Notstromaggregat

Diskutiere Notstromaggregat im Forum Haustechnik und Hausgeräte im Bereich Anwendungsforen - Meine Mutter hat Angst vor einem Blackout und deshalb wollen meine Eltern jetzt ein Notstromaggregat kaufen. Mein Vater hat das hier mal...
R

Ranttanplan

Registriert
09.02.2020
Beiträge
397
Ort
TS
Meine Mutter hat Angst vor einem Blackout und deshalb wollen meine Eltern jetzt ein Notstromaggregat kaufen.

Mein Vater hat das hier mal rausgesucht und fragt jetzt, ob das gut ist.

EBERTH 6,5PS Stromerzeuger mit 3000 Watt Leistung Rädern und Handgriff

Sie wollen 3.000 Watt haben, damit sie auch mal einen Ofen anwerfen können.
Passt das?

Oder auf was sollte man bei einem Notstromaggregat so alles achten?
 
Sie wollen 3.000 Watt haben,
Auch nur ein Chinakracher. Wie sie auch in Baumärkten angeboten werden.
Beschreibung genau lesen. Hat nur 2800 Watt 3000 ist Kurzzeitige Spitzenleistung.
Tja und wenn kein Strom mehr da ist, geht auch die Tankstelle nicht mehr !
 
Tja und wenn kein Strom mehr da ist, geht auch die Tankstelle nicht mehr !
Die Frage ist halt, wie lange man autark bleiben möchte.

Ich würde ein Gerät nehmen, welches die Motordrehzahl der Last anpassen und somit Brennstoff sparen kann (Inverter). Die knapp 40 Liter Verbrauch pro Tag sind schon eine Hausnummer, und selbst unter Teillast würde das Ding noch ordentlich schlucken. Für Kühltruhe/Heizung muss das Ding immerhin die ganze Zeit laufen.

Und je nachdem, wo deine Eltern wohnen: Eine Flinte. Im Zweifel ist der Moppel das erste Teil, was bei einem längeren Stromausfall abhanden kommt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Am Besten wäre wohl ein Dieselmoppel.
Den könnte man zur Not auch mit dem evtl vorhandenen Heizöl laufen lassen...:ducken:
 
Was spricht gegen Heizöl, wenn das Aggregat nicht auf einem Anhänger montiert ist?
 
Bei uns legt sich das Gesetz quer. Kein Verbrennungsmotor darf mit Heizöl betrieben werden. Ja, nicht einmal in einem
Heißwasser Hochdruckreiniger darf man Heizöl einfüllen. Wenn das Finanzamt davon Wind bekommt, dann wird es wahrscheinlich ein wenig ungemütlich. Einzige Ausnahme ist eine Kraft-Wärmekopplung, die aber genehmigt werden muss.

Der Einsatz von Heizöl als Kraftstoff für Fahrzeuge und transportable Arbeitsmaschinen sowie Generatoren ist strafbar (Steuerhinterziehung).
 
Das ist, mit Verlaub, Blödsinn.
Ortsfeste Aggregate dürfen genauso wie Heißwasserkärcher vollkommen legal mit Kellerdiesel betrieben werden.
 
Energiegesetz Kapitel 1, § 3, Absatz 1, Nr. 1

Screenshot_2022-11-15-18-29-37-522_com.sec.android.app.sbrowser.jpg
 
Das ist, mit Verlaub, Blödsinn.
Wie es in DE aussieht , kann ich nicht sagen. Darum habe ich geschrieben "Bei uns ....." Und wo ich zuhause bin, ist unter meinem Nickname ersichtlich AT. :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf Detektivarbeit habe ich keine Lust, in einen deutschen Forum gehe ich erstmal vom deutschen Standort aus. Klartext macht die Verständigung durchaus einfacher.
 
Ich gehe allein aufgrund der Wahrscheinlichkeit davon aus, dass in einem deutschsprachigen Forum jemand aus Deutschland kommt. Immerhin gibt es mehr als viermal so viele Deutsche wie Österreicher und Schweizer zusammen. Dabei ist eigentlich egal, wo das Forum sitzt (zumindest, wenn es um herkunfts-unabhängige Themen wie Werkzeuge geht).
Aber mal ehrlich: Wenn schon jemand schreibt "bei uns", dann ist es auch schon recht stumpf, wenn man dann nicht mal eben einen Blick auf die Ortsangabe wirft...
 
Am Besten wäre wohl ein Dieselmoppel.
Den könnte man zur Not auch mit dem evtl vorhandenen Heizöl laufen lassen...:ducken:
Ja, geht schon mit Heizöl, aber dann verweigern die Hersteller von Stromaggregate die Garantie falls die es feststellen. Habe da Mal bei den Italienischer Hersteller nachgefragt der unter anderem auch Japanische Motoren verbaut. "Gehen würde das, aber der Motorenhersteller stellt sich da Quer".
 
Muss mal nachschauen, was es für einer ist. Mein Tochtermann hat einen Generator mit Diesel gekauft, mit ausdrücklicher Bestätigung für Heizölbetrieb.
 
Da muss man wohl noch beachten was man für Heizöl hat, zumindest altbestände enthalten Schwefel soweit ich weis und dann muss mann spezielles basisches Motoröl benutzen sonst verweigert der Hersteller zu recht die Garantie, zumindest das "Super-Heizöl" ist wohl Schwefelfrei somit sollte es keine Probleme geben...
 
Soweit ich es Mal gegoogelt habe, gibt es da kein absolut Schwefelfreies Heizöl.
 
Wie es in DE aussieht , kann ich nicht sagen. Darum habe ich geschrieben "Bei uns ....." Und wo ich zuhause bin, ist unter meinem Nickname ersichtlich AT. :wink:
Das mag in der Desktopvariante stimmen.
Da ich das Forum fast ausschließlich mobil nutze sieht das ganze so aus:
Screenshot_20221115-232204_Firefox.jpg

Nein, ich werde in Zukunft nicht jedes Profil anklicken um die Wohnhaft des Schreiberlings rauszufinden.
 
Thema: Notstromaggregat

Ähnliche Themen

O
Antworten
8
Aufrufe
3.122
powersupply
powersupply
J
Antworten
25
Aufrufe
7.593
DatJulius
D
X
Antworten
12
Aufrufe
10.982
m_karl
m_karl
Zurück
Oben