Scheppach Hobelmaschinen

Diskutiere Scheppach Hobelmaschinen im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Moin Zusammen! Hat irgendjemand Erfahrung mit Scheppach Hobelmaschinen!?Mich interessiert auch wo diese Maschinen hergestellt werden! Danke für...
H

Hugin

Registriert
05.01.2005
Beiträge
40
Ort
Ostfriesland
Moin Zusammen!

Hat irgendjemand Erfahrung mit Scheppach Hobelmaschinen!?Mich interessiert auch wo diese Maschinen hergestellt werden!

Danke für jede Antwort!

Gruß Hugin
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Hugin,

selbst habe ich keine Scheppach ADH, kenne sie aber ganz gut von Hausmessen und Holzmessen, und von einem Kollegen.

Scheppach Hobelmaschinen waren durchaus beliebt, wie man immer wieder hört auch bei Landwirten.
Scheppach hat die ADH´s in Deutschland gebaut, sie hatten ein mehr oder weniger großes Manko, die Hobeltische waren aus Stahlblech, zwar recht dichwandig und abgekantet, aber Stahlblech ist eher unüblich für Hobeltische, Aluminiumguss und Grauguss versprechen einen kleinere Verzug.
Neuerdings, etwa seit 2 Jahren gibt es Scheppach ADH als Ci Modelle, sie verfügen über Graugusstische, aber es wird immer wieder behauptet, das die Tische, oder sogar die gesamten Maschinen in China gefertigt werden. Denn seltsamerweise wurden die Maschinen nach dieser ansich enormen Aufwertung, preiswerter, was die Gerüchteküche in Holzwerkerkreisen zusätzlich anheizt.

Müsste ich mir heute eine neue ADH kaufen, kämen mir im Momment 3 Maschinen in den Sinn.
1: die Kräku ADH mit 250mm Hobelbreite "System Flottjet"
2: die ehem. E-B HC 333, ist mittlerweile ja eine Metabo,
3: die 310mm breite Hammer

Die Kräku ist praktisch baugleich mit einem ADH-Klassiker der ehem. Flottjet, nie hat man etwas Schlechtes über diese Maschine vernommen.
Mit der 310mm breiten E-B HC 333,habe ich selbst schon gehobelt, sie glänzt mit längeren Hobeltischen und 3 Graugusstischen, ist sehr schön verarbeitet.
Ich konnte mir im letzten Jahr die 410mm breite Hammer ADH ansehen, wunderbare Verarbeitung,allerdings 5000€ teuer, deshalb evtl. die 310er.

Selbst arbeite ich seit 1997 mit einer Metabo Magnum ADH 1626 D. Die Maschine hat auch umfangreiche Projekte klaglos hingenommen, mit einer Bauzeit von insgesamt 15 Jahren ein Klassiker, wird in einem Atemzug mit der Flottjet ADH genannt.
Besonders vorteilhaft ist die technische Betreuung und Ersatzteilversorgung durch den Metabo Kundendienst, trotz der Einstellung der Produktion im Jahr 1998.
 
Thema: Scheppach Hobelmaschinen

Ähnliche Themen

Steckdose an 380V-Kreissäge bauen

Scheppach HBS 32 H+M Explosionszeichnung

Schaltung zum Einschalten der Hobelmaschine

Welchen Bodenbelag für Terrasse wählen?

Makita Makpac - Kompatibilität zu anderen Systemen/Herstellern/Systainern?

Oben