Schwingschleifer Festool RS 200 EQ

Diskutiere Schwingschleifer Festool RS 200 EQ im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo! Zum Jahresende hab ich mir was gegönnt, - einen neuen Schwingschleifer. Einen Festool RS 200 EQ. Erster Eindruck: Schwer, aber handlich...
R

RRS

Registriert
05.11.2004
Beiträge
508
Ort
Hessen
Hallo!

Zum Jahresende hab ich mir was gegönnt, - einen neuen Schwingschleifer. Einen Festool RS 200 EQ.

Erster Eindruck: Schwer, aber handlich, die Klettverschluss-Sohle ist einfach Spitze. Erfreulich gut, die Staubabsaugung. Netzkabel trennbar. (Ich hab jetzt schon einige Geräte mit gestecktem Kabel und ich glaube, da werde ich künftig drauf achten. Fester Anschluss ist unkomfortabel!)

Vom Feinsten: die Laufruhe und Ausgewuchtetheit an den Handgriffen! Schliesslich soll die Schleifplatte vibrieren und nicht ich! :D

Aber das Wichtigste ist das Schleifergebnis. Sehr gute Schleifleistung (330 Watt) und sehr sauber. Das Original-Schleifpapier ist zwar nicht billig, hält aber nach meinen ersten Eindruck dramatisch länger als die Standard-Bogenware. Das scheint nicht nur am besseren Aufbau der Blätter zu liegen, sondern auch daran, dass durch die Klettsohle eine flächige und gleichmässige Führung des Blatts erfolgt.

Also ein voller Erfolg, der Kauf! Das alte grüne Gerät - naja, nicht die gleiche Preisklasse! Aber trotzdem, mit dem Teil musste man arbeiten, mit dem neuen machts Spass!

Nur die zusätzliche Einspannung für halbe Schleifpapierbögen, die ist mit Vorsicht zu geniessen! Da hab ich mir mal gleich eine Blutblase geholt! :evil: Aber wer will schon noch mit dieser Blogenware schleifen, wenn die richtigen Blätter wesentlich schneller und leichter zu wechseln sind und auch noch fünfmal(?) so lange halten? Von der dann fehlenden Staubabsaugung ganz abgesehen.

Gruss

Rolf
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Rolf,

Gratulation zum neuen Schleifer!
Wenn du Schleifpapier von der Rolle benutzen und nicht auf die Absaugung verzichten möchtest, solltest du den Festool Lochfix in Erwägung ziehen. Das ist eine Art "Stanzvorrichtung", mit der man Schleifpapier nachträglich mit Löchern versehen kann.


Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
R

RRS

Threadstarter
Registriert
05.11.2004
Beiträge
508
Ort
Hessen
Christian Aufreiter schrieb:
Hallo, Rolf,

Gratulation zum neuen Schleifer!
Wenn du Schleifpapier von der Rolle benutzen und nicht auf die Absaugung verzichten möchtest, solltest du den Festool Lochfix in Erwägung ziehen. Das ist eine Art "Stanzvorrichtung", mit der man Schleifpapier nachträglich mit Löchern versehen kann.


Mit freundlichen Grüßen

Christian

Hallo Christian,

danke für den Hinweis!

Die "Stanze" habe ich schon gesehen, aber ob ich mir die besorge, weiss ich noch nicht. Gibts denn Rollenpapier mit Velours-Rückseite? Denn auf die Absaugung (mit Werkstattsauger möchte ich wirklich nicht verzichten.

Gruss

Rolf
 
Thema: Schwingschleifer Festool RS 200 EQ
Oben