Restaurierung Klaeger Fortuna

Diskutiere Restaurierung Klaeger Fortuna im Forum Projektvorstellungen im Bereich Anwendungsforen - Schon länger will ich die Trennscheibe durch eine Säge ersetzen. Eigentlich stand eine kleine Bandsäge auf der Wunschliste. Jetzt ist mir...
AndreB schrieb:
Ich verwende mittlerweile an der Bügelsäge einfach Schneidöl. Kommt fertig aus der Dose, kostet nicht die Wucht und ich brauch mich net um das evtl. Umkippen vom selbst zusammengemischten KSM kümmern, sondern allenfalls sporadisch mal die Eisele anlassen, auch wenn nix zum Schneiden ist.

So eine Dose hab ich auch an der Bohrmaschine stehen. Passt!


Ein paar Baustellen haben sich noch aufgetan...

#1
Die Scheibenfeder, welche das Pertinax Zahnrad mit der Riemenscheibe verbindet habe ich verbummelt, gibts aber günstig im Set.

#2
Für den Anhebemechanismus läuft die gezeigte Rolle auf einem Exzenter.
die Achse der Rolle ist ganz schön eingelaufen.
20180801_181617093_iOS_cr_1600.jpg
Ist das evtl. ein Normteil mit den Einstichen für die Sicherungsringe?
Falls nicht werde ich wohl einen harten Zylinderstift oder ein Stück Silberstahl aus einem geschlachteten Drucker in den Hebel einkleben.

#3
Das Messing/Bronze Lager an der Schubstange ist in Schub-/Zugrichtung ausgeschlagen. Der Zapfen am Sägebügel ist denke ich OK, hat zwischen 17,85 und 17,90 Durchmesser. Die Buchse werde ich irgendwann mal austauschen.
20180801_Buchse_1600.jpg

Gruß
 
rincewind schrieb:
#3
Das Messing/Bronze Lager an der Schubstange ist in Schub-/Zugrichtung ausgeschlagen. Der Zapfen am Sägebügel ist denke ich OK, hat zwischen 17,85 und 17,90 Durchmesser. Die Buchse werde ich irgendwann mal austauschen.
Glaubst Du da selber dran? :crazy:
Wenn die Maschine wieder komplett ist überlebt die dich mit dem Lager wenn Du nicht gerade einen Stahlbaubetrieb aufmachst und sie dadurch täglich läuft.
Ansonstkönnte ich mir vorstellen, dass wenn der Zapfen noch I.O. ist, anstelle des Bronze- auch ein IGUS Kunststoffgleitlager eingepresst werden könnte :glaskugel:

PS
 
powersupply schrieb:
Glaubst Du da selber dran? :crazy:

Schon, ja... :D

Aber halt nicht in den nächsten Wochen.
Bis hier hin hat es über in Jahr gedauert und ausserdem hab ich ja gesagt "irgendwann" :mrgreen:
 
Und weiter geht es...


Als Ersatz für den eingelaufenen Stift fand sich passenderweise ein Stück 8mm Druckerwelle.
20180803_180318152_iOS_cr_1600.jpg


Die Staufferbuchse bereit zum Einbau. Komischerweise glänzt das Teil innen Blau.
Die Kappe wurde nur gebürstet und mit etwas Klarlack lackiert. Gefüllt mit Graphitfett.
20180804_133540410_iOS_1600.jpg
20180804_133619287_iOS_1600.jpg
20180804_135243315_iOS_cr_1600.jpg


Und den Motor angebaut.
Mit was könnte ich die Laufflächen der Riemenräder vor Flugrost schützen? Kerzenwachs, etwas Leinöl,...?
20180806_174201305_iOS_1600.jpg


Danach war der Schalter dran.
Eine ziemliche Fummelei, irgendwann mal wurde alles mit Farbe überjaucht.
Nach mehrmaligem Einsatz von Abbeizer, Messingbürsten, Pinseln und Verdünnung sah es irgendwann wie unten auf dem Foto aus. Der mittlere Knopf ist EIN, der rechte ist manuell AUS, der linke ist automatisch AUS (wird betätigt wenn der Bügel unten ist).
Das Innere des Schalters und die Kontakte wurden mit Isoprop gereinigt. Später kommt noch ein Schmiermittel für die Mechanik rein.
20180808_163659126_iOS_1600.jpg
20180808_163701328_iOS_1600.jpg


Und grundiert. Der Schalter wird ausnahmsweise nicht Resedagrün, sondern RAL 7001 Silbergrau. :mrgreen:
20180808_183840440_iOS_1600.jpg


Während der Abbeiz-Aktion habe ich noch eins der Maschinenschilder mit in die Tüte gesteckt (eintüten der Teile erhöht die Wirksamkeit bzw. effektive Einwirkdauer des Abbeizers merklich).
Pinter K.G., gibt es heute noch.
20180808_152703055_iOS_1600.jpg
20180808_152725771_iOS_1600.jpg
 
Weiter gehts...

Der Hebelmechanismus zum Sägeblatt anheben.
20180810_172210973_iOS_1600.jpg


Das Stück eingeklebte Druckerwelle.
20180810_172218979_iOS_1600.jpg


Und hier noch ein kleines Malheur...
20180814_161132208_iOS_1600.jpg
Das Teil, welches den Sägearm in der untersten Position abstützt und den Ausschalter betätigt lässt sich wegen Platzmangel nicht mehr in die Führung einschrauben (achtung, Linksgewinde!). Das hätte man vorher machen müssen.
Auseinander gebaut wird jetzt nix mehr. Den geraden Teil mit dem Gewinde schneide ich ab und das Stück zur Schalterbetätigung wird dann irgendwie geklemmt.


Ein Versuch mit Abflußreiniger/Natronlauge zum abbeizen war sehr efolgreich. Der "normale" Abbeizer hat zwar die Überlackierung geschafft, der Originallack darunter war allerdings auch nach mehreren Tagen Einwirkzeit völlig unbeeindruckt. Nach 1-2 Tagen im Ablußreiniger kann man auch den Originallack einfach mit Wasser abbürsten.
20180815_085045745_iOS_1600.jpg
20180815_072324301_iOS_1600.jpg


Eine Hälfte des Schraubstocks ist fertig.
20180820_161500704_iOS_1600.jpg


Und auch der Schalter ist wieder an seinem Platz.
20180815_175309931_iOS_1600.jpg


Gruß
 
Nachdem der Schraubstock komplett war wollte ich die Säge natürlich direkt ausprobieren.
20180821_162954968_iOS_1600.jpg

Das Ergebnis des ersten Versuchs war ein Fehlschlag:
20180821_184916060_iOS_1600.jpg

Das neue 10 TPI Sägeblatt habe ich mir beim Sägen eines 30x30x2 Quadratrohres direkt ruiniert.
Der Anfang des Schnittes war OK, aber sobald nur noch die "Seiten" des Rohres geschnitten wurden hakte das Blatt ein.
Der Grund war dann im Endeffekt ein Bedienerfehler. Ich war zu vorsichtig beim Spannen des Sägeblattes und hatte die Schubstange ganz aussen auf der Kurbelscheibe montiert (=langer, schneller Hub).

Kurz geärgert und danach das ebenso neue 14 TPI Blatt montiert. Diemal mehr gespannt und auch den Hub verstellt (richtung Mitte der Kurbelscheibe).

Jetzt funktioniert das wie erhofft.
Hier der Probeschnitt für einen sechseckigen Rahmen aus 30x30x2mm Profilrohr:
20180821_181932015_iOS_1600.jpg
20180821_182217837_iOS_1600.jpg
20180821_183011930_iOS_1600.jpg

Was für eine Wohltat im Vergleich zur Trennscheibe. Alleine das bisher notwendige Anzeichnen aller Gehrungsschnitte (allseitig, sonst wird es bei mir nicht genau) hätte schon einen erheblichen Motivationsschwund ausgelöst.
Schnell ist die Maschine nicht, aber was solls? In der Zeit in der die Fortuna sägt erledigt man anderen Kram.

Was jetzt noch fehlt:
Gewicht für den Schneiddruck. Mir ist noch kein passendes Gleitstück (Messign oder so) über den Weg gelaufen.
Der Arm, der die Säge nach dem Schnitt ausschaltet.
KSM Pumpe


Gruß
 
Danke!

Gruß von Bügelsäger zu Bügelsäger :mrgreen:
 
rincewind schrieb:
Was jetzt noch fehlt:
Gewicht für den Schneiddruck. Mir ist noch kein passendes Gleitstück (Messign oder so) über den Weg gelaufen.
Der Arm, der die Säge nach dem Schnitt ausschaltet.
KSM Pumpe

Nummer 1 ist erledigt.
Ich hatte noch 5mm starkes Messing-Flach rumliegen. Das Gleitstück sollte ca. 15mm breit sein.
Ein paar Stückchen abgesägt, angeschliffen, entfettet und mit Loctite 638 verklebt.
20180908_094339134_iOS_1600.jpg
20180908_094941143_iOS_1600.jpg
20180908_095549401_iOS_1600.jpg

Nach einiger Feilerei kam das heraus. Der Pin oben greift in ein kleines 5mm Sackloch, welches ich in die Unterseite der Führungsstange gebohrt habe.
20180908_143827200_iOS_1600.jpg
20180908_143747376_iOS_1600.jpg

Nicht hübsch, aber selten... und funktioniert.

Hat jemand vielleicht ein Detailfoto wie das im Original ausgehen hat?
 
rincewind schrieb:
Was jetzt noch fehlt:
Gewicht für den Schneiddruck. Mir ist noch kein passendes Gleitstück (Messign oder so) über den Weg gelaufen.
Der Arm, der die Säge nach dem Schnitt ausschaltet.
KSM Pumpe

Nummer 2 ist auch erledigt, wie immer nach dem Motto maximaler Aufwand für minimales Ergebnis.

Wie vorher schon erwähnt, lässt sich der vorhandene Arm im zusammengebauten Zustand der Säge nicht mehr einschrauben. Da das Teil abgeschnitten und wieder zusammengeschweißt war, ist dieses Malheur anscheinend in den letzten 65 Jahren schonmal jemandem passiert. :mrgreen:
20180814_161132208_iOS_1600.jpg


Ein Stück von dem 12mm Rund mit Linksgewinde wird wiederverwendet.
20180815_130720111_iOS_1600.jpg


Weiter geht es mit einem Klemmstück.
20180911_160942200_iOS_1600.jpg
20180912_185234969_iOS_1600.jpg
Der eigentliche Betätigungsarm ist 6mm Rund, irgendwas verchromtes aus der Schrottkiste. Zwischen den beiden Bohrungen habe ich später noch etwas eingesägt, da man ansonsten die Schrauben schon ziemlich anziehen musste zum klemmen.


Und so sieht das Kunstwerk montiert aus. An das Ende beim Schalter kam noch eine Hutmutter um den Knopf zu schonen und eine weitere Justiermöglichkeit zu haben.
20180916_170436580_iOS_1600.jpg
20180916_170519341_iOS_1600.jpg


Die KSM Pumpe liegt im Regal und wird nächstes Jahr erledigt.
Die Hydraulik steht auch noch an, aber dafür muß ich noch Teile sammeln. Alles einfach neu kaufen würde den Kaufpreis der Säge um ein vielfaches übersteigen.


Gruß
 
Moin in die Runde

zu allererst, rincewind, deine Klaeger schaut echt super aus. Hoffe meine steht auch irgendwann so schön da. :respekt:

ich bin ganz neu hier im Forum und habe hier hergefunden da ich mir eine Klaeger Fortuna zugelegt habe.

IMG-20190317-WA0077.jpeg
IMG-20190317-WA0076.jpeg

Bis auf die Kühlschmieranlage ist sie soweit komplett. Habe auch schon ein paar Testschnitte durchführen können bevor ich sie zerlegt habe.
Ein Baujahr ist leider nicht aufgeschlagen :(

Ich habe aber dennoch 2 Fragen:
1. Wurden die Sägen ausschließlich mit Dahlandermotor ausgeliefert?
Bei meiner Säge ist ein Motor drauf der nur hohe Drehzahl kennt. Sprich 2800U/min

2. Der Zylinder von der Absenkung scheint nicht ganz vollständig zu sein oder ich verstehe den Zylinder nicht. Im unteren Zylinderbauteil sind ringsum 4 Löcher drinne. Sprich wenn ich öl einfüllen würde, denn würde ja alles rauslaufen. Das Ventil ist in Stellung "Ruhe" zwar auch dicht aber das bringt ja nichts wenn der Zylinder unten "offen" ist.
Hat jemand solch einen Zylinder an der Säge und kann mir dazu was sagen? Gerne auch mal ein oder 2 Fotos machen da im Netz darüber sogut wie nichts zu finden ist :cry:

IMG-20190317-WA0126.jpeg
Habe leider gerade kein Bild von meinem Zylinder wenn er zusammen gebaut ist aber man kann die Löcher unten ja erkennen die ich meine.

image.jpg
Um diesen Zylinder handelt es sich.

Ein paar Seiten weiter vorne ist ja ein Foto von solch einem Zylinder drinne aber so richtig was erkennen was relevant wäre kann man da nicht.

Beste Grüße bis dahin und schonmal danke vorab.
:thx: :bierchen:
 
Moin.

Glückwunsch zu dem alten Schätzchen. :D

Der Dahlander war wohl (genau wie Hydraulikabsenkung und Kühlung) eine Option, also nicht immer vorhanden.

Wegen dem Zylinder kann ich Dir leider nicht wirklich weiterhelfen, der fehlt bei mir leider obwohl die Säge mal damit ausgerüstet war. Weil ich das aber irgendwann mal nachbasteln will habe ich einige Fotos gesammelt, vielleicht hilft das ja weiter.
Für mich sieht das aus, als ob dir zwei "Mantelrohre" fehlen würden. Einmal unten aufgepresst (roter Pfeil) und ein dickeres oben (gelber Pfeil). Ran an die Drehbank :mrgreen:
klaeger_zylinder.jpg


xx_Klaeger. 005_cr.jpgxx_IMG_20161212_135237_cr.jpgxx_IMG_1321[1]_cr.jpgxx_buegelsaege-klaeger-fortuna-foto-bild-114196886_cr.jpgxx_1796452_cr.jpgxx_57_035_cr.jpg
20190321_060100000_iOS_cr_1600.jpg
 
Moin und dankeschön,
ich bin auch schon mächtig verliebt in das gute Stück.

habe gerade mal bei Klaeger angerufen aber wie zu erwarten haben die keine Unterlagen mehr davon :(

Zylinder.jpg
Habe diese Zeichnung von den beueren Zylindern.
Du meinst die beiden Rohre die ich farbig gemacht habe?
Die grobe Funktionsweise könnte denn ja ähnlich sein oder? :lichtauf:

Könnte mir aus Messing zwei schicke Rohre drehen.
Und unten auch wie auf der Zeichnung einen Radialdichtring also sprich einen Wellendichtring einarbeiten?
 
Vergaser Lui schrieb:
Du meinst die beiden Rohre die ich farbig gemacht habe?
Die grobe Funktionsweise könnte denn ja ähnlich sein oder? :lichtauf:
Könnte mir aus Messing zwei schicke Rohre drehen.
Und unten auch wie auf der Zeichnung einen Radialdichtring also sprich einen Wellendichtring einarbeiten?

Ja, genau. Ich hab oben in meinem Text natürlich Gelb und Rot vertauscht.
Die Zeichnung ist gut, die alten Zylinder waren bestimmt nicht viel anders aufgebaut.
Kommt direkt zu meinen Klaeger Unterlagen. :top:

Gruß
 
Na wenn das so ist, denn bekommst du auch noch die anderen beiden seiten die ich habe :top:

img10.jpg
img8.jpg

Gruss
 
Hallo
Erst einmal sehr schöne Arbeit. :top:

Ich bin auf den Beitrag gestoßen, da ich mir vor ein paar Monaten auch eine Fortuna zugelegt habe und diese jetzt überholen möchte.
Ich habe das Problem mit der automatischen Absenkung auch.
Bei meiner ist der Zylinder vorhanden, aber der Hebel liegt lose daneben, ist abgebrochen.

Anbei ein paar Bilder

1-.jpg2-.jpg3-.jpg4-.jpg5-.jpg

Ich habe das Gefühl, dass der Zylinder arbeitet (man fühlt einen Widerstand wenn ich den Sägearm anhebe), aber ich würde ihn auch gerne verstellen können.
Bist du inzwischen weitergekommen was die Nachrüstung betrifft?
Es scheint ja verschiedene Ausführungen davon zu geben.

Alfred
 
youngtimer-02 schrieb:
Ich habe das Gefühl, dass der Zylinder arbeitet (man fühlt einen Widerstand wenn ich den Sägearm anhebe), aber ich würde ihn auch gerne verstellen können.
Bist du inzwischen weitergekommen was die Nachrüstung betrifft?
Es scheint ja verschiedene Ausführungen davon zu geben.

Nein, die Nachrüstung steckt noch in der Warteschlange fest.
Meine Säge arbeitet immer noch mit Schwerkraft und einem Holzklotz zum oben arretieren.
:?


Ich würde an deiner Stelle ein Gewinde in den Rest im Zylinder und in den Hebel schneiden und mit Loctite zusammentüdeln. Dann siehst du ja ob das Teil noch tut. Mehr wie "kaputt" geht ja nicht. :)
Vor allem die "ZU" Stellung brauchst du ja bei dem Zylinder, weil bei den Sägen mit der Absenkung sonst kein Mechanismus vorhanden ist den Arm oben zu halten.

Gruß und viel Spaß mit der Säge.

EDIT: Die Bilder sind recht klein... da kann man wenig erkennen.
 
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das Problem bei dem Hebel ist, dass ich nicht weiß in welcher Stellung er zu befestigen wäre.

Die Bilder gibt es auch Größer.
Hier nur zwei von dem Zylinder.

3-.jpg2-.jpg



Alfred
 
Thema: Restaurierung Klaeger Fortuna

Ähnliche Themen

D
Antworten
3
Aufrufe
2.233
the_black_tie_diyer
T
G
Antworten
19
Aufrufe
3.438
powersupply
powersupply
D
Antworten
6
Aufrufe
3.144
L

Neueste Themen

Zurück
Oben