Makita Akku öffnen

Diskutiere Makita Akku öffnen im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - hat das jemand schon mal geschaft? will da nichts kaputt machen, Anleitung wäre nett .... tobio
T

tobio

Registriert
13.06.2005
Beiträge
11
hat das jemand schon mal geschaft?
will da nichts kaputt machen, Anleitung wäre nett ....



tobio
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.363
Ort
Gauting bei München
ich kenne nur die älteren zweifarbigen, da ist auf der Hinter- und Vorderseite eine Verhakung der beiden Plastikteile, d.h. wenn man mit einen 8er Schraubendreher vorsichtig reinfährt und auseinanderdrückt müssten die Hälften auseinandergehen.
 
A

Akkufritze

Guest
Hallo tobio,

alles kann man auch nicht verraten, aber wenn du ihn mir schickst, mache ich dir das Ordentlich zum vernünftigen Preis
 
T

tobio

Threadstarter
Registriert
13.06.2005
Beiträge
11
hallo akkufritze,

kann mir ja kaum vorstellen, dass man damit die mörder kohle verdient.
meinst du wirklich, dass du dir dein geschäft verderben würdest, wenn du hier eine hilfestellung leistest?
dachte das wäre hier ein forum wo einem geholfen wird.
danke für dein angebot, aber ich werde den akku nicht einschicken. was soll denn das am ande auch kosten (vor allem an zeit mit verpacken, zur post gehen ....)?! ne lass mal
zumal man ja bei ebay für 20- 30.- euronen neue akus von billigherstellern bekommt.
ich wollte aber sanyo sub-c verbauen, da ich mit billigakkus schon bei meiner digicam schlechte erfahrungen gemacht habe!

also sach mal an .... (ich erzähle es auch nicht weiter)

kannst mir ja auch eine pm oder email schreiben.

danke dir dafür

tobio
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Das ist Leider Das Problem! Wenn man die Dinger einschickt ist man schon für Porto und verpackung 10 bis 15€ los denn noch Arbeit und durchtesten incl. Materialkosten ist man schon bei bei fast 50€ um kostendeckend zu sein ausser man Arbeitet für low :(
Selberbasteln kann man ja aus Spass an der Freud aber ich verstehe schon warum es bei den Herstellern Kaum einen Akku unter 70€ gibt!
 
A

Akkufritze

Guest
Also ich weiß nicht, da kommt jemand daher, will wissen wie ein Akku aufgeht und sagt noch nicht einmal welcher, lächel.
Dann sagt man ihm, das man es für wenig Geld ordentlich machen würde und wird auch noch angepöbelt, das man nicht hilft.
Wenn du dir die Zellen schicken läßt, bezahlst du doch auch Porto. Es würde also nur der einmalige Versand zu mir Geld kosten, ganze 3,90 €. und ich baue dir Panasoniczellen ein und die sind auch noch ordentlich verschweißt und nicht verlötet. Wieviel Hilfe willst du denn nun noch. Es gibt tatsächlich Leute, die damit Geld verdienen und auch genügend Leute, wie du, die sich freuen, das es jemand ordentlich und preiswert macht.
Vielleicht sind meine Panasoniczellen ja auch nicht viel teurer, als dein Billigschrott bei Ebay.

Man kann ja seine Erfahrungen austauschen, aber dummkommen lassen muß ich mich nicht.
 
T

tobio

Threadstarter
Registriert
13.06.2005
Beiträge
11
Mein lieber Akkufritze,
ich habe Dich weder "angepöbelt", noch bin ich Dir "dummgekommen".
Ich habe Dein Angebot dankend abgelehnt.

Allerdings solltest Du Postings genau lesen,
denn ich habe nach "Wer kann mir erklären ..."
und nicht nach "Wer kann es mir für Geld machen .." gefragt.

Und genau hier sind wir an einem nervendem Punkt angelangt,
denn ich stelle in letzter Zeit leider all zu oft fest, dass Foren zu Werbezwecken von Gewerblichen genutzt werden.

Und es nervt mich allerdings total und bringt mich zum Kochen,
wenn ich mich nach langem erfolgosem rumprobieren
hilfesuchend an ein Forum wende und solche Antworten wie Deine erhalte.

Du verstehst anscheinend den Sinn eines Forums nicht?!
Mir sträuben sich die Haare, wenn ich mir vorstelle, dass ich jemals jemandem der Hilfe sucht schreiben würde:
"Ätsch, bätsch, ich weis es, aber ich sag es Dir nicht, ausser Du zahlst mir Geld ...!"
Ich schreibe entweder nichts zu einem Thema oder wenn ich es tue,
dann vollkommen UNEIGENNÜTZIG und aus Spaß anderen Gleichgesinnten zu helfen! - dazu sind Foren da!
Und nicht um Kunden zu werben!

Selbst wenn Du dafür auch nur 1 Cent kassiert hättest/würdest, es wäre zu Deinem Eigennutz!
Und ich würde ein solches Angebot aus Prinzip eben so wenig annehmen,
wie ich mir Versicherungen oder Lottoscheine am Telefon verkaufen lasse.

Und in einem von mir eröffnetem Posting wirst Du Dir übrigens meine Meinung anhören müssen!



tobio
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.363
Ort
Gauting bei München
Hallo,
nachdem jetzt die Einzelheiten der Verständigung geklärt scheinen noch die Frage ob du mit meinem Tip etwas anfangen konntest.

P.S. Leben und leben lassen, reich wird man nicht, weder vom Akku runderneuern noch vom Selbermachen.
 
A

Akkufritze

Guest
OK, gebe mich geschlagen und ziehe mich zurück, ihr werdet keine Postings mehr von mir lesen.

Was kann es eigentlich besseres geben, als das einer das ordentlich macht, was man selbst nicht besser und billiger hinbekommen kann.
Als Service für dieses super Forum, hätte ich das schon zu einem ordentlichen Preis gemacht, aber was solls, für lau muß ich mir das nicht anhören, ich habe Kunden die dankbar für ordentliche Arbeit sind und mehr bezahlen, als ich hier verlange.
Außerdem wäre ich in der Lage, so ziemlich alles an Zellen zu liefern, was es so gibt.
Wer irgendein Interesse hat, diese Adresse ist nur noch bis Monatsende erreichbar.

In diesem Sinne, euer Akku-Fritze
 
A

Akkufritze

Guest
ups Alfred, dich hatte ich übersehen.

Wo wird man heute noch reich, aber es läßt sich schon gutes Geld mit verdienen, allerdings nicht zu den versauten Preisen, sollte auch nur ein Angebot sein, einfach aus Spaß für die Stammleser hier. Von mir aus soll man jetzt glauben, was man will. Ich verdiene mein Geld wo anders und nicht nur mit Werkzeugakkus. Außerdem vergessen die meisten, das eine Punktschweißmaschine mehrere Tausend Euros kostet und dann wird einem der cent nicht gegönnt, einfach lächerlich.

Zu meinem gewerblichen Ausstand noch mal ein Powerangebot.

EDIT: Angebot gelöscht, da sowas wirklich nicht hier hingehört. Wer möchte, kann sich gerne per PN oder Mail an den User wenden.

Wem das jetzt noch zu teuer ist, dem ist nicht mehr zu helfen
 
M

macbullm

Registriert
12.09.2005
Beiträge
1
Hallo Tobio,

mich würde mal interessieren, ob Du die Gehäuse von den Makita-Akkus öffnen konntest oder ob Du Dein Problem auf andere Art und Weise gelöst hast.

Wenn Du es geschafft hast, wäre ich Dir für einen Tipp danklbar, oder ist der bei Dir auch gebührenpflichtig wie bei Akkufritze ?

Ich bin nämlich in ähnlicher Situation, da ich mehrer Akkus habe 1222 u. 1220 12 Volt 2,0 bzw. 1,3 Ah (die roten) habe, die nach und nach den Geist aufgeben.

Gruß macbullm
 
T

tobio

Threadstarter
Registriert
13.06.2005
Beiträge
11
Nö,
nachdem mir keiner helfen wollte, habe ich die beiden alten Schrauber in der Bucht verkauft und dann einen neuen Makita erstanden. blieb sogar noch Geld über :wink:



tobio
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Interessant. Die einzelnen Zellen kosten genau so viel, wie ein neuer Akkupack mit Gehäuse?
 
T

tobio

Threadstarter
Registriert
13.06.2005
Beiträge
11
Die Zellen kosten bei 12V ca. 30 Euronen.
Das sind 60.- € + die Bastellarbeit!
Für 130.- gibt es einen neuen Makita mit 2 Akkus, Ladegerät und dem Schrauber.
Für meine alten Möhren gab es zwischen 50 u. 70 € in der Bucht.
Man kann also sagen: "Es lohnt nicht wirklich sich die Mühe zu machen"


tobio
 
H

hs

Guest
Hi,

tobio schrieb:
Die Zellen kosten bei 12V ca. 30 Euronen.
Das sind 60.- € + die Bastellarbeit!

Für 130.- gibt es einen neuen Makita mit 2 Akkus, Ladegerät und dem Schrauber.
Für meine alten Möhren gab es zwischen 50 u. 70 € in der Bucht.

guck' mal : klick oder klick (gleich fertig)

So ganz unrecht hast Du mit der Rechnung dennoch nicht, kommt aber immer auch auf das Gerät an.

Die einzelnen Zellen dürfte es aber auch günstiger geben - 2Ah-Zellen für meinen Bosch-Akku haben incl. Versand €20,- gekostet (für ein Pack)
O.K. - scheinbar ist das Öffnen der Makita-Gehäuse nicht ganz so einfach (obwohl : Bosch muß man auch auf'basteln' - Akkugehäuse von Billigschraubern sind oft einfach verschraubt ... genau wie bei älteren Metabo's), aber selbst wenn man etwas herum'pfriemeln' muß - in 10min dürfte der Tausch erledigt sein.

Gruß, hs
 
Thema: Makita Akku öffnen

Ähnliche Themen

Aufsteckknarre öffnen und reinigen

Makita 14,4V Akku spinnt

Ferrex (Aldi) Akku an Makita 18V Geräten mittlerer Pin?

Adapter Einhell Akku auf Makita Gerät

Makita - Welche Eigenschaften haben die 18V Akkus so?

Oben