Kaufhilfe Bohrhammer

Diskutiere Kaufhilfe Bohrhammer im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Guten Tag, ich plane den Kauf eines Bohrhammers bin allerdings auf diesem Gebiet ein Neuling. Ich benötige ihn hauptsächlich zum Bohren...
M

Marc

Registriert
12.06.2004
Beiträge
2
Guten Tag,

ich plane den Kauf eines Bohrhammers bin allerdings auf diesem Gebiet ein Neuling. Ich benötige ihn hauptsächlich zum Bohren, momentan habe ich den Makita 2450 im Auge bin mir allerdings volkommen unsicher, ob das eine gute Wahl ist. Der Preis sollte 250 Euro nicht überschreiten.

Für gute Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Marc
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Die Gegenfrage, die ich da wie immer Stelle-was willst du damit bohren? Reines Dübeln von ca 6-10mm, Mauerdurchbrüche, Löcher für große Befestigungen(>14mm)? Die Meißelfunktion scheint für dich nicht so relevant zu sein, da könnte man auch an reine Bohrhämmer denken, ohne Drehstopp. Welche Materialien sollen gebohrt werden?

Der Makita 2450 ist sicher eine gute Wahl und auch teilweise sehr günstig zu bekommen.
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Marc,

ich schließe mich Dominks Bitte, deine Fragen zu präzisieren, an.
Soll der Bohrhammer eine Schlagbohrmaschine bzw. Bohrmaschine ersetzen, sprich willst du damit auch häufig in Holz und Metall bohren?
Ist eine Meißelfunktion für dich von Bedeutung?
Welcher Bohrbereich (in Beton) ist das Hauptanwendungsgebiet in deinem Fall?

Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
M

Marc

Threadstarter
Registriert
12.06.2004
Beiträge
2
Hallo,
ich werde mich mal bemühen etwas zu präzisieren.
Hautsächlich soll gedübelt werden(6-8mm), eventuell auch mal was größeres für ne Befestigung (~14mm), und eine Schlagbohrmaschine sollte der Bohrhammer schon ersetzten. Die Meißelfunktion ist nicht von Bedeutung (aber schaden kanns ja auch nicht).
So ich hoffe das war etwas genauer.

Mit bestem Dank im Vorraus

Marc
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Marc,

für die von dir genannten Arbeiten in Beton wir der Makita 2450 Bohrhammer auf jeden Fall ausreichen.
Als Ersatz für eine (Schlag-)Bohrmaschine kann dieser Bohrhammer allerdings nicht dienen. Der wohl einigermaßen zu verkraftende Nachteil aller Bohrhämmer ist, dass sie im Verhältnis zu vielen Schlagbohrmaschinen schwerer sind. Wieso du den Makita Hammer aber nicht als konventionelle Bohrmaschine einsetzen kannst, hat einen anderen Grund. Aufgrund des 1-Gang Getriebes mit einer max. Leerlaufdrehzahl von 1100 upm kann man vor allem Bohrungen mit kleinen Durchmessern in Holz oder Metall nicht vernünftig durchführen. Die Lösung des Problems ist ein Bohrhammer mit 2-Gang Getriebe.
Solche Maschinen werden z. B. von Milwaukee/AEG/Atlas Copco, Hilti, Metabo und Kress angeboten.
Meines Wissens gibt es allerdings keinen 2-Gang Bohrhammer, dessen Preis sich in dem von dir gewünschten Rahmen befindet. Ca. EUR 300 wirst du in der Regel veranschlagen müssen, etwaige Rabatte unberücksichtigt.

Mit freundlichen Grüßen

Christian
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Ich denke auch, dass der 2450 eine gute Wahl ist.

Beim Holz/Metall-Bohren ist jedoch kein Bohrhammer einer (Schlag)bohrmaschine ebenbürtig, der Bohrhammer ist halt für Betonbohren gedacht. Die 2-Gang Hämmer gibt es, klar, aber das verkompliziert nur das Getriebe und treibt den Preis hoch. Die Präzision einer guten Bohrmaschine wird man mit kaum einem Wechselfutter und schon gar nicht mit Einsatzfutter mit SDS-Plus-schaft erreichen.

Ich habe selbst so einen 2-Gang-Multihammer in Tannengrün:wink:, Ich nutze den trotzdem fast nur zum Hammerbohren, für den Rest ist mir meine Schlagbohrmaschine wesentlich lieber. Der Schlagstopp kommt eigentlich nur mal beim Verarbeiten von BRachialen Schraubengrößen zum einsatz, da der Motor mit 600 W Abgabeleistung doch etwas mehr Zunder als meine Bohrmaschine hat. Die Meißelfunktion in der 2-Kilo-Klasse würde ich nicht überbewerten, das bringt nur in Mauerwerk einigermaßen brauchbaren Arbeitsfortschritt und belastet die Werkzeugaufnahme usw nur unnötig, da das alles nicht wirklich auf Hebelkräfte beim Stemmen ausgelegt ist.
 
W

Winni

Registriert
14.06.2004
Beiträge
1
dass eine Schlagbohrmaschine keinen Bohrhammer ersetzen kann, dem schliesse ich mich mitlerweile voll und ganz an, hab mir vor kurzem nen kleinen Hammer von Dewalt (früher Elu denk ich) gekauft (D25102K) und bin ganz begeistert von dem Teil, ausserdem war das Ding noch günstiger als vergleichbare von Bosch oder Makita. Wer sich einmal mit ner Schlagbohrmaschine von unten in eine Betondecke gequält hat, gibt nen guten Bohrhammer nicht mehr her.

Gruss Winni
 
Thema: Kaufhilfe Bohrhammer

Ähnliche Themen

"großer" Bohrhammer oder Bohrhammer und Schlaghammer separat?

Sinnhaftigkeit von Akkugeräten insbesondere bei Absaugung

Entscheidung Akku Schrauber/Bohrmaschine mit hoher Drehzahl / Schnellwechselsystem

Akku-Bohrmaschine ~150-200 €

Kompakter handlicher Bohrhammer gesucht

Neueste Themen

Oben