Keilriemen bei Aufsitzmähern

Diskutiere Keilriemen bei Aufsitzmähern im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich habe mir vor 3 Jahren einen Aufsitzmäher bei Raiffeisen der Marke RMH 514-92A gekauft (4.200 DM). Von Anfang hatte ich das Problem...
W

Watzke

Guest
Hallo,

ich habe mir vor 3 Jahren einen Aufsitzmäher bei Raiffeisen der Marke RMH 514-92A gekauft (4.200 DM). Von Anfang hatte ich das Problem, dass der Keilriemen ständig riss.Schon bei der 1. Mähaktion nach dem Kauf riss das Teil. Der Händler hat auf Kulanz umgetauscht. Die längste Betreibszeit betrug bisher ein Jahr. Der Hit war dieses Jahr im April/Mai. Beim 1. Mähen nach der Winterpause riss der Riemen. Ich kaufte einen neuen bei Raiffeisen (60€!!!!). Der riss dann auch nach genau 4 Wochen.

Ich muss ca. 4000 qm mähen, die Flächen ist nicht gerade eben, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein Gerät nur zum Mähen von Golfplätzen konstruiert wird.

Deshalb meine Fragen: Ist das ein Problem dieses Modells oder generell ein Problem bei Aufsitzmähern? Gibt es vielleicht einen speziellen Keilriemen, der auch mal länger hält?

Die von Raiffeisen meinten bloß, dass ihnen dieses Problem noch nie untergekommen wäre.

Für eine hilfreiche Antwort, wäre ich wirklich dankbar.

Watzke
 
mit der Raiffeisen bezeichnung ist wenig anzufangen
schau mal unter dem Sitz nach da steht vermutlich der orginal hersteller
die Frage ist:
Wer Hat den Riemen eingebaut
Die Werkstatt oder selbsthilfe
ist das Mähwerk richtig justiert ?
Bedienfehler?
Zu hohes Grass auf 2-4 cm Runterschneiden das
Überlastet fast jeden Riemen
da reichen schon ein paar qm und zack ist er weg....
Zum DM Betrag ist anzumerken
Währungsänderung war 9.2001 so ungefähr
also vermutlich ist das Gerät zum Saisonbeginn 2000/ 2001
angeschaft worden also 4 Jahre min......oder ?
 
Raiffeisentracs werden bei MTD, früher Gutbrod, produziert.Jetzt muß ich auch noch editieren...Sch.....Ich denke zu Raiffeisen zu gehen um einen originalen Keilriemen zu bekommen ist keine gute Idee. Nimm die Fragmente von dem Riemen und geh´zu einem normalen Landmaschinenhändler oder zu einem Laden für Industriebedarf. Ich habe letzte Woch einen Riemen für den Mähwerksantrieb unseres Cooper (American Yard Products) gekauft...Profil ca 13x190...8,80€.
 
ein metrischer riemen ist für ein "zoll-USA Norm"
nicht geeignet
da spielt der Preis keine Rolle da dadurch
das Problem nicht gelöst wird
 
Moin Jungens, 8)

ich habe einen MTD SE 135-A, der Baugleich ist mit dem Reiffeisentrac Modell RMH 514-91A, und habe überhaupt keine Probleme mit dem Keilriemen, wir haben ihn seit 2002,
und der riemen ist nicht einmal gerissen, selbst wenn das Gras
20cm. und höher ist, kein problem, auch bei höherer Geschwindigkeit !
Normal sind die Riemen doch extrem Strapazierfähig
(Kevlarfasern) und dürften doch praktisch nie reißen...

Sitzt der riemen bei dir vielleicht zu stramm auf den (sehr vielen) Umlenkrollen ? :roll:

Gruß
 
Meiner hält jetzt schon 25 jahre und ich glaube ich habe ihn nicht gerade geschont
 
Sorry, Trabold...
aber ich halte das für Kokolores...so lange es hält und funktioniert...kein Problem. Vielleicht hast Du ja passendes Werkzeug für 1/2 "...aber 13er tut´s manchmal genauso..
 
Der Riemen kostet beim Hersteller OEM 30,60 zuzü. MWST
Verkaufspreis :idea:
die Kalkulation bei € 60,00 ist nicht nachvollziehbar.
wenn jemand RM-Trak's verkauft und noch nie
Riemenprobleme hatte dann stimmt was nicht . :!:
den" wer nix macht macht auch keine Fehler " :evil:



an mac 624 (und immer schön bein Thema bleiben)
bei 1/4 " sowie 3/8 " haste Ein Problem :D
aber spass beiseite :wink:
das hilft watzke wenig dem gehen vermutlich immer noch seine
Mähwerksriemen flöten :(

Gruß aus Mannheim
 
Ok, Du hast Recht ,Trabold..aber Ferndiagnosen sind schwer zu stellen. Auch uns gehen die Riemen nur fliegen wenn
Sie verschlissen sind, aber wir haben 3 Traktoren und machen pro Jahr ca. 120.000 qm.
 
Thema: Keilriemen bei Aufsitzmähern
Zurück
Oben