Kaufberatung: Laubsauger

Diskutiere Kaufberatung: Laubsauger im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Schönen guten Tag. Zum 40en Geburtstag hat mein Vater sich ein Laubsauger gewünscht. Nun wollte ich natürlich kein billig Produkt kaufen und...
D

Darell

Registriert
10.06.2005
Beiträge
2
Schönen guten Tag.

Zum 40en Geburtstag hat mein Vater sich ein Laubsauger gewünscht. Nun wollte ich natürlich kein billig Produkt kaufen und erkundige mich nun was momentan gut ist.

Preislich kann sich der Sauger in einem Rahmen von 150-300 Euro bewegen.
Ob Benziner oder Elektro steht nicht ganz fest, er sollte allerdings nicht so laut sein. Ich weiß aber auch nicht, ob die Benziner so viel lauter sind als welche mit Elektromotor. Deshalb bin ich ja hier :wink:

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und mir ein paar Angebote unterbreiten.

Vielen Dank
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Bei den elektrischen Laubsaugern war der Black & Decker früher der leistungsfähigste. Ansonsten sind noch die von Starmix gebauten Geräte mit Häckselfunktion ganz ordentlich. Die gab es früher unter einger ganzen Reihe von Marken: Bosch, Metabo, Stihl. Einige werden die wohl noch im Programm haben.

Laubsauger sind aber alle viel zu laut! In einem Reihenhausgarten werden sie zum Nachbarschreck.
Bei den Motorgeräten kommt hinzu, dass der Motor auch in kurzen Arbeitspausen weiter lärmt.
 
H

Hannes

Registriert
11.12.2004
Beiträge
72
Wohnort/Region
Düsseldorf
Ich weiß, du hattest danach nicht gefragt, aber ich wollte trotzdem mal anmerken, dass ich Laubsauger aus ökologischer Sicht für eine totale Verfehlung halte...die saugen dir alles ein und zerhäckseln es, egal, ob das nun Laub oder irgendwelche Kleinlebewesen sind. Wie wärs mit nem Gebläse als Alternative? Im Endeffekt kannst du damit genausoviel machen wie mit einem Sauger...

Kabel/Benzin: solange du tatsächlich den bekannten Reihenhausgarten versorgen willst, bleib bei Elektro, für alles andere, auch wenns nur ein Garten ist, der einmal rund ums Einfamilienhaus geht, würde ich schon Benzin nehmen. Wenn man jedesmal erst Kabeltrommel und Kabel raussuchen muss, das Zeug verlegen, hinterherziehen, aufpassen, verheddern, wieder aufrollen... da überlegt man dann immer dreimal, ob man das Teil überhaupt anpackt. Das gleiche passiert bei uns mit nem Viking Elektrofreischneider, ein völliger Fehlkauf.
 
D

Darell

Threadstarter
Registriert
10.06.2005
Beiträge
2
Vielen Dank erstmal für die Antworten. Da wir ein eigenes Haus mit doch einem etwas größeren Grundstück besitzen, denke ich das ein Benziner in Ordnung sein würde wenn die sich sooo viel nicht nehmen. Worauf ist beim Kauf zu achten?
 
H

Hannes

Registriert
11.12.2004
Beiträge
72
Wohnort/Region
Düsseldorf
Ich weiß ja nicht, was benzinbetriebene Laubsauger so kosten, aber 150-300 Euro hören sich jetzt ja doch eher nach der günstigen Klasse an, also nimm das Ding wenigstens genau unter die Lupe und schau dir vor allem mal solche Sachen wie Gashebel, Ein-Aus-Schalter, Luftfiltergehäuse und so an. Die sehen manchmal echt aus, als verabschieden sie sich nach dem ersten Einsatz...
 
Thema: Kaufberatung: Laubsauger

Ähnliche Themen

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben