SDS - SDS Max - SDS Plus

Diskutiere SDS - SDS Max - SDS Plus im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Kann mir jemand da mal den Unterschied erklären?? Oder gibt es da überhaupt einen Unterschied?? :o :?
S

Schnooop

Registriert
29.01.2004
Beiträge
1
Kann mir jemand da mal den Unterschied erklären?? Oder gibt es da überhaupt einen Unterschied?? :o :?
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hallo, Schnooop,
aber hallo, zwischen SDS-max und SDS-plus besteht ein gewaltiger Unterschied. Beides sind Werkzeugaufnahmen für pneumatische Bohr - und Stemmhämmer. SDS- (salopp: Stecken-Drehen-Sitzt hat sich mittlerweile am Markt durchgesetzt und andere Werkzeugaufnahmen wie die Kango-Aufnahme, die Makita-Aufnahme, die große Keilweile oder auch SDS-top auf die hinteren Plätze verwiesen.
SDS-plus ist die kleine Werkzeugaufnahme mit einem Durchmesser von 10 mm, SDS-max hat einen Durchmesser von 17,7 mm! Die große SDS-max-Aufnahme wird nur für sehr große Geräte ab etwa der 5-kg-Klasse genutzt - die klienen Bohr- und Kombihämmer mit 2-4 kg Gewicht arbeiten mit der kleineren SDS-plus Aufnahme.
Bei den Werkzeugen gibt es auch große Preisunterschiede - während lange SDS-plus Bohrer (gibt es bis etwa 30 mm Durchmesser) noch bezahlbar sind, sind die großen SDS-max-Bohrer (gibt es bis etwa 50 mm Durchmesser) richtig teuer. Bei den Meisseln sind die Preisunterschiede nicht ganz so gravierend.

SDS-max-Bohren macht nur bei ganz wenigen Anwendungen Sinn, in der Regel reicht zum Bohren eine Maschine mit SDS-plus Aufnahme. Beim Stemmen ist ein SDS-MAx Abbruchhammer natürlich viel leistungsfähiger als ein kleines SDS-plus-Maschinchen.

Schönen Abend noch
Werkzeug-Django
 
R

Rainer4x4

Registriert
27.01.2004
Beiträge
631
SDS und SDS-plus unterscheiden sich durch die beiden Führungsnuten, die mit dem plus-System eingeführt wurden. Die alte SDS Aufnahme hatte nur die beiden Kugeln, die den Bohrer gegen verdrehen und herausziehen sichern.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.333
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Kleine Anmerkung noch:

Das SDS System (2-Nuten) wurde von HILTI mit dem TE 17 eingeführt. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es, je nach Bohrergrösse, nur 6-Kant oder Konus-Aufnahme.
Standard war bei den meisten Herstellern 1:20.
DUSS hatte 1:22
Bei den 2-Nut-Bohrern wurde die Kraftübertragung und Werkzeugsicherung durch kleine Walzen, nicht Kugeln, vorgenommen. Durch Schmutz und Verschleiss haben sich diese Walzen gerne im Bohrantrieb verkeilt, sodass der Bohrer nicht mehr gewechselt werden konnte. Es musste dann immer der ganze Werkzeughalter zerlegt werden etc.

BOSCH hat dann das SDS-Plus System eingeführt und ist für dieses System noch immer Lizenzgeber.
Hier erfolgt über die Parallelnuten der Bohrantrieb, über die Ovalnuten wird der Bohrer nur noch gesichert.

Sinngemäss gilt das auch für die grossen HILTI Bohrer.
Die 2-Nut Werkzeuge wurden durch SDS-Max Y-Nuten
ersetzt.

Ausserdem gibt es noch ein paar Exoten. Z. Bsp. SPIT
Hat eine eigen Nutanordnung. S2S-Spit.(Maschinen kommen aber, zumindest teiweise, von BOSCH)
Von Projahn gibt es für diese Fälle einen Bohrer.
Nennt sich Multi - Fit. Bereich 5 - 25mm.
Passt aus SDS SDS-Plus und Spit.

MfG

H. Gürth
 
Thema: SDS - SDS Max - SDS Plus

Ähnliche Themen

1000er oder 1200er Löcher bohren

Schnellwechselfutter Metabo geht nicht ab ?

Welcher Bohrhammer SDS Max ?

"großer" Bohrhammer oder Bohrhammer und Schlaghammer separat?

Makita HR 4013 C oder Bosch GBH 5-40 DCE

Oben