Mig-Inverter: EWM oder Gys

Diskutiere Mig-Inverter: EWM oder Gys im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Einmal Kaufberatung bitte: Da ich meinen Lieblingsrehmklopper aus Platzgründen abgeben muss, ist ein neues Bratgerät erforderlich. Ich habe in...
Z

Zotti

Registriert
19.12.2014
Beiträge
174
Wohnort/Region
bei HH
Einmal Kaufberatung bitte:

Da ich meinen Lieblingsrehmklopper aus Platzgründen abgeben muss, ist ein neues Bratgerät erforderlich. Ich habe in Zukunft keine richtige Werkstatt mehr, das Gerät muss mobil sein und unters Bett passen.

Es soll ein (Multiprozess-)Mig-Inververter mit 230V und synergischer Steuerung für Stahl, Edelstahl, Alu & Miglöten her.

Will-haben-Liste sagt außerdem:
- MMA
- Wig mit Lift-Zündung (keine Kratzzündung) und internem Gasmanagement
- Zentralanschluss
- gerne ein 4-Rollenantrieb

Mobile Mig-Inverter gibt's ja einige, viele ohne MMA und Wig bzw. ohne Gasmanagement, einige auch ohne Euro-ZA.
Erfi und Merkle sind zu groß, Schweißkraft, Migatronic und Esab haben kein MMA/Wig bzw. kein Gasmanagement.
Lorch hat nur 3-phasige Inverter, Rehm ist viel zu teuer.

Momentan stehen das EWM Picomig 180 und das Gys Multipearl 200-4 XL oben auf der Wunschliste.

Über Gys wird gerne mal gelästert, aber was Konkretes über Probleme hab ich nie gefunden, der Service muss nach Aussage meine Werkzeugedealers ordentlich sein und die Synergiesteuerung des Pearl scheint gut zu funktionieren. Verschleißteile sind auch recht bezahlbar.
Ein Pearl kriegt man für ca. 1700€, wenn man Schlauchpaket und Massekabel gegen was vernünftiges tauscht. Leider konnte ich nicht rausfinden, was der Wigbrenner kostet.

EWM ist halt einer der Technologieführer und das Picomig hat ne Pulsfunktion und eine ordentliche Grundausstattung. Außerdem finde ich das Gerät einfach richtig geil. Profiwerkzeug par excellence. Verschleißteile und der Wigbrenner sind allerdings sauteuer. Der Service aber wohl gut, was man so liest.

Die Frage ist, ob die Pulsfunktion, 5kg weniger und der Will-haben-Faktor 400€ wert sind. Ich werde in den nächsten Jahren alles aus Alu mit dem Gerät schweißen, ein zusätzliches AC/DC Wiggerät ist nicht drin. Insgesamt hab ich zum Picomig wenig Konkretes gefunden. Ich befürchte so ein bisschen, mit dem EWM über Ziel hinauszuschießen.

Ansonsten bietet sich eigentlich nur das noch nicht verfügbare Esab Rebel an. Da fehlen Preis und Verkaufsstart in Deutschland, klingt sonst aber attraktiv.

Ich nehme am liebsten Erfahrungen, aber auch Meinungen.

Danke euch!
 
G

Goran88

Registriert
20.11.2012
Beiträge
142
Wohnort/Region
Mazedonien
Leider hast du bei beiden Geräten keine Wig AC Funktion, so das du Alu nur im Mig verfahren schweißen kannst und nicht im Wig.
:crazy:
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Ähhh...
Lift- ist Kratzzündung.
Du meinst Wohl HF-Zündung?

PS
 
T

tomtim

Registriert
10.08.2014
Beiträge
466
Wohnort/Region
Nbg
Jein, das wird aber gerade von "günstigen" Herstellern durcheinandergewürfelt. Es gibt bei der Kontaktzündung die Variante mit geregeltem Strom ("LiftArc"), d.h. im Moment des Zündens fließt nur der Minimalstrom des Inverters, auf volle Stromstärke wird erst bei brennendem Lichtbogen hochgeregelt. Das schont die Elektroden.
Die zweite Variante ist ungeregelt ("Kratzzündung"), also von Anfang an Vollgas.
Bei EWM darf man aber schon von der geregelten Variante ausgehen.

Das Picomig 180 mit Puls ist im Katalog von meinem Händler mit 1900€ angegeben, inkl. MAG-Brenner, Massekabel und Druckminderer, das Picomig ohne Puls ist nicht in diesem Katalog, dürfte noch etwas drunterliegen.
Wenn ich mich richtig erinnere, Janik hat doch ein Picomig?
 
C

Chamisso

Registriert
15.10.2013
Beiträge
68
Wohnort/Region
Bayreuth
Hi Zotti,
Ich habe eine Nummer grösser, das Picomig 305 Puls. Einfach nur geil. Teuer, aber Spitze. Und EWM ist nicht einer der Technologieführer, EWM ist DER Technologieführer! Ich war schon mehrfach im Stammwerk, es ist so.
Viele Grüsse
Chamisso
 
Z

Zotti

Threadstarter
Registriert
19.12.2014
Beiträge
174
Wohnort/Region
bei HH
Mit Lift-Arc meine ich schon die geregelte Liftzündung. Dass das bei den günstigen Geräten nicht drin ist, ist schon klar, deshalb ja was schickes. Sowohl das Gys als auch das EWM haben eine geregelte Liftzündung.

@Goran: Schon klar, dass wir hier von reinen Gleichrichtern sprechen. Deshalb ja die Überlegung, ob mir die Pulsfunktion echte Vorteile bringt.

@tomtim: Wie heißt der Händler :shock: Oder excl. Steuer?

@Chamisso: Das ist mal ne Aussage.
 
J

Janik

Moderator
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Hallo,

ich hab die 180er EWM im Einsatz. Das Ding ist auf jeden Fall eine super Maschine.
MIG/MAG und E-Hand schweißt das Gerät ganz ausgezeichnet, WIG habe ich keine Erfahrung, da ich ein AC/DC WIG Gerät habe.

Einziges Manko ist meiner Meinung nur die Puls-Funktion. Wer mal mit einer richtigen Impulsstromquelle geschweißt hat, wird mit dem Puls der Picomig Geräte nicht zufrieden sein.
Bei der 180er geht der gemittelte Puls-Schweißstrom auch nur bis 120A anstatt wie beim Standardlichtbogen bis 180A.

ALU funktioniert mit dem Puls der Picomig aber trotzdem ganz gut. Bei Stahl und Chrom-Nickel erzielt man mit einem sauber eingestelltem Standardlichtbogen ein besseres Ergebnis.

Auch die große Picomig 305 ist keine Könnerin, was den Pulslichtbogen angeht. Für einen ordentlichen Pulslichtbogen muss die Maschine für den Pulsstrom richtig Strom liefern können und Reserven haben. Da muss man bei kleinen tragbaren Maschinen einfach Abstriche machen.

Aber grundsätzlich ein klares JA zur EWM Picomig 180.
 
Z

Zotti

Threadstarter
Registriert
19.12.2014
Beiträge
174
Wohnort/Region
bei HH
Danke für die differenzierte Stellungnahme. Bisher ist der Trend klar.

Kann jemand von den 180er Besitzern mal bei Gelegenheit die Länge nachmessen? Die von EWM angegebenen 685mm kommen mir so viel vor.
 
T

tomtim

Registriert
10.08.2014
Beiträge
466
Wohnort/Region
Nbg
Leider ohne Märchensteuer, tut mir leid wenn ich da falsche Hoffnungen geweckt hab.

Wenn du vor hast öfter Alu zu verarbeiten und nicht ein extra AC-WIG-Gerät anzuschaffen macht auch aus meiner Sicht die Pulsfunktion schon Sinn, besonders im unteren Leistungsbereich.
Da ist dann der Aufpreis immer noch deutlich günstiger (verglichem mit MIG-Inverter + zus. AC-WIG) und du kannst vernünftigst Alu schweißen und hast mit einem Gerät praktisch alles abgedeckt.
 
J

Janik

Moderator
Registriert
02.01.2006
Beiträge
3.903
Ort
Mittelhessen
Wohnort/Region
Mittelhessen
Zotti schrieb:
Kann jemand von den 180er Besitzern mal bei Gelegenheit die Länge nachmessen? Die von EWM angegebenen 685mm kommen mir so viel vor.
Das Gehäuse vom Gerät alleine misst knapp 600mm länge. Inkl. der Kabel und dem Dinse-Stecker für die Polung kommt das Gerät auf etwa 700mm. Mit montiertem Schlauchpaket hat es etwa 1000mm Länge :wink:

Für Alu solltest du auf keinen Fall auf die Pulsfunktion verzichten. Ohne Puls läuft Alu sonst nur im Sprühlichtbogen anständig und das bekommt erstens die 180er Picomig nicht hin, weil dafür der Dampf fehlt und zweitens bist du damit bei Dünnblech aufgeschmissen.
Wenn Alu, dann auf jeden Fall mit Puls :top:
 
Z

Zotti

Threadstarter
Registriert
19.12.2014
Beiträge
174
Wohnort/Region
bei HH
Danke für eure Antworten :thx:

Eine Frage noch: taugt der EWM Migbrenner? Sieht arg klobig aus und ist ja gescheit teuer. Da würde ich mit dem Händler halb bequatschen, ob er mir nicht den Wigbrenner dazu gibt und dann nen Binzel oder Holchbrenner nehmwn.
 
Thema: Mig-Inverter: EWM oder Gys

Ähnliche Themen

Multiprozess Gerät GYS oder Telwin

Schweissgeräteempfehlung - Multigerät oder lieber nicht?

Kaufberatung MIG/MAG-Inverter erbeten

Oben