Protool PDC 10V o. 14V oder doch Festool T15+5

Diskutiere Protool PDC 10V o. 14V oder doch Festool T15+5 im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, da ich meinen alten Beratungsthread nicht entsprechend editieren kann und schnellen Rat brauche habe ich einen neuen Thread aufgemacht...
M

Mace

Registriert
03.03.2010
Beiträge
38
Hallo,

da ich meinen alten Beratungsthread nicht entsprechend editieren kann und schnellen Rat brauche habe ich einen neuen Thread aufgemacht. (ich bitte die Mods mir dies durchgehen zu lassen!)

ich habe mich mittlerweile auf folgende Geräte beschränken können und brauche den letzten Schubs:

Protool PDC 12-4Tec Li (10V) / 1,6Kg
Protool PDC 15-4Tec Li (14,4V) / 1,8Kg ---- ohne Schlag 1,7Kg

beide sind mit Axialschlag und bieten 10mm in Mauerwerk.
Dabei varieriert komischerweise beim 10V das Gewicht nicht zum DRC Modell ohne Schlagfunktion.

Festool T15+5

Dabei geht es mir eigentlich nur noch um die Frage des Drehmoments... denn quasi sind die festool 14,4V maschine und die Protool 10V maschine auf dem papiert gleich... aber der protool kann in die Mauer (zumindest mal um Küchenschränke aufzu hängen - gelegentlich! reicht mir auch!!!)

Daher wird es denn überhaupt einen großen Unterschied zwischen den beiden Protool schraubern geben? Wie schaut der dann aus?

Oder hat der Festool doch in irgendeinem Bereich die Nase vor den beiden, denn klar kann ich den feiner einstellen und er ist etwas feiner im Gasspiel, aber nicht wesenltihc, wie ich testen konnte...
Das der Exzentervorsatz bei Protool nicht passt weiß ich, über Zubehör bin ich bestens informiert und brauche da keinen hinweis mehr! Eher halt Schraubenanzahl, Lebensdauer oder Fortschritt beim Schrauben, Bohren, Abrisswahrsch. beim verschrauben, oder an was ich halt nicht denke?!

Hoffe auf schnelle Aufklärung vor allem zwischen den beiden protool geräten und der Schlagfunktion! Wenn es nämlich nur einen maginalen Unterschied zw. der 10V und der 14,4V gibt, nehm ich logischweise die leichtere!

Danke euch!
Gruß!
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Mace,

die Drehmoment-Angaben sind zumindest bei Protool sehr mit Vorsicht zu genießen!

Bei einer Vergleichsmaschine mit 4-Gang Getriebe ergab sich lediglich rund 50% des angegebenen Drehmoments beim Test.
Natürlich mit vollen LiIo-Akku.
 
M

Mace

Threadstarter
Registriert
03.03.2010
Beiträge
38
Selbiges gestern auch schon bei dem Festool schrauber gesehen!?

Hoffe ihr habt noch mehr Infos?

Vielleicht auch über die Rutschkupplung?!

Werde ich denn bei einer der beiden den Kauf bereuhen oder kann man sagen, so oder so, wird man nix groß falsch machen?!

Gruß!
 
T

Tony

Registriert
10.03.2007
Beiträge
787
Ort
nähe Karlsruhe
@Dietriche

Quelle ? oder nähere Infos !

Ich bin nämlich sehr zufrieden mit dem Drc 12-4!!


@Mace

Ich habe beide Akkuschrauber und bin von dem Protool überzeugt und vom Festool eher enttäuscht!

Warum ? Lies mal deine eigenen Threads zu ende !! :twisted: hier
 
M

Mace

Threadstarter
Registriert
03.03.2010
Beiträge
38
@Tony: Oh mein Gott, dass hatte ich schon gelesen und vor lauter Info sammeln wieder vergessen!
Das ist ein absolut super hilfreicher Text!

Denn er enthält auch genau alle Modelle die ich mir angeschaut hab!

Ich frage mich halt eigentlich nur noch wie groß der Unterschied zwischen den Protool 10V und 14,4V Geräten ist! Denn im Prinzip sagt es doch schon was aus, wenn ein 10V gerät mit einem 14,4V Makita mithält... da sollte der 14,4V Protool alle schwächen ausmerzen!

Der Preis lässt sich leider nicht wegdiskutieren!
Aber ich komme auch günstiger dran :wink: :D

Gruß!
 
T

Tony

Registriert
10.03.2007
Beiträge
787
Ort
nähe Karlsruhe
Ich würde den 14,4 Nehmen, da gerade in den höheren Gängen vll. mehr Power da sein könnte, was gut wäre aber nicht zwingend erforderlich.

Ich kann mich erinnern dass der Makita im 2 Gang warscheinlich stärker als der Protool im 3 War.

Aber der Protool schaltet bei voller Belastung eletronisch ab, ist also sicher zum Schutz der Maschine. Und unter Normalanwendungen kommt es wohl doch eher sehr selten vor.

Mir ist aber der klobigere Akku im Weg und deshalb bin ich Pro 10,8 Volt.

Ich probier jetzt mal ein 8 mal 280 schraube in Holz einzudrehen mit dem Protool.

Ps ich bekomme selbst das 14,4 Volt modell für 250 Euro. Das ist absolut ok für den Schrauber. 8)
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Tony,

leider wurde der Drehmoment-Test-Vergleich bisher nicht veröffentlicht, allerdings wurde bei einem runden Dutzend Schrauber nachvollziehbar gearbeitet, und an den schwächelnden Protool erinnere ich mich sehr gut :wink:
 
T

Tony

Registriert
10.03.2007
Beiträge
787
Ort
nähe Karlsruhe
Ok, aber kann mir schwer vorstellen dass es sich um die ganz aktuellen handelt, aber möglich ist natürlich alles.

Aber vom Gefühl her haben der Protool und Festool den gleichen Motor, also "müssen" bei Festool ähnlich übertrieben Werte rauskommen.

Alles sehr wage, ich weiss!

Aber schwer vorstellbar halt, gerade bei Pro- bzw Festool
 
M

Mace

Threadstarter
Registriert
03.03.2010
Beiträge
38
ich werde mich wohl auch aufgrund des geringeren Preisunterschieds für dem großen Protool entscheiden.

Ich kann auch noch gerade so mit den 1,8Kg leben. Obwohl das genau die Grenze ist.

Blöd halt, dass eigentlich niemand den Vergleich direkt der beiden 10V und 14V Maschinen hat.

Bei mir liegt das Hauptaugenmerk klar auf den weichen Schraubfall. Da ist halt die Frage wie groß der unterschied beim bohren und schrauben wirklich ist. Ab und an mal in die Wand können ja beide, lt. Papier sogar gleich, deswegen find ich es natürlich blöd, dass der 14V gleich schwerer wird, der kleine 10V aber nicht...

Naja, ich denke ich bleibe bei dem 14V, Leistung kann man nur durch noch mehr ersetzen, oder wie meinte schon Tim Taylor, mehr Power :wink: 8)

mal sehen, wenn es dann überhaupt nit funzt kommt er entweder wieder weg, oder ich hole mir noch nen leichten wie den kleinen Festool dazu...

So nen Schweinepreis bekomm ich übrigens nicht! Wie geht das? Gerne auch mal per PN!

Gruß!
 
Thema: Protool PDC 10V o. 14V oder doch Festool T15+5
Oben