Makita-Ersatzteile gar nicht so teuer

Diskutiere Makita-Ersatzteile gar nicht so teuer im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Habe heute für meine Stichsäge 4341CT ein paar Ersatzteile gekauft. Da ich das Teil als gebrauchtes gekauft habe, war das Gehäuse durch...
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Habe heute für meine Stichsäge 4341CT ein paar Ersatzteile gekauft. Da ich das Teil als gebrauchtes gekauft habe, war das Gehäuse durch schlampigen Umgang schon arg zugerichtet (angebrochen und übel abgeschabt). Hab' daher beim Werkzeughändler mal nach einem neuen Gehäuse gefragt. Er hat mir alle 4 Teile bestellt. Die beiden größeren (türkisen) kosten je 3,40€ netto und die beiden schwarzen Griffschalen je 2,30€ netto. Die 4 Schrauben für die Grundplatte nochmal 1,20€ netto (für alle 4). Ich hatte mit deutlich mehr gerechnet. Schön, daß man da nicht dem Beispiel der Autoindustrie gefolgt ist, die vor allem bei den Ersatzteilen zuschlägt, daß einem der Atem stehen bleibt.
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi


aber nicht vergessen wenn die teile verbaut sind immer schön einölen :)
 
S

Schwaenzi

Registriert
03.06.2005
Beiträge
412
Ort
Melle
Das ist wirklich eine positive Einstellung, muss ich auch sagen. Makita steht damit aber auch nicht ganz allein da unter den Werkzeugherstellern.

Die Ersatzteile von Bosch sind m.E. auch angenehm günstig, zumal auch die Art und Weise der Beschaffung einzigartig ist. Auch die Ersatzteile für mein AEG-Gerät waren nicht so teuer, nachdem ich erstmal wusste, wie ich sie bekommen konnte.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.438
Ort
Gauting bei München
flat schrieb:
Schön, daß man da nicht dem Beispiel der Autoindustrie gefolgt ist, die vor allem bei den Ersatzteilen zuschlägt, daß einem der Atem stehen bleibt.

aber fahre jetzt nicht mit der Stichsäge in die Arbeit :lol: :lol:
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Was mich dagegen massiv ärgert, sind die unverschämten Preise für Ersatzakkus, Ladegeräte und Systainer. Da kann man sich nur die Haare ausraufen. Zwei Akkus sind schon teurer, als das komplette Set mit Akkuschrauber, Ladegerät und Koffer. :?: :evil:
 
S

Schwaenzi

Registriert
03.06.2005
Beiträge
412
Ort
Melle
Der gleiche Beschiss wie z.B. auch bei Druckerpatronen. 2 mal nachfüllen und der Drucker ist doppelt bezahlt. Und zu allem Überfluss ist bei einem Neukauf des Druckers nur so ein "Probierschluck" dabei.

Hochgerechnet ergibt sich, dass Druckertinte mit bis zu 2.500,- Euro pro Liter eine der teuersten Flüssigkeiten ist! Ganz kalt kommts mir dann hoch, wenn ich im Radio auch noch so eine Scheiß Werbung von HP anhöre, dass ihre Tinte die einzig wahre sei. Dabei wäre es billiger, mit einem 30 Jahre alten Singlemalt zu drucken. Nur schade, dass das nicht funktioniert...
 
ric

ric

Registriert
19.10.2005
Beiträge
2.154
Ort
Ingelheim am Rhein
Wohnort/Region
Rheinhessen
Ist halt 'ne Mischkalkulation, bei Handies ist's ja noch extremer (ein Telefonat kostet soviel wie das Handy).

Man sollte aber halt nicht vergessen, daß, wenn die Patronen billiger wären, der Drucker halt mehr kosten würde. So kommst du für wenig Geld an den Drucker und kannst dann (zumindest meistens) preisgünstige Nachfülltinte verwenden, sparst also insgesamt doch Geld!

Übrigens darf man bei der Literpreis-Berechnung nicht ganz außer Acht lassen, daß zumindest bei HP die Patrone mit Düsenplatte etc. schließlich auch was wert ist!
 
S

Schwaenzi

Registriert
03.06.2005
Beiträge
412
Ort
Melle
Diese Subventionierung der Handies ist tatsächlich genau der selbe Blödsinn. Mobil telefonieren könnte um ein vielfaches billiger sein, wenn man nicht noch auf zwei Jahre verteilt über hundert Euro in Umlageform bezahlen müsste.

Kein Mensch kauft ein 40.000 Euro Auto für 1,- Euro, um dann jährlich 5.000 Euro Steuer und pro Liter Sprit 10,- zu bezahlen.
 
T

Thomas G.

Registriert
04.05.2004
Beiträge
27
Ort
SHA
Hallo




Na ja, zumindest das mit den 10€ für nen Liter Sprit dürfte sich bald erfüllen. :shock:




Gruß Thomas
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

ich weiß nicht genau was Quecksilber kostet, aber 1 Ltr sind schon 13,6kg, könnte also teurer als Tinte sein.
Ganz sicher teurer ist 1Ltr Mäusemilch, kein Witz, wird zu Forschungszwecken gebraucht und kostete zu DM-Zeiten 40000DM. Es ist nicht anzunehmen das die mittlerweilen Turbomäuse haben:)
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
tja ..

.. und mit 30jährigem singlemalt würde ich sicher nicht drucken wollen :)

prost, markus
 
Thema: Makita-Ersatzteile gar nicht so teuer
Oben