Kellerboden feucht nach Regen

Diskutiere Kellerboden feucht nach Regen im Forum Reparaturen rund ums Haus im Bereich Anwendungsforen - Hi Unser Kellerboden ist nach Regen öfters feucht, Kellerwände sind trocken. Woher kann das kommen und was macht man dagegen? Außenwand...
S

schreinerlein

Registriert
27.05.2006
Beiträge
256
Hi

Unser Kellerboden ist nach Regen öfters feucht, Kellerwände sind trocken.

Woher kann das kommen und was macht man dagegen?
Außenwand aufgraben und abdichten wird ja wohl nichts bringen,da die Wände ja trocken sind.

Ist nicht in allen Räumen so sondern nur in den 2 Kellerräumen die nach hinten zum Garten liegen.
Liegt eindeutig am häufigen Regen der letzten Zeit,jetzt muß was unternommen werden.

Aber was ???

Gruß
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Hm kann es sein daß das wasser von den Fenster kommt?
bei meinem Goßvater war es so daß ständig Regen beim Fenster reinkam und dadurch alles feucht war.

Er hat dann so ne klappbare Abdeckung aus Plexxiglas rangemacht damits nimmer reinrinnt
kann aber auch sein daß ihr Grundwasser bald unter der Fundamentsohle habt und da ev der Spiegel steigt??

Mfg der Homeworker
 
C

cades

Registriert
05.07.2005
Beiträge
798
Ort
Ratingen
Hallo,

ohne plenibel sein zu wollen: Hier ist feucht erst einmal zu definieren: Pfützen auf dem gekacheltem Boden, feuchter Teppich oder die Mutung des feucht gewordenen Estrichs?
Oder irgendetwas dazwischen?
Das ist wichtig!

Um zu klären, ob irgendwas aus Fenstern oder sonstigen verdächtigen Stellen reinkommt, hat sich Hansaplast, das Verbandspflaster bewährt (Gibt es in abgelaufenen Verbandskästen)
Einen guten Streifen unter die Verdächtigen kleben und dann kann man auch bei kleinen Mengen sehen, ob nicht nur Gutes von oben kommt.

Denn wenn es wirklich von unten kommt, wird es bitter!

Trotzdem,

schönen Tag noch...

Gregor Reucher
 
S

schreinerlein

Threadstarter
Registriert
27.05.2006
Beiträge
256
Moin

Von den Wänden oder durchs Fenster kommt nichts.
Alles schon ausprobiert.

In der Hitzeperiode im Juli ist alles abgetrocknet,durch den Regen der letzten Wochen ist relativ eindeutig zu sehen ,daß mit zunehmendem Regen der Boden feuchter wird.

Der Boden ist grober Estrich,ca 60 Jahre alt.
Es bilden sich feuchte Flecken,komischerweise immer wieder an den gleichen Stellen.
Sieht dann aus als hätte man Wasser verschüttet und wieder aufgewischt.

Im rechten Keller laufen die Abwasserrohre in den Boden,keine Ahnung wo die hinlaufen.
Vieleicht haben die was mit zu tun ????

Denke der Kellerboden muß mal aufgemeiselt werden.
Daß sich u.U. am Grundwasserspiegel was geändert hat meinte auch schon ein Kollege von mir.
Na ja, schaun wir mal was wir machen.

Welches Gewerk ist eigentlich für solche sachen zuständig ?????

Gruß und danke
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Willkommen im Club!
So einen Keller besitze ich auch.

Zwar nicht so daß es nur bei normalem Regen schon feucht würde, aber wenn es mehrere Tage richtig schüttet bekomme ich auch solche feuchten Flecken aufm Kellerboden (Estrich, Haus ca. 50 Jahre alt).

Das kommt davon weil man früher die Häuser "in den Dreck" stellte und sich um Abdichtung keine Gedanken machte.
Wenn dann noch wie bei uns der Grundwasserspiegel sehr hoch ist und der gewachsene Boden aus Lehm besteht (was dann soviel heißt daß das Haus mitten im Lehm noch dazu als Gully funktioniert), dann wirds besonders interessant.

Was kann man dagegen tun?
Das Haus wegheben, isolieren, Haus wieder draufstellen :roll:

Oder mit den Flecken leben, Isolieranstrich auf den Estrich und Fliesen/Feinsteinzeug drauf.

Das bekommst Du auch mit der besten Drainage nicht behandelt, da es sich (sofern von hier beurteilbar) definitiv um Grundwasser handelt.
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Wenns nur ein bischen feucht ist hilft ev ein Fliesenbelag
der is nahezu dicht mit nem gscheiten Fliesenkleber bzw Spachtelmasse darunter .
Bei nem Estrich siehst immer jeden Fleck nur bei Fliesen wenn dann nur in den Fugen.
Wenn man damit leben kann??
Mfg der Homeworker
 
S

schreinerlein

Threadstarter
Registriert
27.05.2006
Beiträge
256
Hi

Mal 2 Bilder:




Frage mich ob die Abwasserrohre was mit zu tun haben könnten.
Allerdings ist der nebenraum auch fleckig und da sind keine Rohre.

Gruß
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.565
Ort
Gauting bei München
leg mal einen Stapel Zeitungen auf so einen Fleck und prüfe ob die Zeitungen da was wegsaugen , also ob da spürbar was durchkommt. Als Vergleich kannst du ja mal ein Stück Folie mit einem Buch drauf legen und sehen ob nach einem Tag da Wasser drunter steht.
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
DAS trocken zu kriegen kannst Du vergessen.

Dichtanstrich und Fließestrich drauf damit überhaupt ans Fliesen zu denken ist und Feinsteinzeug dann hats auch keine allzugroßen Fugen.

Da gefällt mir ja mein Keller wieder :roll:
 
K

Knüpfel

Registriert
07.09.2006
Beiträge
248
Russische Lösung: Kauf dir eine Brauchwasserwärmepumpe, die dann im Keller steht. Dann hast Du billiges Warmwasser und der Keller wird so nebenbei mitentfeuchtet und das hoffentlich schneller, als das Wasser nachsickert. :wink:
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
@ Knüpfel

So russisch ist das gar nicht, genauso ist es in meinem Keller :wink:
 
Thema: Kellerboden feucht nach Regen

Ähnliche Themen

Starmix iPulse M1635 Safe Plus

Undichter Keller

Akkuschrauber-Tipps von den "TÜV-Experten"

Bosch D-tect 150 SV Professional

Bosch Tauchkreissäge GKT 55 GCE Professional

Oben