Mechanische Geräusche bei der Stihl 024

Diskutiere Mechanische Geräusche bei der Stihl 024 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Meine 024 hat folgendes Problem. Sie macht schon selbst bei ausgeschalteter Maschine beim Starten so ein klimperndes, ratterndes mechanisches...
G

gerniel

Registriert
30.01.2005
Beiträge
5
Ort
Velbert
Meine 024 hat folgendes Problem. Sie macht schon selbst bei ausgeschalteter Maschine beim Starten so ein klimperndes, ratterndes mechanisches Geräusch. Ich habe nun zunächst die Kolbenringe gewechselt. (Keine Riefen zu sehen) Aber das geräusch ist immer noch da. Also habe ich Zylinder 42,35 mm und Kolben 41,87 mm vermessen. Ist das aus der Toleranz? Eventuel Kolbenkipper oder wie das heist? Die Kurbelwelle hat kein Spiel soweit ich das feststellen konnte. Lediglich beim Pleul hat das Nadellager ähnlich wie beim Kolben etwas Spiel, aber ich denke das wird nicht so ein Geräusch erzeugen. Wer kann mir eien Tip geben oder sagen was ich nachprüfen oder messen kann um die Säge wieder zu benutzen.
Grüße,
Holger
 
M

manni750

Registriert
30.12.2004
Beiträge
24
Ort
Ansbach
Hallo Holger,

also meine 026 hatte ein Kolbenmaß von oben 43,8..
und unten 42,6..mm
Das war der klassische Kolbenkipper, wobei mich wunder das die Kolbenringe alleine so viel Kompression geben das der Motor noch läuft. Also mess mal den Kolben oben und unten.

Bei zu starker Abnutzung neuen Kolben, Ringe, Bolzen und Lager.
Vorausgesetzt der Zylinder ist noch in Ordnung.

Na dann,


Manni
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

also ich habe hier einen nagelneuen Kolben von einer Dolmar liegen, der hat ca. 0,2mm Spiel zum neuen Zylinder der dazu gehört. Habe leider nur einen Meßschieber hier, da kann man leider nicht auf 0,01mm mit messen.
Deine Messung ergab ja ein Spiel von 0,5mm, was ja schon ein wenig viel ist. Allerindgs solltest Du mal folgendes tun. Am besten mit einer Bügelmeschraube, messe mal die Kolbenmaße oben über kreuz, danach unten auch über kreuz. dann wirst Du feststellen können, wie weit der Kolben schon abgenutzt ist. Die Abnutzung in Richtung des Kolbenbolzen dürfte weit geringer sein, wie in Richutng des Auslasses. Allerding skommt mir Deine Messung des Zylindermaßesmit gut 0,3mm + ein wenig viel vor. Normale Toleranzen beziehen sich meist mit 0,1+/- erst wenn es in den Bereich "Landwirtschaftliche Wurfpassung" geht , sind Toleranzen in diesem Bereich üblich. Wenn der Zylinder aber schon so ausgelaufen ist, daß er +0,3 hat, wäre es seltsam, weil die Zylinder innen alle beschichtet sind und eher die Kolben auslaufen und der Zylinder hat immer noch das gleiche Maß.

Wenn dem wirklich so wäre, daß da etwas abgenutzt ist, dann würde ich die Säge so lange benutzen, wie sie noch Leisutng bringt und dann erst ersetzen. Allerdings glaube ich nicht, daß der kippende Kolben zu hören sein dürfte, weil er vom Kolbenring geführt wird.

Ansonsten würde ich das Geräusch eher aussen suchen. Evtl etwas am Polrad eingehakt? Die Zündspule durch eine offene Schraube nach innen gerutsch und schlägt jetzt and es Polrad. Der richtige Abstand ist bei deiner Säge 0,15-0,3mm. Ich nehme da immer ein 0,2mm Leerenblech um das einzusellen, andere nehmen eine Postkarte. Die Kupplungsseite würde ich auch mal genau ansehen. vielleicht hängt da etwas dazwischen oder die Bremse geht nicht ganz auf.

Um ganz sicher zu sein, würe ich wahrscheinlich die ganzen Teile links und rechts, mal abschruaben udn dann den Motor mit Hand durchdrehen, solltest Du allerdings da nicht so viel Ahnung haben, lasse es besser sein.

Gruß

Thomas
 
G

gerniel

Threadstarter
Registriert
30.01.2005
Beiträge
5
Ort
Velbert
Also, nachdem ich nun bei meiner Diagnose so gut unterstützt wurde, ( DANKE :lol: !! ) liegt es wohl auf der Hand Kolben und Zylinder zu erneuern. Jetzt habe ich mal die Ersatzteillisten der 024 und der 026 verglichen. Sowohl Kurbelwelle als auch Kurbelwellenlager, Ansaugkrümmer und Vergaser sind identisch.
Jetzt habe ich im Internet für knapp 100,- EUR Zubehörzylinder und Kolben für die 026 gefunden. Für die 024 gibt es nichts, und als Orginal kostet der Kolben schon fast soviel. Kann ich denn unter diesen umständen nicht die Teile der 026 verwenden und so sogar noch ein Upgrade erreichen?

Grüße,
Holger
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Ja geht,

zu den Nachbausätzen wurde hier in den letzten Tagen schon einiges geschrieben, das solltest Du Dir durchlesen. Evtl wäre ein Rep. Anleitung bei der Durchführung der Rep. hilfreich.

Gruß

Thomas
 
G

gerniel

Threadstarter
Registriert
30.01.2005
Beiträge
5
Ort
Velbert
Na dann hat das vielleicht doch noch was Gutes, eine Rep.-Anleitung habe ich , :D
Suche jetzt die Einträge.
Hat vielleicht jemand einen Satz (Kolben, Zylinder, Bolzen, Nadellager etc...) im Angebot?
Grüße,
Holger
 
K

Kramer

Guest
Hallo zusammen

Die Normale 024 hat einen Kolbenhub von 30mm , nur die 024Super ist mit 32mm Kolbenhub vom Kurbeltrieb her indentisch mit der alten 026 ,

MFG: KRAMER
 
G

gerniel

Threadstarter
Registriert
30.01.2005
Beiträge
5
Ort
Velbert
Jetzt bin ich wieder etwas verunsichert, woran kann ich nun erkennen ob ein 026er Satz passt?
Kann man das anhand der Seriennummer feststellen? (Habe sie noch nicht gefunden)
Benötige im Übrigen auch noch ein Kettenritzel, steht 7Z und 325 drauf. Und wenn denn der 026er Satz doch passt eine Abdeckung oben von der 026 und das Teil was hinten den Luftfilter abdeckt (Da kommt auch der Schalter raus).
Ich fahre ab heute Mittag für 3 Tage nach Maulburg, also falls doch noch jemand mir Teile offerieren möchte ich bin unter 0171/ 975 75 13 für ein "Mitnahmegeschäft" zu erreichen.
Grüße,
Holger
 
M

manni750

Registriert
30.12.2004
Beiträge
24
Ort
Ansbach
Bist Du sicher, dass Du auch einen neuen Zylinder brauchst?
Obwohl mein Kolben untenfast durch war, ist der Zylinder in einem erstaunlich gutem Zustand.


Bis denn,

Manni
 
Thema: Mechanische Geräusche bei der Stihl 024
Oben