Schlammsauger

Diskutiere Schlammsauger im Forum Reinigungsgeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, für die Hauptreinigung des Rollladenschachts in meinem Pool möchte ich mir eine einigermaßen bequem handhabbare Lösung zulegen. Eigentlich...
H

hansdruck

Registriert
12.04.2009
Beiträge
411
Wohnort/Region
OS-Land
Hallo,
für die Hauptreinigung des Rollladenschachts in meinem Pool möchte ich mir eine einigermaßen bequem handhabbare Lösung zulegen. Eigentlich haben mir die PondoVac-Geräte von Oase gut gefallen, aber nachdem ich mir die Videos zur Nutzung angesehen habe bin ich völlig abgeturnt.
Bislang hatte ich mit einem 30-Liter Nasssauger zu zweit gearbeitet, wobei das "Saugen-Entleeren" sehr nervig wird.
Nun frage ich nach Erfahrungen zum Kränzle 41104. Ich habe den Profi 175TST HDR. Schließe ich den Schlauch direkt unten an den seitlichen Düsenanschluss? Oder brauch ich eine längere Lanze? Ist der grüne Ablaufschlauch dabei? Wie kombiniere ich das Ganze und was ist von dem Aufsatz 418030 zu halten? Passt der auch, oder nur für die lange Sauglanze 41801?
Wie kann man den Ablaufschlauch vernünftig verlängern?
Grüße Richard
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hi

Du könntest den Schlauch direkt anschließen. Dann hast Du aber keine Möglichkeit der Deaktivierung außer den HDR abzuschalten. Daher empfiehlt sich in jedem Fall eine zusätzliche Lanzenverlängerung. Dann kannst Du damit auch mal im Teich rumstochern und den Saugkorb direkt zum Schlamm führen. Der Schlauch ist dafür nicht starr genug.
Ich habe eine Lanze an der
Die geförderte Wassermenge ist enorm inkl Schlamm.
Ich habe an meinem Saugkorb allerdings ein Edelstahlgitter angebracht damit keine Fische mitgesaugt werden...
Ich würde eine Lanzenverlängerung mit 1250mm oder 1500mm Länge an der vorhandenen Lanze verwenden. Meine ist auch etwa in der Länge.

Anekdote am Rade: Die ist auch ganz praktisch um einen Saugschlauch an ein Erdwespennest zu führen... :ducken:

PS
 
H

hansdruck

Threadstarter
Registriert
12.04.2009
Beiträge
411
Wohnort/Region
OS-Land
Hallo, PS,
Bei mir ist die Wassertiefe 1,4m. Mit Lanzenverlängerung würde also die einfache Variante reichen. Fische hab ich nicht, nur Schlamm, Sand, Blätter und wenig Piniennadeln. Gibt es Punkte, die für das starre Saugrohr sprächen? Welche Fittings verwendest Du für die Schlauchverlängerung?
Richard
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Das lässt sich besser führen. Der Schlauch ist, mal mit Wasser gefüllt doch ganz schön schwer und zerrt an den Verbindungen der Lanze.
Wie die Auslösung des Hochdrucks bei dem starren Rohr realisiert wird, bzw ob da überhaupt eine dran ist, weis ich nicht.

PS
 
H

hansdruck

Threadstarter
Registriert
12.04.2009
Beiträge
411
Wohnort/Region
OS-Land
Hallo, habe mir den Schlammsauger ohne alles gekauft und mit zwei 45° Winkeln und einem 2m PVC-Rohr in DN 40 eine Führung gebaut. Das Ein/Ausschalten am Gerät ist noch hampelig, aber das Resultat ist beeindruckend. Bei der 55er Düse kommt mein 175 er nur auf 120 bar, bringt eine 45 er mehr? Als Ablaufschlauch nutze ich einen 38er Pool-Wellschlauch, der ist nicht so dolle aber geht.
Grüße Richard
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.796
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Wieviel eine 045er Düse mehr an Wassermenge im Sauger bringt kann ich nicht einschätzen.
Der höhere Druck und die einhergehende höhere Austrittsgeschwindigkeit des Wassers an der Düse sollte auch eine höhere Wassermenge im Venturisystem zur Folge haben.
Quantifizieren kann ich den Effekt leider nicht.

PS
 
Thema: Schlammsauger
Oben