Makita 6270 oder Kress ABS 132 - welchen soll ich nehmen?

Diskutiere Makita 6270 oder Kress ABS 132 - welchen soll ich nehmen? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Moin Moin! Ich stehe vor der Entscheidung eines der o.g. Geräte zu kaufen - kann mich aber nicht entscheiden. Ich nenne mal die Umstände: Makita...
H

helix

Registriert
26.06.2005
Beiträge
18
Moin Moin!

Ich stehe vor der Entscheidung eines der o.g. Geräte zu kaufen - kann mich aber nicht entscheiden. Ich nenne mal die Umstände:

Makita 6270 + 2. Akku im Koffer für ca. 120 Euro
2 Ah Akkus, nur 1,5 kg, 2teiliges Bohrfutter, kein Spindelstopp, 2 Jahre Garantie

Kress ABS 132 ohne 2. Akku für 69,90 Euro
1,5 Ah Akku, 1,7kg, 1teiliges Bohrfutter, Spindelstop, 3 Jahre Garantie

Habe zur Zeit einen 5 Jahre 7 Jahre alten Skil mit 12V und max.700UMin mit nur einem Akku und noch ein Gerät für 9,90 Euro. Ich bin ambitionierter Heimwerker und will mir nun mal was besseres anschaffen.

Dass Makita gut ist, ist mir bekannt. DOch wie verhält es sich mit dem Gerät von Kress?

Würde mich über einige ANregungen hierzu sehr freuen!
MfG, helix
 
C

Carsten2

Registriert
26.12.2004
Beiträge
773
Hallo,

ich habe mir vor 2 Wochen einen Makita 6280 für 132,- € inkl. Mwst. gekauft. Also 14,4 Volt statt der 6270 mit 12 Volt.

Bin sehr zufrieden - 45 Minuten Ladegerät, sehr Leistungsstark. Habe damit 6,0 x 60 Serienverschraubung in Eichenbalken gemacht (ohne Vorbohren) - absolut kein Problem.

Ich kann Dir bedenkenlos zum Makita raten. Das Gerät ist sein Gelt wert.

MfG
Carsten
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Ich würde mir keine Maschine ohne Spindelstop mehr kaufen, egal was fürn Name draufsteht.
 
H

helix

Threadstarter
Registriert
26.06.2005
Beiträge
18
Wie ist denn Kress in Bezug der Qualität gegenüber Makita einzustufen?
Ich hatte beide in der Hand - gefielen mir beide. Der Kress war meiner Meinung nach nicht weniger schlecht verarbeitet als der Makita, bietet aber viele extras, die der Makita nicht hat:

Spindelstop, 1teiliges Bohrfutter, integrierte Bitaufnahmen unter dem Akku, höheres Drehmoment, höhere Drehzahl im 2. Gang, 3 Jahre Garantie statt 2 Jahre (Makita), 13,2V statt 12V - aber auch "nur" 1,5 Ah statt 2,0 Ah (Makita).

*grrrr* ich kann mich nicht entscheiden!

MfG, helix
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Du hast Dir die Antwort doch schon selbst gegeben. Glaubst Du wirklich, irgendein Hersteller könnte wesentlich minderwertigere Ware als ein anderer Hersteller zu vergleichbarem Preis liefern, ohne daran zugrunde zu gehen?!
 
H

helix

Threadstarter
Registriert
26.06.2005
Beiträge
18
@Dirk
Danke für Deine Antwort.

... zumal ich den Kress ABS 132 für nur 69 Euro kriegen würde (ist von 104 Euro reduziert).

Ich glaube ich werde mir heute Nachmittag den Kress noch einmal genauer anschauen.

Gruß, helix
 
H

helix

Threadstarter
Registriert
26.06.2005
Beiträge
18
Habe mir jetzt den Kress geholt und bin restlos begeistert. Entschieden habe ich mich aufgrund des einteiligen Bohrfutters, Spindellock, höheres Drehmoment, integriertem Bithalter, 3 Jahre Garantie und nicht zuletzt aufrund des Preises von 69 Euro. Alles Kriterien, die für mich gegen Makita gesprochen haben.

Noch was: Kress hat einen erstklassigen Online-Ersatzteilshop. Dort sind alle gebauten Maschinen in Explosionszeichnungen abgebildet und beschriftet. Es lassen sich dort super bequem die benötigten Teile ordern, zumal es eine Nachkaufgarantie von 10 Jahren gibt. Die Preise dort sind sehr ansprechend (Getriebe um die 20 Euro, Gehäuse um die 9 Euro) seht selbst:
http://spareparts.kress-elektrik.de...S-SPAREPARTS=ae12be9cd91123b49d3a6480493deebb

Vielen Dank für die Tips, die ich hier bekommen habe.

MfG, helix
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Dirk schrieb:
Ich würde mir keine Maschine ohne Spindelstop mehr kaufen, egal was fürn Name draufsteht.

Das sehe ich anders. Es kommt nicht auf den Spindelstop an, sondern auf das SSBF. Die kleinen Makitas mit dem zweihülsigen Futter sind tatsächlich etwas fummelig beim Spannen und auch die Haltekräfte sind zum Bohren zumindest grenzwertig. Für einen Akkuschrauber benutzt man aber sowieso besser einen guten Bithalter mit Arretierung gegen herausziehen und dann zum Vorbohren Holzbohrer mit Bit-Schaft.
Bei den guten Bohrfuttern (zweihülsiges Röhm mit zweistufiger Ratschenspannvorrichtung) ist Spindelstopp überflüssig. Der große Motor hat im 1. Gang so viel Bremsmoment (auch wegen der Kurzschlußschaltung zum Abbremsen), daß man auch mit diesem zweihülsigen Bohrfutter einhändig spannen kann (und zwar sehr fest). Ich hatte gestern den neuen MXT mit Spindelstopp und einhülsigem Makita-Futter in der Hand und fand diese Lösung nicht mal gleichwertig (weil das Futter schlechter ist, als das Röhm von meinem 6317). Daher sehe ich Spindelstopp nur noch als nette Zugabe, wenn das Futter gut ist. Bei weniger gutem Futter ist der Spindelstopp wichtig oder man beschränkt sich auf Bithalter und Bitschaft-Bohrer.
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
schön reden kann man alles :wink:
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Dann bitte ich Dich mal, zu einem Werkzeughändler in Deiner Nähe zu gehen und dann einen 6317 und einen 6319 in die Hand zu nehmen und je einen Bohrer einzuspannen. Mal sehen, was Du dann dazu sagst. Deiner Objektivität vertraue ich einfach.
:idea:
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
warum sollte ich das machen ich arbeite doch min.8stu.am tag bei einem :D
 
W

wincel

Registriert
04.07.2005
Beiträge
2
Hallo.
Bevor ich einen extra Thread aufmache, dachte ich, hänge ich mich mal an, da das Thema ähnlich ist.
Wir haben die erste eigene Wohnung nach dem Studium, Werkzeug existiert praktisch nichts (ein Hammer und Schraubenzieher) und da es Altbau ist und die Vormieterin nicht viel gemacht hat ... einiges zu tun hier. Dummerweise bin ich nicht wirklich firm was Marktübersicht angeht, meine bessere (männliche) Hälfte ist der reine Kopfarbeiter und ... tjaja. :wink:
Langer Rede kurzer Sinn, ich habe mir ein paar Stunden das Forum hier und ein paar andere Seiten zu Gemüte geführt und ständig Ausleihen ist auch nicht das Wahre.
Ich habe Schlackestein-Wände und muß ein Hochbett verankern und Bilder anbringen, dafür besorge ich doch wohl am besten eine Schlagbohrmaschine oder? Diesbezüglich weiß ich noch garnicht was ich nehme.
Dann ist da eine komplette Wohnungseinrichtung zusammenzuschrauben (Möbel, bischen Holz bohren). Dafür also einen Akkubohrschrauber. Da ich abgesehn davon nur Gelegenheits-Bastlerin bin und nicht gerade Hantelschwingerin, dachte ich 12V reicht wohl und ich bräuchte vermutlich eher eine lange Garantiezeit als irgendwas mit besonders viel Leistung?
Jedenfalls bin ich momentan bei Kress ABS 132 für 125Euro und Bosch PSR 12 VE-2 (5 Jahre Garantie aber Akku 1.5Ah) für 139 Euro, beide mit zweitem Akku und Koffer .
Ebay möchte ich eher nicht.
Gibt es dazu irgendwelche hilfreichen Tips warum das eine oder das andere nicht? Was sonst wäre denn in meinem Fall noch empfehlenswert? Mir ist egal ob das Ding quietschbunt ist, fröhlich pfeift oder sonstwas, ich will damit nur arbeiten und möglichst wenig Ärger haben und Geld ausgeben müssen. Also bitte keine Grundsatzdebatten a la "das sieht aber aus wie von Fisher Price". :D
 
H

helix

Threadstarter
Registriert
26.06.2005
Beiträge
18
Nur nebenbei:
Habe den KRESS ABS 132 in grau/blau (Modell von 2004) inkl. 3 Jahren Garantie für 69 Euro geschossen.
MfG, helix
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hallo,
wincel schrieb:
Langer Rede kurzer Sinn, ich habe mir ein paar Stunden das Forum hier und ein paar andere Seiten zu Gemüte geführt
Ahh, schonmal vorrecherchiert. Sehr schön. Noch konkrete Fragen außen den folgenden?

Ich habe Schlackestein-Wände und muß ein Hochbett verankern und Bilder anbringen, dafür besorge ich doch wohl am besten eine Schlagbohrmaschine oder? Diesbezüglich weiß ich noch garnicht was ich nehme.
Wohl eher nicht. Das klingt, als ob die Steine relativ spröde sind bzw. leicht zerbröseln. Da würde ich eher drehend ohne Schlag bohren. Generell ist diese Art zu bohren dem Schlagbohren vorzuziehen, wenn sie denn möglich ist, da die Löcher wesentlich exakter werden.

Jedenfalls bin ich momentan bei Kress ABS 132 für 125Euro und Bosch PSR 12 VE-2 (5 Jahre Garantie aber Akku 1.5Ah) für 139 Euro, beide mit zweitem Akku und Koffer.
Dann Kress.

Dirk
 
W

wincel

Registriert
04.07.2005
Beiträge
2
Dirk schrieb:
Hallo,
Jedenfalls bin ich momentan bei Kress ABS 132 für 125Euro und Bosch PSR 12 VE-2 (5 Jahre Garantie aber Akku 1.5Ah) für 139 Euro, beide mit zweitem Akku und Koffer.
Dann Kress.

Dirk

Ja nur warum? Kress hat weniger Garantie - wenn ich das richtig mitbekommen habe - ist für meinen Fall eine längere Garantiedauer nicht günstiger?
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
wincel schrieb:
Ja nur warum? Kress hat weniger Garantie - wenn ich das richtig mitbekommen habe - ist für meinen Fall eine längere Garantiedauer nicht günstiger?
Wozu? Wenn nach mehr als einem halben Jahr irgendetwas daran kaputtgeht, dann mußt Du dem Hersteller sowieso nachweisen, daß dieser Mangel schon von Anfang an bestand. Es mag da kulante Händler geben, die sowas unbürokratisch regeln, aber da kannst Du nicht drauf bauen. Und auf Akkus als "Verschleißteile" hast Du sowieso keine so lange Garantie.
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Dirk schrieb:
wincel schrieb:
Wozu? Wenn nach mehr als einem halben Jahr irgendetwas daran kaputtgeht, dann mußt Du dem Hersteller sowieso nachweisen, daß dieser Mangel schon von Anfang an bestand. Es mag da kulante Händler geben, die sowas unbürokratisch regeln, aber da kannst Du nicht drauf bauen. Und auf Akkus als "Verschleißteile" hast Du sowieso keine so lange Garantie.

Also die 3 oder 5 jahre Garantie der Hersteller Haben Nix mit Der Gesetzlichen Gawährleistung zu tun die eine Beweispflicht für den Hersteller in den ersten 6 Monaten vorsieht!
Meistens ist das eine Vollgarantie bei den Herstellen die über das Gesetzlich vorgeschriebene heraus geht. Einfach beim Kauf erkundigen nach den Garantiebedingungen. Veralgemeinern das kein Hersteller nach 6 Monaten etwas ersetzt ist falsch! Hab nach 3 jahren sogar mal von Siemens nen neues Telefon bekommen auf Kulanz!!!
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.867
Wohnort/Region
Muehlhausen
Tigger schrieb:
Hab nach 3 jahren sogar mal von Siemens nen neues Telefon bekommen auf Kulanz!!!
"auf Kulanz". Du hast es exakt ausgedrückt.
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Hol dir nen Hitachi in der Black Edition die Haben 5 jahre Garantie auf Maschine UND Akku hab extra noch einmal nachgefragt!!!
 
Thema: Makita 6270 oder Kress ABS 132 - welchen soll ich nehmen?

Ähnliche Themen

Makita - Welche Eigenschaften haben die 18V Akkus so?

Metabo SB 18 LTX oder Bosch GSR 18-2-LI oder Alternative?

Metabo Akku-Bohrschrauber BS 18 LTX BL Quick (6.02197.50)

Kaufentscheidung Akkuschrauber

MAkita netzbetriebener Schlagschrauber TD0101F

Oben