Rasenmäherkauf

Diskutiere Rasenmäherkauf im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Leute, Ich brauche für meine Frau einen neuen Rasenmäher. Unser Rasen ist ca. 200qm groß rechteckig und eben. Könnt Ihr mir ein kauftipps...
T

traumfischer

Registriert
05.02.2006
Beiträge
6
Hallo Leute,

Ich brauche für meine Frau einen neuen Rasenmäher.
Unser Rasen ist ca. 200qm groß rechteckig und eben.
Könnt Ihr mir ein kauftipps geben.
Ich denke evtl. an einen Elekro oder Akkumäher
aber auch einen Benzinmäher schließe ich nicht aus.
Wie funktionieren die Mulcher??

Gruss

Traumfischer
 
R

Rasenmann

Registriert
27.11.2005
Beiträge
207
Ort
Gilserberg
Hi
Also von einem Akku mäher würde ich dir abrathen die Akkus sind nicht so gut !!
Ich habe seit 4 Jahren einen Husquarna Mäher der nur Mulcht und einen Schlepper mit Mulch Mähwerk und ich bin mit beiden Sehr Sehr zufrieden möchte einen Mulcher nicht mehr missen.
Aber sie sind etwas Teurer als normale aber die sind ihr Geld wehrt!
Toro hat gute Mulcher und auch preislich gut. Husquarna ist wieder was für große Flächen!!
Lass dich doch mal bei deinem Händler des Vertrauens beraten!!
 
M

manni05

Registriert
08.03.2005
Beiträge
113
Tja, die Mulcher zerkleinern das Schnittgut so klein, dass es auf der rasenfläche verbleiben kann und dort als natürlicher Dünger wirkt.
Ich würde Dir ebenfalls von einem Akkumäher abraten, macht einfach zu schnell schlapp.
Mein Rasen ist ca. knappe 300 Qmeter groß und ich benutze eine Benzin-Mäher von Toro, du kannst natürlich auch einen Sabo benutzen. Reine Geschmachssache...
 
T

traumfischer

Threadstarter
Registriert
05.02.2006
Beiträge
6
Hallo Jungs,


Besteht die gefahr das die rasenfläche durch das gemulchte Schnittgut vermost.

Gruss

Traumfischer :roll:
 
H

Husky357XP

Registriert
05.01.2006
Beiträge
127
Ort
Hürtgenwald
Mit dem vermosen hällt sich in grenzen, aber einmal im März/April Vertikutieren und düngen schadet nicht, dann ist der rasen wieder top.
Mehr mache ich auch nicht daran.

Gruß,
Aaron
 
R

Rasenmann

Registriert
27.11.2005
Beiträge
207
Ort
Gilserberg
Hi
Also ich muß den anderen zustimmen
Ich habe mehrere Flächen insgesamt 2000qm und die Vertikutiere ich auch nur 1 mal im Jahr und das moos hat keine Sonne mehr !! Sabo ist der Mercedes unter den Rasenmähern aber Spitze wir hatten eine vor dem Husquarne der hat 22 Jahre gehalten mit einem Motor also sehr zufrieden gewesen damit!!
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Bei 200 qm kannst Du getrost einen Elektromäher nehmen. Der ist allemal ausreichend. Ich bin zwar normalerweise kein Freund von Baumarktartikeln, aber wenn Du bei Obi Hornbach oder Toom auf die Aufkleber schaust, sind die meistens von MTD (Gutbrod) oder Elektrolux (Stiga) und 1600 Watt sind 1600 Watt. Für 200 qm braucht es kein Sabo zu sein, eine günstigere Maschine tut´s da auch.

Vertikutieren...naja...ich weiß nicht. Ich halte das für Blödsinn.
Wir haben zwar selber einen Wolf im Verleih und setzen ihn auch für Kunden ein...aber wer hat vor 20 jahren einen Rasen gelüftet?

Gras ist mehr oder weniger Unkraut...über einen Rasen läuft man...es sei denn man ist ein Rasenfreak und möchte einen englischen Rasen haben. In dem Fall braucht es aber einen Spindelmäher.

Mulchen ist gut, wenn man eine vernünftige Maschine hat. Hier kann ich den Klippo oder den Oekotec empfehlen, wenn Oekotec überhaupt noch existiert.

Klippo ist teuer und alles andere wo man dieses Plastikteil in den Grasauswurf schiebt meiner Meinung nach nur Bauernfängerei.

JD verkauft auch einen Mulcher. Einen Mulcher mit Elektromotor habe ich noch nicht gesehen, lasse mich da aber gerne belehren.

Wenn man seine Rasenfläche mulchen möchte, ist zu bedenken. das man u. U. jede Woche mindestens einmal mähen muß.

Übrigens: Sabo gehört zu John-Deere, aber ich denke das ist allgemein bekannt.
 
R

Rasenmann

Registriert
27.11.2005
Beiträge
207
Ort
Gilserberg
Hi
Also ich halte von dem Elektro kram gar nix außer abstand. Ich bin mit den Benzinmotoren voll zufrieden und möchte keinen elektromüll haben. So ein Vertikutierer ist aber sehr nützlich. Habe mir einen selber gebaut zum anhängen hinter meinen Rasetraktor. Die dinger kosten bei Ebay 180€ und das ist alles nur ein bischen Blech. Ich habe für mein Gerät gerade mal 30€ bezahlt und habe alles selber gemacht nur die Zinken und die Räder gekauft und sonst nix. Das sind wucherpreise was die haben!!
PS: Die Mulchrasenmäher kann ich auch nur empfehlen.
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Elektromäher haben aber gerade auf ein kleinen Flächen Ihre Vorteile. Sie sind auch für Frauen leicht zu handhaben, wenn sie ein Plastikgehäuse haben, leicht zu reinigen und unterliegen nicht diesen unsinnigen Lärmbeschränkungen die uns das Emmisionschutzgestz gebracht hat.

Das Mulchen hat meiner Meinung nach 2 entscheidende Vorteile:
1. Keine Entsorgung von Grasschnitt
2. Verkürzung der Arbeitszeit, entsprechend höhere Flächenleistung bei gleicher Arbeitszeit, verglichen mit Grasaufnahme.
 
R

Rasenmann

Registriert
27.11.2005
Beiträge
207
Ort
Gilserberg
Ja da kannst di recht haben aber ich halte von den Elektro mähern nix
Wenn du einen mulcher hast mußt du nicht jede woche mähen ich mähe alle 2bis3 wochen und es liegt auch nicht viel auf dem rasen!!
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Dann bist Du einer der glücklichen mit einem beständigen Sommer, ohne Regen mit darauffolgenden warmen Temperaturen.

In der Hinsicht waren die letzten 2 Jahre bei uns nicht so toll. Das Gras ist gewachsen wie verrückt und unser MF Mulcher ist 2005 garnicht zum Einsatz gekommen auch der Klippo hat nicht soviel Fläche gemacht wie das Jahr zuvor.
 
R

Rasenmann

Registriert
27.11.2005
Beiträge
207
Ort
Gilserberg
Hi
Ich liege 300meter über dem Meeresspiegel und ich habe wirklich nicht viel gemäht das vorige Jahr. Mal sehen wie das diese Jahr ist!!
Aber mein Rasen hat es mal dringent nötig mit dem Vertikutieren !!
 
D

DrChaos

Registriert
17.02.2005
Beiträge
39
Mac624 schrieb:
Das Mulchen hat meiner Meinung nach 2 entscheidende Vorteile:
1. Keine Entsorgung von Grasschnitt
2. Verkürzung der Arbeitszeit, entsprechend höhere Flächenleistung bei gleicher Arbeitszeit, verglichen mit Grasaufnahme.
Ich sehe auch Nachteile:
1. Wenn man über den Rasen läuft, bleibt Schnittgut an Schuhen oder Füßen hängen, welches man unweigerlich in die Wohnung schleppt.
2. Ein auf dem Rasen liegen oder die Kinder auf dem Rasen herumtollen lassen fällt somit ebenfalls flach.
3. Gerade dieses Pseudo-Mulchen mittels Grasauswurfblockierung führt dazu, dass grobes Schnittgut trocknet, den Rasen unansehnlich aussehen lässt und dass die Vermosung gefördert wird.

Die Entsorgung des Schnittguts ist - zumindest hier - kostenlos. ich musste nur einmal 5 EUR für einen Gartenabfallsack investieren.
Mac624 schrieb:
.. und alles andere wo man dieses Plastikteil in den Grasauswurf schiebt meiner Meinung nach nur Bauernfängerei.
Danke, sehe ich genauso. Wenn man einen Elektromäher nehmen will, könnte man sich z.B. mal die Gardena/Brill Mulchcut-Mäher, für die Fläche vielleicht den HE36, ansehen. Der hat 4 Messer und zerkleinert das Schnittgut auch wirklich.
Sinnlos ist dagegen die Kombination von Lüfter und Mulcher bei diesem Rasenmäher. Gemulchtes Schnittgut würde beim nächsten Drüberfahren wieder ausgekämmt werden aber man kann ja die Lüfterwalze ausschalten und/oder die Grasfangblockierung herausnehmen.

Insgesamt verstehe ich diesen Mulchtrend nicht. Ich glaube, viele werden es mal probieren, dann aber doch wieder auf Grasfangen umstellen. Mulchen ist ja doch eher was für Flächen, wo es nicht so drauf ankommt.
Rasenmann schrieb:
Aber mein Rasen hat es mal dringent nötig mit dem Vertikutieren !
ich würde mich schon freuen, den Rasen mal wieder zu sehen zu bekommen, im Moment liegen immer noch 20-40 cm Schnee drauf :lol:
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Mulchen kommt für uns hauptsächlich da in Frage, wo der Zeitfaktor eine Rolle spielt oder aber die Entsorgung nicht unbedingt vonnöten ist. Bei wöchentlichem Mähen, einem guten System und guten Messern kommt es auch nicht zu Verklumpungen.
Für die Entsorgung von Grasschnitt muß ich 10€ bezahlen, nicht gerechnet die Zeit fürs Wegfahren.
Ich lasse den Grasschnitt verrotten und fahre ihn nach der Getreideernte auf die Stoppeln.
 
R

Rasenmann

Registriert
27.11.2005
Beiträge
207
Ort
Gilserberg
Hi

Naja das ist aber auch nicht gut für den Boden dann wird der PH wert zu hoch für die Ackerböden. also ich kann mich nicht beschweren über meinen Mulcher da bleibt nix liegen und ich muß nix wegbringen oder ähnliches!
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Ph-Wert zu hoch? Wer hat Dir denn sowas erzählt? Wenn das Zeug mal 1 Jahr gelegen hat, kannste das unbedenklich ausbringen. Du brauchst nur die oberste Schicht abzutragen.
Das läßt sich mit dem Dungstreuer ebenso gut verteilen wie Stallmist.
 
Thema: Rasenmäherkauf

Ähnliche Themen

Rasenmäher Kaufberatung

Welchen Elektro-Mäher kaufen?

Stihl FSA 135 R bzw KMA 135 R völlig übertrieben?

Spiel Ventilschaft Briggs und Stratton V Twin Motor

Sollte sich die EU um Akkuwerkzeuge kümmern.

Oben