nochmals zu Protool

Diskutiere nochmals zu Protool im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, in welcher Ebene gegenüber den anderen Herstellern hinsichtlich der Qualität würdet ihr denn jetzt Protool ansiedeln?
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
Hallo,
in welcher Ebene gegenüber den anderen Herstellern hinsichtlich der Qualität würdet ihr denn jetzt Protool ansiedeln?
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
hi,

ich hab mehrere protoolgeräte bei einem zimmerer im einsatz gesehen und natürlich ham´ ´ma a bissi g´ratscht.
ich hab aus dem gespräch folgendes gemerkt:
- einige geräte sind wohl ex-holzher
- einige geräte sind ex-festo
- einige geräte sind protool-eigenentwicklungen
- kervenfräser und monsterbohrmaschine sind angeblich ziemlich gut
- holzher-akkuschrauber (aus dem gleichen werk??) seien sehr gut
- irgendwelche teile seien in der verarbeitung "nicht so toll" (mir ist nix aufgefallen..)

seine sägen waren natürlich rot - und sollen angeblich auch rot bleiben :wink:

ich fand die aussagen von einem praktiker, der keinen werkzeugfetischismus betreibt, sondern was g´scheids für die arbeit braucht, ganz ok - ob das mit der herkunft (holzher, festo..) stimmt, weiss ich nicht, ist mir auch wurscht.
sollte ich irgendwann eine grosse bohrmaschine oder einen akkuschrauber oder kaufen, würde ich mir jedenfalls (auch) protool anschauen, kervenfräser brauche ich sicher nie, bei hks drängt sich mir aus systemgründen eine andere lösung auf.

grüsse, markus
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
markus schrieb:
- irgendwelche teile seien in der verarbeitung "nicht so toll" (mir ist nix aufgefallen..)

Das könnte auf die Protool Stichsägen zutreffen, zu denen ich schon von verschiedenen Seiten Kritik (Grundplatte verzogen etc.) gehört habe.

markus schrieb:
ich fand die aussagen von einem praktiker, der keinen werkzeugfetischismus betreibt, sondern was g´scheids für die arbeit braucht, ganz ok - ob das mit der herkunft (holzher, festo..) stimmt, weiss ich nicht, ist mir auch wurscht.

Es ist völlig richtig, dass einige Protool Werkzeuge von HolzHer und Festool stammen. Wenn ich meinen alten HolzHer Katalog zur Hand hätte, könnte ich dir ein paar Beispiele nennen.

markus schrieb:
sollte ich irgendwann eine grosse bohrmaschine oder einen akkuschrauber oder kaufen, würde ich mir jedenfalls (auch) protool anschauen, kervenfräser brauche ich sicher nie, bei hks drängt sich mir aus systemgründen eine andere lösung auf.

Die neuen Winkelschleifer und Bohrmaschinen gefallen mir sehr gut. Die Ergonomie finde ich gelungen und der Qualitätseindruck lässt - zumindest auf den ersten Blick - keine Wünsche offen.

Herzliche Grüße

Christian
 
Alfred

Alfred

Moderator
Threadstarter
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich habe jetzt mal den neuen Protool Katalog durchgesehen und festegestellt, dass meine Holzher 140 uralt sich jetzt in der Kervenfräse wiederholt, das Gewicht ist etwas leichter geworden, von 35 auf 22 Kg. Die Preise von Protool sind ja schon eine Ansage an andere nahmhafte Hersteller wenn man bei der Marke immer noch Festo im Hinterkopf hat.
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Nachdem mein alter Sauger das Zeitliche geseegnet hat, und bei der Suche nach was neuem, Festool war mir einfach zuteuer, bin ich bei Protool gelandet. War vom Preis/Leistungsverhältnis angenehm überrascht.
Der VCP 30 E läuft (saugt) seit ca.3 Jahren Problemlos bei mir und ist aus meiner Sicht durchaus eine Überlegung wert.
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
n´abend,

was mir selbst an protool auffällt:
die geräte fallen kaum auf. jedenfalls im fachhandel.
naja, ich komm nur zu 2 werkzeug+schraubenhändlern - aber da dominiert ganz deutlich festo/makita/dewalt.
komisch finde ich das, da ja protool angeblich eine festo-tochter sei und das segment der "schweren" maschinen abdecken soll.
zu zeiten meines staubsaugerkaufs wäre ich froh gewesen, ernstzunehmende alternativen, vielleicht von protool, entdecken zu können.
leider war da nix.
mir drängt sich deshalb die frage auf, ob´s an der preisspanne liegt (glaub ich aber nicht, angeblich gehen die händler ja anden minimalmargen von festo schon zugrunde, protool kann doch nicht noch krasser sein?) oder ob einige hersteller schon so eine starke position haben, dass die den händlern das gesamte angebot diktieren?

nachdenkliche grüsse, markus
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Protool gehört 100% zu Festool.
Geben ebenso bei Registierung 3 Jahre Garantie.
War auch ein Tip des Verkäufers bei meinem Händler als ich nach einem Preiswerten Sauger suchte. Katalog von Protool habe ich erst auf Nachfragen von ihm bekommen. Andere Makita, Bosch, Festool, Metabo...etc. lagen für jeden sofort sichtbar zum mitnehmen im Regal.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Das ist der Unterschied zwischen aggressiven Marken mit hohem Werbeetat und den ehrlichen Ameisen, die sich nicht anbiedern wollen. Bei Bosch, makita, DeWalt, Festool oder Metabo bekommt der Händler quasi ein rundum sorglos Paket mit kostenloser Werbung und einigen Nettigkeiten am Rande. Das ist bei Protool garantiert nicht so weitreichend durchorganisiert. Die konzentrieren sich auf Ihre Produkte und investieren weniger (vielleicht zu wenig) in Markenhype und Werbevollversorgung. Ich muß für mich selbst zugeben, daß ich der Faszination einer Marke durchaus erliegen kann. Ich bin zwar auch kritisch aber wenn es keine echten Kritikpunkte gibt, bin ich markentreu und damit voll der Werbung erlegen.

Meinen BMW 330dA Touring liebe ich auch und verschwende keinen einzigen Gedanken an die Alternativen von Mercedes und Audi. Ich nehme sie war aber ich mag sie nicht sonderlich. Sind mir beide zu spießig.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
flat schrieb:
Das ist der Unterschied zwischen aggressiven Marken mit hohem Werbeetat und den ehrlichen Ameisen, die sich nicht anbiedern wollen. Bei Bosch, makita, DeWalt, Festool oder Metabo bekommt der Händler quasi ein rundum sorglos Paket mit kostenloser Werbung und einigen Nettigkeiten am Rande. Das ist bei Protool garantiert nicht so weitreichend durchorganisiert. Die konzentrieren sich auf Ihre Produkte und investieren weniger (vielleicht zu wenig) in Markenhype und Werbevollversorgung. Ich muß für mich selbst zugeben, daß ich der Faszination einer Marke durchaus erliegen kann. Ich bin zwar auch kritisch aber wenn es keine echten Kritikpunkte gibt, bin ich markentreu und damit voll der Werbung erlegen.

Vermutlich wird Protool langfristig die Festool-Strategie einschlagen. Wer den TTS-Stand (Festool, Tanos, Protool) auf der HolzHandwerk in den vergangenen Jahren gesehen hat, wird möglicherweise festgestellt haben, dass man durchaus um eine starke Präsenz bemüht ist.

flat schrieb:
Meinen BMW 330dA Touring liebe ich auch und verschwende keinen einzigen Gedanken an die Alternativen von Mercedes und Audi. Ich nehme sie war aber ich mag sie nicht sonderlich. Sind mir beide zu spießig.

Ist der 3er Touring nicht einer jener „ungemein praktischen“ Kombis, bei denen die Kante der Kofferraumöffnung höher liegt als der Kofferraumboden selbst?

Christian
 
Alfred

Alfred

Moderator
Threadstarter
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
Hallo,
der Neuwagenkunde war bei BMW vor einigen Jahren mal vom Durchschnittsalter 49 Jahre, bei DB um die 51 Jahre, also ist der Spießer um ca. 2 Jahre älter als der Jungdynamiker. Bei beiden Marken bezahlt man den Namen.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Alfred,

recht haste da:)))

Dynamik scheint sich bei den 3ern auch in der Häufigkeit von Unfällen zu spiegeln:(

Flat, mit einem 3er Outing musst Du vorsichtiger sein, die Fahrer dieser Fahrzeuge sind eher unbeliebt, Deine "Spießer"-Aussage unterstreicht den Eindruck!!!

Und Tschüss:)
 
Thema: nochmals zu Protool

Ähnliche Themen

Uhrenmeßschieber 150mm Mitutoyo oder Tesa ?

Klappsäge Empfehlungen

Entscheidungshilfe Akku-Kombihammer

Schlitzschraubendreher mit Schlagkappe

Welche Maschinen holen

Oben