Metabo oder Wacker

Diskutiere Metabo oder Wacker im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, weiß jemand von Euch wer den großem Wacker Abbruchhammer EHB 10 herstellt? Ich habe das Gerät schon seit vielen Jahren mehrmals...
J

joggi

Registriert
31.01.2004
Beiträge
208
Ort
Landkreis Esslingen ; PLZ 73 ; ca. 20 KM bis Metab
Hallo,

weiß jemand von Euch wer den großem Wacker Abbruchhammer EHB 10 herstellt?
ww0006943b01ll.jpg


Ich habe das Gerät schon seit vielen Jahren mehrmals ausgeliehen ( damals war das Gehäuse noch silber/schwarz )und war immer der Mmeinung daß der Hammer von Metabo hergestellt wurde.
Neulich sagte mir aber ein Vertreter von Wacker es sei genau umgekehrt und Metabo würde in München bei Wacker, http://www.wackergroup.com , fertigen lassen.

Habt ihr nähere Informationen?

Gruß
Joggi
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Der Metabo-Hammer ist ein Zukauf von Wacker!


Wie arbeitet es sich mit diesem Monster denn? Hab den bisher noch nicht in der Hand gehabt..
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Jepp, den baut Wacker!

Seit Jahren mehr oder weniger unverändert. Vor drei oder vier Jahren hat ein Bekannter so ein Gerät günstigst erstanden aus Bundeswehr-Beständen.

Traummaschine, ich wär froh ich hätt einen. Der hat einen richtigen Rumms, da sehen manche moderne Maschinen alt dagegen aus.

Hab damit vor ein paar Wochen meine Kreuzerder im Boden versenkt, ging rein wie Butter - 160 cm. lang :D

Gruss
Markus
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Na ja, ganz ehrlich: das Arbeiten mit solchen Monstern ist nicht gerade ein Vergnügen. Ich hatte kürzlich mit dem Hitachi H65SB Betontröge in einem Stall eliminiert - ein 16kg-Maschinchen mit 30 mm-Sechskantaufnahme und 42 Joule Abtragsleistung. Der Beton platzte weg, dass es eine wahre Freude war - aber nach 2 Stunden war ich fertig. Fix und fertig sogar! Das ist ein Job für Rambo oder Arnie Schwarzenegger-Typen!
Ist der Wacker/Metabo eigentlich ein Bohrhammer oder ein Abbruchhammer?
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Guden!

der Metabo/Wacker-Bello ist ein 10-KG-Kombihammer. Gibt es leider nur mit 19mm-SechsKant und Großer Keilwelle(oder was meint 'Spline'?). Bei Kango 950 leider das selbe Spiel, den gibts auch nur mit den alten überholten Formaten, den reinen Stemmhammer 900 wunderlicherweise aber gibts mit SDS-MAX.

Einen 16 Kilo-Hammer hatte ich noch nicht in der Hand, mit 10 Kilo-Hammer machts Spass, bisher getestet: Makita Hm 1200(der alte 10 kg Hammer), Kango 900 MV und Hilti TE 92.

Mein Kango 900 gefällt mir neben dem Makita(etwas schwach!) am besten, die TE 92 ist irgendwie unhandlich. Die ganz großen Aufbruchhämmer sind sicher schön Stark, aber ich glaube eher für das Arbeiten nach unten konzipiert, als dafür, Wände/Tröge wegzureissen. Ist selbst bei dem Kango schon so, die In-Line-Form macht gen Boden am meisten Freude. Abartig finde ich den GSH 27(Bosch) und den Kango 2500 +Konsorten, das ist ein Job für einen Presslufthammer.
 
J

joggi

Threadstarter
Registriert
31.01.2004
Beiträge
208
Ort
Landkreis Esslingen ; PLZ 73 ; ca. 20 KM bis Metab
Hallo,

danke für Eure Infos.

Mit dem Gerät arbeitet es sich ganz angenehm.
Klar is er recht schwer, aber dafür haut er auch ganz schön was weg.
Hab damit schon über 60 m² Bodenbelag ( im Mörtel verlegte Fliesen ) weggemacht und auch schon Mauerdurchbrüche erledigt.
Für die Mauerdurchbrüche ist mir allerdings die TE 72 bzw. meine Hitachi MA 40 lieber da deutlich leichter.

Übrigens, die Baufirma bei der ich die Wacker immer leihe hat auch den kleinen 7-Kilo Hammer sowei die SDS-max Version des EBH 10 ( hat ne andere Typenbezeichnung und ist auch gelb ) im Einsatz und sagt daß Wacker sogar noch haltbarer wie Hilti sei.

Gruß
Joggi
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi fast alle anderen hersteller sind haltbarer als HILTI :D
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Schrauber,

wenn es um Betonbearbeitung geht, ist Hilti sicher eine gute Wahl, bei den anderen Sachen scheinen sie viel dazuzukaufen.

Was mich noch interessieren würde, wo ist den der Wacker/Metabo Hammer billiger bei Wacker oder Metabo?

Gruß Dietrich
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Den Wacker kann man ggf. günstig beim Wacker-Stützpunkt kaufen.

Seitdem letztes Jahr in der nächsten Stadt ein Wacker-Stützpunkt mit Werkzeugverleih aufgemacht hat sind hier nicht nur die Mietpreise für Werkzeug drastisch gesunken, man kann da auch "Wacker-Gebrauchtwerkzeug" mit voller Garantie günstigst kaufen.

Gruss
Markus
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
schrauber schrieb:
hi fast alle anderen hersteller sind haltbarer als HILTI :D

Abgesehen davon dass Hilti keine Maschine in dieser Leistungsklasse anbietet (nicht mit Bohrfunktion) würde mich doch mal interessieren, welche Hersteller noch so wie Hilti seine Maschinen mit 2 (Meisselhämmer) bzw. 3 (Kombihämmer)Jahren Vollgarantie incl. Verschleissteilen auch bei gewerblichem Einsatz verkaufen?

Das muss für Hilti ja ein ziemlich schlechtes Geschäft sein wenn die Maschinen von Hilti im Vergleich so schlecht sind.

Gruss
Markus
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
Vollgarantie schön und gut aber nach vier jahen sind die dinger reif fürn schrott und für das geld was die kosten muß ich das nicht haben für mich gibt es in den klassen über 2 kilo nichts besseres als DUSS ist aber meine nur meinung. :) [/u]
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!
Für mich ist Hilti irgendwie sowieso ein zweischneidiges Schwert, ein Mythos. Einerseits, die Uralte TE 42 im Betrieb ist noch Putzmunter, auch alte TE 22 usw laufen noch.

Andererseits kann fast jeder Hersteller die Leistungsdaten der aktuellen Maschinen in der jeweiligen Gewichtsklasse zu einem wesentlich günstigeren Preis übertreffen. Das Marketing seitens Hilti scheint aber aufzugehen, sonst würde man nicht soviel Rotes auf den Baustellen sehen. Der Service zählt da sicher auch mit rein.
Vielleicht denken auch viele 'Hatten wir immer, bleiben wir dabei'

Persönlich würde ich anstatt einer TE 56 lieber 2 Hitachi DH 40 MR kaufen, der hat mehr Kraft, man hat mehrere Maschinen zur Verfügung, und wenn einer mal verreckt oder den Abgang durch ein Loch/Treppenhaus gen Keller macht, beisst man sich nicht ins Gesäss.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Dominik,

es wird mit Hilti Maschinen so ähnlich sein wie mit Festo.
Der hohe Bekanntheits und Zufriedenheitsgrad, sorgt für den Erfolg am Markt.

Sicher gibt es vergleichbare Qualität bei anderen Herstellern, aber deshalb ist Hilti nicht schlecht.

Gruß Dietrich
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
aber hilti ist in preis,leistung und wartung nunmal viel zu teuer wobei die alten typen in sachen haltbarkeit auch besser sind als die neuen typen da geb ich dir recht :D
 
H

hs

Guest
Hi,

ich denke das viele mit Hilti gut fahren, weil man einen Voll-Service
erhält : Link1 und Link2

.... wobei ich mich natürlich auch frage, was manche hier in ihrer
Freizeit so treiben, daß sich so teure und schwere Maschinen
lohnen.
Anfangs war ja von diesem 10kg-Teil die Rede. Ich wüßte nicht,
wozu ich sowas kaufen müßte. Der Einsatzzweck ist bereits
durch das hohe Gewicht doch schon arg eingeschränkt -
bohren ist auch nur in einem bestimmten Bereich möglich (wer
löchert schon so sein Haus ?).
Und für (schwere) Abbrucharbeiten ist ein pneumatisches, geliehenes
Werkzeug sicher die bessere Wahl : bei gleicher Leistung 20-30%
weniger Gewicht und wesentlich unempfindlicher (da kein staub-
empfindlicher Elektromotor).

Gruß, hs
 
Thema: Metabo oder Wacker

Neueste Themen

Oben