KTC - Nepros Werkzeuge aus Japan

Diskutiere KTC - Nepros Werkzeuge aus Japan im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Liebe Werkzeug-Freunde, wie ich hier im Forum sehe, wird das Thema hochwertiger Werkzeuge aus Japan auch hier hin und wieder angesprochen. Dabei...
R

Rep_KTC_Nepros

Registriert
19.03.2022
Beiträge
4
Ort
Bornheim
Wohnort/Region
SU-Alfter
Liebe Werkzeug-Freunde,

wie ich hier im Forum sehe, wird das Thema hochwertiger Werkzeuge aus Japan auch hier hin und wieder angesprochen. Dabei fällt dann auch oft der Name KTC bzw. Nepros.
KTC/Nepros ist bisher in Deutschland und Europe sicher unterrepräsentiert und wir/ich versuchen gerade dies zu ändern.
Aktuell verkaufen wir kein Werkzeug direkt aus Deutschland heraus, aber hoffe, dass sich das über steigende Mengen ändern wird. Jedoch kann ich als offizieller Repräsentant gerne helfen bzgl. der Werkzeuge selbst und Erfahrungen mit Online-Bestellungen und -Versand aus Japan heraus. Wenn jemand im Raum Köln/Bonn ist, kann man sich auch gerne Werkzeuge bei mir ansehen. Im Falle evtl. Reklamationen, was eigentlich nie vorkommt, stände ich als Ansprechpartner auch zur Verfügung.

Kurz zu mir: Habe beruflich seit Ende der 90er im Bereich Automotive viel mit Japan zu tun und auch von 2007 bis 2011 dort gelebt. In dieser Zeit ist mir zufällig viel KTC-Werkzeug über den Weg gelaufen, mit welchem ich heute noch regelmäßig hier in Deutschland an meinem alten Auto und Motorrad schraube. Seit 2021 nun vertrete ich KTC und betreue u.a. japanische Firmen in Deutschland, die aus Gewohnheit heraus auch hier KTC/Nepros-Werkzeug nutzen.

Nepros ist ja nun mal noch eine andere Hausnummer als das schon sehr gute KTC. In unserem neuen Nepros-Online-Shop könnt ihr euch das komplette Programm anschauen und dort problemlos und risikofrei bestellen: www.neprostools.com

Bei Fragen jeglicher Art freue ich mich über eine PN oder Mail.

Gruß
Bernd
 
R

ratchetingwrench

Registriert
08.11.2021
Beiträge
358
Herzlich Willkommen, Bernd!

Wäre für mich nur interessant wenn die Werkzeuge mal ab Lager Deutschland verfügbar sind.

Ersatzweise mit einer Versandoption UPS/FedEx/DHL Express inkl. Zollabwicklung, im besten Fall gleich beim Check-out kalkuliert und (mit) bezahlt. Ich laufe keinen Paketen mehr, beim zuständigen Zollamt, hinterher. Und habe auch keine Lust lange darauf zu warten. Wenns mich mal juckt, will ich das Werkzeug sofort = instant gratification. :wink:

Gruß,
ratchetingwrench
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.603
Wohnort/Region
Ruhrpott
ratchetingwrench schrieb:
Ersatzweise mit einer Versandoption UPS/FedEx/DHL Express inkl. Zollabwicklung, im besten Fall gleich beim Check-out kalkuliert und (mit) bezahlt.
Abgesehen von der Anzeige der Endsumme und der Gebühr (siehe unten), kann ich dir aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es über diese Seite so funktioniert. Bestellung aufgeben, bezahlen und der Postmann klingelt an der Haustüre.

Der Haken an der Sache: DHL berechnet für die (automatische und unangekündigte) Zollabfertigung einen recht großen Batzen an Gebühren. Dann können aus der eigentlich 50-€-Lieferung inkl. Steuern auch mal schnell 70 € werden. Das muss dann, glaube ich, nachgezahlt werden.

Das kann man aber über eine Einzugsermächtigung direkt beim Zoll umgehen.
 
R

ratchetingwrench

Registriert
08.11.2021
Beiträge
358
Das ist kein Haken, sondern Usus. Die Pauschale für Vorauslage, brokerage fee, (...) nehmen die alle.

Die Deutsche Post/DHL hat das blos über Jahre für private Empfänger nicht gemacht und damit viel Geld liegen lassen. Das war natürlich schon sehr angenehm für den Empfänger, weil man dadurch auch zu der Zeit !noch kostenfrei! um postalische Nachverzollung ersuchen konnte, wenn das Paket schon beim zuständigen Zollamt war und die Benachrichtigung kam. Das lassen sie sich aber jetzt eben auch (zu recht) bezahlen.

Das hat aber nichts mit dem zu tun was mir wichtig ist. Ich will ein verlässliches Lieferdatum und parallele Verzollung - nebst Zustellung der dazugehörigen Dokumente. Bei der Deutschen Post/DHL muss man das alles im Nachgang aufwendig anfragen, natürlich nachdem man an der Tür bezahlt hat. Läuft bei mir nicht.

(Unserer lieben Postbotin habe ich einmal gewaltig den Hintern gerettet, die hatte eine abgabepflichtige Sendung einfach eingeworfen ohne zu kassieren, und das waren keine 2,50 Euro ... Der konnte ich 4 Straßen nachlaufen.)

Und ja, man kann sich natürlich als Selbstverzoller anmelden. Dann muss man aber wieder mit dem Zollamt ... :wink:

Ich finds gut wenn UPS/FedEx/DHl Express die komplette Abwicklung machen, dafür zahle ich gerne - weil es am Ende - anders als bei so manchem "Global Shipping Program" - auch korrekt läuft.

Kriegen genug Händler hin. Ich mache kein Import mehr über Deutsche Post/DHL.

Sorry, war wieder völlig OT - und dabei belasse ich es auch was dieses Thema angeht. :wink:

Gruß,
ratchetingwrench
 
R

Rep_KTC_Nepros

Threadstarter
Registriert
19.03.2022
Beiträge
4
Ort
Bornheim
Wohnort/Region
SU-Alfter
Danke für Euer Feedback und auch für die Bedenken, das kann ich so nachvollziehen. Auch wenn es den meisten Kunden bisher nichts ausmacht, manche mögen das einfach nicht.
Das Thema One-Stop-Shop (dann wäre alles vorab bezahlt) ist bei uns im Gespräch als nächster Schritt. Aber die fixen Kosten dafür sind recht hoch und dafür muss vorab die Menge hoch gehen. Aber ich bin da zuversichtlich.
Gruß
Bernd
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
erinnert mich irgendwie an Snap-on und können die irgendwas was z.B. Hazet, Stahlwille, Heyco, Gedore(Klann) usw. nicht können?
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.603
Wohnort/Region
Ruhrpott
Kann z. B. Hazet irgendwas, was Stahlwille, Heyco, Gedore usw. nicht können? Mit der Argumentation erklärst du fast alle Hersteller für überflüssig. Freue dich doch einfach über die große Auswahl.
 
Dieter K

Dieter K

Registriert
28.11.2019
Beiträge
1.136
Wohnort/Region
Franken
Ich erfreue mich an dem "nepros Walnut Tool Set". Das finde ich richtig schnuffig. Ich kann es mir in einer Loftwohnung an der Tafel als Hocker zum Füße hochlegen gut vorstellen.
Sind wir doch mal ehrlich, wäre der Post ohne Kommentar stehengeblieben, wäre er als "Spam" gelöscht worden.

Grüße,
Dieter
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.922
Wohnort/Region
Muehlhausen
Da irrst Du. Offensichtlicher Spam wird hier gelöscht, in der Tat. Aber Bernd ist nicht blöd, hat sich vorher vorgestellt und gefragt, ob und wie er sich einbringen kann. Das ist alles abgesprochen und "offiziell" - ebenso wie bei anderen, wie z.B. Metabo, Fein oder früher Kränzle.
 
Dieter K

Dieter K

Registriert
28.11.2019
Beiträge
1.136
Wohnort/Region
Franken
Da in grüner Schrift, gelesen und ... auch verstanden.

Ich wünsche Bernd viel Erfolg bei der Einführung der Marke! Verkauft wird über Bilder, das kann KTC sehr gut.

Grüße,
Dieter
 
R

ratchetingwrench

Registriert
08.11.2021
Beiträge
358
Also ganz ernsthaft - und um den Bogen mal zurück zu Nepros/KTC zu kriegen:

Bernd, wenn ihr ab Lager Deutschland verkauft komme ich gerne mal vorbei und kaufe dann ein paar der für mich interessanten Werkzeuge bei dir! Bin ja nah genug dran. :wink: Kann dann, bei Interesse, auch ein bisschen US-Werkzeug zum anschauen mitbringen.

In der Zwischenzeit wäre ich schonmal froh, wenn man z.B. einen gedruckten Katalog bekommen könnte. Kannst Du da was tun, Bernd? vielleicht Adressen sammeln, einmal gezielt an deine Kontakte in Japan weitergeben, und die schicken dann einmalig jedem Interessenten einen Katalog zu?

Viele Grüße,
ratchetingwrench
 
B

Brandmeister

Guest
Dieter K schrieb:
Ich erfreue mich an dem "nepros Walnut Tool Set". Das finde ich richtig schnuffig. Ich kann es mir in einer Loftwohnung an der Tafel als Hocker zum Füße hochlegen gut vorstellen[...]
Irgendsoeinen Gedanken hatte ich auch, obwohl das bei den traditionellen ostasiatischen Bestuhlungen wohl schon für einen Tisch hoch sein dürfte. Aber ok, meine Vorlieben beim Werkzeug, die mich eher sehr unwahrscheinlich zum Käufer von Werkzeug in Edelschatullen werden lassen außen vor, herzliche Erfolgswünsche an Rep_KTC_Nepros-San.
 
R

Rep_KTC_Nepros

Threadstarter
Registriert
19.03.2022
Beiträge
4
Ort
Bornheim
Wohnort/Region
SU-Alfter
Danke für Eure Erfolgswünsche.

Aber noch ein paar Anmerkungen von mir: in keinster Weise möchte ich deutsches Werkzeug mit bekannten Namen schlecht machen. Auch ich persönlich habe ein paar Sachen von den hier erwähnten in meinem Werkzeugwagen. Das japanische Werkzeug von KTC hat halt seinen eigenen Stil und in Japan hat es schon Kult-Charakter. Wer da mal im KTC-Museum war kann das wahrscheinlich nachvollziehen. Auch die Sponsorship mit Toyota GAZOO Racing WRT geht in die Richtung. Aber auch qualitativ muss sich KTC da nicht hinter den großen deutschen Marken verstecken, die ist typisch japanisch perfekt. Und ja, Nepros ist noch mal etwas teurer, aber Material und Toleranzen bei Nepros sind neben der besonderen Optik auch wirklich eine andere Liga.

Bzgl. der Papierkataloge, zur Zeit sind da keine englisch-sprachigen verfügbar. Werde es aber ansprechen und wenn ich noch welche ergattern kann, melde ich mich hier und verschicke gerne individuell.
Aber es gibt den KTC-Katalog als pdf-download unter https://en.ktc.jp/files/pdf/No38Catalog.pdf.
Ein Nepros-download findet ihr unter https://en.ktc.jp/files/pdf/neprospanf.pdf, der ist aber nicht auf dem letzten Stand. Da schaut besser in den Onlineshop https://neprostools.com, dort findet ihr auch die ganz neue Box-Set-Linie Nepros neXT. Da ist die Box zwar nicht im Walnuss-Stil, aber dennoch macht die was her.

Papier hält jedoch still, wer mal was in der Hand halten möchte, bitte melden bei mir.

Gruß
Bernd
 
HeikoB

HeikoB

Registriert
15.09.2008
Beiträge
5.119
Ort
Uphusen bei Bremen
Hallo Bernd,
herzlich willkommen im Forum! Es würde mich freuen wenn es in Zukunft möglich wäre direkt ohne Zollformalitäten mal Nepros bestellen zu können wie es jetzt schon mit Ko-Ken (was ich sehr schätze) möglich ist :top:
Gruß Heiko
 
R

Rep_KTC_Nepros

Threadstarter
Registriert
19.03.2022
Beiträge
4
Ort
Bornheim
Wohnort/Region
SU-Alfter
Danke Heiko für den Kommentar. Dein Wunsch nach vereinfachter Bestellabwicklung bzw. direkt aus Deutschland raus, ist definitiv das Ziel.
Wir müssen jedoch erst mal noch ein wenig Erfahrung sammeln, welche Produkte am meisten gehen (damit wir dann die Bestseller auf Lager haben) und die Gesamtmenge muss noch hoch. Jedoch ist auch die aktuelle Abwicklung sehr einfach. So wie ich von anderen Kunden höre, bekommt man vor der Lieferung eine Benachrichtigung von DHL, kann den Betrag überweisen (nur die MwSt. und die DHL-Abwicklungsgebühr) und dann wird es einfach zugestellt. Der Zoll wird erst bei sehr hohen Beträgen aktiv.
Aber dennoch Danke, Kundenmeinungen sind uns sehr wichtig.
Gruss
Bernd
 
R

ratchetingwrench

Registriert
08.11.2021
Beiträge
358
Zoll fällt ab 150,- an.

Ich hatte gestern noch einen weiteren Text in der Pipeline, den ich mir aber verkniffen hatte weil ich diesen Thread hier nicht weiter mit OT aus der Bahn werfen wollte.

Es kam von Alfred ja der Vergleich zu Snap-On bzw. die Frage was daran nun anders/besser sei als bei Stahlwille/Hazet/Gedore.

Und jetzt lese ich oben wieder diese typische Aussagen: Hier gibt es ein PDF, hier ist die Webseite, wer was anschauen will soll sich melden. Das erinnert mich zu 100% an 90% des Fachhandel. Kataloge gibt es nicht, mit Glück wenigstens ein paar Produkte auf 1x1m, und alles andere wird dann bestellt.

Genau das, hat mich zu Snap-On gebracht. Da kommt ein vollbeladener 7,5t Kastenwagen inkl. Werkzeugboxen in meine Straße, Standard-Werkzeug und etliche Spezialwerkzeuge sind an Board, ich kann was ich kaufen will anfassen, ausprobieren und sofort mitnehmen - sehr selten gefragtes wird bestellt und beim nächsten Besuch mitgebracht - oder innerhalb weniger Tage geliefert. Wenn ich wollte per Rechnung 14 bzw. 20 Tage. Über einen Katalog muss ich nicht diskutieren, den bekomme ich. Falls wenn Weihnachten/Neujahr/Ostern am selben Tag sind mal ein Werkzeug defekt ist, wird das sofort repariert (Ersatzteile immer dabei!) oder sofort getauscht. (Und ja, ich weiß das hängt natürlich auch stark vom Gebietshändler ab!)

Ich muss immer lachen wenn Hersteller, z.B. Stahlwille, ihre Verkaufshilfen zeigen, z.B. hier: https://www.stahlwille.de/fileadmin...s/broschueren-und-flyer/de/stahlwille-pos.pdf

Ich bin dann immer versucht nachzufragen bei welchem Händler in 100km Umkreis denn so eine - bestückte - Wand steht.

Die Wahrheit ist, Werkzeug-Affine (meist private) "Kleinkunden" interessieren so gut wie niemanden. Und das ist zugleich die große Chance für jeden (neuen) Händler: Wertschätzung, Lagerhaltung, Präsentation, Erreichbarkeit. Es gibt genug Beispiele für erfolgreiche Händler die genau das erkannt haben.

Wenn aber schon ein Katalog ein "Problem" ist und ich nicht nur in USD in Japan selber bestellen muss, sondern auch noch mit Postversand - dann brauche ich das Werkzeug selbst als "Liebhaber" eben nicht, und als Unternehmer mit etablierten Lieferanten schon 3x nicht.

Wenn ich jetzt was von KTC/Nepros kaufe, dann nicht weil ich es brauche - ich habe mehr Werkzeug als ich im Leben aufbrauchen kann - sondern weil ich es will & Spaß daran hätte. Und dann, kaufe ich aber auch nicht nur eine Ratsche für 50 USD. Vermittelt man mir aber den Eindruck das wäre alles lästig und der Ablauf ist schwerfällig, ach und oh weh ... Dann gehe ich woanders hin.

Um es mal auf den Punkt zu bringen, ich brauche niemanden der mir erklärt wie ich eine Onlinebestellung aufgebe, ich will Ware anfassen, vergleichen, kaufen - und nach Möglichkeit im Falle eines Falles schnell & unkompliziert Ersatzteile bzw. eine Reparatur.

Von dem was alles geplant ist und kommt wenn irgendwelche "Mengen" stimmen hat hier keiner was.

Will man als Xter Premium-Werkzeughersteller mit einem Nischenprodukt in den deutschen Markt, dann muss einem klar sein das man primär anspruchsvolle (privat) Kundschaft und eine höchst elastische Nachfrage zu erwarten hat.

Gruß,
ratchetingwrench
 
B

Behrend

Registriert
03.04.2022
Beiträge
10
Wohnort/Region
Garmisch
Hallo Bernd,
Vielen Dank für deinen Post, ich bin auf der Suche nach einem Knarrenkasten und die Nepros sehen echt gut aus. Allerdings finde ich die Zusammenstellung der Nüsse und Gabelschlüssel nicht optimal. 13,14 & 17
Wobei die „neue“ Norm für M8 und M10 eine SW von 13 & 16 vorsieht und die alte Norm 14 und 17. also hat der Kasten für M8 beide Normen und für M10 nur die alte auf Lager.
Ich weiß, dass Fahrräder-Größen nerven aber wenn man sich so einen knarrenkasten kauft, dann würde ich mir auch die 15er Nuss dazu haben wollen. Der große Kasten kostet 650$ (ohne Steuern?) und es fehlen die Größen.
Gibt es dazu eine Lösung?
viele Grüße
Behrend
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.603
Wohnort/Region
Ruhrpott
Da er das letzte Mal Anfang April online war, wird er hier wohl nicht regelmäßig reinschauen. Ich würde ihm an deiner Stelle eine PN schicken, in der Hoffnung, dass er seine Mailbenachrichtigung aktiviert hat.
 
R

ratchetingwrench

Registriert
08.11.2021
Beiträge
358
Da er sowieso nichts direkt verkauft, zumindest sehe ich bisher keine weitere/ aktualisierte Ankündigung über einen deutschen Shop - würde ich eher empfehlen direkt an KTC zu schreiben. Vielleicht sind die flexibel genug ein entsprechendes Angebot zu machen, bzw. Set zusammenzustellen. Denn kaufen musst du - Stand heute - eh direkt in Japan.

Viele Grüße,
ratchetingwrench
 
Thema: KTC - Nepros Werkzeuge aus Japan
Oben