Makita 6317 DEWD oder AEG BS 14 X Li

Diskutiere Makita 6317 DEWD oder AEG BS 14 X Li im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Fachleute! Ich beabsichtige derzeit für den Bohr- und Schraubeinsatz mit teilweise doch recht heftigen, aber privaten Einsatz einen...
J

JBDiehl

Registriert
01.12.2008
Beiträge
7
  • Makita 6317 DEWD oder AEG BS 14 X Li
  • #1
Hallo Fachleute!

Ich beabsichtige derzeit für den Bohr- und Schraubeinsatz mit teilweise doch recht heftigen, aber privaten Einsatz einen "vernünftigen" Akkuschrauber zu kaufen und hatte mich auf die im Betreff genannten Geräte "eingeschossen".

Einsatzgebiet soll dabei der Wechsel zwischen Bohren und Schrauben sein, wobei durchaus Bohren in Stahl bis 10 Millimeter oder auch die gelegentliche Verwendung von größeren Bohrern (20 mm) oder Lochsägen (ca. 50-80 mm) in Holz, Kunstoff oder Fliesen möglich sein sollte.

Da ich beruflich mit Geräten von Makita und Millwaukee/AEG recht gute Erfahrungen gemacht habe und mit "billigen" Geräten aus dem Baumarkt oder von Bosch (grün) usw. eher schlechte, hier mal die Frage an die Experten, was eher zu empfehlen ist.

Mich würden hier speziell Erfahrungswerte bezüglich Li-Ion-Akkus gegen NiMH-Akkus (Ladezeit, Kälteeinsatz usw.) interessieren und die generellen Unterschiede in Stabilität, Verarbeitungsqualität, Handling der angseprochenen Geräte.

Da ich gelesen habe, dass der AEG-Schrauber max. 10 mm spannen kann und der Makita 13 mm, spielt auch das noch eine Rolle, da bin ich mir aber noch nicht so richtig sicher, ob das wirklich wichtig ist, da die meisten Werkzeuge mit 10 mm Aufnahme ausreichend sein sollten.

Wichtig ist mir eigentlich nur eine lange Akkulaufzeit, schnelles Aufladen und eine wertige Verarbeitung.

Vielleicht kann mir da jemand den entscheidenden Hinweis geben, was in der 250 Euro-Klasse zu kaufen ist oder ob es lohnende Alternativen gibt!

Danke im Voraus für eure Bemühungen!

Gruß

JBDiehl
 
  • Makita 6317 DEWD oder AEG BS 14 X Li
  • #2
Den AEG bekommst Du momentan mit 2 Akkus für 200€. Siehe mein Beitrag in "Akkuschrauber bis 200€".

Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.
 
  • Makita 6317 DEWD oder AEG BS 14 X Li
  • #3
Ein 10mm Bohrfutter passt nicht wirklich zu einem 200Euro Schrauber, wenn er universell genutzt werden soll. Da würden einige meiner Holzbohrer z.B. gar nicht reinpassen, in ein 13mm BF geht aber "fast alles".
 
  • Makita 6317 DEWD oder AEG BS 14 X Li
  • #4
Hallo,

und danke für die Hinweise!

@Tostan: Danke auch für deinen Bericht im anderen Thread, das lässt mich hoffen...

Ich hatte mir auch gedacht, dass das 13er Futter eventuell für einige, wenn auch wenige Einsatzzwecke zu gebrauchen sein könnte.

Allerdings habe ich die Angelegenheit jetzt eher "diplomatisch" gelöst und den AEG für meinen Vater zu Weihnachten gekauft, er braucht auch einen neuen "Schrauber", neigt allerdings regelmäßig dazu, Werkzeug zu missbrauchen. Wenn da also nur 10 mm gespannt werden können, hat das eventuell auch Vorteile...:wink: Und aus diesem Grund einen "unkaputtbaren" Schrauber für 400 Euro oder mehr zu kaufen, wäre dann, man verzeihe mir den Ausdruck, doch "Perlen vor die Säue...".

Da ich wie gesagt mit den etwas besseren aber auch teureren Makita "Profi"-Schraubern (um 450-650 Euro), aber auch mit den AEG/Millwaukee-Geräten recht gute Erfahrungen gemacht, habe, werde ich mir den genannten AEG mal anschauen, wenn mir dass dann für meine Zwecke reicht und ich mit der Akkuleistung zufrieden bin, wird es wohl auch für mich der AEG werden, oder halt doch der Makita.

Zu anderen Marken fehlt mir leider die Erfahrung und auch der Zugang zu entsprechenden Geräten (keine Händler in der Nähe). Von Hitachi oder DeWalt habe ich auch schon Gutes gelesen, kann aber leider so garnicht sagen, ob mir die gefallen würden, weshalb ich hier mal bei den beiden genannten Marken bleiben werde.

Bosch und Metabo kommt derzeit allerdings garnicht mehr in Frage, obwohl ich auch einige Geräte von Bosch (grün und blau, Stichsäge, Akkutacker, Schlagbohrmaschine, Bohrhammer etc.) besitze, konnte mich die Ausstattung und speziell die Verarbeitung der Geräte in letzter Zeit nicht wirklich überzeugen, bei den Geräten, die man im "gehobenen" Baumarkt-Segment und zu akzeptablen Preisen in die Finger bekommt, klapperte und rappelte immer irgendwo was...

Was mir ein wenig fehlt sind entscheidene Aussagen zu den verschiedenen Akku-Typen, ich kenne mich zwar prinzipiell aus anderen Bereichen (Standardakkus, Unterhaltungselektronik, IT und Mobilfiunk) recht gut damit aus und kann auch auf entsprechende Erfahrungswerte zurückgreifen, habe aber insgesamt im Bereich von Akkubetriebenen Werkzeugen bisher eher durchwachsene Erfahrungen mit vornehmlich NiCd-Akkus gemacht, die aber auch schon 1-2 Jahre zurückliegen, weshalb ich trotz diverser und langwieriger Nachforschungen noch nicht so richtig schlüssig bin, was momentan Stand der Technik ist und wie weit man den Aussagen der Hersteller bzw. der Anwender wirklich glauben kann.

Wahrscheinlich ist es aber auch hier wieder so, dass nur die eigene Langzeiterfahrung zeigen wird, ob das gekaufte Gerät auf die eigenen Gewohnheiten passt und ob speziell die Akkus, das Ladegerät und die Ladetechnik das hält, was man sich davon verspricht.

Die Mechanik ist halt immer die eine Seite. Wenn das Gerät gut in der Hand liegt, auch nach häufigem Gebrauch und harten Einsätzen kaum Verschleiß zeigt, dann freut einen das zwar, aber wenn die Akkus nach ca. 1-2 Jahren (im Hobby- bzw. Heimwerkerbereich) bereits deutlich nachlassen oder nach 3-4 Wochen "Nichtgebrauch" leer sind, obwohl sie vorher vollgeladen waren und man eventuell sogar neue Akkus (meist dann sogar recht teuer) kaufen muss, kann einem das schon den Spaß verderben.

"Spaß" muss ich aber nun mal beim "Handwerken" haben und dazu zählt für mich auch zuverlässiges (aber bezahlbares) Werkzeug. Die Aussage, dass man gutes Werkzeuge möglichst nur einmal (zumindest für einen langen Zeitraum) kauft, kann ich voll unterschreiben, allerdings habe ich auch immer nur ein gewisses "Budget" zur Verfügung, was den Kauf regelmäßig ein wenig schwieriger macht...:wink:

Gruß

JBDiehl
 
Thema: Makita 6317 DEWD oder AEG BS 14 X Li

Ähnliche Themen

G
Antworten
16
Aufrufe
5.782
klauslando
K
G
Antworten
5
Aufrufe
3.656
grünschwarz
G
Zurück
Oben