Rasentraktor mit Briggs & Stratton - Drehzahl erhöhen

Diskutiere Rasentraktor mit Briggs & Stratton - Drehzahl erhöhen im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, bei meinem Rasentraktor von Electrolux (einer der baugleichen Husqvarna, Uniropa, Partner, Sentar etc.) kann ich den Gashebel gerademal...
H

Happy-Phantom

Registriert
30.03.2005
Beiträge
4
Hallo,

bei meinem Rasentraktor von Electrolux (einer der baugleichen Husqvarna, Uniropa, Partner, Sentar etc.) kann ich den Gashebel gerademal 1/3 hochschieben, weil beim Vergaser ein zusätzliches Blech zum Stoppen des Hebels angenietet ist welches offenbar die Drehzahl begrenzen soll. Der Motor ist ein Intek V-Twin OHV mit 20 PS bei 3600 U/min. (läuft aber laut Typenschild nur auf 2500 U/min)
Ich nehme mal an, dass ausserhalb von Europa dieses ganz eindeutig extra angebrachte Blech nicht vorhanden ist und man den Gashebel voll auf Hase stellen kann.
In diesem Forum wurde zwar schon öfter das Thema Drehzahl erhöhen diskutiert, leider aber gab es nie eine wirklich hilfreiche Antwort außer diverser Verweise auf Werkstatthandbücher die man sich bestellen kann.
Mal angenommen ich entferne jetzt dieses Blech, dann stößt der Hebel ein Stück weiter an einen, wie es aussieht, schon vorgesehenen Begrenzer. Was für einen Drehzahlmesser brauche ich um die Drehzahl zu überprüfen? (Bitte keine Antworten wie: "Den passenden Drehzahlmesser können Sie bei uns bestellen.")

Vielen Dank!
Happy-Phantom
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
hallo,

einen entsprechenden drehzahlmesser können sie gerne zum preis von 119,90 euro inkl. versand und mwst. bei uns bestellen.
 
H

Happy-Phantom

Threadstarter
Registriert
30.03.2005
Beiträge
4
Vielen Dank, für die "hilfreichen" Antworten :)

Für alle die es interessiert und sich nicht sinnlos Drehzahlmesser oder Werkstatthandbücher kaufen wollen, ich habe mal das naheliegende getan und meinen Verkäufer angerufen. Folgendes habe ich dort erfahren:

Um die europäische Lärmschutzverordnung zu erfüllen wurde lediglich die Drehzahl des Motors durch dieses zusätzliche Blech auf ca. 2500 U/min begrenzt. Alles andere, Messerübersetzung, Getriebe etc. ist noch so wie vor der Verordnung. Das heißt, es genügt das Blech zu entfernen oder herunterzubiegen und man hat den gleichen Traktor wie er vor 2 oder 3 Jahren handelsüblich war - man kann wieder Vollgas geben (so etwa 3200-3300 U/min).
Das Betrifft in meinem Fall alle baugleichen Traktoren von Electrolux (Husqvarna, Uniropa, Sentar, Partner etc.).
Diese Aussage habe ich mir übrigens auch noch durch einen Anruf bei einem anderen Händler bestätigen lassen.
Man macht sich also keineswegs etwas kaputt und man muss auch nicht Vollgas geben - aber man kann.

Ciao,
Happy-Phantom
 
T

Trabold

Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.593
Ort
Mannheim/Baden-Württ.
ähmmmmmmmmmmmmmm.........................
nochmal für Die "Einsichtigen"
Höhere Drehzahl Bringt :
ein schlechteres Abgas -siehe Diskusionen - KFZ-
natürlich macht Ihr Trak ,da nicht's aus - :(
Viel mehr Lärm , Den Ohrendoktor freuts :!:
die 2 bis 4 fache Schallbelastung
erfreut die nichtvorhandenen Nachbarn :?: ebenso
vor Den Messern bildet sich ein Luftpolster :D
das Grass wird umgelegt und nicht geschnitten :(

Da Die Motoreingangsdrehzahl 2700 U/min nicht
überschreiten soll für das Getriebe !
dankt es das Getriebe durch kurze Lebensdauer :idea:

Ein Hoch auf die "Super Info" der beiden befragten Fachhändlern
daß eine Drehzahlerhöhung möglich ist
Keine Frage
nur ich mach mir Gedanken um unsere
Umwelt und Sie :?:
 
H

Happy-Phantom

Threadstarter
Registriert
30.03.2005
Beiträge
4
An Trabold,

Sie haben ja recht, wenn man die Drehzahl über die vorgesehene Höchstdrehzahl für das Gerät steigert.
Nur, wie ich schon sagte, hat der Traktor seine normale vorgesehene Drehzahl, nachdem das Blech weggebogen wurde. Nochmal, der Gashebel, der beim gleichen Traktor vor 3 Jahren noch auf Hase zu stellen ging war nur bis ca. 1/3 hochzuschieben. Ich habe das Blech jetzt mal weggebogen und den Gashebel bis zu dem vom Hersteller vorgesehenen Anschlag hochgeschoben. Das Ergebnis ist ein rund und ruhig und nicht wirklich viel lauter laufender 2 Zylinder. Das Gras (das bisschen was jetzt vorhanden ist) wird ganz normal geschnitten - nix weggedrückt. Die maximale Geschwindigkeit hat sich natürlich erhöht - allerdings nur wenig (kann ich nur nach Gefühl beurteilen). Eine kleine Anhöhe schafft der Traktor jetzt ohne nennenswerten Drehzahlverlust - was dafür spricht, dass der Traktor in einem viel günstigeren Drehmomentbereich läuft.
Dass das Getriebe irgendwie mehr verschleißt, mag sein - aber eher unwahrscheinlich, da die Traktoren ja normalerweise ohne dieses Begrenzungsblech laufen - nur eben nicht in der EU.
Also nochmal - ich stimme Ihnen zu wenn sie von Drehzahlerhöhungen jenseits der Herstellervorgaben reden - hier ist es aber nur eine Erhöhung bis zur normalen vom Hersteller vorgesehenen Drehzahl. Der Traktor ist jetzt nicht getunt, sondern nur die EU-Beschränkung aufgehoben.
Zum Thema Emission, ein im optimalen Drehmomentbereich laufender Motor hat weit weniger Emission als ein untertouriger, sich oft quälender Motor.

Ciao,
Happy-Phantom
 
H

Happy-Phantom

Threadstarter
Registriert
30.03.2005
Beiträge
4
Noch was:
Ich habe mal die Höchstgeschwindigkeit gemessen.
Ohne das Blech - also bei Vollgas: 7,5 km/h
mit Blech - nach EU Richtlinie: 6,4 km/h

Herstellerangabe ist: 7,3 km/h

Also noch ein Hinweis, dass der Traktor ohne Blech innerhalb der Parameter läuft.

Ciao,
Happy-Phantom
 
Thema: Rasentraktor mit Briggs & Stratton - Drehzahl erhöhen
Oben