Neuling sagt "hallo" und braucht Anleitung für Sol

Diskutiere Neuling sagt "hallo" und braucht Anleitung für Sol im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Gruß Gott allemitternand hier im Forum! Als Neu-Großgarten-und-Althausbesitzer werde ich mich nun öfter auch mal mit Werkzeug herumschlagen...
F

fuffi

Registriert
13.10.2006
Beiträge
1
Ort
Fürth
Gruß Gott allemitternand hier im Forum!

Als Neu-Großgarten-und-Althausbesitzer werde ich mich nun öfter auch mal mit Werkzeug herumschlagen müssen. Hier kann mir doch sicher geholfen werden, oder...

Mein erster "Fall" wäre eine Solo 641 Kettensäge, die ich gebraucht erstanden habe. Das Maschinchen funzt sehr gut, ich habe nur keinerlei Ahnung von (der Technik von) Motorsägen im allgemeinen und keinerlei Unterlagen zur besagten Säge.

Mit wäre für`s erste geholfen mit:
1) Was tanke ich?
2) Welches Kettenöl taugt

Dann könnte ich mal loslegen...

Superduper wäre allerdings, wenn mit jemand mit einer Anleitung zur Säge helfen könnte (Scan - Fax - herschicken, ich kopiere und schicke zurück - gerne auch zum Kauf...)

Danke für`s erste!

Rainer
 
T

traktorist2222

Registriert
03.10.2004
Beiträge
1.277
Ort
Lörrach / Baden
Hallo,

du tankst Normalbenzin - bleifrei - gemischt mit Zweitaktöl von Stihl, Solo, Dolmar, Husqvarna, Oregon, Kox ... (also Markenöl) im Verhältnis 1:50. Für die Kettenschmierung benötigst du spezielles Kettenöl (mineralisch bei gelegentlicher Benutzung oder biologisch bei häufigerer Benutzung).

Schau mal bei KOX vorbei: www.kox-direct.de - dort gibt's auch die Persönliche Schutzausstattung (PSA), also Schnittschutzhose und Kopfschutzkombination, was ein Muss ist.
 
H

Hannes280

Registriert
08.09.2006
Beiträge
118
Ort
Forchheim/Oberfranken
Hallo,


Du könntest es mit der Anleitung mal HIER
probieren....
Ist zwar keine 641 dabei,aber soviel Unterschied ist da
meistens nicht...

Zu 1.
Du kannst auch Sonderkraftstoff tanken (Aspen ect.)
Die Vorteile davon findest du über die Forensuche...

MfG,Hannes
 
U

uwes

Registriert
03.07.2007
Beiträge
2
Auch wenn es ein bisschen spät sein könnte:
Die oben stehenden Antworten auf die Fragen sind (teilweise) nicht richtig:

fuffi schrieb:
1) Was tanke ich?
2) Welches Kettenöl taugt

Man tankt 1:25. Nicht 1:50!!

Biosägekettenöl ist zum Betrieb durchaus geeignet. Lt. Herstelleranweisung ist die Säge aber bei einer Standzeit von 3 Wochen und mehr vom Biosägekettenöl zu befreien und mit mineralischem Öl kurz zu betreiben, damit das Bioöl nicht durch Verharzung die Ölpumpe beschädigt.

Uwes
 
K

kuvasz

Registriert
28.02.2006
Beiträge
391
Ort
Pfälzerwald
Und wie kommst du darauf das man 1:25 tankt?Das war früher mal,bei der Qualität des heutigen Zweitakt-Markenöls kann man bedenkenlos 1:50 mischen.

Gruß Marc
 
H

Hellwig

Registriert
25.11.2005
Beiträge
1.910
Ort
Deutschland / Nordhessen / Kassel
uwes schrieb:
Auch wenn es ein bisschen spät sein könnte:
Die oben stehenden Antworten auf die Fragen sind (teilweise) nicht richtig:

fuffi schrieb:
1) Was tanke ich?
2) Welches Kettenöl taugt

Man tankt 1:25. Nicht 1:50!!

Biosägekettenöl ist zum Betrieb durchaus geeignet. Lt. Herstelleranweisung ist die Säge aber bei einer Standzeit von 3 Wochen und mehr vom Biosägekettenöl zu befreien und mit mineralischem Öl kurz zu betreiben, damit das Bioöl nicht durch Verharzung die Ölpumpe beschädigt.

Uwes

1:25 zu tanken ist heutzutage nicht mehr nötig. Das ist ein Relikt aus Zeiten in denen man noch Motorenöl (simples Mineralöl) für das Gemisch verwendete. Es macht nur noch bei einigen Uraltsägen Sinn, die von der Konstruktion her auf ein so fettes Mischungsverhältnis angewiesen sind. Mit diesen Oldtimern darf heute wegen fehlender Sicherheitseinrichtungen ohnehin nicht mehr im Staatsforst gearbeitet werden, zumal es ohnehin unwirtschaftlich wäre.

Sowohl STIHL als auch DOLMAR hatten bereits Mischöl 1:100 im Programm. Laut Aussage meines Händlers wurde dies wieder vom Markt genommen weil die Motoren von ihren Benutzern falsch eingestellt wurden. Dadurch kam es dann schneller zu Motorschäden. Im Versuch laufen Kettensägenmotoren teilweise mit einem Mischungsverhältnis von 1:200 !

Also 1:50 mit frischem Normalbenzin anmischen, innerhalb weniger Wochen verbrauchen und alles ist in Ordnung.
 
B

Boesman

Registriert
31.10.2006
Beiträge
856
Lieber Fuffi,
Dein Beitrag alarmiert mich ziemlich:
Bevor Du die Motorsäge "funzen" läßt, würde ich mir erstmal dringend die handwerklichen Vorkenntnisse für den Umgang mit diesem bekanntermaßen gefährlichsten und unfallträchtigsten Werkzeug aneignen.
Besuche einen Motorsägenkurs. Da lernst Du wenigstens das Nötigste.
Und beschaffe Dir die elementare Schutzausrüstung: Schnittschutzhose, Arbeitsstiefel mit Metallkappe und möglichst Schnittschutzeinlage, Helm, Gehörschutz und Handschuhe.

Gruß

Boesman
 
Thema: Neuling sagt "hallo" und braucht Anleitung für Sol
Oben