SDS-max Kombihammer (ca.10J) als Akkuwerkzeug sinnvoll? Erfahrungen?

Diskutiere SDS-max Kombihammer (ca.10J) als Akkuwerkzeug sinnvoll? Erfahrungen? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Servus beinand, es steht wieder mal eine kleine Renovierung mit Mauern umhauen und Estrich raus reißen an. Bisher habe ich mir immer den Makita...
  • SDS-max Kombihammer (ca.10J) als Akkuwerkzeug sinnvoll? Erfahrungen?
  • #81
Es gibt keine Bohr-, Kombi-, Meisselhämmer jenseits der 5 Kilo mit Sanftanlauf.
Was die Messung nach EPTA angeht: diese gibt zumindest laut "Protokoll" vor, die Einzelschlagenergie nicht am Schläger, zwischen Schläger und Döpper, sondern am Döpperende, also da wo der Döpper auf das Werkzeug aufschlägt, zu messen, bzw. den Wert zu errechnen.

Was das Auslösemoment der Rutsch oder Rollenkupplung angeht, gibt es maximal Werte vom TÜV /Dekra und anderen Einrichtungen. die maximal Werte dürfen nicht überschritten werden, sonst gibt es keine "Zulassung" bzw. man darf das Maschinchen nicht in den Umlauf bringen. die Auslösewerte der "Kupplung" richtet sich nach der Kategorie der Maschine. Bsp.: 2 Kilo-Hammer ca. 20-25 Nm. Man muss, je nachdem welches Werkzeug in der Maschine steckt, dieses ja auch noch halten können, sollte das Werkzeug blockieren..... darum geht es ja auch.
Und zum Dämpfersystem kann man soviel sagen, dass die meisten Hersteller aus Kostengründen mit einfachen " Druckfedern" arbeiten (bsp.: Makita, Miwaukee, etc). wieder andere mit Stahlplatten als Kontergewicht / Schwingmasse, die wesentlich besser absorbieren.

und (das wurde bereits auch schon diskutiert) ist ein Einzelwert wie nur die J Zahl nicht unbedingt ausschlaggebend für die Leitung. man muss immer die Kombination aus verschiedenen Faktoren berücksichtigen (Gewicht, Leistungsaufnahme, Schlagfrequenz, Einzelschlagenergie, Abstimmung Motor, Getriebe, etc etc.......)
 
  • SDS-max Kombihammer (ca.10J) als Akkuwerkzeug sinnvoll? Erfahrungen?
  • #82
Sanftanlauf ist IMO ein muss wobei eine eigentliche Drehzahverstellung (z.B. Einstellrad oder am Trigger) oft nicht wirklich erforderlich ist, wichtig ist, dass nicht sofortig (Sekundenbruchteil) auf volle Drehzahl gefahren wird.
Um den Sanftanlauf würde ich mir bei einer Kombimaschine (nicht bei reinen Meißelhämmern mit nur Ein/Ausschaltern) keine Gedanken machen, das regelst du mit deinem Finger.
Beim Sanftanlauf bin ich völlig bei Dieter!
Du hast Finger am Abzug, das muss reichen :D
Hmm, ich weiß nicht wie sich die Funktion nun bei den Bohrhämmern nennt, doch die el. Drehzahlregelung mit dem Finger am Trigger meine ich, die ich unbedingt haben möchte ... wenn das alle SDS-Max Maschinen haben, ist alles gut. 🙂


@Mr.Ditschy soll sich nicht gewerblich lesen, sondern eher als: Wenn ich nicht das passende Gerät habe, im Freundeskreis wird es einer haben, der es mir ausleiht :D
Nene, davon bin ich kein Freund mehr, da habe ich zu viele negative Erfahrungen gemacht, also weder wenn von mir ausgeliehen wurde, noch wenn ich etwas benötigte ... kaufe daher das Zeugs lieber selbst.


und (das wurde bereits auch schon diskutiert) ist ein Einzelwert wie nur die J Zahl nicht unbedingt ausschlaggebend für die Leitung. man muss immer die Kombination aus verschiedenen Faktoren berücksichtigen (Gewicht, Leistungsaufnahme, Schlagfrequenz, Einzelschlagenergie, Abstimmung Motor, Getriebe, etc etc.......)
Das kann ich als Kunde doch aber nicht bewerten ... !?
 
  • SDS-max Kombihammer (ca.10J) als Akkuwerkzeug sinnvoll? Erfahrungen?
  • #83
Kurzum, universell, bärenstark und mit Rastfunktion im Meisselmodus, zumindest beim Vorgänger: 8 kilo Bosch Kombihammer mit Vibrstionsdämpfung.
 
Thema: SDS-max Kombihammer (ca.10J) als Akkuwerkzeug sinnvoll? Erfahrungen?

Ähnliche Themen

R
Antworten
2
Aufrufe
1.474
chevyman
chevyman
M
Antworten
5
Aufrufe
1.978
higw65
H
S
Antworten
11
Aufrufe
3.813
HeikoB
HeikoB
Zurück
Oben