Makita 6270 oder Metabo BZ 12 SP?

Diskutiere Makita 6270 oder Metabo BZ 12 SP? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Was meint Ihr, welcher ist besser? Beide kosten etwa gleich viel, der Makita hat jedoch 2Ah Akkus. Leider konnte ich nicht finden, welches...
J

Jan C. Bernauer

Registriert
30.03.2005
Beiträge
2
Was meint Ihr, welcher ist besser?

Beide kosten etwa gleich viel, der Makita hat jedoch 2Ah Akkus.
Leider konnte ich nicht finden, welches Ladegerät dabei ist, aber der Liste auf makita.at entnehme ich, daß sie sowieso nur (Ultra-)Schnell-Ladegeräte haben. Allerdings habe ich hier keinen Händler gefunden, so daß ich das Teil noch nicht in die Hand nehmen konnte. (Falls jemand einen Fachhändler in Mainz kennt, der die hat...) Das Bohrfutter soll ja nicht so der Hit sein.

Die Metabo hat Spindelstop, und liegt gut in der Hand. Dafür ist der Akku etwas kleiner. Vorteil: Gibts im Baumarkt um die Ecke, der hat auch bis 8 geöffnet.

Ich brauch das Teil eher fürs Hobby, also keine riesigen Anforderungen. Baumarkt-Billigkram will ich aber nicht mehr.

Oder hab ich noch eine bessere Maschine in der Preisklasse (sagen wir bis 150€) übersehen?

Viele Grüße,
Jan
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.920
Wohnort/Region
Muehlhausen
Moinmoin,

Du hast Kress übersehen, die bauen auch exzellente Geräte.
Das Entscheidungs-Findungs-Thema "welchen will ich denn jetzt?" wurde hier schon bis zum Erbrechen durchgekaut, ich glaube nicht, das man dem bisher geschriebenen noch wirklich viel hinzufügen kann.
Bei Deiner Entscheidung kann Dir niemand helfen, die mußt Du schon alleine treffen, so mußt Du schon selbst entscheiden, welche Dinge bei der technischen Ausstattung Dir wichtig sind, welche weniger. Aber:
so rein von Bildern her würde ich nicht kaufen, zumindest nicht, wenn ich nicht 1x monatlich einen solchen Kauf vorhabe. Insofern kann ich wohl den Hinweis "in die Hand nehmen, ausprobieren" ruhig nochmal wiederholen. Und zu Deinem "im Baumarkt bis 20:00h": wie oft kaufst Du so eine Maschine? Ob das wirklich ein Entscheidungskriterium ist!?

Gruß

Dirk
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!


ich würde auch dringend raten die dinger erstmal in die Hand zu nehmen! die neuen Metabo-Maschinen finde ich furchtbar unhandlich wenn man etwas größere Tatzen hat(Griff zu Schlank), da war die alte BST-Serie besser. Die Spindelarretierung und das Einhandfutter spricht jedoch wieder für Metabo, die Akkus hingegen für Makita.
 
J

Jan C. Bernauer

Threadstarter
Registriert
30.03.2005
Beiträge
2
Ich hab eher kleine Tatzen, die Kress erschienen mir z.B. etwas zu groß. Weiß aber nicht mehr genau, welche Kress das war.

Mittlerweile liebäugele ich eher mit der BSZ 12. Allerdings hat die hier auch keiner.
Die BSZ 12 hat wohl den besseren Motor.

Viele Grüße,
Jan
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Was Akku-Schrauber angeht. Nur Hitachi oder Makita! Der Rest ist nix wobei die anderen E-Werkzeuge von Metabo sonst top sind.

DS12DM 1.Wahl und der zur Zeit beste Akkuschrauber der Welt und nur durch die neuen 3. Gang Akkuschrauber von Makita zu topen.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Jan,

Dominik hat den schlanken Griff der neuen Metabo-Schrauber bemängelt, die von ihm genannte BST-Serie wurde von 85% der Nutzer wegen des zu dicken Griffs bemängelt!
Der neuen Griff dürfte also eher passen als der alte, es sei denn Du hast solche Bärentatzen wie Dominik:)))

2 günstige Händler im Mäinzer Raum sind:

1: Huf&Wentig in Bretzenheim, Nähe Hornbach
2: Rüger in Rüsselsheim

Beides Metabo Haupthändler die sehr viele Geräte auf Lager haben!

Preise, meißt besser als die "Angebote" der umliegenden Baumärkte, und super Auswahl, gute Beratung.

(Von der Empfehlung habe ich keinen Vorteil, sind halt beides gute Läden)
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.920
Wohnort/Region
Muehlhausen
In der Metabo BSZ-Serie sind, soweit ich das beurteilen kann, auch nur Mabuchi oder Johnson-Motore drin, also Standard. Und - soweit man das erkennen kann - nocht nichtmal sonderlich voluminöse, also auch kein wirklich riesiges Drehmoment.

Die Kress "erscheinen" Dir zu grob? Nimm sie doch erstmal in die Hand, bevor Du sie aburteilst.
Und Black-Gripen solltest Du nicht so ernst nehmen, der kennt sowieso nix anderes... :twisted:
 
H

hs

Guest
Hi Jan,

auch ich würde Dir raten die Geräte nochmal in die Hand zu nehmen.

- achte darauf wie gut Dir z.B. der Li/Re-Umschalter liegt (man sollte ihn auch mit der haltenden Hand bedienen können : beim Regalbau, Gewindeschneiden, etc. kommt es häufig vor, daß man mit der anderen Hand das Werkstück festhalten muß, dann sollte die Maschine möglichst bequem einhändig bedient werden können)
- ich würde auf Spindelstopp, sowie einhülsigem Futter Wert legen (ist beim Werkzeugwechsel einfach angenehmer)
- drei Gänge halte ich für Unsinn (gab bereits einen Thread hierzu im Forum)

Gruß, hs
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Dirk,

im BZS-Schrauber den ich aufgeschnitten sehen konnte war ein Johnson Motor. Die BZS-Serie ist die neue Standard-Serie von Metabo, ersetzt also die BST-Reihe.
Die Drehmomment-starken Maschinen sind nach wie vor in der BSP-Serie zu finden.
Ist also logisch das die BZS-Maschinen keine ausgesprochen hohen Drehmommente liefern.

Für Arbeiten im Bereich Wohnung und Einrichtung reicht ein 9,6 Volt BZ, rund um Haus und Garten reicht die 12 Volt Maschine.
Werden hohe Anforderungen gestellt in Sachen Leistung und Drehmomment, eher einen 12 Volt BSP als einen stärkeren BZS.

Zumal der BSP noch NiCd-Akkus hat, und in dem ICS 10 Lader schneller voll ist als die neuen ..........(hab den Namen der neuen Akkus vergessen)
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Vielen Dank für die Blumen, Dirk!

Das mit dem besten Akkuschrauber der Welt seht übrigens auf der Hitachi Powertools Hompage, also stammt nich von mir.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.920
Wohnort/Region
Muehlhausen
Black-Gripen schrieb:
Vielen Dank für die Blumen, Dirk!
Kein Thema, immer wieder gerne :twisted: :twisted:


Das mit dem besten Akkuschrauber der Welt seht übrigens auf der Hitachi Powertools Hompage, also stammt nich von mir.
Dann solltest Du das auch als Zitat kennzeichnen, wenn Du es so verstanden haben willst. :idea:

Dirk
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Dirk schrieb:
Black-Gripen schrieb:
Vielen Dank für die Blumen, Dirk!
Kein Thema, immer wieder gerne :twisted: :twisted:


Das mit dem besten Akkuschrauber der Welt seht übrigens auf der Hitachi Powertools Hompage, also stammt nich von mir.
Dann solltest Du das auch als Zitat kennzeichnen, wenn Du es so verstanden haben willst. :idea:

Dirk

Solche anmaßend wirkenden Behauptungen, die nur falsch sein können, würde ich nicht mal zitieren. Das ist nur peinlich und hält wohl eher davon ab, bei dieser Firma etwas erwerben zu wollen. Wer, wie Hitachi, mit einem so kleinen Marktanteil bei Werkzeugen leben muß, sollte nicht mit der Brechstange und Mickimaus-Design versuchen, alle Welt von den eigenen Produkten zu überzeugen. Das geht viel einfacher durch solide, kräftige Werkzeuge (mit schlichtem und seriösem Design) und gutem Service. So etwas spricht sich nämlich herum und dann kann man sich den ganzen Wirbel sparen, den sowieso keiner glaubt.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Was bitte meinst du mit Micky Maus Design? Meine schaut einfach nur chick aus und ist für meine Bedürfnisse ergonomisch gestaltet.

Ich muß mich entschuldigen, auf der Homepage steht zur DS12DM "Der "Beste" Akkuschrauber aller Zeiten"

Wer kennt eine 12V Maschine die leichter, robuster und kräfitger ist als die DS12DM?
 
N

Nosh

Registriert
03.06.2004
Beiträge
13
Ort
Dortmund
Hallo Leute,

also ich würde auch sagen, daß es bei den Beiden eine Sache des Handlings ist.
Im Großen und Ganzen tun sich die Beiden nicht viel.
Makita hat zwar den "besseren" Akku, dafür hat die Metabo bischen mehr Drehmoment.

Ich könnte ja nu wieder mit meiner Ryobi kommen, aber dann werde ich hier bestimmt wieder gesteinigt :wink:

gruß
Nosh
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Nein wirst du nicht. Steinigen ist out, schächten ist in. :twisted:
 
C

CheckerHoFi

Registriert
18.11.2004
Beiträge
6
Black-Gripen schrieb:
Was Akku-Schrauber angeht. Nur Hitachi oder Makita! Der Rest ist nix wobei die anderen E-Werkzeuge von Metabo sonst top sind.

ääh, sorry, aber kennst du eine kleine Firma namens "Fein" ? Die blaue Serie von Bosch ist auch nicht so schlecht.

Wenn der Preisrahmen über 150,- gehen würde würd ich ja "Fein" empfehlen, aber leider.....
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Hallo, Fein kenne ich auch sehr gut. Meine Meinung-> Solide einfach gestrickt. Schau dir die Werte der ABS 12 an, sowie das ganze Teil.
Ich würde immer zur Makita oder Hitachi greifen.

Was Bosch blau angeht frag mal die Leude die damit ständig arbeiten. Die blauen Akkuschrauber machen nur noch Streß. Man kann die Qualität der Bosch blau Maschinen mit den heutigen nicht vergleichen. Kommt davon, wenn man auf die schnelle seine Fertigung verlagert.
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
hi,

Black-Gripen schrieb:
...Man kann die Qualität der Bosch blau Maschinen mit den heutigen nicht vergleichen. Kommt davon, wenn man auf die schnelle seine Fertigung verlagert.

darf der geneigte und unvoreingenommene leser das so interpretieren, dass bosch-blau-akkuschrauber mittlerweile in irgendeinem nur mässig qualitätsüberwachten dschungelcamp vorproduziert werden?
wenn ja: wo erfolgt die fertigung von makita- oder hitachi-akkuschraubern?

die frage nach den fertigungsorten hatte ich schon mal gestellt - über makita und hitachi gibt es anscheinend nicht viele infos.
ist auch egal, weil der fertigungsort keinen rückschluss auf die qualität zulässt.
entscheidend ist, wie die fertigung geplant und überwacht wird - und nicht zuletzt, wie gut die bauteile sind.
da mir schon akkuschrauber verschiedener hersteller verreckt sind, interessiert mich eher die servicequalität der hersteller - und ich weiss defintiv, mit welchem hersteller ich mich nie mehr rumärger!

erstes argument für oder gegen einen der (vielen) geeigneten akkuschrauber wär für mich aber die
handhabung.

grüsse, markus
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi

@Black-Gripen

könntest du auch mal näher beschreiben welche probleme es mit den blauen bosch`s gibt ich währe dafür sehr dankbar
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Makitaschrauber der Profiserien (ab 6317 aufwärts) werden in den USA gefertigt, die Akkus und Ladegeräte dazu kommen aus China.

Ich habe eher den Eindruck, daß Black-Gripens Meinung mehr auf Höhrensagen basiert, als auf eigenen Erfahrungen. Da er ja den Hitachischrauber hat, wird er wohl keinen aktuellen Bosch-blau besitzen.

Ich selbst besitze keine Bosch-blau maschine aber auf meinen Baustellen, sehe ich sie hin und wieder. Mal einen Bohrhammer der <3kg-Klasse oder auch Akkuschrauber 12V. Hilti (Bohrhammer und Akkuschrauber), Festool (vor allem Stichsägen) und Makita (Bohrhammer und Akkuschrauber) sieht man öfter, Metabo und Duss ganz ganz selten. Fein ist wohl eher in der Werkstatt vertreten, als auf der Baustelle. Mafell, Flex und Kress hab' ich noch nie live gesehen. Ist aber alles nicht repräsentativ, sondern nur ein Ausschnitt aus dem Berliner Baustellenbetrieb.

Grundsätzlich würde ich Bosch blau jedenfalls als empfehlenswert betrachten, da sie sonst längst vom Markt verschwunden wären, bei den Preisen.
 
Thema: Makita 6270 oder Metabo BZ 12 SP?

Ähnliche Themen

METABO PowerMAXX CC 12 BL (600438840) Akku-Winkelschleifer + Basic-Set 12V (685301000)

Akkuschrauber Makita oder Metabo (bis 150Euro)

Metabo BZ 12 SP oder Makita 8270 ?

AEG BS12X vs. Makita 6270

Metabo BST 12 Euro / BST 12 Impuls / BZ 12 SP

Neueste Themen

Oben