Schutzgasschweißgeräte Kauf Lorch / Selco ?

Diskutiere Schutzgasschweißgeräte Kauf Lorch / Selco ? im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo allerseits, ich bin neu hier im Forum und habe gleich mal eine Frage. Da mein altes Schweißgerät den Geist aufgegeben hat beabsichtige ich...
C

Chispaschatz

Registriert
15.02.2006
Beiträge
7
Hallo allerseits,

ich bin neu hier im Forum und habe gleich mal eine Frage. Da mein altes Schweißgerät den Geist aufgegeben hat beabsichtige ich mir ein neues zu kaufen. Ich liebäugle mit einem Lorch M2020 oder 2040 . Ein bekannter von mir vertreibt seit neuestem auch Schweißgeräte von der Firma Selco. Er meinte die wären von der Qualität echt gut. Kann ja sein allerdings sagt mir die Fa. Selco garnichts ! Preislich sind sie ziemlich gleich. Hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit Selco gesammelt !
Für eine Info wäre sehr dankbar.

Gruß Uwe
 
R

Reiner

Registriert
28.05.2004
Beiträge
220
Ort
Mittlerer Neckarraum
Hallo,

die Selco-Geräte kommen aus Italien. Hab´ auch noch nie so ein Ding gesehen geschweige denn damit gearbeitet. Wenn Du zum gleichen Preis ein Lorch bekommst (und die Geräte dann vergleichbar sind), würde ich auf jeden Fall ein Lorch nehmen. Da kannst Du eigentlich sicher sein, dass die Qualität stimmt. (Was jetzt nicht heißen soll, dass das Selco automatisch "schlecht" ist !)

Anders herum überlegt: Die italienischen Geräte sind (bei gleicher Leistung u. Ausstattung) oftmals günstiger als deutsche. Wenn Du also die gleichen Preise hast, dann macht Dein Bekannter mit dem Verkauf des italienischen Gerätes wohl einen guten Schnitt ... Noch dazu wenn man bedenkt, dass es ein Bekannter von Dir ist. Der sollte ja normalerweise einen "guten" Preis machen, oder ?

Gruß

Reiner
 
C

Chispaschatz

Threadstarter
Registriert
15.02.2006
Beiträge
7
Hallo Reiner,

schönen Dank für deine Antwort. Das mit dem Preis werde ich noch klären. Sind denn die Lorch Geräte qualitativ wirklich so gut wie die Firma selbst von sich behauptet ?

Gruß Uwe
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
hi !
bevor du dich entscheidest würd ich noch mal die Rehm Synergic.Pro Geräte anschauen ! Die haben Digi anzeige für A + V , was ganz hilfreich ist, gibs bei Lorch nicht, sowie autom. einstellung der Schweissparameter allein durch die Materialstärke (auch bei Lorch nicht) . Was bei Lorch auch noch nervt ist das der Lüfter immer läuft...bei Rehm nicht... 170 A Gerät liegt bei 895.- , ok etwas teurer als Lorch aber mann gönnt sich ja sonst nichts :D
 
L

linux2001

Registriert
25.12.2005
Beiträge
10
Ort
Heidelberg
mehr dran ist desto mehr geht kaput lorch ist gut du willst ja schweissen sonst nix :shock: die jungs von der digital ecke brauchen da eh ein computer :roll:
 
C

Chispaschatz

Threadstarter
Registriert
15.02.2006
Beiträge
7
Ja, danke für die Antworten,

ich möchte in der Tat nur schweissen, mit einem vernünftigen Ergebnis. Mir ist es wichtig vernünftige Qualität zu kaufen und bei mir in der Nähe einen Service zu haben. Ich denke ich kann auf Digianzeige verzichten. Aber sagt mal, die Firma Selco scheint ja in Deutschland ziemlich unbekannt zu sein, kennt die denn wirklich niemand ?

Gruß Uwe
 
A

andi333781306

Registriert
16.02.2006
Beiträge
12
Hi,

bin selber seit ca. 10 Jahren in der Schweißtechnik unterwegs. Von Selco habe ich schon öfter gehört, aber nie eines gesehen.

Falls du dich für nen Exoten entscheiden solltest, denk auch daran, das irgendwann mal Ersatzteile fällig werden.

Halte nichts davon dir hiern nen Gerät anzubieten. Verkaufe selber kein Lorch, aber dieses Fabrikat ist schon bekannt.

Was willst du den überhaupt schweißen ???


MfG Andi
 
G

gismo1978

Registriert
07.11.2005
Beiträge
343
Ort
OWL
Ich hatte das Rehm 220-2AM in der engeren Auswahl (für 1050,- Euro - der empfohlene VK läßt sich bei fast jedem Händler noch um 15% drücken). Habe mich aber wegen der vielen Elektronik (Synergie / V+A Anzeige) dagegen entschieden. Ich bin da auch eher ein vorsichtiger Zeitgenosse.

Objektiv kann ich gegen das Rehm aber nichs sagen! Ich habe nie damit geschweißt! Die Knöpfe sehen zwar ein bißchen billig aus aber ansonsten scheint es ein robustes Gerät zu sein (habe das mal im Laden "bearbeitet"). Und es ist vor allem ziemlich leicht für einen "Schweißklotz". Denn das Gewicht sollte man solch einem Ding nicht unterschätzen ... wenn Du es mal transportieren mußt...

SG Björn
 
C

Chispaschatz

Threadstarter
Registriert
15.02.2006
Beiträge
7
Hallo Andi,

ich schweiße zu 98% nur Karrosserieblech mit max. 08'er Draht.
Ich hatte bisher ein TIP Gerät welches aus den 70'ern ist. Ein total einfaches Gerät ohne Schnickschnack. Ich habe bestimmt 30-40 Autos und anderen Kleinkram damit geschweißt und es war echt in Ordnung. Nun ist es defekt und ich möchte mir ein neues zulegen. Ich denke die Qualitätsunterschiede zwischen den deutschen Markengeräten Lorch, Merkle, Rehm, Röwac, Migatronic etc. sind nicht so groß. Ich kann eben das kleine Lorch
M2020 für ca. 680 Euro bekommen und das 2040 für ca. 860 Euro. Da ein Bekannter von mir seit einiger Zeit diese Selco Geräte vertreibt und ich bei ihm auch einen guten Service und günstig Teile und Gas bekomme, wäre ich auch einem Selco Gerät nicht abgeneigt aber ich kenne diese Marke eben nicht.
Angeblich sollen es auch proffessionelle Geräte sein.

Gruß Uwe
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
Ich bin auch nicht der große Freund von zuviel Elektronik im Werkzeug, aber A- und V-Digitalanzeigen will ich bei mir noch nachrüsten. Außerdem: wenn die mal ausfallen, beeinflusst es ja nicht den Rest vom Schweißgerät.
 
A

andi333781306

Registriert
16.02.2006
Beiträge
12
Hey,

wenn du deinem Bekannten trauen kannst, 3 Jahre Garantie bekommst und der Preis ok ist, spricht doch nichts dagegen.

MfG Andi

PS.: an die ganzen Elektronikgegner: Da wo Elektronik keinen Vorteil bringt, bin ich auch dagegen, gibt aber Anwendungen, da geht es nicht ohne!!!
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
na ja so V + A anzeige ist ganz sinnvoll damit man überhaupt weiß bei welcher stufe welche V zahl ist und was das drehen am drahtvorschub bei A bewirkt..... alles andere ist nach gefühl schweissen da man es nicht weiß, um das so gut wie 100% richtig zu machen muss man das aber wissen und nicht nach gefühl machen...
 
R

richyrich

Registriert
08.02.2005
Beiträge
89
Ort
Herxheimweyher SÜW
Schau doch mal auf deren Webseite
http://www.selco.it/index.php?lang=en
Leider nur englisch.
Erfahrungen hab ich damit auch net.
Wenn dein Bekannter die vertreibt kannst du doch bestimmt mal ein probeschweißen.
Ansonsten ist es halt ne Preisfrage und wie lange er Garantie auf das teil gibt.
Gruß
Jan
 
C

Chispaschatz

Threadstarter
Registriert
15.02.2006
Beiträge
7
Danke nochmal an alle, die mir geantwortet haben !
Ich werde auf jeden Fall mal mit dem Selco Gerät Probeschweißen und wenn der Preis stimmt es vermutlich auch kaufen. Evt. kann ich ja mal einen Erfahrungsbericht hier in Werkzeug-news abgeben.
Nun soll es aber genug sein !
Bis dahin,

gruß Uwe
 
Thema: Schutzgasschweißgeräte Kauf Lorch / Selco ?
Oben