Schaukel an Gefälle

Diskutiere Schaukel an Gefälle im Forum GaLaBau, Land und Forst im Bereich Anwendungsforen - Hallo zusammen, aufgestellt werden soll eine sogenannte Kletterschaukel, bestehend aus 3 umgedrehten V und einem Schaukelbalken. Zwischen V Nr. 1...
F

firefox4711

Registriert
14.01.2020
Beiträge
67
Wohnort/Region
TF
Hallo zusammen,

aufgestellt werden soll eine sogenannte Kletterschaukel, bestehend aus 3 umgedrehten V und einem Schaukelbalken. Zwischen V Nr. 1 und 2
(Abstand ca. 1,80 m) ist die Schaukel, zwischen V Nr. 2 und 3 eine kleine Plattfform, auf der man eine Rusche befestigen kann.

Herausforderung: Boden weist etwas Gefälle (ca. 10cm auf 2m) auf.

Mein Plan war, das Gefälle beim Einbetonieren der Schaukelanker zu berücksichtigen; also an der höheren Seite tiefer einzubetonieren.
Leider habe ich mich beim Einbetonieren der Schaukelanker vertan und muss noch 3 cm ausgleichen.

Folgende Lösungsmöglichkeiten sehe ich:

- alles abreißen und neu machen -- > habe ich wenig Lust drauf

- Schaukelbeine auf der höheren Seite um 3 cm absägen --> präferiere ich im Moment

- Betonsockel auf der niedrigeren Seite aufstocken --> Verletzungsgefahr / Gegenlaufen

- niedrigere Seite "frei schwebend" an der Verankerung anschrauben --> ist mir zu riskant, weil es keine H- oder U-Träger sind, sondern sogenannte "Schaukelanker" (Rundstahl mit einer Öse oben)

- mit dem Gefälle leben (das Gefälle wäre zumindest in die geplante Rutsch- und Schaukelrichtung) --> ich kann nicht beurteilen, wie das die Stabilität der Konstruktion verschlechtert

Für eure Meinungen dankbar,
ff
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.268
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Ich vermute, dass Du eine Rohrkonstruktion hast.
Wir hatten bei uns im Garten eine Holzkonstruktion aus Rundhölzern welche auf einem leicht geneigten Rasen stand. Dieser hat in dem Bereich, wenn ich grad mal hinschaue, mehr als 3cm Neigung. Hat nicht gestört.
Allerdings dürften die "V" auch deutlich mehr als 1,8m gehabt haben. Die Gesamthöhe lag wohl bei 2,3 - 2,5m. Wie das nicht mehr so genau weil schon lange entsorgt.
Anbei noch schnell ein Bild von einer ähnlichen Schaukel, wie die von der ich rede, in Sichtweite.

PS
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt bearbeitet:
F

firefox4711

Threadstarter
Registriert
14.01.2020
Beiträge
67
Wohnort/Region
TF
Ich vermute, dass Du eine Rohrkonstruktion hast.

Nein, ist so eine Schaukel, wie du gepostet hast. Nur mit Kanthölzern.

Und die 1,80 m bezogen sich auf die Breite zwischen den Schaukelholmen. Die Höhe ist 2,20 und die (maximale) Schenkelbreite ist 1,60m.

Das ist deutlich schmaler als die meisten Rundholzschaukeln sind (was wir eigentlich gut fanden, weil der Garten klein ist), was aber auch bedeutet, dass ein Gefälle ungünstiger ist.

Gruß,
ff
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.342
Wird heutzutage schon ein Thread aufgemacht, weil 3 cm von einem Pfosten abgesägt werden müssen?
Da bist du aber schneller, wenn du dir gleich die :saegen: nimmst... :wink:
 
Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Moderator
Registriert
11.08.2015
Beiträge
6.391
Wohnort/Region
Franken
Zumal unsere Schaukel/Rutsche auch schief stand, störte nicht die Bohne.
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.798
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Halb - OT: besser schräg als zu nah an der Wand:wink:
 
Thema: Schaukel an Gefälle

Neueste Themen

Oben