Längschnittkette für Husqvarna

Diskutiere Längschnittkette für Husqvarna im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Sind gerade am Holzmachen und in unserem Gebiet liegt noch eine schlanke Eiche. Mein Vater (gelernter Holzwurm), meinte nun, die wäre viel zu...
B

boomer

Registriert
01.09.2008
Beiträge
384
Sind gerade am Holzmachen und in unserem Gebiet liegt noch eine schlanke Eiche. Mein Vater (gelernter Holzwurm), meinte nun, die wäre viel zu schade zum verheizen und würde da gerne etwas längere Stücke zum weiterverarbeiten raus haben.

Meine erste Idee, auf 1,5m sägen und spalten, scheitert an den vielen Ästen. Meine zweite Idee, einfach eine Längsschnittkette zu besorgen, ist gar nicht so einfach wie gedacht:

Ich fahre an meiner 242XP eine .325 Garnitur mit 1,5mm Treibgliedstärke. Längschnittketten gibt es aber hauptsächlich nur für 3/8". Von Oregon gibt es zwar eine für .325, die "Oregon 95R", aber die hat 1,3mm Treibgliedstärke.

Mit einem einfachen Kettentausch ist es also nicht getan. Ich muss auf jeden Fall auch eine neue Führungsschiene kaufen und evtl. auch ein neues Kettenrad.

Folgende Kombinationen wären da denkbar:

1. die .325er Kette mit einem Microlite Schwert
2. ein 3/8" Kettenrad, ein 3/8" Schwert und die 3/8" Längschnittkette mit 1,5mm Treibgliedstärke
3. wie Punkt 2, aber in 1,3mm Ausführung

Zu Punkt 1: Hätte den Vorteil, dass ich die Ganitur auch schnell mal im Wald wechseln könnte und MicroLite Schwerter/Ketten gibt es standardmäßig für die 242XP zu kaufen. Aber die Längsschnittkette gibt es so gut wie nirgendwo zu kaufen und wenn doch, dann als Rollenware oder pro Treibglied, was bedeutet, dass die beim Händler noch zusammen genietet werden muss und dem entsprechend mit Wartezeiten zu rechnen ist. (der Platz muss in spätestens 14 Tagen geräumt sein)

Zu Punkt 2: 3/8" Ketten und Schwerter gibs zwar nicht für die 242, aber für andere Husqvarnas, welche auch an die 242 passen sollten und ich könnte mir alles bei Kox zusammen suchen und der Kram wäre bis spätesten Ende der Woche da. Aber ich müsste jedesmal auch das Kettenrad tauschen, was im Wald nicht so prickelnd ist. Außerdem wird in einigen Foren davon abgeraten, die "große" 3/8" Kette zu fahren, da die sehr viel Maschinenleistung braucht. Mit 1 PS pro 10cm Schnittlänge wäre meine 242 bei dem 40cm Stamm schon überfordert.

Zu Punkt 3: Das ist die am meisten verbreitetste Lösung. Aber es gibt anscheinend keine 3/8" hobby Führungsschienen für Husqvarna. Ich habe rauf und runter gesucht, aber nur welche für Stihl und Dolmar gefunden. Außer den Führungsschienen für die Husqvarna Elektrosägen, aber mich würde es wundern, wenn die auch an die Motorsägen passen würden.

Momentan tendiere ich zu Lösung 1, müsste dann aber die Kette bei Grube bestellen und die Führungsschiene bei Kox, da der eine die Kette nicht führt und der andere MicroLite Führungsschienen nur bis 38cm anbietet. Wenn ich aber schon auf MicroLite umrüste, dann wollte ich schon gerne die max. empfohlene Länge von 45cm fahren.

Ich werde wohl mal am Montag bei Kox und Grube anrufen. Vielleicht kann ja einer doch beides liefern.

Aber vielleicht habt ihr ja noch Tipps oder findet einen Denkfehler in meinen Überlegungen?

MfG, Henning
 
B

Bamse

Registriert
01.08.2007
Beiträge
168
Ort
Niedersachsen
Jepp,

hast Du. :wink:

Wie willst Du denn freihand einen einigermaßeb geradeb Schnitt hinbekommen ?

Das wird nix, da bräuchtest Du so was

AlaskanMill1.jpg


Foto: Grandberg, Alaskan Mill

Dann ist die 242 nicht wirklich dafür geeignet.
Geb mal das Stichwort bei den Videoanbietern ein. da kannst Du Dir was dazu ansehen.

Bamse
 
B

Boesman

Registriert
31.10.2006
Beiträge
856
Wo ist das Problem?
Schleif' Dir doch einfach selbst eine Längsschnittkette aus einer normalen Kette mit 30°-Schneidwinkel zurecht.
Die Längsschnittketten unterscheiden sich im wesentlichen nur im Schneidwinkel. Bei Längsschnittketten beträgt der nicht 30 oder 35°, sondern nur 5° bis 10°.

Also, schnapp' Dir Standardkette und suche Dir jemanden mit Kettenschleifgerät. Der Soll bloß den Schneidwinkel auf 10° (oder 5° einstellen. Brustwinkel bleibt wie gehabt.
Wenn Du Dich mit der Handfeile auskennt, kannst Du Dir die Kette sogar selber zurechtfeilen.

Gruß

Boesman
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
Es gibt doch einige mit Kleinsägewerken. Da lässt sich doch
vielleicht was machen.

In welcher Region liegt denn der Stamm?
Die Husky 242 hat wirklich nicht den Ruf für Alaska Mill,
Logosol oder ähnliche geeignet zu sein.

Wenn du das doch versuchen willst, lass dir eine Kette
passend schärfen.

MfG Hainbuche
 
B

boomer

Threadstarter
Registriert
01.09.2008
Beiträge
384
@Boesmann: Also eine alte Kette habe ich noch und wenn ich auf den Feilenhalter eine 10° Markierung mache, sollte das sogar einigermaßen sauber zu feilen sein. Danke für den Tipp, werde das morgen gleich mal ausprobieren.

@Bamse: Sowas habe ich bei Grube auch schon entdeckt, aber 300 Flocken für ein Bündel Vierkantrohre und Winkelprofile ist mir eindeutig zu teuer. Werde das bei Gelegenheit mal nachbauen, für die geplante Aktion brauche ich sowas aber nicht. Meinem Vater würde es wie gesagt schon reichen wenn die in der Mitte gespalten sind, da er die halben Stämme dann einmal über den Abrichter zieht und an der Bandsäge auf Maß schneidet.

Wundert mich aber, dass die Chinesen sowas nicht anbieten. Die kopieren doch sonst alles...

MfG, Henning
 
H

H.Hobbie

Registriert
08.02.2008
Beiträge
75
Ort
26452 Sande
hi,
man sollte dann aber bei den 10 grad erwähnen das da keine schnittschutzhose noch schutz bietet und es auch ohne schnittschutzhose schnell ein bein kosten kann.
danger danger danger..
gruß horst
 
B

boomer

Threadstarter
Registriert
01.09.2008
Beiträge
384
@Hainbuche: Liegt im Raum Lübeck, aber ich will wie schon gesagt da im Wald nicht gleich Balken oder Bretter raus sägen und das ganze eh nur 1,5m lang. Da lohnt sich ein mobiles Sägewerk nicht wirklich. Die ca. 50€ für Kette, Schwert und ggf. Kettenrad hätte ich noch ausgegeben, aber dafür rückt kein Sägewerk an.

@H.Hobbie: Ich bin jetzt etwas verwirrt... Wir reden doch vom Schärfwinkel, also dem Winkel der bei feilen vom Schärfgitter oder Feilenhalter vorgegeben wird. Wenn ich den auf 10° änder, wird der Winkel stumpfer als vorher. Was soll daran gefährlich sein?

MfG, Henning
 
F

Finfin

Registriert
15.01.2006
Beiträge
279
Ort
Hessen/Landkreis Gießen/Vogelsbergkreis
Also bevor ich so einen Aufwand treiben würde......

Im Sägewerk kostet das aufsägen sicher auch nicht die Welt.

Gruß

Volker
 
B

Bamse

Registriert
01.08.2007
Beiträge
168
Ort
Niedersachsen
H.Hobbie schrieb:
hi,
man sollte dann aber bei den 10 grad erwähnen das da keine schnittschutzhose noch schutz bietet und es auch ohne schnittschutzhose schnell ein bein kosten kann.
danger danger danger..
gruß horst

Das ist interessant, worauf stützt sich diese Aussage ?
Wäre wichtig zu wissen, denn ich kenn ein halbes Dutzend Leute, die so ein Teil (Alaska Mill) haben und ich fürchte, die wissen das nicht.

Bamse
 
H

H.Hobbie

Registriert
08.02.2008
Beiträge
75
Ort
26452 Sande
sorry,
da habe ich mich versehen.
wird natürlich stumpfer.
wie weiter oben zu lesen ist...
deshalb ist es in alaska auch irrelevant.

gruß horst
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.331
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Bin gerade dran, mir eine Alaskan Mil zu bauen, allerdings etwas stabiler, da unser Horizontalgatter bald den Geist aufgibt und ohnehin nicht mehr wie früher benötigt wird.
ich denke, dass eine PS-9010 stark genug sein wird.

Damit sägt man doch nicht entlang der Faser sondern 90 Grad zur Faser. Warum also eine Längsschnittkette und nicht die Normale?
 
H

hainbuche

Registriert
12.12.2004
Beiträge
1.139
Ort
Sauerland
Bei Längsschnittketten wird der Schnitt ebener.

MfG Hainbuche
 
B

boomer

Threadstarter
Registriert
01.09.2008
Beiträge
384
Also, die Fasern laufen von den Wurzeln bis zu den Astspitzen. Wenn man nun einen Stamm zu Brettern oder Balken sägt, dann sägt man mit der Faser. Was ihr meint sind die Ringe, welche aber beim sägen keine Rolle spielen.

Zum Thema: Ich habe eine alte Kette umgefeilt und damit drei 1,5m Stücke aufgeschnitten. Ging besser als erwartet und wenn man das Schwert senkrecht nach unten führt, bekommt man ohne Hilfsmittel sogar einen recht geraden Schnitt hin. Die Stämme mussten nur ein Stück aufgepallt werden, damit die Schwertspitze nicht in den Dreck kommt. Die restlichen 6m habe ich nur abgelängt, ein Stück angeschnitten und dann gespalten, da der Stamm am dicken Ende so gut wie Astfrei war.

Fazit: Danke für den Tipp mit dem umschleifen! Bin froh, dass ich mir für die Aktion nix kaufen musste.

ABER, es reichte vollkommen aus um Blut zu lecken...

Für die nächste Saison werde ich mir definitiv so einen Aufsatz besorgen oder selbst zusammen basteln! :D

Wer sowas also mal irgendwo günstig sehen sollte, bitte Bescheid geben!

MfG, Henning
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.331
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Habe mir "so´n Ding" nun selbst gebaut, es nennt sich Alaskan Mill.
Bin nur am überlegen, welche Säge ich dafür nehme :wink:
Bei Gelegenheit mache ich mal Fotos davon.
Grüße
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.331
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
@ Boomer, du hast Recht, die Fasern gegen von unten nach oben und man sägt auch von unten nach oben, nur dass die Kette die Fasern in kleine Stücke schneidet, also quer zur Faser schneidet.
Schwieriger wird es wenn man mit der Faser schneidet als wollte man den Stamm seitlich aufschlitzen. Dann gibt es lange Späne, die die Säge zusetzen

Grüße
 
B

boomer

Threadstarter
Registriert
01.09.2008
Beiträge
384
Ok, verstehe was ihr meint und Fotos wären toll!

Bin gelernter Maschinenschlosser und kann mir daher das Gerät schon ganz gut zusammen reimen, mit der Tiefeneinstellung bin ich aber noch am überlegen, wie man das am besten macht.

MfG, Henning
 
Thema: Längschnittkette für Husqvarna

Ähnliche Themen

Kettenlänge Sägekette Dolmar

"Professionelle" Elektro-Kettensägen

Elektro-Kettensäge Makita UC4051A (baugleich Dolmar ES2141TLC)

Sinnhaftigkeit von Akkugeräten insbesondere bei Absaugung

Stihl E15 umrüsten

Oben