Meisselfunktion bei kleinen Bohrhammern?

Diskutiere Meisselfunktion bei kleinen Bohrhammern? im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Werkzeugfreunde, Meine Frage: "Was taugt die Meisselfunktion bei kleinen Bohrhammern (z.B. Bosch GBH 2-26, Makita HR2450, usw.)?" Hin und...
A

andreas.66

Registriert
25.01.2005
Beiträge
17
Hallo Werkzeugfreunde,

Meine Frage:
"Was taugt die Meisselfunktion bei kleinen Bohrhammern (z.B. Bosch GBH 2-26, Makita HR2450, usw.)?"

Hin und wieder ist die Frage hier im Forum schon gestreift worden. Jedoch meistens mit der pauschalen Aussage: "SDS plus und Meisseln passt nicht zusammen". Die Diskussion wurde dann mit "richtigen" Maschinen und größerem Kaliber fortgeführt.

Was können die "Kleinen" denn nun meisseln und was sollte man ihnen nicht mehr zumuten?

Gruß
Andreas
 
S

Sneaky

Registriert
09.03.2005
Beiträge
3
Ort
Hessen
Hallo,

Ansich ist die Meißelfunktion bei kleinen Bohrhämmern sehr nützlich. Zum Beispiel wenn du Fliesen im Bad entfernen willst eignet sich ein kleiner Bohrhammer, wie DeWALT D25330K oder D25303K, sehr gut. Ich selber nutze den D25304K und bin sehr zufrieden. Er eignet sich auch hervorragend um eine Nut in die Wand zu meißeln für Kabel u.ä.
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Hi,

grundsätzlich stimmt es nicht dass sich SDSplus und Meissel nicht vertragen, der Einsatzbereich muss halt stimmen.

Sowenig eine SDSplus-Maschine für Wanddurchbrüche taugt sowenig taugt eine SDSmax wenn man z.B. in leichtem Mauerwerk UP-Dosen für die E-Installation setzen muss. Neben einer angepassten Schlagleistung profitiert man da auch noch vom deutlich filigraneren Werkzeug.

Hilti hat diverse SDSplus-Bohrhämmer mit Drehstop und bewirbt die ausdrücklich als besonders geeignet für derartige Aufgaben.

Gruss
Markus
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi

allso für kleine arbeiten sind die hämmer durchaus zu gebrauchen aber z.b schitze für kabel sind meiner meinung nach schon zuviel für sowas gibts mauernutfräsen das geht schneller und ist sanfter zur wand
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Die Schlagkraft der 2 bis 2,5 kg Bohrhämmer ist natürlich nicht so üppig. Grundsätzlich geht es aber, man muß nur einfach mehr Zeit einplanen. Mein 5kg-Hammer hat etwa die doppelte Schlagkraft und braucht bei ausgehärtetem Beton auch schon recht lange, um ein paar kg Beton abzustemmen. Aber SDS-plus ist nicht grundsätzlich zum Stemmen ungeeignet. Man sollte nur nicht mit gekröpften Meißeln arbeiten, da der dünne Werkzeugschaft auch gern verbiegt, wenn er einseitig belastet wird. Grundsätzlich sind gekröpfte Meißel aber so wie so Schwachsinn, weil auch ein gekröpfter SDS-max-Meißel nicht optimal arbeiten kann, weil das Werkzeug die Schläge zum Teil auch in verbiegen des Schaftes umsetzt, was der Abtragsleistung nicht gerade dienlich ist.
Ein kleiner Bohrhammer kann in allen festen Materialien arbeiten, nur echter Beton (ab B25) und Vollklinker zeigen die Grenzen auf. Für KS-Mauerwerk oder B10 sind sie aber durchaus zu gebrauchen.
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Bei unserem Hausumbau habe ich für kleinere Arbeiten (Fliesen abschlagen, etwas Putz abstemmen, etc.) meinen kleineren Bohrhammer Bosch GBH 2-24 DSR dazu benutzt, es ging solange es nicht allzu hart oder fest war, aber wenn es ganz dicke kam habe ich mir für solche Zwecke eine grössere HILTI ausgeliehen. Denn dann wird SDS-plus schnell zum Spielzeug.
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Also zum schlitzen in Mauerwerk und Hochlochziegel kannst nen SDS Hammer sehr gut verwenden (Auch für Fliesen abschlagen)
Aber nicht für wirkliche harte Stemmarbeiten!
zb Löcher in Betonwände stemmen, ganze Wände abtragen,
hab selbst nen Billig sds Hammer und hab damit ne Beton-Zaunsäule l weggeschremmt (hat aber 3,6 Joule) damit gings noch.
Aber sobald mehr damit machen willst empfehle ich jehnseits der 10 Joule Grenze.
Mfg Homeworker
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Wer zum schlitzen einer Wand aus HLZ einen Meisselhammer verwendet - egal mit welcher Werkzeugaufnahme - gehört mit dem Werkzeug - alternativ mit einem HLZ-Stein - geprügelt.

Schlitze stemmen in HLZ führt dazu dass die Steine im weiten Umfeld um den Schlitz kaputt gehen (Mikrorisse) was jeglichen Dämmeffekt ruiniert.

Die einschlägige DIN-Vorschrift verbietet stemmen in Ziegelmauerwerk, wer darin Schlitze braucht muss ein geeignetes Werkzeug (=Schlitzfräse) verwenden.

Gruss
Markus
 
A

andreas.66

Threadstarter
Registriert
25.01.2005
Beiträge
17
Hallo,

vielen Dank für Eure Hinweise.

Also stemmen in Beton oder sogar Wanddurchbrüche machen hatte ich nicht vor.

Ich werde demnächst mein Bad von Grund auf neu gestalten und da stehen in der Tat die Aufgaben an, die Ihr so geschildert habt (Fliesen, Putz, Kabelschlitze, ...).

Zu der Frage ob man Schlitze für Kabel meisseln kann/sollte seid Ihr ja geteilter Meinung.Genau das hatte ich aber auch vor. Bisher war dabei immer Putz abkratzen und Steine mit Hammer und Meissel bearbeiten angesagt.

@MarkusS
Beschädigt man dabei Steine wirklich so arg oder ist das materialabhängig.

Ich wäre auch noch für einen Gerätetip dankbar. Die reine Bohrfunktion (ohne Hammer) sollte auch sehr ordentlich von der Hand gehen (ist aber kein Killerkriterium).
Habe bisher z.B. Bosch GBH 2-26, Makita HR2450 ins Auge gefasst. Was ist z.B. vom Metabo Multihammer UHE28 zu halten?

Gruß
Andreas
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Hi,

HLZ ist HLZ, die Materialbeschaffenheit ist genormt, man kann also davon ausgehen dass sich HLZ verschiedener Hersteller im Grossen und Ganzen recht ähnlich verhalten.

HLZ wird sehr stark gebrannt, die Steine sind "furztrocken" und sehr spröde. Erschütterungen / Vibrationen sind da Gift für den Stein, er kriegt feine Risse die dafür sorgen dass Luft im Stein / Mauerwerk zirkulieren kann - und somit kann man sich von den Dämmeigenschaften zumindest teilweise verabschieden.

Diese Effekte lassen sich mit thermographisch nachweisen.

Zum Schlitzen von HLZ verwendet man normalerweise ein Schlitzgerät mit zwei diamantbestückten, parallel laufenden Trennscheiben.

Gruss
Markus
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
@Markus stimmt schon das mit den HLZ meißt aber stemmst da wahrscheinlich eh nur schlecht als recht weil für nen Bohrhammer HLZ ja nur wie Butter ist
aber was Ziegel angeht
klar kannst stemmen mit nen Bohrhammer .
Die Frage ist nur wie die Situation vorort ist?
Zb bei uns haben wir die Bude komplett leer gehabt und haben dann mit ner flex zuerst 2 schnitte gemacht (ich weiß is ne irre Drecksarbeit) hab aber auch nicht ich gemacht und dann per hand den Schlitz gestemmt
is ne irre arbeit per hand stemmen und ich hab dazu auch keine Lust mehr daher dann die Anschaffung eines Bohrhammers mit dem kann man sehr gut Putz abschlagen und Schlitzen
Es is aber sehr stark abhängig wie alt der Putz und das MWk ist
(sonst geht mehr weg als du willst)

Natürlich viel besser ist es mit ner Mauernutfräse zu arbeiten klar geht auch viel sauberer von statten.
nur die eigentliche Frage hier war ja ob man überhaupt mit kleineren Hämmern Meißeln kann,welche ich auch beantwortet habe..

hier is zb so ne Mauernutfräse
http://www1.westfalia-versand.at/kx.php?produkt_id=46967
wie gut die hier ist keine Ahnung!
 
A

andreas.66

Threadstarter
Registriert
25.01.2005
Beiträge
17
Hallo!

Ich wäre auch noch für einen Gerätetip dankbar. Die reine Bohrfunktion (ohne Hammer) sollte auch sehr ordentlich von der Hand gehen (ist aber kein Killerkriterium).
Habe bisher z.B. Bosch GBH 2-26, Makita HR2450 ins Auge gefasst. Was ist z.B. vom Metabo Multihammer UHE28 zu halten?

Gruß
Andreas
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Ich habe die UHE 28 und kann sagen das die für den professionelleren Allround Bereich sehr gut ist.
Sie ist halt kein reiner Bohrhammer, sondern ein "Mulit Role Power Tool" beschicken kann man trotzdem was. Das Teil ist schwer in Ordnung, hat aber nur gute SDS+ Werkzeuge verdient.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Wenn ich auch einen Tip abgeben darf: Ich hab' die makita HR3000C, laut Hersteller der kräftigste SDS-plus Bohrhammer. Das Gerät wiegt 4,6kg (also gerade noch als handlich zu bezeichnen), hämmert und bohrhämmert mit 5,3 Joule und kann neben Bohrhammerfunktion auch reine Meißel- und reine Bohrfunktion aufweisen. Da ich dazu noch ein Schnellspannbohrfutter mit SDS-plus-Aufnahme habe, sind auch Holzbohrarbeiten möglich. Für mich ist das der ideale Bohrhammer, leicht genug, um auch für Dübellöcher benutzt zu werden und kräftig genug auch für grobe Arbeiten. Habe einen Steinbohrer 32 x 600mm (mit 4 Schneiden), der auch noch gut und schnell funktioniert. Die 6,5kg-Bohrhämmer sind mir schon zu schwer (und haben meist keine reine Bohrfunktion, und nur mit SDS-max zu bekommen, was für kleine Bohrer zwischen 4mm und 8mm kaum geeignet ist) und die kleineren 2,5kg-Bohrhämmer sind mir zu schwach, um alle für mich relevanten Bereiche abzudecken.

HR3000C.jpg

Elektronik-Bohrhammer HR3000C

Leerlaufdrehzahl 360 - 720 min-1
Leerlaufschlagzahl 1.650 - 3.300 min-1
Einzelschlagstärke 5,3 J
Bohrleistung in Beton 30mm

Leistungsaufnahme 850 W
Gewicht 4,6 kg
Mit SDS-plus-Werkzeugaufnahme

Der Stärkste in seiner Klasse
Mit Drehstopp für Meißelarbeiten und Schlagstopp
Kontrolllampe meldet Schaden an Kabel und Schalter
Mit spezieller Ankerwicklung für lange Lebensdauer

Mitgeliefertes Zubehör:
Transportkoffer, Tiefenanschlag, Seitengriff
 
S

Sneaky

Registriert
09.03.2005
Beiträge
3
Ort
Hessen
Also ich empfehle die DeWALT D25304K oder als reiner Meißelhammer den D25330K. Eine klasse höher ist dann der D25405K. Das Angebot findest du unter dewalt.de Meiner Meinung nach findest du bei Dewalt die meiste Performance fürs Geld. Ich bin sehr sehr Zufrieden mit meinen DeWalt Geräten.
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Wennst ein Gerät suchst das kraftvoll ist (aber nicht fürs Gewerbe geeignet ist lt Hersteller) von Westfalia

Der neue Westfalia Stemm- und Abbruchhammer mit der Power-Kraft von 1050 Watt Motorleistung für härteste Abbruch- und Stemmarbeiten. Dabei sorgt die professionelle 17 mm Sechskant-Werkzeugaufnahme für verschleißfreie Übertragung der Schlagenergie.Mit nur 6,3 kg ist die besonders handliche und leichte Maschine ideal für Meißelarbeiten, Durchbrüche, Abschlagen von Putz, Aufstemmen von Betonboden usw. Der neuentwickelte, rückstoßgedämpfte Handgriff sorgt für vibrationsarmes Arbeiten und bedeutend mehr Komfort im harten Einsatz. Zusätzlich gummierter Handschutz für die richtige und geschützte Haltung des Gerätes. Technische Daten: 1050 Watt, 230 V/50 Hz • 11,8 Joule Schlagstärke • Schlagzahl 3000 pro Minute • Gewicht 6,3 kg • Abm. ca. 480x250x110 mm. Lieferumfang: Transportkoffer, verstellbarer Seitenhandgriff, je ein Flach- und Spitzmeißel 280 mm, Spezial-Fettkammer-Schlüssel, extra langes, hochwertiges Kabel 4 mtr. CE-geprüft. 2 Jahre Garantie.

Dieses Gerät hab ich mir vor kurzem zugelegt macht nen sehr massiven Eindruck --> Langzeiterfahrungen hab ich noch keine aber die kommen bald mal *g*
ist ein reines Meißelgerät gibt auch Zubehör wie ein Breiter Flachmeißel oder Hohlmeißel.
Der Motor rennt ruhig und recht leise für son Gerät

hier der link
http://www2.westfalia-versand.at/kx.php?produkt_id=47971
is der Preis für Österreich

Mfg der Homeworker
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Stemmen ist nicht mehr zulässig für Kabelkanale !!!

Schlitzen ist auch viel einfacher und wesentlich schneller und Materialschonender. Und bei vernünftiger Absaugung auch noch sauberer. Und die Mauernutfräsen bekommt man schon für richtig kleines Geld.

Meiner Meinung nach ist der Makita HR 3000 C der zur Zeit beste Bohrhammer im SDS-Plus Bereich. Ich muß hier allerdings anderen Forumsteilnehmer wiederspechen. Mit diesem Hammer kann man auch stemmen. Wollte ich erst gar nicht glauben, hab es aber selbst ausprobiert. Das Ding ist besser als mein Duss PK40, obwohl nur SDS-Plus. Das Ding ist wirklich unglaublich.
Allerdings für gröbere Stemmarbeiten habe ich einen großen Makita Stemmhammer. Der Duss wird zum Glück ausgemustert.
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hallo

allso meiner meinung nach ist z.b der HR 3000 C für kleinere bohrungen einfach zu groß im großen bohrbereich und zum meißeln durchaus zu gebrauchen trotzallem würde ich löcher über 20mm nur mit sds-max GKW oder 6-kant aufnahmen bohren.

mit dewalt bohrhämmern hab ich bisher keine guten erfahrungen in sachen haltbarkeit und leistung gemacht egal welche klasse


metabo UHE 28 bin ich auch kein freud von wenn multihammer dann ist aeg besser in sachen haltbarkeit und leistunglaut meinen erfahrungen.


das der HR3000C besser stemmt als ein PK40 konnte ich bisher nicht feststellen selbst mein P30 stemmt besser
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Nun zum PK40 gibt es leider keine Angabe zur Schlagenergie in Joule nur 3200 Schläge pro Minute. Aber laut Aussage eines Duss Technikers ca. 10 -15% schwächer als ein aktueller PK45. Der Duss PK40 wurde ja auch bereits im Jahre 1976 in Deutschland eingeführt !!!
Der Duss PK45 hat 6,4 Joule also der PK40 ca.5,4 - 5,8 Joule bei 100 Schlägen weniger als der Makita.

Der Makita HR3000C hat 5,3 Joule bei 3300 Schlägen pro Minute.

Also sehr wohl vergleichbar. Da mein Duss aber auch schon einige Jährchen auf dem Buckel hat, habe ich den Makita im vergleich zu meinem Duss als sehr viel Leistungsstärker empfunden.

allso meiner meinung nach ist z.b der HR 3000 C für kleinere bohrungen einfach zu groß

klar für kleine Bohrungen 5,6,8 wohl oversized !
Aber ein 2,5 Kilo Hammer für 20,25,30er Aussenwandbohrungen in KS Stein oder Ziegel 36cm bis 50 cm (bei 50cm Styropor + Vollklinker) raucht mir da ab.
Es ist immer ein Kompromiss, aber am besten einen kleinen, einen großen SDS-Plus und noch einen SDS-Max. Das wird aber leider auch sehr teuer.
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
hi,

schrauber schrieb:
das der HR3000C besser stemmt als ein PK40 konnte ich bisher nicht feststellen selbst mein P30 stemmt besser

das sind unfaire vergleiche! :D

haupteinsatz für sds-plus: bohren .. die klassischen dübellöcher, in mauerwerk oder in hartem beton, in wand oder decke - und genau da, beim bohren in der decke, hakt´s bei den boliden oder bei den untrainierten benutzern :wink:
aber wer nen hummer zum semmeln holen braucht .. bitte :wink:

die "berühmten" 90% aller arbeiten lassen sich mit 2,5kg-bohrhämmern erledigen und der rest geht auch irgendwie.
apropos irgendwie: mit meiner sds-plus-maschine hab ich auch schon mehrere m2 vollziegelmauerwerk zerdeppert .. nicht sehr kunstvoll, aber es geht (besser als e. kaputter max-hammer).

irgendein kleiner bohrhammer reicht - sympathie (farbe, griffigkeit) entscheidet, die einsteigergurken verschiedener hersteller kommen nach meiner erfahrung nicht in die endausscheidung.

grüsse, markus
 
Thema: Meisselfunktion bei kleinen Bohrhammern?

Ähnliche Themen

"großer" Bohrhammer oder Bohrhammer und Schlaghammer separat?

Kaufberatung: EFH renovieren mit Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-26 F sinnvoll?

Kaufempfehlung 4kg-Bohrhammer

Kaufberatung Bohrhammer

Metabo Multihammer UHEV 2860-2 Quick (600713500)

Neueste Themen

Oben