sthil 056 soll einen Kolbenfresser haben...

Diskutiere sthil 056 soll einen Kolbenfresser haben... im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, habe eigentlich keine große Ahnung von Kettensägen. Meine Stihl habe ich von einem Freund bekommen. Sie qualmte beim letzten anmachen...
M

monasail

Registriert
09.01.2005
Beiträge
9
Hallo, habe eigentlich keine große Ahnung von Kettensägen.
Meine Stihl habe ich von einem Freund bekommen. Sie qualmte beim letzten anmachen. Danach sprang sie nicht mehr an. Ein Stihl Vertreter meinte, nach Durchsicht, daß es ein Kolbenfresser sei und wohl mindestens 300 Euro mit neuer Kettenbremse kosten würde. Ist der Preis OK? Und meint ihr, das sich eine Reperatur lohnen würde?? :cry:
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
hallo,

also die Frage, ob Diene Stihl einen Kolbenfresser hat oder nicht, wird Dir hier auch keiner beantworten können, da mußt Du den Zylinder schon abmontieren dazu, oder wenigsten den Auspuff, damit Du hineinsehen kannst.
Wenn Du nicht viel Ahnung hast, ist das natürlich immer schlecht, bzw leicht für einen Fachmann, Dir irgendetwas zu erzählen.

Sollte es wirklich ein Kolbenfresser sein, kannst Du von folgenden Werten ausgehen:

Kolben ca 50-70€ (falls nur der Kolben def. sein sollte)

Zylinder/ Kolben komplett 150-200€
Dichtungen ca 10€
Montage je nach Aufwand (Stihl Sägen sind ja immer besonders schön verbaut), aber so um die 50€ werden es bestimmt auch sein.

Was die Kettenbremse mit dem Zylinder zu tun hat kann ich nicht sagen, aber Du erwähnst sie ja mit. Wenn es nur das Bremsband ist, ist es nciht so teuer, aber wenn der ganze Deckel ersetzt werden muß, werden es bestimmt auch so 50€ werden.

Mir erscheint der Preis realistisch für einen solchen Schaden.

Ob sich das lohnt, mußt Du für Dich entscheiden. mir liegt eine Liste vor, in Der drei verschiedene 056 geführt werden. die 056 (80ccm /5,6PS) 056S (80ccm/6,1PS) und die 056M894ccm und 6,4PS). In jedem Fall eine ziemliche Hammersäge, die man nicht jeden Tag braucht. Brauchst Du diese Leistung, dann würde ich sie machen lassen, denn zu diesem Preis bekommst Du keine solche Säge neu. Brauchst Du eher eine 3-4PS Säge dann würde ich sehen, daß ich die Säge möglichst gut wegbekomme und mir eher eine neuere kleinere Säge kaufen.

Gruß

Thomas
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Hallo,

einen Kolbenfresser erkennt man am einfachsten, wenn man den Auspuff abschraubt und die Öffnung gegen das Licht betrachtet oder mit einer kleinen Taschenlampe reinleuchtet. Das sie gequalmt hat und danach nicht wieder ansprang ist noch kein sicheres Indiz für einen Kolbenfresser. Eine defekte Kettenbremse hat zwar ursächlich nichts mit einem Kolbenfresser zu tun, aber ich kann den STIHL-Händler verstehen, das er keine Säge ohne Bremsfunktion aus der Werkstatt entlassen will (Arbeitsschutz geht alle an :D )

Das STIHL-Sägen verbaut sind, kann ich eigentlich nicht bestätigen. Jeder Hersteller wird sein System haben, aber wenn man es kennt, geht alles eigenlich ziemlich schnell. Ich kenne auch andere Hersteller, wo man den Motor ausbauen muß, um an den Stopp-Kontakt zu kommen.
 
V

veuerfogel

Registriert
11.01.2005
Beiträge
4
Also ich hab vor kurzem an meiner 024 AV Kolben und Zylinder selber gewechselt. Das ging eigentlich ganz gut, die Stihl ist sicher nicht mehr verbaut als eine Husquvarna.
Was den deine Rep. angeht:
Du solltest beides tauschen, Kolben und Zylinder, weil beide Teile aufeinander abgestimmt sind. Die Orginalteile von Stihl sind wirklich so teuer, ich hab meinen Kolben / Zylindersatz als 1:1 Nachbau bei Ebay für 90 Euro ersteigert und bin sehr zufrieden damit. Ein bißchen handwerkliches Geschick und das nötige Werkzeug brauchst Du allerdings. Viel Erfolg !!
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Leider gibt es meines Wissens für die 056 keine Nachbauzylindersätze. Nur für die neueren und gängigeren Sägen.
 
M

monasail

Threadstarter
Registriert
09.01.2005
Beiträge
9
Ich möchte mich recht herzlich für die netten Antworten bedanken.Ich denke, ich hole das liebe Teil erst mal ab, und schaue mir die Sache dann mal an. Vieleicht kann ich ja was sehen. Da ich wirklich keine Ahnung hatte, was das liebe Stück angeht, freue ich mich sehr über die Antworten. Es wäre eigentlich sehr schade, das Teil nicht wieder in Gang zu bekommen.

Viele Grüße :D :D monasail
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Bei so hohen Preisen wäre es vielleicht besser, eine 056 defekt mit intaktem Zylinder und Kolben bei eBay zu kaufen und den Rest wieder zu verkaufen.
 
M

monasail

Threadstarter
Registriert
09.01.2005
Beiträge
9
jo, :D das dacht ich mir auch schon. Mal warten bis son teil bei ebay auftaucht
gruß Sabine
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
hallo sabine
wie thomas schon schrieb die 056 ist eine große säge :
das fängt bei anziehen an und beim arbeiten ist ihr gewicht
nicht zu unterschätzen. es gibt leichtere säge mit dekompres-
sionventilen, die das starten erleichtern.
ich persönlich würde mit so einem teil nur arbeiten, wenn ich
dickes holz ( mehr als 30cm) sägen will.

für so eine säge ist auch ein kostenvoranschlag (teile oder
komplett) eines kompetenten motorinstandsetzungsbetriebs
in erwägung zu ziehen.die habe eventuell wesentlich andere
kurse als ein motorsägenreperaturbetrieb. ich weiß nicht wie
das bei der 056 ist - hat die schon beschichtete zylinder ?
wenn nicht sind eventuell übermaßkolben eine lösung.

mfg hainbuche
 
M

monasail

Threadstarter
Registriert
09.01.2005
Beiträge
9
ja schon richtig,das man die heutigen Sägen nicht mit den alten vergleichen kann. Aber wir müßen schon Bäume mit über 30 cm Durchmesser fällen. Für den Dauereinsatz wollten wir uns schon noch was anderes zulegen. Hier vieleicht noch eine Frage zu
Muß es unbdingt Stihl sein oder sind die neuen Sägen der anderen Hersteller zB Dolmar mit Stihl zu vergleichen?? Weil mein Mann halt von seinen Kolegen immer hört, nur Stihl das anedere Kram taugt nicht viel..... .
Viele Grüße
Sabine. :o
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

Stihl sind auf jedenfall die besten, aber Dolmar und Husqvarna ist auch gut und brauchbar. Wir fahren auch ausschließlich Stihl, von der Motorsäge über den Freischneider, den Hochdruckreiniger bis zum (Werkstatt)staubsauger.
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
hallo

im landwirtschaftlichen wochenblatt westfalen-lippe ausgabe
2.dez.2004 gibt es ab seite 23 einen vergleichstest mit den
folgenden 5 profisägen :
dolmar 115i
dolmar ps-5000
husqvarna 346xp
solo 651
stihl ms 260c
da haben profiholzfäller im 14tage wechsel mit den sägen
gearbeitet und anschließend bewertet.

ich weis nicht ob man an alte ausgaben kommt.
aber hier : E-Mail :**********
Internet : www.wochenblatt.com

weiter im selben heft : 2 seiten mit fotos zum thema
ketten schärfen und 2 seiten brennholzspalter

mfg hainbuche
 
A

Amur

Registriert
15.01.2005
Beiträge
313
Ort
Im Süden
Also wegen 30 cm Bäumen würde ich mich nicht mit so einem Trumm belasten.
Ich habe selber ne alte 051. Aber die hole ich nur raus, wenns mal über 50 cm geht.
Vor 3 Wochen haben wir ne Hainbuche mit BHD von 65 cm schön ins Ziel gelegt. Mit einer 023 mit 30 oder 35 cm Schwert.

Ist alles nur Übungssache.

Ob Stihl oder Husqvarna, ist technisch egal. Da entscheidet welcher Händler besser ist.
Zumindest die Forstwirte hier fahren beides und meinen es sei ziemlich gleich. Bei den kleinen ist evtl. Husqvarna etwas besser, bei den größeren sei Stihl etwas besser. Aber da kommen wohl die persönlichen Dinge auch noch ins Spiel.
Der versabberte Luftfilter ist eben immer das negative Image bei Stihl.

mfg
 
M

monasail

Threadstarter
Registriert
09.01.2005
Beiträge
9
:shock: Da schaute ich nicht schlecht, durch eure netten Anregungen und Komentare konnte ich jetzt doch ganz anders bei
der Stihl Vertretung aufwarten. Auf einmal war er gar nicht mehr so sicher, ob nun der Kolbenfresser der Übeltäter sei,oder ob nicht noch so das ein oder andere Lager, Welle usw ...beschädigt sein könnte. Nach vielem hin und her kam raus, er hat die Gute noch nicht mal auseinandergebaut.
Gruß Sabine
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
hallo

nachtrag zum motorsägentest

wenn die stihlvertretung einen guten draht zum stammwerk
hat wird er wissen das die stihl im test ein "montagsgerät"
war. der fehler konnte nur im werk auf spezialvorrichtungen
gefunden und beseitigt werden.
der fehler war nur ca.60% der sollleistung.javascript:emoticon(':(')
stihl war von der geschichte nicht angetan.

ich hoffe mein browser stellt alles so dar wie ichs möchte.

mfg hainbuche
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Wer behauptet, daß Stihl der einzige Hersteller guter, brauchbarer, anwenderfreundlicher, kräftiger und haltbarer Motorsägen sei, der ist Markenblind. Es ist wie bei allen anderen Dingen im Leben auch. Es gibt viele gute und sehr viele billige Waren. Und ganz ganz selten gibt's sogar Sachen, die sind gut und billig.
Bei den Motorsägen sind mindestens Husquarna, Stihl und Dolmar Hersteller guter Geräte. Die Unterschiede sind marginal und keiner hat ein Killer-Feature, das seine Geräte über die der Mitbewerber erheben würde. Ich selbst habe schon mit einer Stihl 021 gearbeitet und besitze eine McCulloch California 18" (45cm Schwert) und bin dieser bisher sehr zufrieden. Sie sägt halt und springt nur manchmal etwas schwer an.
 
M

monasail

Threadstarter
Registriert
09.01.2005
Beiträge
9
:D Danke für den suuuuuuuuuper Testbericht. Vorher hat der Link nicht funktioniert. Hatte mich zwar an die Zeitung gewendet, habe aber noch keine Antwort bekommen. Na ja, jetzt druckt mein Drucker und ich habe eine gute Bettlektüre..... .
Und die Tage werde ich erzählen, welche Säge ich mir angelacht habe.
Übrings, wenn einer günstig ne kappute 056 sucht... lach, ....
Viele Grüße
Sabine
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

ich würde die 056 gerne nehmen als Ersatzteillager. Was willst du dafür???
 
M

monasail

Threadstarter
Registriert
09.01.2005
Beiträge
9
ach ja, da liest man Testberichte und wälzt KaTALOGE und dann bemerkt man seinenKontostand und das man für das Baby was man sich ausgesucht hat, noch sparen muß.... . Spaß beiseite,
habe mir est mal ne Güde 400 b mit 2,7 PS gekauft. Wird wohl morgen mit der Post kommen. Na ja, bei ebay günstig erworben.
Mal sehen ob mein Mann ne Kriese bekommt. Der schielt stark nach einer Dolma oder Stihl. Aber mein Ofen braucht Futter. Natürlich werden wir uns noch ne stärkere Säge anschaffen, ...nächste Season. Hoffe die Güde hält so lange. :roll:
gruß Sabine
 
Thema: sthil 056 soll einen Kolbenfresser haben...

Ähnliche Themen

Stihl 032AV mit Kolbenfresser,andere Kolben und Zylinder ?

Oben