neue Makita MXT, schlechteres Bohrfutter ?

Diskutiere neue Makita MXT, schlechteres Bohrfutter ? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Bin gerade am Überlegen, ob ich meine 6317 meinem Bruder gebe und mir den neuen 6339 kaufen soll. Leider habe ich auf den Fotos der neuen...
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Bin gerade am Überlegen, ob ich meine 6317 meinem Bruder gebe und mir den neuen 6339 kaufen soll. Leider habe ich auf den Fotos der neuen MXT-Modelle die neuen zwar einhülsigen (also haben die neuen jetzt einen Spindelstopp) aber in ihrer Optik den billigeren Makitabohrfuttern der kleinen Serie ähnelnden Bohrfutter gesehen. Nun befürchte ich, daß man nach dem Kauf des neuen teuren Schraubers (285,-€ beim bekannten Auktionshaus) auch noch mal über 50,-€ für eine vernünftiges einhülsiges Röhm-Futter ausgeben muß. Kennt jemand schon die neuen MXT-Modelle und kann etwas über deren Bohrfutter beisteuern?
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
War gerade beim Werkzeughändler und hab' mir den neuen 6339 MXT mal näher angesehen. Also das Bohrfutter scheint doch besser zu sein, als ich gedacht habe. Gerade die hohe Spannkraft wird von Makita im Prospekt hervorgehoben. Subjektiv hab' ich keinen Unterschied zum bisherigen Röhmfutter feststellen können, was aber eher ein Kompliment ist, als eine Rüge. Der Spindelstopp und das dadurch einhülsige Futter sehe ich als klaren Vorteil, die 3 Gänge sowieso. Gewaltige Kraft hat der neue im 1. Gang wirklich. Ich hab' zur Probe mit einem 30mm Schlangenbohrer in Holz bohren dürfen. Da hat man selbst mit dem Zusatzgriff schon richtig zu kämpfen, damit es einem nicht die Maschine ujm den Bohrer dreht, statt anders herum. Ich bin eigentlich begeistert, wenn nur Gewicht und Preis etwas niedriger wären. Das Gewicht ist schon heftig und für die üblichen Arbeiten mit kleinen bis mittleren Schrauben auch schon übermäßig. Man hat das Gefühl, mit einer Kanone auf Spatzen zu schießen, wenn man 6x60mm Schrauben damit verarbeitet. Der Preis ist mit über 300,-€ brutto im Fachhandel auch schon nicht mehr lustig. Allerdings relativiert sich das etwas wegen der beiden 3,0Ah-Akkus und des zusätzlichen Seitengriffes.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Also erwarte vom Röhmfutter nicht zu viel. Mir sind schon Teile von den Spannbacken abgebrochen. Das Futter spannt und zentriert zwar noch, dennoch bin ich super sauer.

:twisted:

@Flat

was ist mit der als 6319DWFE 12V? Bestimmt auch ein geiles Teil.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Black-Gripen,

natürlich gibt es auch leichte Röhm Futter, für kleinere Maschinen, Röhm Futter bis 13mm Spannweite werden nach meinen Informationen von Metabo hergestellt!

Wenn Du sicher sein willst hol Dir ein Futuro R oder Futuro Top, das sind die Vollmetall SSBF mit besonders stark ausgeführten Spannsegmenten. Wobei sich das Top Futter unter Belastung noch fester zieht.
Nur kann man damit nicht mit hoher Drehzahl den Bohrer anknallen, den bekommt man nicht mehr raus.
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Wenn der Schrauber so unhandlich ist währ es ratsam sich nen Kleinen zusätzlich zu kaufen wie den 6227DWE oder mit 9,6v den 6226DWE 1,5 bzw 1,4 Kg der reich im Haushalt doch voll aus und die sind auch relativ günstig. Und das beste ist da er so leicht ist kann die Frau auch mal was im Haus machen und man kann weiter Fussball schauen :wink:
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
@Dietrich

Meine Maschine ist recht neu, und dann gehen Teile vom Bohrfutter schon schrott? Soll das deutsche Wertarbeit sein, vermutlich auch noch von Metabo für Röhm hergestellt? pfui. :evil:
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Black-Gripen,

um welche Maschine handelt es sich, etwa Dein UHE 28?
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dietrich schrieb:
Wenn Du sicher sein willst hol Dir ein Futuro R oder Futuro Top, das sind die Vollmetall SSBF mit besonders stark ausgeführten Spannsegmenten. Wobei sich das Top Futter unter Belastung noch fester zieht.
Nur kann man damit nicht mit hoher Drehzahl den Bohrer anknallen, den bekommt man nicht mehr raus.

Wenn ich die Angaben auf der Metabo Seite richtig verstanden habe, sind das Futuro R und das Futuro Top nur für den Rechtslauf gedacht. Die Aussage Nur für Maschinen mit Rechtslauf ist ein wenig vage. Über Rechtslauf verfügen wohl (fast) alle Bohrmaschinen und davon, dass man diese Futter im Linkslauf nicht verwenden darf, steht dezidiert nichts.
Abhängig davon, auf welchem Gerät das Futter zum Einsatz kommen sollte, würde ich mir die Anschaffung gründlich überlegen.

Christian
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Um das Schnellspannfutter an meiner Hitachi DS 12DM.
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Black-Gripen schrieb:
Um das Schnellspannfutter an meiner Hitachi DS 12DM.

Wenn ich ein ganz böser Bube wäre, würde ich jetzt sagen: "Wie bitte, bei dem Wahnsinns-Mega-Super-Schrauber löst sich schon das Bohrfutter auf? Scheint wohl doch nicht so toll zu sein". Da ich aber ein ganz lieber bin und niemals zynische oder polemische Außerungen von mir gebe, sage ich das natürlich nicht. :wink:
Statt dessen frage ich mich, weshalb ein Röhmfutter so kaputt gehen kann. Wenn man Spannbacken aus hochfestem Stahl abbrechen will, müssen schon gewaltige Kräfte gewirkt haben. Wer knallt sein Bohrfutter dermaßen an? Selbst wenn's nur eine Backe gewesen wäre, hätte man noch einen Materialfehler oder einen schon vorher vorhandenen Spannungsriß vermuten können. Aber bei zwei oder mehr abgebrochenen Spannbacken muß es ja rohe Gewalt gewesen sein. Oder?

Und warum fertigt ein Hersteller von Elektrowerkzeugen für einen Spezialisten für Bohrfutter die Bohrfutter, die dann an andere (konkurrierende) Elektrowerkzeughersteller verkauft werden? Da beliefern die doch quasi ihre eigene Konkurrenz mit hochwertigen Teilen. Das ist doch nicht schlau.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Du hast völlig recht.

Aber man kann mal sehen, es lohnt tatsächlich nicht mehr, hochwertiges Gut zu kaufen.

Nur noch billig kommt auf den Hof. Billig Akkuschrauber etc. NIX MEHR, BIN SAUER und Röhm will tatsächlich 50€ haben und bieten dann auch noch das falsche Futter an. :twisted:
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo B-G, hallo Flat,

wenn Ihr mal an einer Führung bei Metabo teilnehmen würdet, wo auch das Stahlteile-Fraktal gezeigt wird, dann wüsstet Ihr warum dort auch einige andere Hersteller einkaufen:)
Selbst einige Fein Maschinen sind mit Röhm Futter von Metabo ausgestattet!
Natürlich bekommt ein Kunde immer die Qualität die er auch bezahlen will..........!

@B-G, Du hast Garantie, nach so kurzer Zeit sollte man sogar sein Geld noch zurück bekommen, das dann in einen wirklich guten BSP investiert werden kann.......:)

Lass das billige Zeugs lieber stehen, das schont Nerven.

@Christian, stimmt nicht ganz, ein Futuro Top ist wegen der Schlagbohrfestigkeit auch zu 50% Linkslaufsicher, wurde mir von der Technikberatung bei Metabo mitgeteilt!
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Dietrich schrieb:
@B-G, Du hast Garantie, nach so kurzer Zeit sollte man sogar sein Geld noch zurück bekommen, das dann in einen wirklich guten BSP investiert werden kann.......:)

Und der wirklich gute BSP hätte dann kein Metabo (Röhm) Bohrfutter, weil ... :?: :?: :wink:

Dietrich schrieb:
@Christian, stimmt nicht ganz, ein Futuro Top ist wegen der Schlagbohrfestigkeit auch zu 50% Linkslaufsicher, wurde mir von der Technikberatung bei Metabo mitgeteilt!

Danke, hatte so etwas in Erinnerung. Vielleicht sollte Metabo diese Angaben auch auf der Website machen.
Im Übrigen halte ich ein schlagbohrfestes Futuro Top auf einem Akkuschrauber für eine ziemliche Übertreibung.

Christian
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Christian,

zu dem Zeitpunkt als ich das Futuro Top/ bzw. R empfohlen habe wusste ich noch nicht das es sich um einen Akkuschrauber handelt.
Das Futter meines BSP´s hält auch nach 1,5 Jahren ohne das kleinste Problem, ich nutze die Maschine zwar selten, aber wenn sind es die schweren Aufgaben, die ein gewisses Maß an Gewalt erfordern.

Auch 30mm Topfbohrer drehen nicht im Futter sondern im (harten) Holz!
 
Thema: neue Makita MXT, schlechteres Bohrfutter ?

Ähnliche Themen

Ernüchterung bez. Makita MXT

neuer Li-Ion-Akkuschrauber von makita

Erfahrungsbericht Makita 6280 und 6337

Oben