Problem Kapp und Gehrungssäge Elu TGS 173

Diskutiere Problem Kapp und Gehrungssäge Elu TGS 173 im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo, folgendes Problem: Ich habe mir eine Kapp und Gehrungssäge Elu TGS 173 gekauft (preiswert, in sehr gutem Zustand- leider kaputt)...
A

ardf

Registriert
25.11.2006
Beiträge
2
Ort
Niedersachsen
Hallo,

folgendes Problem: Ich habe mir eine Kapp und Gehrungssäge Elu TGS 173 gekauft (preiswert, in sehr gutem Zustand- leider kaputt). Mechanisch habe ich alles wieder repariert und als Kappsäge funktioniert sie wieder tadellos.
Mein Problem ist der EIN - AUS Schalter. Nachdem ich den Schalter geöffnet hatte konnte ich feststellen, das am AUS-Kontakt ein Pastikteil abgebrochen war. Leider hatte der Vorbesitzer einige Kabel mit Lüsterklemmen verbunden, sodass die Säge nun dauerhaft auf EIN ist. Im Kappsäge-Betrieb ist das kein Problem, da die Säge dann mit dem Schalter im Handgriff gestartet wird. Nur im Kreissäge-Betrieb kann ich die Säge nicht starten (nur wenn ein zweiter Mann unter der Säge den Schalter im Handgriff betätigt :( )
Kennt sich jemand mit der Säge aus und kann mir helfen? Auf der DE Walt Seite (Nachfolger von ELU) war ich schon- leider ohne Erfolg.
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.282
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Im Schaltkasten am Trägerrohr ist ein mechanischer Schalter, dazu eine Gleichrichterbrücke und eine Magnetspule für den Dauerlauf.
Schalter ist ein Wippschalter ohne Arretierung. Wird nach dem Einschalten über die Magnetspule in EIN-Position gehalten. Bei Netzausfall fällt der Schalter ab und die Maschine muss neu gestartet werden.

Gleichrichter prüfen Magnetspule prüfen.
PN mit eMail Adresse schicken. Ich schau dann mal nach dem Schaltplan.
 
S

schreinerlein

Registriert
27.05.2006
Beiträge
256
Hi

Wenn´s schon um die TSG 173 geht:

Hab eine bei mir stehen bei der ist der Griff angebrochen,funktioniert noch zum Einschalten beim Kappsägen,ist aber nicht so optimal.

Woher kriegt man dafür noch Ersatzteile?

Gruß und danke
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.282
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Im Zweifelsfall auch bei mir.
 
A

ardf

Threadstarter
Registriert
25.11.2006
Beiträge
2
Ort
Niedersachsen
Hallo,

ich weiss nicht, ob meine Email im Spamfilter steckengeblieben ist...
Ein Schaltplan wäre natürlich klasse- und ein neuer Schalter? In dem letzten Posting habe ich etwas von Ersatzteilen gelesen...

Gruss
 
D

dow-jo

Registriert
26.01.2009
Beiträge
15
Hallo,

ich hänge mich mal hier dran. Meine Elu TGS 173 hat auch ein Problem mit dem Schalter (grüner Knopf an der Trägerstange). Sie bleibt nicht an. Abhilfe schafft ein Holzspan, der den grünen Schalter festklemmt. Die Wippe will immer wieder zurück schnappen, so das die Säge ausgeht. Der Magnet zieht wohl nicht mehr an, das Geräusch "Klock" nach dem man die Säge abschaltet bleibt aus.
Kann mir jemand die Schaltung / Funktion erläutern? Hab leider keinen Schaltplan. Ist es wirklich nur ein Schutz bei Netzausfall?
Dann kann man evtl. damit in unserem Hobby Bereich mit leben.
So oft wird sie nicht benutzt. Es nervt halt nur, weil der Holzspann auch nicht immer fest genug sitzt.

Gruß
Dow-Jo
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.282
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Sofern Elektro-Kenntnisse vorliegen wie folgt:

Schalterkasten öffnen. Drinnen ist ein kleiner, runder, (ca 2-Cent-Stück im Durchmesser) Gleichrichter mit 4 Anschlüssen. Evtl eines der Beine abgebrochen (hatte das gleiche Problem bei einem Kunden vor ein paar Tagen), oder sonst defekt. Dann wird der Magnet nicht mehr mit Spannung versorgt und der Schalter geht immer wieder auf AUS-Position.
Oder Magnetspule ist defekt. Teile überprüfen.

Achtung: Im Schalterkasten sieht es etwas "wild" aus., ist aber Normalzustand.

............und auf eine e-Mail Adresse gibts auch den Schaltplan.
 
D

dow-jo

Registriert
26.01.2009
Beiträge
15
Guten Morgen,

ich hab es geschafft. Der Gleichrichter war schnell identifiziert. Dann brauchte ich nur noch feststellen, dass 2 der 4 Beinchen nicht mehr verlötet waren. Wieder angelötet und zusammengeschraubt, funktioniert jetzt wieder alles.

Ich vermute mal mit flexibler Litze würden die Lötstellen am Gleichrichter länger leben. Der starre Draht mit dem Kabelschuh ist etwas schlecht gelöst.

Das Chaos in dem Schaltkasten hab ich mir bei der letzten Reparatur schon angesehen, da war ein Kabel von dem Stiftschalter ab und der Schalter im Griff hat nicht funktioniert. Der Stiftschalter wird durch die Tischplatte gedrückt, wenn man die Säge nach oben dreht. Solange der Stiftschalter nicht gedrückt ist, funktioniert der Schalter am Griff nicht.

Da sieht man mal wieder, wie gut es ist, dass es Foren gibt, wo man Informationen austauschen kann.
Vielen Dank an H.Gürth für die passenden Tipps

Gruß
Dow-Jo
 
D

dow-jo

Registriert
26.01.2009
Beiträge
15
Hallo,

wo bekomme ich Ersatzteile für das Zubehör einer ELU TGS 173?
Uns fehlen die Stangen zur Tischverlängerung. Es gibt diese sogar in 2 Längen, wenn ich mich nicht täusche. Kann mir jemand sagen, ob diese Stangen baugleich sind mit denen der DW743? Ich vermute die Bestellnummern sind schneller zufinden.

Gruß
Dow-Jo
 
D

dow-jo

Registriert
26.01.2009
Beiträge
15
Hab im Netz aktuelle Führungsschienen von Dewalt gefunden:

DE3494
DE3491

Jetzt brauche ich nur noch die Bestätigung, dass sie auch bei der ELU TGS 173 passen.

Preis liegt für beide Paare bei 60 Euro.

Gruß
Dow-Jo
 
T

tooldevil

Registriert
18.02.2009
Beiträge
11
Ort
Altendiez
Hallo Dow-Jo

ich bin neu hier im Forum und habe gerade Deine Anfrage gelesen. Du kannst die Teile:
DE 3491 Führungsrohre 500 mm und bzw. oder
DE 3494 Führungsrohre 1000 mm
bei der TGS 173 verwenden, hat sich von DEWALT zu ELU nichts geändert.

Gruß

Tooldevil
 
D

dow-jo

Registriert
26.01.2009
Beiträge
15
Hallo tooldevil,

danke für die Info. Hab die Stangen schon bestellt.
Gut zu wissen, dass DeWalt nicht viel verändert hat.

Gruß
Dow-jo
 
D

dow-jo

Registriert
26.01.2009
Beiträge
15
Hallo,

wollte nur nochmal bestätigen, das die Führungsstangen passen.

Gruß
Dow-Jo
 
B

basteltoni

Registriert
25.06.2011
Beiträge
3
Wohnort/Region
Duisburg NRW
Hallo bin Neu hier im Forum

habe folgendes Problem mit meiner TGS 173 A4 :

als Tischkreissäge ist alles OK

aber sobald ich auf Kappsäge umstelle haut es mir sofort die Sicherung raus .....

über schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar

Freundliche Grüße

Gerd
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.282
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Wann haut es die Sicherung raus ?
Wenn der Sägetisch wieder einrastet, oder kurz davor ?

Oder bereits während des Schwenkvorganges ?
 
B

basteltoni

Registriert
25.06.2011
Beiträge
3
Wohnort/Region
Duisburg NRW
Hallo

während des Schwenkvorgangs .... und auch wenn der Tisch eingerastet ist und ich den Netzstecker einstecke


bin echt ratlos
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.282
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Also, wenn bereits während des Schwenkvorganges der Kurschluss entsteht, scheint die Kabelverbindung vom Schalterkasten auf dem Verbindungsrohr zum Motorteil mit dem Schalterhandgriff defekt zu sein.
Wurde das Kabel mal beim Schwenken kräftig eingeklemmt ?
Bekanntes Leiden !

Zunächst mal die Kabelverbindung auf Beschädigungen hin untersuchen.
 
B

Buslenker

Registriert
21.03.2014
Beiträge
5
Wohnort/Region
Hessen
Hallo,
habe auch eine defekte TGS 173 bekommen. Nachdem ich einen Kabelbruch in der Zuleitung beseitigt habe, habe ich im Schaltkasten gesehen, dass da schon jemand zugange war. Am Gleichrichter fehlt die Ader an (-), die wurde an einem anderen Schalterkontakt angelötet. Beim zuschrauben wurden diverse Kabel gequetscht.

Könnte mir jemand den Schaltplan zu mailen, dass ich da mal aufräumen kann?
Danke
Buslenker
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.282
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Am Gleichrichter fehlt die Ader an (-),
Die muss nicht zwingend fehlen. Es gab Versionen mit +/- und solche nur mit +. Ist irgendwann mal, vermutlich dem Rotstift zum Opfer gefallen.
Hier ein Schaltplan:
TGS 173 Schaltbild.jpg
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
B

Buslenker

Registriert
21.03.2014
Beiträge
5
Wohnort/Region
Hessen
Hallo H. Gürth,
danke für den Schaltplan.
Der Gleichrichter wurde anscheinend schon mal getauscht. Momentan ist einer mit 250V/2,3A verbaut. Dort ist ein Bein abgebrochen. Welchen Strom hat der originale Gleichrichter? Einen mit 250V/1,5A hätte ich da.

Grüße
Buslenker
 
Thema: Problem Kapp und Gehrungssäge Elu TGS 173

Ähnliche Themen

ELU TGS 173

Oben