Neuen alten Kompressor gekauft, braucht der kein Öl?

Diskutiere Neuen alten Kompressor gekauft, braucht der kein Öl? im Forum Druckluft-Technik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Das ist der link dazu. ebay Seite Wenn mir ein er erklärt, wie ich hier Fotos einstellen kann, kann ich auch noch genauere Hochladen. Der...
B

Bergteufel

Registriert
22.11.2006
Beiträge
16
Das ist der link dazu.
ebay Seite
Wenn mir ein er erklärt, wie ich hier Fotos einstellen kann, kann ich auch noch genauere Hochladen.
Der Kompressor ist echt spitze, klasse Leistung, aber mich wundert es, das man gar kein Öl einfüllen muß.
Der Verkäufer hatte leider auch keine Ahnung.
Kann mir einer von euch helfen?
Mit freundlichen Grüßen
Bergteufel
 
B

Bergteufel

Threadstarter
Registriert
22.11.2006
Beiträge
16
ca54914d.jpg

Solte ein Bild werden
 
S

Strahlemann

Registriert
31.10.2004
Beiträge
55
Ort
Ostfriesland
Moin,

also ich würd sagen oben kommt das Öl rein.

unten rechts, vielleicht für´n Schauglas.

und die kleine Schraube ganz unten Ölablass.

aber was ist den bei Dir auf den Schrauben drauf, Alufolie :?:

gedoens.jpg
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Für mich sehen die aus wie Schalldämpfer.

Ich würde da aber auch Schauglas, Stopfen und Einfüllschraube reinmachen *wunder*
 
B

Bergteufel

Threadstarter
Registriert
22.11.2006
Beiträge
16
Hallo
Ja das sind schrauben mit so einen Gitter drin, könnten Schalldämpfer sein.
Rausgedreht habe ich sie schon, da ist kein Öl drin.
 
B

Bergteufel

Threadstarter
Registriert
22.11.2006
Beiträge
16
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.305
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
So wie das auf Bild 1 + 2 ausschaut, ist das ein Trockenläufer.
Für Ölschmierung müssten an den Pleuelfüssen kleine Schöpfernadeln dran sein die das Öl in die Laufbahnen spritzen.
Die Filterstopfen dienen nur dem Druckausgleich/Luftaustausch im Kurbelraum.
Näheres lässt sich erst sagen, wenn die Kolben und Ventile frei sichtbar sind.
 
H

hs

Guest
Hi,

stimmt - Trockenläufer.
Wurde vielleicht irgendwann mal umgebaut - im Hintergrund des Kurbelgehäuses sieht es so aus, als ob da jemand mal drin herumgeschlagen hat.

@Bergteufel
nebenbei : so wie Du hier die Bilder verlinkst, machst Du irgendwas falsch.
Hilfreich wäre auch, wenn Du die Bilder in der Größe verkleinern würdest - 800x600 reicht z.B. fast immer locker aus. Auch 2,5MB/Bild sind eindeutig zu viel (das Kurbelgehäusebild ist satte 4486x5953 Pixel groß). Mit DSL geht das zwar zügig, aber einige besitzen noch keinen schnellen Zugang (über Modem/ISDN wären es pro Bild > 5min)
Gibt ja genug Freeware, mit der man das ruckzuck vor dem Hochladen erledigen kann.

Gruß, hs
 
M

Mirakulixgss

Registriert
15.09.2006
Beiträge
29
Ort
BW
Hallo ,
meiner Meinung nach ist das kein Trockenläufer . Wer den so umgebaut hat hatte nicht so richtig ahnung davon . Trockenläufer sind vom Aufbau genz anders , die haben einen größeren Lüfter . Da er nicht nur den Motor sondern auch die Zylinder kühlen muß ( was ja sonst das Öl übernimmt ) .
Ich würde unten ein Schuglas rein machen , und ganz unten einen Blindstopfen und oben gehört ein Flatter-Ventil zum Druckausgleich im Kurbelgehäuse rein . Der Kompressor funtioniert bestimmt auch ohne diesen Umbau , jedoch nur kurze Zeit , dann wird er zu heiß und bekommt vielleicht einen Kolbenfresser .
Wenn ich alles dann so umgebaut hätte würde ich mir auch auf alle fälle die Ventielplatten anschauen ob sie noch ok sind und die Kolbenringe auch . Die Kolbenringe gehen am einfachsten zum Testen indem du die Zylinderdeckel und Ventilplatten ab machst und ihn einschaltest . Wenn sich nach ca 1 min keine Öl auf den Kolben befindet sind sie ok . ( natürlich muß auch Öl im Gehäuse sein :D

MfG Mirakulix
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.305
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Die Pleuel haben keine Schöpfernadel.
Mal den unteren Totpunkt der Pleuel betrachten und in Relation zum möglichen Schauglas setzen.
Ölstand normal immer etwa Mitte Schauglas.
Bei dem dann vorhandenen Ölstand kommt das Pleuel wie abgebildtet nie mit dem Öl in Berührung, geschweige denn findet ein Pump/Spritzvorgang statt.
 
M

Mirakulixgss

Registriert
15.09.2006
Beiträge
29
Ort
BW
Das ist natürlich blöd , ich würde mehr Öl reinfüllen . Wenn beim Einfüllstutzen ein Ventli drauf sitzt dürfte da auch nichts passieren . Aber mußt du wissen . Es kann auch sein das es bestens läuft und nicht Überhitzt , auch ohne öl . Aber wetten würd ich nicht drauf .

Gtuß Mirakulix
 
H

hs

Guest
Hi,

Mirakulixgss schrieb:
Das ist natürlich blöd , ich würde mehr Öl reinfüllen . Wenn beim Einfüllstutzen ein Ventli drauf sitzt dürfte da auch nichts passieren . Aber mußt du wissen . Es kann auch sein das es bestens läuft und nicht Überhitzt , auch ohne öl . Aber wetten würd ich nicht drauf .

und wie viel Öl würdest Du hineinfüllen ? bis die Kurbelwelle, bzw. das Ausgleichsgewicht in das Öl schlägt ?

Gruß, hs
 
M

Mirakulixgss

Registriert
15.09.2006
Beiträge
29
Ort
BW
Hi ,
so in etwa die Größe des Ölschauglases nochmal . Das müßte ausreichen würde ich sagen . Oder gibts bessere Vorschläge . :?:
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.305
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
.........und wie kommt dann das Öl in die Kolben / Laufbüchse :?:
 
M

Mirakulixgss

Registriert
15.09.2006
Beiträge
29
Ort
BW
Das wird schon locker reichen . Keine Angst :D
 
H

hs

Guest
Hi,

Mirakulixgss schrieb:
Hi ,
so in etwa die Größe des Ölschauglases nochmal . Das müßte ausreichen würde ich sagen . Oder gibts bessere Vorschläge . :?:

... ja, es sein lassen.
Sicher könnte man da den Innenraum abmessen und dann das notwendige Volumen ermitten (denn so nach Gefühl und Wellenschlag wird das schwierig : das Gehäuse wird oben nämlich enger ... und hineinschauen durch die Einfüllöffnung - na ja ..) - aber es 'panscht' dann immer noch großflächig entweder das Gegengewicht und/oder die Kurbelwelle in das Öl.
Das ist dann aber keine Schleuderstiftschmierung, durch die ein Ölnebel erzeugt wird.

Die Frage ist auch : was sind das für Kolben die da verbaut sind, bzw. mit was für einer Abdichtung. Keine Ahnung wie sich Öl auf Ringe für ölfreien Betrieb auswirken.

Gruß, hs
 
M

Mirakulixgss

Registriert
15.09.2006
Beiträge
29
Ort
BW
Hallo ,

das war ein Tipp wie man es machen könnte . Fakt ist : Für einen Trockenläufer hat er einen viel zu kleinen Lüfter . Das er bis jetzt ohne Öl gelaufen ist , ohne das was passiert ist war Glück wenn man mal ehrlich ist . Und außerdem reden wir hier über einen selbstgebauten 100 jahre alten Kompressor . Ich hätte nicht Angst davor das ich zu viel oder zu wenig Öl reinfülle . Sonder doch eher das mir der Behälter mal um die Ohren fliegt . :shock:

Bis dann
 
H

hs

Guest
Hi,

Mirakulixgss schrieb:
Fakt ist : Für einen Trockenläufer hat er einen viel zu kleinen Lüfter . Das er bis jetzt ohne Öl gelaufen ist , ohne das was passiert ist war Glück wenn man mal ehrlich ist .

Fakt ist lediglich, das einer der wohl größten ital. Hersteller 'Fini' ( http://www.finicompressors.it : 1,8Mio. Kompressoren/Jahr) ein sehr ähnliches Aggregat im Programm hat (habe aus dem Katalog die entsprechende Stelle 'herausgeschnitten') :
Air_Compr_Fini.gif


Mit Mutmaßungen á la 'zu kleiner Lüfter' usw. wäre ich daher sehr vorsichtig.

Und außerdem reden wir hier über einen selbstgebauten 100 jahre alten Kompressor . Ich hätte nicht Angst davor das ich zu viel oder zu wenig Öl reinfülle . Sonder doch eher das mir der Behälter mal um die Ohren fliegt . :shock:

wurde irgendwo das Baujahr erwähnt ?

Gruß, hs
 
M

Mirakulixgss

Registriert
15.09.2006
Beiträge
29
Ort
BW
Hey ,
das artet ja hier fast zur Diskusion aus :)
Aber ok .
Die Firma kenn ich nur ein wenig vom Namen her . Ich weis nur das sie nach Tailand , Cina, Afrika und noch in 2 oder 3 andere Länder liefern . Und das er ähnlich aussieht ist kein Argument . Kann die 10 Sück zeigen die auch ähnlich aussehen . Namen von Herstellern gibt es viele . Wenn du zB. einen HS - Kompressor brauchstgehst du zu einer Fa. zB. ABAC ,Renner der Atmos und sagst denen was auf dem Typenschild stehen soll , welche Farbe der haben soll und welche Ausführung du möchtest . Und wenn die einige abnimmst bekommst du alles zu Zeit auf dem Markt .
Die 100 Jahre war ein Spaß , nicht immer alles so ernst nehmen . Sag mal hs machst du das beruflich mit den Kompressoren ?

Mfg Mirakulix
 
Thema: Neuen alten Kompressor gekauft, braucht der kein Öl?

Ähnliche Themen

Kompressor ABAC Pole Position OL 200 (AIRSTAR 200/8/24) aus dem Baujahr 1998

Sammelthread Winkelschleifer: Defekte und Reparaturhilfe

Dostmann Scan Temp RH 860 Video-Infrarot-Thermometer mit Feuchtesensor

Livindo 30 cm Streichmaß

Metabo KPA 18 LTX 400 Akku-Kartuschenpistole (601206850)

Oben