Kernbohrer, Kettensägen, Trennschleifer Kaufberatung E vs. Sprit

Diskutiere Kernbohrer, Kettensägen, Trennschleifer Kaufberatung E vs. Sprit im Forum Sonstige Motorgeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, ich versuche mich momentan mit diversions Baumaschienen und Geräten einzudecken. Hierbei habe ich vor allem zwei Kriterien, sie...
C

Chris-Chross

Registriert
29.11.2021
Beiträge
3
Wohnort/Region
MK
Hallo zusammen,
ich versuche mich momentan mit diversions Baumaschienen und Geräten einzudecken. Hierbei habe ich vor allem zwei Kriterien, sie sollten eine hohe Qualität haben und möglichst viel Leistung/ Umfang aufweisen. Momentan geht es um die Geräte im Titel. Für Kettensäge und Trennschleifer, scheint mir die Firma Stiehl eine gute Wahl zu sein. Allerdings hab ich auch gehört, das die nicht mehr so gut wie früher sein sollen. Daher zunächst meine Frage, ob es noch andere brauchbare Hersteller gibt.
Bezüglich der Kernbohrmaschiene, frage ich mich ob folgende ein gutes Modell ist: https://www.kernlochbohrer.com/de/K...MIjbyp49W99AIVMIBQBh0inwqoEAQYAyABEgI7c_D_BwE

Stutzig macht mich hier nur, das diese eine Geringere Watt Zahl aufweist als andere günstigere Geräte. Der Kernbohrer sollte natürlich mit Gestell kommen.

Zum Schluss noch eine Frage bezüglich elektronische, bzw. mit Akku angetriebene Geräte. Zur Zeit geht ja alles Richtung Elektro (siehe Autoindustrie). Vorteile scheinen mir zu sein, das diese Geräte halt kein Sprit verbrauchen und „leiser laufen“. Auch denke ich, das es in Zukunft immer weniger Tankstellen geben wird und der Benzin/ Diesel Preis sich zunehmend verteuern wird. Es scheint allerdings so, das es zur Zeit nirgends Geräte (egal welcher Art, auch Dumper und co.) gibt, welche wirklich im High end Gebrauch nützlich sind. Alle haben deutlich geringere Leistung bzw. Laufzeit. Ebenfalls nehmen die Akkus ja auch schnell an Leistung ab und ein guter Motor Scheint mit Jahrzehntelang halten zu können. Im Automobil Bereich, bin ich überzeugter E-Auto Fahrer, aber bei solchen Geräten (die ja oft auch kompakt seien müssen), scheint der Aktuelle Stand der Technik nicht her zu geben. Mich würde eure Meinung dazu sehr interessieren.
 
B

Brandmeister

Guest
Insofern das hier nicht ein verkappter Werbeauftritt ist und Du noch länger als Teilnehmer im Forum verbleiben möchtest, solltest Du bei der nächsten Anmeldung Deine Herkunftsangabe dem anpassen, dem Du bei Anmeldung zugestimmt hast.
 
C

Chris-Chross

Threadstarter
Registriert
29.11.2021
Beiträge
3
Wohnort/Region
MK
Herkunftsdaten? Hab ich da was überlesen?
 
C

Chris-Chross

Threadstarter
Registriert
29.11.2021
Beiträge
3
Wohnort/Region
MK
Ahh ok, hab’s geändert.
 
B

Brandmeister

Guest
Also schön, dann zu Deinen Fragen:
  1. Die Firma heißt Stihl. Ein Stiel (mit e, dafür ohne h) steckt unten im Dauerlutscher.
  2. Die Wattzahl heißt Leistungsaufnahme und Informationen dazu findest Du mittels Suchfunktion in diesem Forum zu Hauf.
  3. Für die Einzelfragen Akku vs Benzin, Trennjäger, Kettensäge und Kernlochbohrgerät solltest Du Einzelthreads eröffnen. Ob es letzteres in sinnvoller Ausführung als akku- oder verbrennungsmotorgetriebenes Gerät gibt, wage ich gerade anzuzweifeln.
  4. Es ist immer sinnvoll, den Einsatzrahmen zu beschreiben, sonst ist es sehr schwer sinnvolle Hilfestellungen zu geben. Ich persönlich habe jetzt gerade keine Lust, eine Ziege zu schlachten um Deinen persönlichen Leistungsbedarf aus deren Eingeweiden zu lesen.
  5. Überleg Dir, welche Fragestellung für Dich prioritär ist und stell diese zuerst zur Diskussion. Dann findest Du hier auch leichter Informationen zu den restlichen Sachverhalten.
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.510
Wohnort/Region
Ruhrpott
Im Prinzip ist das doch recht leicht zu beantworten. Wenn die Leistung bei Akkus zu schwach ist, bleibt nur Benzin. Einzig Milwaukees MX Fuel kann da einigermaßen mithalten.

Als vollwertige Alternative zu Stihl ist Husqvarna zu nennen. Für Kettensägen noch Echo.

Brandmeister schrieb:
...Kernlochbohrgerät... in sinnvoller Ausführung als akku- oder verbrennungsmotorgetriebenes Gerät gibt, wage ich gerade anzuzweifeln.
https://www.goelz.de/de/produkte/kernbohren/kb200/
https://www.goelz.de/de/produkte/kernbohren/kb350/
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.510
Wohnort/Region
Ruhrpott
Nachtrag: Milwaukee hat auch ein akkubetriebenes "MX-Fuel"-Kernbohrgerät.
 
M

Mark 303

Registriert
02.11.2019
Beiträge
538
Wohnort/Region
Odenwaldkreis
Nun, wie Brandmeister schon erwähnt hat, sollte / muss der TE mal die genauen Wünsche bzw. Anforderungen schildern. Beim Link des KB handelt es sich um eine reine stationäre Kernbohreinheit. hier die Milwaukee MX Fuel als alternative darzustellen hinkt massiv, da ganz andere Durchmesser gebohrt werden können. Also, klare Frage an den TE:
Was genau möchtest Du den machen????
Kernlochbohren für Gasanschluss, Steckdosen, Hausanschlussleitungen, KG Rohre ??? etc etc etc etc..............
 
T

TRX_Fackel

Registriert
14.03.2020
Beiträge
172
Wohnort/Region
Arnsberg
Moinsen,

evt. hat mein Vater noch ein Kernbohrgerät und jedenfalls noch nen neuen oder einmal benutzen Bohrer.
Oder sollten es neue Maschinen sein?
Magnetbohrmaschinen , Flex, Bohrmaschinen , Schlagschrauber etc.
Er hatte auch mal etwas verkauft, aber falls Bedarf an Gebrauchten Machinen bestehen einfach melden.
LG
 
S

Senkblei

Registriert
15.06.2020
Beiträge
847
Wohnort/Region
CH-Bern
Kettensäge würde ich ausschliesslich mit Benzinmotor wählen. Mit einer elektrischen Kettensäge verliere ich keine Zeit mehr, hatte auch nie eine selbst.
Ditto für die Heckenschere, Nachbarin hat so elektrische 230 V Heckenscheren, unbrauchbar und jede ging kaputt.
Vom störenden Kabel noch gar nicht die Rede.

Grosse Trennschleifer: entweder ca. 2300 W 230 V oder Benzin. Rein rechnerisch hält ein Akku für seriöse Arbeiten nicht mit.
Für Geräte, die wirklich Power benötigen und mit denen man bei hoher Leistung mit längeren Einsatzdauern arbeitet sind m.E. Akkuversionen absolut sinnlos.

Magnetfuss-(Stahl-)Kernlochbohrmaschinen gibt es nun auch mit Akku, jedoch noch nie selbst eingesetzt.

Benzin-SDS-Bohrmaschinen würde ich allerdings nicht empfehlen, die sind m.E. unhandlich und zudem noch teuer und anfällig, dann halt doch Akku oder falls möglich ggf. Stromaggregat. Weiss nicht einmal, ob die noch gebaut werden, diverse sind auf Bosch-Bohrhämmern basiert, Grund-GBH-Gerät bei dem der Motor entfernt wird, weiss nicht genau wie es intern ausgeführt wurde, muss eine Rutschkupplung vorhanden sein, onehin etwas murksige Anpassungen.

Bei hydraulischen Kernlochbohrmaschinen (Mauerwerk/Beton) kann man ein Benzinmotoraggregat einsetzen, ist jedoch entsprechend teuer.

Es gibt auch hydraulische Kettensägen sowie SDS-Max Bohrhämmer (SDS-Plus bin ich nicht mehr sicher) und Sägen. Werden jedoch in erster Linie unterwasser eingesetzt oder allgemein wo Strom zu gefährlich bzw. unpraktisch ist.

Hier nochmals ein Link von Google, kenne die Firma nicht direkt (siehe auch Preise):
https://www.dimu.de


Kettensäge sind nicht nur für Holz:

Wäre interessant, zu wissen, wie es mit dem Kettenverbrauch aussieht.
 
Thema: Kernbohrer, Kettensägen, Trennschleifer Kaufberatung E vs. Sprit

Ähnliche Themen

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben