Kopfsteinflaster verfugen

Diskutiere Kopfsteinflaster verfugen im Forum GaLaBau, Land und Forst im Bereich Anwendungsforen - Hallo Freunde des gepflegten Natursteines ! :) Ich habe letzes Jahr eine Umrandung aus Kopfsteinflaster erstellt. Unten drunter ordentlich...
S

Stefanlein

Threadstarter
Registriert
14.05.2009
Beiträge
160
Ort
NRW Kreis SI
Wohnort/Region
NRW Kreis SI
Das es sich beim Ausfugen auf und davon macht, befürchte ich auch.
Alternativ könnte man es dicker Anrühren, also nicht fließfahig.
Stellt sich dann die Frage ob sich das nicht später negativ auf
die Festigkeit auswirkt.
Überlege grade, ob man nicht einfach Abtönfarbe dem Beton
beimischen kann. - Ist in jedem Fall preisgünstig.
Aber das währe vermutlich zu einfach....
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.804
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Fliessspachtel zu trocken gemischt ist abartig klebrig und schlecht zu verarbeiten
 
R

rincewind

Registriert
23.04.2012
Beiträge
634
Ort
TR
Wohnort/Region
TR
Nochmal zu den Pigmenten.
Die gibt es auch brauchbar in günstig. Ich hab bei eBay ~2€ für 100g Probepackungen bezahlt und man braucht nicht viel von dem Zeug (Suchbegriffe z.B. Eisenoxid Pigmente Beton).

Ich hab damit vor 7 Jahren Fliesenkleber braun/rot eingefärbt damit das ganze Projekt (Wassersäule aus Beton an Sandsteintrog drangebastelt) nach Sandstein aussieht. Bin immer noch zufrieden. Dank Moosbewuchs passt der Look :)
20190518_180727072_iOS_1600.jpg


Ich würde mit so einer Pigment-Probe einfach mal einen Versuch machen.

Gruß
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Hey. Geniale Idee! :top:
Muss ich mir merken.

PS
 
S

Stefanlein

Threadstarter
Registriert
14.05.2009
Beiträge
160
Ort
NRW Kreis SI
Wohnort/Region
NRW Kreis SI
So, hier noch mal eine Rückmeldung, da ich das Problem durch
einen Zufall lösen konnte:

Habe noch eine Ecke im Garten hinter dem Hühnerhaus was als Lagerplatz
dient. Die Ecke bin ich im Moment am Schottern , um es mit altem Pflaster
zu belegen. Dazu bin ich alte Randsteine am setzen, wozu ich für gewöhnlich
0815 Fertigbeton benutze.
Da ich nur noch einen Sack hatte, gleich in den Baumarkt, dort war mein
Standart-Billig Beton nicht da. An der gewohnten Stelle lag nun eine Paltette
anderer Estrich-Beton den ich dann genommen habe. (2.99 Euro/Sack)

Und siehe da, das Zeug ist richtig schön dunkelgrau. Auf dem ersten Bild sieht
man den Unterschied zwischen beiden Produkten (links-rechts)

Will nur hoffen, das ich das Zeug auch dauerhaft bekomme. Kann man ja leider
nicht horten und ewig einlagern....

Estrich1.jpg
Estrich2.jpg
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Stefanlein schrieb:
An der gewohnten Stelle lag nun eine Paltette
anderer Estrich-Beton den ich dann genommen habe. (2.99 Euro/Sack)

Sei dir aber im Klaren darüber, dass das Zeugs in den Fugen nicht so dauerhaft sein wird wie ein richtiger Fugenmörtel. Letzterer hat nämlich deutlich mehr Zement drin!

Das ist bei mir hinter dem Haus, auf der Nordwestseite. Den Mörtel habe ich damals, nachdem am Weg vor dem Haus absehbar war dass da im selbst gemischten Bereich zu wenig Zement drin ist, selber angemischt und nicht auf meinen Vater gehört dem das viel zu viel Zement war.
Da ist Sand, Quarzsand sowie viel Zement und etwas Vergütung drin. Ist bestimmt schon 20 Jahre dran und muss ich mal wieder abspritzen.

20200701_172604.jpg

PS
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
D_Mon

D_Mon

Registriert
19.02.2017
Beiträge
903
Wohnort/Region
Nordbayern-nördlich-von-Mittenwald
powersupply schrieb:
Stefanlein schrieb:
An der gewohnten Stelle lag nun eine Paltette
anderer Estrich-Beton den ich dann genommen habe. (2.99 Euro/Sack)
... hat nämlich deutlich mehr Zement drin!
...
... und eine adere Zementsorte, nämlich Trasszement (Zement mit Zusätzen von Tuff).

Gruß
D.Mon
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.465
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
D_Mon schrieb:
... und eine adere Zementsorte, nämlich Trasszement (Zement mit Zusätzen von Tuff).
Hatte ich vergessen zu erwähnen. Ist bei mir auch drin. Aber vermutlich ohne Tuff.

PS
 
S

Stefanlein

Threadstarter
Registriert
14.05.2009
Beiträge
160
Ort
NRW Kreis SI
Wohnort/Region
NRW Kreis SI
Ok, wie viel Zement drinn ist weiss vermutlich nur der Hersteller.
Und Trass wird ja gegen Ausblühen bei Naturstein eingesetzt.
Ich glaube Ausblühungen sind bei Kopfsteinpflaster kein Thema.
 
D_Mon

D_Mon

Registriert
19.02.2017
Beiträge
903
Wohnort/Region
Nordbayern-nördlich-von-Mittenwald
Ja, das hatte ich mir auch gedacht. Das ist aber nicht die einzige Eigenschaft, es soll zum Beispiel auch die Besiedlung mit Kieselalgen reduzieren und den Mörtel weniger wasserdurchlässig machen. Trassmörtel ist auch widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse, schwindet weniger und produziert beim Abbinden weniger Risse trotz hohem Bindemittelanteil.

Das soll jetzt nicht heißen, dass man den Estrichbeton nicht nehmen kann, Trassmörtel hat aber eben bestimmte vorteilhafte Eigenschaften.

@PS: Trass wird üblicherweise aus Tuffstein hergestellt.

Beste Grüße
D.Mon
 
Thema: Kopfsteinflaster verfugen
Oben