Makita Neuheiten > z.B. CXT LXT XGT usw.

Diskutiere Makita Neuheiten > z.B. CXT LXT XGT usw. im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, kennt ihr diese Serie schon, 10,8V Akku-Maschinen von Makita, da schaut der Akku wie bei den 14.4V und 18V Maschinen aus, also...
Ach, die Japaner kriegen noch "echte" 10,8V Akkus! :lol: Und wir müssen uns mit 12V Akkus rumschlagen.

Der Pack sieht in der Tat aus als könnten 3 21700Zellen längs drin sein.:glaskugel:

PS
 
Der Japaner meckert, dass der Haken dem Akku im Weg ist. Seit wann gibt es denn 21700er mit 5Ah? Das ist ja doch recht krass was da inzwischen möglich ist.
 
Ach, die Japaner kriegen noch "echte" 10,8V Akkus! :lol: Und wir müssen uns mit 12V Akkus rumschlagen.
Ja, hätte Bosch nicht mit 12V angefangen, wäre es bei uns wohl auch noch so.

Der Japaner meckert, dass der Haken dem Akku im Weg ist. Seit wann gibt es denn 21700er mit 5Ah? Das ist ja doch recht krass was da inzwischen möglich ist.
Da wird es sicher einen neuen Haken geben.
Doch Metabo hat ja auch den 10Ah Akku, oder Dewalt den 15Ah, also die 5Ah 21700 Zelle gibt's somit schon eine gewisse Zeit.
 
5Ah 21700 Zelle gibt's somit schon eine gewisse Zeit.
Wurde im Zusammenhang mit Metabo auch schon ausführlich diskutiert.
Sogar ein Datenblatt zu den dort verwendeten INR21700-50S ist im Netz zu finden.
Allerdings sind die Zellen mit max 20A(Datenblattangabe) nicht so richtig hochstromfähig. Also länger Arbeiten mit dem Winkelschleifer oder der Kettensäge is nicht.

PS
 
Zumindest wenn der neue 10,8V/12V 5Ah Akku nun 21700 Zellen verbaut hat, vielleicht beugt sich Makita dann auch mal bei 18V die 21700 Zellen rauszubringen!? :wink:
 
Nein, das wird nicht passieren. Habe weiß ich vom Deutschland Chef persönlich. Bei 10,8V gibt es keine Doppelakku Konflikte.
 
Kein Problem, die NoName Akkuhersteller sorgen schon für Nachschub … irgendwann wenn ich mal neue Akkus benötige, wird es ggf für mich 21700 Zellenakku von NoName werden. :D
 

Anhänge

  • UB003CZ.jpg
    UB003CZ.jpg
    149,3 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:
Zumindest wenn der neue 10,8V/12V 5Ah Akku nun 21700 Zellen verbaut hat, vielleicht beugt sich Makita dann auch mal bei 18V die 21700 Zellen rauszubringen!? :wink:

Kann es sein, dass Makita es extra nicht macht, um ihren 40V Bereich zu pushen?
 
Logisch, also XGT wurde in den Profibereich gehoben und LXT in den Heimwerkerbereich, bei denen angeblich die 18650 Zellen laut Makita ausreichen und vor allem auch kostengünstiger sind .... letzteres stimmt zwar, doch das sollte wenn jedem Anwender selbst überlassen sein.
Die Info das 21700 Zellen nicht in manche 2x18V Geräte passen würden stimmt zwar ebenso, doch wenn sind es bei weiten nicht alle Geräte und eine Lösung wäre ja ebenso möglich - muss man nur wollen. Doch wer will kann sich ja auch NoName Akkus mit guten 21700 Zellen kaufen, also alles ist möglich.
 
Doch doch, denn wenn Makita bei 18V ebenso 21700 Zellen anbieten würden und damit auch die gleichen Gerätschaften bei 2x18V und 40V neu auf den Markt bringen würden, würde definitiv noch mehr zu 2x18V anstatt zu 40V gegriffen werden (wohlgemerkt das überwiegend das 18V System bei den Anwendern eh schon vorhanden ist).
Wenn es also nur um zusätzlich leistungsstärkere Gerätschaften mit zusätzlich extra teuren/dicken Akkus zu nutzen geht, bei dem bei jedem Akkupack noch unterschiedliche Leistung bekommst, kannst auch anderweitige 36V Hersteller dazu kaufen. Für mich ist und bleibt daher Makita XGT ein negativ Beispiel an sinnloser Akku- und Ressourcenschlacht der Sonderklasse, anstatt das vorhandene Akkusystem auszubauen und überwiegend mit vorhandenen Akkus zu nutzen ... und das von einem Hersteller, der sich mal durch LXT und alles mit einem Akku das "Öko" groß auf die Fahne geschrieben hatte.
 
Ich habe hier bereits den GF zitiert. Es gibt die 21700 nicht da dann die Doppelakku Geräte außen vor wären.
 
Habe hier auch schon erwähnt, dass nicht alle 2x18V Geräte betroffen sind und es auch 21700 Akkupacks mit 75mm Breite gibt, die passen überall rein, zumal durch 90° gedreht auch breitere Akkupacks rein passen würden. Weiter gibt es noch viel mehr an 18V Geräte die von größeren 21700 Akkupacks eingesetzt werden können, also warum da immer nur der ein "angebliche" 2x18V Grund beachtet wird, ist mir etwas ein Rätsel (andersrum macht z.B. der 12Ah Akku von Bosch oder Milwaukee auch nicht bei allen Geräten Sinn oder passt, das nimmt jeder hin).
 
Kennt jemand den DTW1004 Schlagschrauber, hat irgendwie geringfügig andere Daten zum DTW1002!?
 
Neue Akku-Stablampe, schaut recht interessant aus.
> 18V DML818/ML818
> 40V ML012G
Hier ein erstes Video und finde die neue Lampe nicht mal so verkehrt ... zumindest allemal besser als den ollen Strahler DML812, der nervt mich nur noch.
 
Warten wir auf die ersten Videos, wie das Teil als Lichtschwert taugt :mrgreen:
 
Thema: Makita Neuheiten > z.B. CXT LXT XGT usw.
Zurück
Oben