neue Schraubendreher!!!

Diskutiere neue Schraubendreher!!! im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, ich plane gerade meine Werkzeugsammlung etwas zu modernisieren. Dringend ist das bei meinen Schraubendrehern. Bisher habe ich...
A

andreas.66

Registriert
25.01.2005
Beiträge
17
Hallo zusammen,

ich plane gerade meine Werkzeugsammlung etwas zu modernisieren. Dringend ist das bei meinen Schraubendrehern. Bisher habe ich mich mit einigen alten und sehr alten NoName-Schraubern abgemüht. Was vernünftiges muss her.

Da ich nur ein Gelegenheitsheimwerker bin, muss es nicht das Beste vom Besten sein, sondern sollte ein gutes Preisleistungsverhältnis haben. Beim Herumstöbern hier im Forum sind mir die Marken Wiha, Wera und Schröder aufgefallen. In den Baumärkten findet man auch noch Wisent oder Lux und alle in unterschiedlichen Preislagen.

Gebt mir mal einen Tip für eine vernünftige Grundausstattung.

Ach ja, da ich alle Elektroinstallationen selbst mache hier noch ne Frage

Würde als Allroundausstattung auch ein VDE-Schraubendrehersatz genügen?

Gruß
Andreas
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.964
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hallo,

andreas.66 schrieb:
Beim Herumstöbern hier im Forum sind mir die Marken Wiha, Wera und Schröder aufgefallen. In den Baumärkten findet man auch noch Wisent oder Lux und alle in unterschiedlichen Preislagen.
Gebt mir mal einen Tip für eine vernünftige Grundausstattung.
Na, Du hast Dir Deine Tips doch schon selbst erlesen, wieso willst Du das nochmal lesen?
1. Schröder
2. Witte (elecPlus)
3. Wera
(4. Wiha)

Ich persönlich kann Wiha aus meiner Erfahrung heraus nicht empfehlen. Für meine Hände schlechtes Griffdesign, außerdem zumindest bei den Drehern, die ich hier hatte, nicht sonderlich maßhaltig an den Klingen.

Würde als Allroundausstattung auch ein VDE-Schraubendrehersatz genügen?
Sicher, halte ich schon seit Jahren so. Du solltest Dir dann allerdings zumindest für Kreuzschlitz (Ph1+2 und PZ1+2) noch Ersatz für empfindliche Schrauben (z.B. in Glas oder so) anschaffen, da diese doch recht schnell verschleißen. Ebenso wirst Du mit der Zeit für einige Schrauben nicht um die ohne VDE herumkommen, einfach weil es versenkte Schrauben gibt, an die Du mit der Isolierung nicht rankommst. Aber ansonsten ist das kein Problem.

Dirk
 
A

andreas.66

Threadstarter
Registriert
25.01.2005
Beiträge
17
Hallo Dirk,

Du hast schon recht, wenn ich mir Deine Hitliste der Marken so anschaue. Allerdings habe ich Witte noch nirgends zu sehen bekommen.

Was mich aber noch interessiert sind die Qualitäten innerhalb der Marken. Alle stellen mehr oder weniger unterschiedliche (auch im Preis) Produktlinien her.
Was ist dabei gut und preiswert und was ist nicht mehr zu empfehlen?

Klingt vielleicht etwas kleinkariert, aber ich will schon ein wenig auf das Geld schauen. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einem Akkuschrauber. Da bin ich eher zufällig auf dieses Forum gestoßen und je mehr ich hier lese, desto mehr bin ich motiviert meine Werkzeugausrüstung zu modernisieren. Wenn ich ehrlich bin, dann werde ich wohl fast alles Alte in die Tonne hauen (fast alles habe ich irgendwie "geerbt", ist ziemlich gebraucht z.T.auch verbraucht) und mich neu einrichten.
Ich bin aber nicht der ambitionbierte Heimwerker, der jede Woche an oder in seinem Haus baut und bastelt. Ich bin eher nur gelegentlich am Bauen (ist ´ne reine Zeitfrage). Aber wenn ich was anfange will ich das auch richtig machen.

Ich bilde mir ein, dass ich die z.T. anspruchsvollen Preise der Spitzenwerkzeuge nicht "abarbeite". Wenn ich überlege was da bei einer Neuversorgung alles zusammenkommen kann, bin ich an einem guten Kompromiss interssiert.

Genug gequasselt!

Gruß
Andreas
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.964
Wohnort/Region
Muehlhausen
Moin,

das mit dem Sparen muß halt jeder für sich alleine entscheiden. Aber meist gibt es mWn nur zwei Produktlinien, bei Wera z.B. die Kraftform-VDE und andere (welche?). Bei Schraubendrehern spare ich schon seit einiger Zeit nicht mehr, ich kaufe die beste Serie, einfach weil da die Klingen auch besser sind. Als Hersteller fällt mir noch Felo ein, die wurden hier vor kurzem auch behandelt, haben einen neuartigen VDE-Griff mit Austausch-Steckklingen. Damit habe ich aber keine eigenen Erfahrungen, im Gegensatz zu den anderen genannten Marken.

Witte sollte in jedem besser bestückten Fachhandel zu bekommen sein, aber wenn Dir das zu schwierig ist, muß das ja nicht sein, ich habe ja auch Alternativen genannt. Zudem meine ich, daß Witte meine elecPlus gar nicht mehr im Programm hat - das waren welche mit einem relativ harten Plastikgriff, welcher als "Ausgleich" beflockt ist. Ich bin aber sowieso bei allen verschlissenen auf Schröder umgestiegen, einige wenige (so ein bis zwei) Wera-Kraftform habe ich auch noch.

Dirk
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dem "Herstellerverzeichnis" wäre noch SKG hinzuzufügen, allerdings kann ich mit keiner Qualitätseinstufung aufwarten.

Christian
 
H

hs

Guest
Hi,

@andreas.66

ich will mal meinen Standpunkt dazu schreiben - obwohl mein Einsatzgebiet vorwiegend anders liegt (eher Autoschrauben) :
bei Schraubendrehern fahre ich seit einigen Jahren mit den Holzgriff-Typen ganz gut. Sicher, die Kraftformgriffe sind besser, aber dank Sechskant-Schlüsselhilfe und durchgehender Klinge lassen sich die Holzheft-Teile auch gut nutzen. Zu einem wirklich großen Arbeitsanteil verwendet man die Schraubendreher doch oft eben nicht nur zum Schrauben, sondern für viele 'ähnliche' Arbeiten - und da verschleißt man halt auch die tollsten Werkzeuge.
Also kaufe ich lieber etwas öfter die günstigeren Holz-Teile und habe so im Schnitt, über den Zeitraum gesehen, besseres, ansehnlicheres Werkzeug. Die 'zergreilten' Schraubendreher wandern entweder gleich in die Tonne oder in die Sammlung zum Greilen, bzw. zur Reserve zum 'speziell Anschleifen'.
Für die anfallenden Holzarbeiten (Regale o.ä.) sind Bit's + Akkuschrauber eh' besser geeignet.

In Deinem Fall kommt allerdings ja 'Elektrik-Trick' dazu, dann fährst Du sicher mit VDE-Typen ganz gut. Ich würde da aber keine techn. Feinheiten zwischen den Herstellern suchen - gerade weil Du ja auch schreibst, nicht soo häufig zu basteln. Möglicherweise ist eher der optische Aspekt ein Anreiz : wenn was nach 'nimm mich' aussieht, dann macht's halt mehr Spaß. Ich pers. finde da die Werkzeuge von Wera ganz ansprechend : klick hier

Gruß, hs
 
A

alex

Registriert
22.12.2004
Beiträge
18
Ort
Elze / Leine
Also ich für meinen Teil besitze von Wera die Schraubendreher mit der gehärteten Spitze ( schwarz-grüne Griffe ) und die mit sechskant und durchgehender Klinge ( schwarz-gelbe Griffe ). Sie liegen super in der Hand, auch mit Ölpfoten und liegen im Sechsersatz irgendwo bei 25€. Kann sie nur empfehlen.

Gruß, Alex
 
T

TattooMickey

Registriert
28.07.2004
Beiträge
51
Ja ein VDE Schraubendreher Satz von Wera kostet so um die 25-30 euro. Also viel geld ist das nicht für gute Dreher. Dann hast du auch Jahre was von, je nachdem wie groß und hart deine anwendungen sind. BUNTEN GRUSS
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Ich habe mir den Bitsatz von Westfalia zukommen lassen
hat ne sehr gute Qualität und die Bits nudeln auch in der Bohrmaschine nicht so schnell ab!!

104TLG. SICHERHEITS-BITS INKL.KNARRE,ADAPTER UND VERLÄNGERUNG
Artikel Nr. 261453
ca 15 Euro
is alles drinnen sechskant, torx .......
Sehr viele halt aber auch ne super Qualität für das Geld!
(halten sehr viel aus)
(Hofer bits hab ich einmal torx verwendet-Bit war sofort kaputt)

weiters hab ich mir einen solchen Satz gekauft
7TLG. ELEKTRO-SCHRAUBENDREHER-SATZVDE/GS-GEPRÜFT
Artikel Nr. 198895
ca 23 Euro
Wenn das hast bist schon gut gerüstet besonders für die Heimarbeit!
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.964
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hi,

Homeworker schrieb:
Ich habe mir den Bitsatz von Westfalia zukommen lassen
hat ne sehr gute Qualität und die Bits nudeln auch in der Bohrmaschine nicht so schnell ab!!

104TLG. SICHERHEITS-BITS INKL.KNARRE,ADAPTER UND VERLÄNGERUNG
Artikel Nr. 261453
ca 15 Euro

Das mit der "sehr guten Qualität" bezweifle ich bei dem Preis aber mal ganz stark.

weiters hab ich mir einen solchen Satz gekauft
7TLG. ELEKTRO-SCHRAUBENDREHER-SATZVDE/GS-GEPRÜFT
Artikel Nr. 198895
ca 23 Euro
Wenn das hast bist schon gut gerüstet besonders für die Heimarbeit!

Hmm. Da kann ich jetzt nichts zu sagen, aber wenn man die Dinger so benutzen will wie der OP, dann würde ich mir eher Markenqualität kaufen.

Dirk
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
@Dirk Glaub es oder auch nicht ich habe ihn bei mir zu Hause und
die Qualität sehr gut ! (meiner Meinung nach)
Mit sehr günstigem Preis erhaltest Industriequalität!
keinen Aldi schmarren der nit mal ne Minute hält!
Mfg der Homeworker :roll: :roll:

PS,; Ich habe zu Hause auch Qualitäts-Bits die so um die 20 Euro kosten (ca 6 Stück)
merke da keinen großen Unterschied!
 
A

andreas.66

Threadstarter
Registriert
25.01.2005
Beiträge
17
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Tips (schreibt man wohl neuerdings mit "pp", geht mir aber irgendwie nicht über die Tastatur) mir bei meiner Entscheidung zu helfen.

Ich war heute wieder einmal beruflich unterwegs, habe dabei einen kleinen Abstecher über Iserlohn gemacht und bin bei der Fa. Walter Schröder gelandet. Nun habe ich schöne neue Schraubendreher. Natürlich ein paar mehr, als ich ursprünglich wollte.

Ich habe da gemessen am (verständlichen) Anspruch eines Herstellers bestimmt nur Peanuts mitgenommen, bin dort aber trotzdem klasse bedient worden. Sehr nette Leute da, mit einer guten Portion Humor. Ich hatte das Gefühl auch als kleiner Kunde willkommen zu sein (kein Vergleich zu meinen Erfahrungen zu müden Baumarktverkäufern und teils knurrigen Fachleuten im Fachhandel). Da fällt es leicht, ein wenig mehr mitzunehmen als geplant war.

Gruß
Andreas
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
hallo andreas

ich muss dir zustimmen vernünftiger service ist was wert.

die firma witte fertigt nur ein paar kilometer weiter schrauben-
dreher und gehört zum kirchhoff-(ich hoffe ist so richtig) firmen-
verbund, der z.b. von badarmaturen bis zur fahrzeugteilefertigung
so einiges produziert. ich kann bei witte aber nix zu abwerkverkauf
sagen ( z.b. ob dies überhauptmachen ).

mfg hainbuche
 
H

Hannes

Registriert
11.12.2004
Beiträge
72
Wohnort/Region
Düsseldorf
Bei Witte in Velbert hab ich vorhin noch Schnee geschoben und gestreut, aber das nur nebenbei. Dass die ab Werk verkaufen, kann ich mir wenig vorstellen bei sonem großen Laden, Schröder ist da ja etwas kleiner, aber was man immer so hört, klingt ja sympathisch und die Schröder-Bits, die nen Kollege neulich dabei hatte, waren einwandfrei. Muss mal da hinfahren.

Was diesen Bitsatz für 15 (oder jetzt 20) Euro angeht, naja, da muss man wohl echt nicht mehr viel drüber reden, 100 Teile für nen Zwanni, da ist immer irgendwas im Argen. Ich hab auch son Dreckskasten von Brüder Mannesmann, da sind unter anderem 10 PZ 2-Bits drin. Scheint ganz sinnvoll, da Verschleißteile, aber mich stört, dass ich mich jedes Mal entscheiden muss, welchen Bit ich denn nun nehme - die sind alle unterschiedlich. Die Torx sind oben eher rund als Torx und so geht das dann weiter. Eine wahre Freude...
 
D

der belgier

Registriert
24.01.2005
Beiträge
3
Ort
Belgien
wie wäre es mit felo. Ich habe nur Felo, und bin überaus zufrieden.

Ob du mit einem VDE-Satz auskommst, sicherlich, wobei ich persönlich die Erfahrung gemacht habe, dass jenachdem wo und wie gebraucht, die VDE-Isoliereung öfters mal was abbekommt und dann im Fall der Fälle der Schutz nicht mehr 100% gewährleistet ist.

Von Felo gibt es tolle Sets um zu beginnen. gehe einfach mal auf www.felo.de

Ich habe Schraubendreher der Serie 600 (Profi plus) in der Ausführung gibt es auch die VDE-Pakete. Sicherlich nicht schlecht um anzufangen. Mit der Zeit kann man ja beikaufen wenns nötig ist.

Hoffe geholfen zu haben.
 
Thema: neue Schraubendreher!!!
Oben