Schutzgasschweißgerät/ Wie viel Ampere braucht man ???

Diskutiere Schutzgasschweißgerät/ Wie viel Ampere braucht man ??? im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo ich bins mal wieder mit dem leidigen Thema Schutzgasschweißgerät. Ich brauche ein Gerät für algemeine Reparaturen und Schweißaufgaben...
J

Janik

Moderator
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Hallo ich bins mal wieder mit dem leidigen Thema Schutzgasschweißgerät.

Ich brauche ein Gerät für algemeine Reparaturen und Schweißaufgaben.
Materialstärke zwischen 1 und 15 mm.

Da ich mit Ebay leider etwas pech habe, wollte ich mich mal nach neuen Geräte guter Anbieter umschauen. Daher meine Frage:
Wieviel Ampere sind nötig um meinen Aufgabenbereich abzudecken :?:

Habe auf zwei Geräte gesteigert bei Ebay, beide hatten über 300 Ampere und sahen auch noch gut aus. Leider ist es nichts geworden.

Wieviel Ampere haben eure Schutzgasschweißgeräte und welchen leistungsbereich könnt ihr mir empfehlen :?:

Wäre auch mal interesant zu hören welche Marken ihr habt und was ihr für erfahrungen mit euren Geräten gemacht habt.

Gruß Janik
 
J

Janik

Moderator
Threadstarter
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
keiner da der helfen kann :?:
 
F

frg49

Registriert
05.03.2006
Beiträge
490
Ort
Freiburg/Breisgau
hi,
keine bange es sind genügend da um zu helfen oder einen rat zu geben, nur ist das in deinem fall nicht soooo einfach...was sind allgemeine aufgaben ?? wie oft benötigst du das gerät ? willst du es mitnehmen auf montage ?? etc etc...
also über 300 A das ist schon ein prügel mit dem kannst du vieles tun nur must du schon genauer mitteilen was du machen willst. kommt auch alu in frage ja oder nein. wenn ja dann müsste das gerät wassergekühlt sein.
meine anlage hat 400 A, wobei die zu 90% für alu eingestzt ist und eine inverter anlage ist es auch also vom gewicht noch erträglich...nur der preis fällt da ins gewicht...ca 8000 euro..:)

also lass mal wissen was du alles tun willst dann kann man das auch geanuer beschreiben.

MfG

Alu-Edelstahl-Konstruktionen
 
J

Janik

Moderator
Threadstarter
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Ich möchte mit dem Gerät in erster Linie Baustähle zusammen schweißen.
Karosserien, Anhänger, Schubkarren und so weiter.
Dessweiteren ist es für mich interessant Edelstahl mit dem Gerät zu schweißen, da ich leidenschaftlich gerne Grillroste für Bekannte und Freunde zu baue.
Was mir besonders am Herzen liegt, ist das Heften, da ich oft in ungünstigen positionen schweiße und eine durchgezogene Kehlnaht unmöglich ist.
Heften mit einem billigen Güde Elektroschweißgerät ist der reinste Horror.
Dessweiteren fertige ich gerne Blechkonstruktionen für Gegenstände.
Das etwas dickere Blech habe ich mit dem Elektroschweißgerät geschweißt und das dünne Blech habe ich in einer Autowerkstatt GeWIGt (mit WIG geschweißt).

Alu kommt für mich daher warscheinlich sehr selten bis garnicht zum einsatz.
Wie schon erwähnt ist die Materialstärke zwischen 1-15mm.
Das Gerät muss nicht transportiert werden und kann ruig ein Trafo Gerät sein.

Gruß Janik
 
R

Renntrecker

Registriert
17.04.2006
Beiträge
67
Ort
Bisingen
Wohnort/Region
Zollernalb
Naja, das klingt nach "wieviel PS braucht mein Auto?".

Also die Spanne von 1 mm zu 15 mm ist ne Menge. Und 15 mm sind schon seeehr massive Platten und Träger.
So bis vielleicht 5mm würde ich sagen, müßten 200 A reichen. Je nach dem...
Hängt aber auch ein bissl von der gewünschten ED ab.

Kannst Du das nicht ein bisschen eingrenzen? Sonst landest Du bei den großen Brummern mit x mal 100 A.

Die Dicken Sachen vielleicht mit Elektrode, das dünnere Zeug mit Mag?

Viele Grüße
Holger
 
W

Wautschi

Registriert
16.07.2006
Beiträge
222
Hallo Janik,
ich schweisse derzeit mit einem Merkle ME284K wie Du wahrscheinlich schon in meinem Tread gelesen hast.
Ist nicht das neueste, leistet aber treue Dienste. Na ja, "mein" Problem werde ich am Wochenende in Angriff nehmen.
Habe vielleicht das Glück, daß ich nur ein paar Kilometer vom Hersteller entfernt wohne und somit die Ersatzteilversorgung auch kurzfristig gewährleistet ist.
Alles in allem, ganz zufrieden.
MfG Wautschi
 
J

Janik

Moderator
Threadstarter
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Hoffe auf weitere Antworten :wink:

Gruß Janik :)
 
chevyman

chevyman

Registriert
02.06.2005
Beiträge
5.868
Ort
Krefeld
Wohnort/Region
Krefeld
64 A Kraftstromanschluß ist vorhanden? :roll:
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.411
Ort
Gauting bei München
das sieht nach einem Stationärgerät aus, 33 KVA Leistung, Absicherung in etwa 3 x 36 A wenn nicht 3 x 50 A :!:
 
J

Janik

Moderator
Threadstarter
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Daran habe ich noch garnicht gedacht.

Also ich habe in der Garage einen ganz normalen Starkstromanschluss mit einer ganz normalen Sicherung.
Da steht irgenwas mit 40 A und 0,03 A.
Mein Vater ist Elektroingenieur das würde eventuell machbaqr sein, aber 60 Ampere durch die Leitungen zu Jagen :arrow: Owei :oops:

Doch eventuell könntet ihr mir das mal erklären was damit jetzt alles gemeint ist :?:
Kenne mich damit noch nicht so aus :evil:

Gruß Janik :(
 
C

chris11

Registriert
12.01.2006
Beiträge
261
Wenn du in einem normalen Ein- oder Mehrfamilienhaus wohnst vergess das mit dem 33KVA 600A Gerät schnell wieder. Ein entsprechend abgesicherte 63A CEE Dose geht mit dem Hausanschluß entweder nicht oder so gerade eben. Stellt dann noch einer einen Topf heisses Wasser zusätzlich auf, dann ist ruck zuck dunkel. Wenn Du jedoch über ein brauchbar abgesichtertes Fabrikgebaude verfügst, warum nicht. Die meisten Handwerker kommen mit einen 250 bis 300A Industriegerät prima zurecht. Hab im Keller auch noch ein 400A Impulsgerät zum Basteln stehen. Das lässt sich unter einer 3x C32A Absicherung nicht mal einschalten. 3x B32A fliegt fast immer.

Mit freundlichem Gruß
Christian
 
J

Janik

Moderator
Threadstarter
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Könnt ihr mir denn noch andere Geräte im 300 A bereich empfehlen :?:

Ich wollte von diesem Billigkram eigentlich weg aber bei ebay findet man kein gescheites. :evil:

Habe mich auch schon mal bei Rehm umgeschaut, aber selbst die kleinen Dinger mit 180 A kosten schon 1200- 1500 Eus. :cry:

Vieleicht findet ihr ja was passendes für mich. :)

Danke

Gruß Janik :(
 
Thema: Schutzgasschweißgerät/ Wie viel Ampere braucht man ???
Oben