.
Nachpolieren, oder gar mit Schmirgel ist da nix zu machen. Der Zylinder wird allenfalls unrund.
Bei Kleinmotoren halten sich die Kosten in Grenzen, die beschädigten Teile wirft man einfach weg. Bei größeren Motoren lohnt sich dann die Aufarbeitung.
 
D

Duesing GmbH & Co. KG

Registriert
19.08.2004
Beiträge
37
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,

als Entscheidungshilfe kann ich nur die Preise eines Zylinders mit Kolben & Dichtungen für die 020 beisteuern: ca. 150,- € inkusive Steuer....

MfG. A. Haverkamp
 
Thema: Stihl 020 mit Kolbenfresser?

Ähnliche Themen

STIHL MSA 220 C-B + Kundenservice

Elektro-Kettensäge Makita UC4051A (baugleich Dolmar ES2141TLC)

Metabo KPA 18 LTX 400 Akku-Kartuschenpistole (601206850)

Starmix iPulse M1635 Safe Plus

Bosch Akku-Bohrhammer GBH 18 V-EC Professional

Oben