Stichsäge zugelegt

Diskutiere Stichsäge zugelegt im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hab' mir eine Stichsäge zugelegt (für nur 124,-€ als neuwertig ersteigert). Da die Marke nicht schwer zu erraten ist (eben die türkise aus...
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Hab' mir eine Stichsäge zugelegt (für nur 124,-€ als neuwertig ersteigert). Da die Marke nicht schwer zu erraten ist (eben die türkise aus Fernost) hier noch die Modellbezeichnung: 4341 CT. Bin mal gespannt, wie es sich damit arbeiten läßt. Macht auf jeden Fall einen soliden Eindruck. Wiegt ja auch 2,4kg. Gibt es eine konkrete Empfehlung eurerseits für sehr gute Sägeblätter? Und welche Art von Absaugung ist sinnvoll oder kann man sich die getrost sparen?

Ja, ich weiß, die von Festool ist besser (aber auch deutlich teurer, selbst gebarucht). :wink:

4341CT.jpg
 
T

t.ost

Registriert
08.02.2004
Beiträge
539
Ort
Garbsen
hi flat
Herzlichen Gluestrumpf zu der Saege.
Ich hab den Kracher auch schon mal in der Hand gehabt
macht einen sehr soliden Eindruck.

Saeblaetter von Bosch nehmen,die stellen fuer fast alle
anderen Maschinenhersteller die Blaetter her.
Ich glaub auch die von Festo (nach deren Vorgaben)

Gruss Thomas
der seit einigen Jahren stolzer Besitzer einer Ps 2E ist.
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Glückwunsch zur Makita - eine uneingeschränkt empfehlenswerte Maschine. Mit dieser Stichsäge könntest Du theoretisch (laut Makita Eigenwerbung) ein 110er Kantholz trennen! :roll: Eigentlich wollte ich diesen Test immer schon mal machen: ein 110er Kantholz mit der Stichsäge - ein Traum wird wahr! :lol:
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.565
Ort
Gauting bei München
ich habe mir den Panasonic EY 6225 zugelegt, muss ja nicht immer Makita sein. Ich suche übrigens ein kleines Bohrfutter mit Bitschaft als Aufnahme, das von Westfalia wollte ich mir aus Qualitätsgründen nur als letzte Möglichkeit zulegen.

ey6225c_12.jpg
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Alfred schrieb:
ich habe mir den Panasonic EY 6225 zugelegt, muss ja nicht immer Makita sein. Ich suche übrigens ein kleines Bohrfutter mit Bitschaft als Aufnahme, das von Westfalia wollte ich mir aus Qualitätsgründen nur als letzte Möglichkeit zulegen.

Mir ist zwar nicht verständlich, wieso du diese Nachricht in diesem Thread veröffentlichst, aber ein Bohrfutter mit 1/4" Sechskantschaft und Spannweite von 0,5 - 6,5 mm gibt es unter anderem von Röhm.

Christian
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.565
Ort
Gauting bei München
naja, unter dem Thema zugelegt :wink:
das Röhmfutter mit 29,5 mm ist schon ein ziemlicher Oschi wenn man damit vielleicht nur mit dem 1,5 mm Bohrer arbeiten will. Ich werde mir eine Bitaufnahme 6,3 mm mit Übergang an 3/8" abdrehen und mit einem Gewinde 8x 0,75 mm versehen und dann ein kleines Proxxon Futter draufbauen.
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Glückwunsch super Teil der Panasonic lässt sich bestimmt auch nix von nem Power-Max vormachen, auch zur Stichsäge die sieht sehr handlich aus mit dem dünnen Mototgehäuse!
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Die Panasonic EY 6225 ist geil, hab ich auch.

@ Alfred
Nimm doch gleich Bit-Bohrer.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.565
Ort
Gauting bei München
ich habe einige Bitbohrer, z.T. sind sie ohne der Verriegelungsnut und ziehen sich dann so wieder raus und sind meist von schlechter Qualität und in 0,5er oder 1,0er Abstufung.
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Ich will Euch ja nicht in Eurem Elan zu posten ausbremsen aber ich habe noch etwas zum ursprünglichen Thema dieses Threads:

Habe mir heute Stichsägeblätter gekauft. Marke Metabo, einen Satz (5Stk.) Universal für Holz und Metall in 106mm Länge und einen Satz (6Stk.) speziell für Holz (etwas kürzer, ca. 75mm). Haben zusammen 21,60€ gekostet und sägen fantastisch. Ich bin hoch erfreut.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Aber warum nicht Makita Sägeblätter? Die sägen doch gleich viel besser?!

Oder bist etwa farbenblind geworden?!
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Leider hatte dieser Werkzeughändler keine Makita-Sägeblätter. :cry:

Aber ich denke, zur Not tun es auch erst mal die Metabos, obwohl die Farbe (Würfelhusten-grün) schon unangenehm in's Auge sticht. :wink:
 
T

t.ost

Registriert
08.02.2004
Beiträge
539
Ort
Garbsen
Hallo flat
Sind die Saegeblaetter jetzt Gruen lackiert,
dann wuerd ich die auch nicht kaufen.
Mach dir nichts draus die Originalfarbe der
Metabo Stich bzw Reciprosaegeblaetter
ist Bosch Blau.

Gruss Thomas
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.565
Ort
Gauting bei München
Ich bin mit den Festo Blättern immer ganz gut zurecht gekommen, besonders gut finde ich die Großpackungen.
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Nein, war nur ein Scherz. Die Sägeblätter sind nicht grün. Aber sie sägen sehr anständig.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, zusammen,

wer welche Blätter für wen herstellt, ist mir leider auch nicht bekannt. Falls dazu jemand Informationen hat, bitte nicht verheimlichen.
Wenn ich mich nicht irre, hat Festool einige besonders breite/dicke Blätter im Programm. Diese sind sicher praktisch, wenn man gerade, winkelgetreue Schnitte durchführen will.
Dass die Metabo Blätter von Bosch kommen, halte ich für relativ wahrscheinlich. Immerhin stehen auf den Packungen meiner Metabo Blätter die entsprechenden Bosch Typennummern.
Gelobt werden nicht selten die Bosch Progressor Sägeblätter, allerdings habe ich selbst noch keines dieser Blätter benutzt.
Wie schon an anderer Stelle erwähnt, bei einer Vorführung konnten mich Lenox Sägeblätter ziemlich beeindrucken. Interessanterweise findet man auf der Lenox Website die Bezeichnungen von Bosch Blättern. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass Lenox die Blätter von Bosch bezieht.

Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
K

keyserve

Registriert
28.02.2005
Beiträge
11
Ort
Ingolstadt
@Christian
Festool bekommt sine Blätter auch vom Bosch :lol:
Servus aus Bayern
Matthias
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
keyserve schrieb:
@Christian
Festool bekommt sine Blätter auch vom Bosch :lol:
Servus aus Bayern
Matthias

Das macht nichts. :wink:
Mir sind noch keine Bosch Bezeichnungen auf den Festool Sägeblättern, deren Packungen oder in den Katalogen aufgefallen, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass die (einige?) Festool Blätter nach speziellen Festool Vorgaben gefertigt werden und keine Pendants im Bosch-Kleid haben.

Christian
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Ich habe mir gerade die Metabo-Stichsäge "STE 100 Plus" bestellt, ich hoffe, Dietrich ist stolz auf mich :wink:

Zugegebenermaßen hätte ich mir lieber die "Festool PS 300 Trion" geholt, aber die Metabo habe ich für weniger als die Hälfte bekommen und die Maschine macht ebenfalls einen sehr guten Einduck!

Hatte auch noch mit der Bosch GST 135 geliebäugelt, fand dannaber doch die Griffform der Metabo angenehmer (nicht ganz so klobig) und wie gesagt die Metabo habe ich zu einem sehr guten Preis bekommen.

Weis zufällig jemand, ob es außer der Motorleistung technische Unterschiede zwischen den Metabos "STE 100 Plus" und "STE 135 Plus" gibt?
 
Thema: Stichsäge zugelegt
Oben