Solo Farmer 32 elektron. Zündung, kein Zündfunke

Diskutiere Solo Farmer 32 elektron. Zündung, kein Zündfunke im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, ich habe bereits Zündkerze, Kerzenstecker, Zündkabel und sogar die Zündspule erneuert - die Masseverbindung ist da - kein...
B

Bunter Heinrich

Registriert
13.08.2004
Beiträge
3
Ort
Heroldsbach
Hallo zusammen,

ich habe bereits Zündkerze, Kerzenstecker, Zündkabel und sogar die Zündspule erneuert - die Masseverbindung ist da - kein Kurzschluss weder an der Primär- noch an der Sekundärspule... Verhält sich wie folgt: springt fast nie an, wenn doch, dann gibt es kein Problem bei Vollgas sobald es im Leerlauf ist, geht das gute Stück aus. Habe auch versucht sie mit Startpilot zu starten, bei negativem Erfolg.
Jetzt fällt mir persönlich nur noch eine Erklärung ein, die ich allerdings sehr seltsam finde: der Magnet im Polrad ist zu schwach und induziert daher beim Anlassen oder bei niedriger Drehzahl zu wenig Spannung (würde auch erklären, warum bei Vollgas alles bestens läuft).
So. Gibt es jemanden, der dazu was weiss bzw. der mir bestätigen kann, dass es - wenn auch selten - vorkommt, dass ein Permanentmagnet altert - oder übersehe ich vielleicht etwas anderes, was damit überhaupt nichts zu tun hat?!
Ich habe jedenfalls keine Lust das Polrad auf blossen Verdacht hin auszutauschen...
Vielen Dank schonmal...
 
B

bucki6

Registriert
11.08.2004
Beiträge
2
Ort
Schwarzenbek
Hallo Heinrich,
bin kein Solo-Experte, das schicke ich nur vorweg!! Hatte/habe aber leider ein nahezu identisches problem an meiner Säge. Was mir zumindest zeitweise weiterhalf, war eine Kontrolle/Verringerung des Abstandes zwischen Polrad und Spule. Hier war bei mir wohl zuviel "Luft" dazwischen. Um den Ärger bei der Fehlersuche komplett zu machen, hatte ich zusätzlich einen Wackelkontakt/Kabelbruch in der Masseversorgung: beim Durchmessen alles i.O. -zusammengebaut- Fehlanzeige. Ich bin jetzt auf´m Weg zum husqvarna-Händler, um abzuklären, ob es für meine Säge noch E-Teile gibt. Ich frag mal, was er zum Thema Verschleiss am Permanentmagnet weiss. Ist für mich sicher auch interessant, denn meine Säge dürfte wohl schon >20 Jahre sein.

Ich drück`Dir die Daumen, dass ein wirklich Wissender sich Deines Beitrages annimmt. Ich warte leider seit 3 Tagen vergeblich...
Viele Grüße
bucki
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.648
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
Ferndiangnose ??
Wenn die Zündung in Ordnung ist
das Gerät trotz Startpilot nicht zum Laufen zu bewegen ist
ist ein Schwerer motorschaden Kolbenfresser ? zu befürchten
oder der Motor ist undicht.....
Bitte halten Sie uns bitte auf dem Laufenden
 
B

Bunter Heinrich

Threadstarter
Registriert
13.08.2004
Beiträge
3
Ort
Heroldsbach
hallo bucki, trabold und alle anderen,

ich habe jetzt nach ein wenig hin und her überlegen mir doch einfach auf verdacht hin ein neues polrad besorgt und eingebaut und alles läuft bestens! also es kommt tatsächlich vor, daß der permanentmagnet nachlässt und zwar wie mir erklärt wurde durch alter und harte erschütterungen.
bucki:
hoffentlich kommt meine antwort nicht zu spät für dich - es könnte sich deiner schilderung nach eventuell auch um selbigen fall handeln - wär schön wenn dir mein beitrag weiterhelfen würde!
trabold:
bitte lies einen text erstmal sorgfältig durch bevor du antwortest und meiner guten alten säge einen kolbenfresser vorwirfst (wie soll das möglich sein, wenn ich schreibe ich hab sie bei vollgas laufen lassen...). ich will dich nicht runtermachen, aber ich schätze das niveau und die bemühungen auf dieser seite sehr, deshalb konnte ich mir meinen kommentar nicht verkneifen... [/b]
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Hallo Heinrich
In gewisserweise muss ich Trabold recht geben.
Wenn sie mal mit vollgas gelaufen hat und bei wenig Gas ausgeht hätte ich auch auf Kolbenfresser getippt... wie gesagt, wenn die Zündung in ordnung ist!!!
Warum? weil bei wenig Umdrehung die Kompression duch die Riefen schneller abgebaut wird als bei höheren Umdrehungszahlen, das gemisch hat dann weniger zeit zu entweichen und sie könnte dann laufen. Auch ohne FestFresser sprechen wir auch schon bei Riefen von kolbenfresser.
Bei deiner Solo war aber nun die Zündung nicht in Ordnung.
Schläge zerstören den Magnetismus, das lernt man schon im ersten Elektonik-lehrjahr, wenn auch nicht ganz aber etwas.
Daher bitte Trabold nicht anpflaumen, wenn er sich kurz hält,schnell liest, er muss sich sein Geld mit arbeiten verdienen und nicht mit kostenlosen Ratschlägen hier im Forum
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Nachtrag:
Wer bei 2-Taktmotoren mit Startpilot arbeitet riskiert wirklich einen Kolbenfresser
 
B

Bunter Heinrich

Threadstarter
Registriert
13.08.2004
Beiträge
3
Ort
Heroldsbach
nochmal an trabold:auf die antwort von dolmar sammler hin will ich mich bei dir entschuldigen! ich war einfach von meiner erfolgreichen eigendiagnose zu geblendet! nix für ungut!
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.648
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
vorab mal Danke
aber es Wurmt
und als "alter hase" bin ich fündig geworden
Auszug aus Solo Service Tec.-Info S-1/85
Der Eletronic Satz :
Beinhaltet
1 x Spule
1x Kabel632/638
1 X Kabel 631
1 x Lüfterrad
Das Lüfterrad hat eine um 5 Grad veränderte Keilnutstellung
Zu meiner Ferndiagnose "Motorschaden"
das sind 2 Schrauben mehr lösen als beim Ketten wechseln
und es bringt niemand um.
Gruss aus Mannheim
 
Thema: Solo Farmer 32 elektron. Zündung, kein Zündfunke
Oben