Makita 6019 DWBE leichter Akkuschrauber = Müll?

Diskutiere Makita 6019 DWBE leichter Akkuschrauber = Müll? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, erstes Posting, erste Frage :lol: Ich bin auf der Suche für leichte Schraubarbeiten nach einem leichten Akkuschrauber. Ich habe mich in...
D

Dreamkiller

Registriert
18.01.2005
Beiträge
3
Hallo,

erstes Posting, erste Frage :lol:

Ich bin auf der Suche für leichte Schraubarbeiten nach einem leichten Akkuschrauber. Ich habe mich in den Makita 6019 verguckt.
Nun habe ich hier gelesen, http://www.werkzeug-home.de/cgi1/messages/659.html das die Schrauber Müll sind?
Gibt es Alternativen oder hat sich die Qualität mittlerweile geändert?
Aufgabengebiet, wie geschrieben, leichte Schraubarbeiten und kleine Bohrungen. Den Rest führe ich mit einer meiner AEG SBE 630 R SuperTorque aus.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Hast Du Dir schon die neuen 6260 bis 6280 angesehen? Sind auch sehr klein und handlich und darüber hinaus auch noch kräftig, für ihre Größe. Der 6260 (9,6V) ist der leichteste (1,4kg). Der hat nur den Nachteil, daß die mitgelieferten Akkus nur 1,3Ah haben. Der 6270 (12V) ist in meinen Augen der beste Kompromiss. Mit 1,5kg kaum schwerer, hat aber schon die 2,0Ah Akkus und ist kaum schwächer, als der teurere 6280 (14,4V, 1,6kg). Habe den 6270 gerade für meinen Schwiegervater als Geburtstagsgeschenk bei ebay ersteigert. Nagelneu mit 2 Akkus und Ladegerät im Koffer für 140,-€ brutto.

6270dwae.gif


6270
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Auch unter Makita Maschinen gibts es Einsteigergeräte die Low Budget sind . So eine Low Budget Makita haben wir auf der Arbeit auch. Wenn man den E-Motor(ohneLast) hochfährt fängt dieser schon komisch an zu riechen ob der gleich anfängt abzurauchen.

Die neue Makita hat mich am Anfang auch interessiert. Habe aber ne Hitachi DS12DM gekauft. Gleiches Gewicht, mehr Power und 13mm Futter.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Das ist aber kein guter Vergleich. Der kleine Makita 6270 (ca. 160,-€) spielt doch auch in einer ganz anderen Liga, als der Hitachi DS12DM (330,-€). Der Hitachi ist wohl eher mit dem Makita 6317 (240,-€) vergleichbar, der zwar etwas schwerer ist aber an sonsten von der Größe, dem Bohrfutter (ebenfalls bis 13mm) und der Kraft her eher dazu paßt. Die kleine Makita (6260 bis 6280) liegt auf einem Niveau (auch preislich) mit den Bosch grün Geräten.
 
T

TattooMickey

Registriert
28.07.2004
Beiträge
51
Hallo...
Also ich bin für den Makita 6280, 14,4V/2Ah...Ich finde von der größe, gewicht und auch von design eines der besten Akkuschrauber für den Heimwerker. Und die Technischen Daten sind für den Preis auch ganz ordentlich. Für Möbel zusammenschrauben, ist er mit dieser größe und gewicht einfach ideal.
BUNTEN GRUSS
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Ob 6270 (12V) oder 6280 (14,4V) ist eigentlich kaum ein Unterschied. Ob 18/30Nm oder 20/36Nm ist fast egal aber auch preislich (+14,-€) und beim Gewicht (+100gr.) gibt's keinen nennenswerten Unterschied. Da kann man wirklich bei beiden nichts falsch machen. Nur der 6260 ist zwar noch mal 100gr. leichter aber auch noch etwas schwächer (nur 14/24Nm, was aber auch nicht für jeden Anwender gleich wichtig ist) und hat nur die kleinen 1,3Ah Akkus (sein gravierendster Nachteil). Beim Preis ist der Abstand zum 6270 aber noch geringer (-10,-€). Ergo lohnt sich der 6260 wirklich nicht. Dann lieber einen der beiden anderen. Kräftemäßig liegen alle drei über den 18V-Baumarkt-Akkuschraubern der 30,-€-Klasse.


6260-9,6V-1,4kg-14/24Nm-2x1,3Ah-131,-€
6260DW.jpg


6270-12V-1,5kg-18/30Nm-2x2,0Ah-141,-€
6270DW.jpg


6280-14,4V-1,6kg-20/36Nm-2x2,0Ah-155,-€
6280DW.jpg


Preise: ebay brutto inkl. Versand
 
D

Dreamkiller

Threadstarter
Registriert
18.01.2005
Beiträge
3
Sorry habe eure Antworten nicht gesehenIch habe keine Antwort per Mail bekommen? :lol:

Habe mir jetzt besagten Akkuschrauber bestellt. Ich werde hierzu meine Meinung posten. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Makita es sich erlauben kann Müll herzustellen!

Jetzt brauch ich noch einen Bandschleifer! Was ist von dem BBSE 1000 von AEG zu halten? Mein restliches Werkzeug ist von AEG. Ich hoffe damit bisher nicht ins Klo gegriffen zu haben. :shock:
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Dreamkiller schrieb:
Sorry habe eure Antworten nicht gesehen. Ich habe keine Antwort per Mail bekommen? :lol:

Habe mir jetzt besagten Akkuschrauber bestellt. Ich werde hierzu meine Meinung posten. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Makita es sich erlauben kann Müll herzustellen!

Müll ist der ganz sicher nicht aber für das, was er leistet, einfach viel zu teuer. Das Gerät hat nur 7,2 V, der Motor nur bescheidene 70 Watt und entsprechend kommen, trotz der sehr geringen Drehzahl von nur 200 U/min (wegen der starken Untersetzung), nur magere 11Nm heraus. Und das bei einem Listenpreis von saftigen 174,-€ ! Und das für ein wahres Urgestein von Akkuschrauber. Das ist deutlich zu teuer, finde ich. Selbst der kleine 6260, der nur 300gr mehr wiegt, kaum größer ist und mit 14 Nm schon mehr Kraft hat, kostet nur 150,-€ Liste. Gut, der hat nur 1,3 Ah Akkus aber die beiden kräftigeren 6270 und 6280 mit ihren 2,0 Ah NiCd Akkus hatte ich ja schon mal erwähnt. Die kosten auch nicht mehr, als der kleine 6019. Ich würde die Bestellung noch ganz schnell ändern, wenn ich Du wäre. :wink:
 
D

Dreamkiller

Threadstarter
Registriert
18.01.2005
Beiträge
3
ist dafür zu spät. Ich habe aber auch nur 85€ mit 3 Akkus bezahlt.
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Na das ist doch ok. Und wenn Du noch mal einen kräftigen Akkuschrauber brauchst, kannst Du gleich eine Klasse höher nehmen (Bosch blau, Makita 63xx). Zwei Akkuschrauber sind immer besser, als einer. Da kann man sich das Wechseln der Werkzeuge sparen (Holzbohrer zum Vorbohren und Bit zum Schrauben). :wink:

Glückwunsch, flat
 
M

M.Baden

Registriert
19.04.2004
Beiträge
28
Ort
27386 Brockel
Warum wird beim Thema Akkuschrauber immer nur über Maktia geredet?
Warum wird auch noch ebay ins Spiel gebracht?
Da bekommt man meist keinen Service, falls mal was ist!
Die dort "günstig geschossenen" Teile sind zum großen Teil Konkurswaren die von irgendwelchen Ramschern verhökert werden. Wenn's nicht sogar Hehlerware dabei gibt: 3-2-1 war's deins :)). Behaupten tu ich es nicht, aber vermuten. Dort werden Preise gemacht von denen keiner leben kann. Schließlich gibt's Neuware nicht auf den Bäumen zu pflücken - die muß auch irgendwo eingekauft werden.

Ich habe vor kurzem den Makita 6270 in der Hand gehabt, ein feines Teil.
In der anderen Hand hielt ich einen PROTOOL SDP 12E mit 1,4Ah. Auch ein feines Teil, nur das dieser von der Verarbeitung noch wesentlich hochwertiger wirkt und ein Vollmetall-Bohrfutter hat. Gewicht ist ziemlich identisch mit dem 6270. Preis ~161€.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.368
Ort
Gauting bei München
Hallo,
dann will ich gleich mal über Bosch schreiben, ich habe hier gerade ein Ladegerät AL 60 DV 1411 7,2-14V, was bedeutet das blinken der grünen LED beim Laden, ich habe gerade keine passende Beschreibung zur Hand?
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
@ M. Baden:

Ganz einfach, weil der "Dreamkiller" hier explizit nach Meinungen über einen Makita-Akkuschrauber gefragt hatte (Modell 6019)! Außerdem habe ich extra auch einen anderen Hersteller erwähnt. Zitat: "...kannst Du gleich eine Klasse höher nehmen (Bosch blau, Makita 63xx)." Offenbar ging es Dreamkiller aber um einen besonders leichten, kleinen Schrauber, welchen er ja nun auch gekauft hat.

Zu ebay: Es gibt bei ebay natürlich auch Hehlerware und als neu deklarierte Vorführmodelle usw. Es gibt aber auch Online-Händler, bei denen man ganz reguläre Ware mit Rechnung und Garantie bekommt und im Notfall auch eine Anlaufstelle hat, wenn es ganz hart kommt. Die Preise sind übrigens gar nicht so abartig billig. Den Makita 6270 bekommt man bei ebay als seriöses Neugerät für ca. 135,- bis 140,-€. Listenpreis ist laut Katalog 167,-€, in Makita-Aktionen laut Flyer sind es dann nur noch 154,-€ und wenn man im Laden (Fachhandel) gezielt nachfragt, wird er auch dort für 145,-€ gehandelt, also kaum teurer, als bei ebay. Und bei ebay muß man die Versandkosten noch hinzurechnen und im Fachhandel wird die Gewinnmarge einfach noch ein bischen höher sein.

Bezüglich der hochwertigen Verarbeitung wüßte ich gern, woran Du da einen Unterschied festgestellt hast. Sind die Gehäusehälften des Makita-Schraubers nicht gut entgratet gewesen? Hat er geklappert, waren die Aufkleber schief oder ist er auseinandergefallen? Ich glaube nicht, daß Du da eine Ehrliche Einschätzung wiedergegeben hast, sondern einfach das Konkurrenzprodukt etwas hervorheben wolltest und Dir einfach kein anderes Argument eingefallen ist. Stimmt's?
Ich habe den 6270 gerade erst für Schwiegervater besorgt und fand ihn tadellos verarbeitet. Das Futter fand ich etwas sehr leichtgängig und als zweiteiliges Futter auch nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechend. Das sind aber beides keine Argumente für minderwertige Verarbeitung. Und wenn Dir die 1,4Ah-Akkus des Protool reichen, bitte schön. Ich finde das einfach zu wenig (Baumarktstandard). 2,0Ah, wie beim 6270, sollten es mindestens sein, besser mehr.
 
D

DuncanHalleck

Registriert
24.10.2004
Beiträge
4
Hallo Leute!

Zuerst mal find ich's ja toll, dass Ihr hier mit Makita schon mal die (in meinen Augen) richtige Firma angesprochen habt. :)
Zu den Modellen, die Ihr hier genannt habt, kann ich leider nix sagen.
Als ich mir damals sagte "Du brauchst nen Akkuschrauber!" , hab ich zuerst innen Westfalia-Katalog geschaut und dann bei ebay...
Tja und da hab ich mich in den 6314D verliebt. :)
Kurz nochmal zur Kontrolle bei Westfalia gelinst und über den Preis da gestaunt, dann das Teil mit Rechnung und Garantie bei ebay für 160 Euro gekauft.
Und ich muss sagen, bisher hab ich es noch nicht bereuht.
Gut, es ist ein Schrauber, den Makita noch ins Heimwerker-Sortiment einstuft. (wenn ich ein Gehäuse mit Gummigriff bekomme, bau ich ihn um.)
Allerdings hat er Ni-Mh - Akkus. die Kapazität (2,3 Ah bei 12 Volt) reicht mir auch.
Und bei der Arbeit konnte ich mich mit dem Teil auch erfolgreich wehren, als man mir mit "Dewalt" eins von diesen gelben Teilen aufdrängen wollte. :)
Den letzten Härtetest hat mein Schrauber grad hinter sich.
die letzten 14 Tage lag er im Kofferraum meines Autos und ich musste net fahren.
Die Autobatterie war völlig runter, doch mit dem Schrauber bekam ich immer noch ne 140er Spax in nen Balken. (natürlich ohne Vorbohren...)
so, das wars erst mal von mir.

Tschaui.....
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
6314? Den kenne ich gar nicht. Hast Du ein Bild davon und ein paar Daten?
 
M

MS034

Registriert
28.10.2004
Beiträge
1.747
Ort
Wolfenbüttel
Den letzten Härtetest hat mein Schrauber grad hinter sich.
die letzten 14 Tage lag er im Kofferraum meines Autos und ich musste net fahren.
Die Autobatterie war völlig runter, doch mit dem Schrauber bekam ich immer noch ne 140er Spax in nen Balken. (natürlich ohne Vorbohren...)
so, das wars erst mal von mir.

kann man da die Autobatterie anklemmen, falls die Leistung des Akkuschraubers nicht reicht? :shock:
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Den Zusammenhang habe ich auch erst begriffen, als ich es 10 mal durchgelesen habe. Er meint, daß das Auto so lange stand, daß die Autobatterie schon leer war, der Akkuschrauber aber noch locker 140er Schrauben (welchen Durchmessers auch immer) geschafft hat. Ist ja ein nett gemeintes Kompliment an den Akkuhersteller aber so ganz einleuchtend ist es für mich auch nicht. Vielleicht bin ich ja auch verwöhnt aber meine Autobatterie entleert sich nicht in 14 Tagen (nicht bei -10°C) und andererseits schafft mein Akkuschrauber auch keine 8 x 140er Schrauben voll einzudrehen (glaube ich nicht), obwohl mein 6317 schon zur Profiliga gehört. Der 6314 dagegen soll Einsteigerklasse sein.
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Meine HITACHI DS 12 DM macht euch alle naß :twisted:
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Nicht frech werden, sonst gibts ne EZM :twisted:
 
Thema: Makita 6019 DWBE leichter Akkuschrauber = Müll?
Oben